Mount & Blade

meint:
Ritterliches, vielseitiges Rollenspiel, das grafisch im Mittelalter stecken geblieben ist.

Neue Videos

Neue Tipps und Cheats

  1. Cheats
  2. Kurztipps
  3. Trainer
  4. Starthilfe

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

91

377 Bewertungen

91 - 99
(249)
81 - 90
(85)
71 - 80
(25)
51 - 70
(8)
1 - 50
(10)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.4
Sound: starstarstarstarstar 3.9
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 17 Meinungen Insgesamt

90

sarius0010

21. Oktober 2015PC: Mount and Blade ein Spiel mit Suchtfaktor

Von :

Als ich Mount and Blade im laden gesehen habe und es auf meinen Pc Instaliert habe war ich im ersten Moment nicht erfreut. Den als ich es kaufte dachte das es ein spiel wie Skyrim wäre. Das ist aber nicht so. Man landet nähmlich als winzige Figur auf einer großen karte und weiß nicht was man machen soll.

Nach den ersten Spielstunden war ich süchtig ich habe tagelang gespielt darüber haben sich meine Eltern nicht gefreut ;). Jetzt nach ungefähr 2 Jahren ist es immer noch so ich habe insgesamt 6 Spielstände mit denen ich alles ausprobiere. Ich war schon bei allen Königreichen und habe viele schlachten gewonnen.

Auch wen die Grafik nicht die beste ist es lohnt sich ein aus der Mount and Blade reihe zu kaufen den die Atmusfähre ist unfergleichlich und man Spürt wie man besser wird und das ist einfach unfergleichlich

Ich empfehle euch Mount and Blade wirklich weiter den es macht richtig viel Spaß und mir könnt ihr glauben ich bin jetzt schon seit ungefähr 3900 tagen im Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

rennspiel-gamer

25. März 2013PC: Tolles Spiel, das nie langweilt

Von :

Ich habe mir letztens Mount&Blade geholt. Der Preis war ganz Ok -10 Euro-
Die Installation verlief sogar reibungslos auf meinem PC. (Windows 7)
Spiel gestartet, Cahrackter angelegt und fertig ist das Spiel.

Nein, hab nur Spaß gemacht. Wenn man seinen Charackter erstellt muss man zuerst verschiedene
Fragen beanworten, wie man aufgewachsen ist. Dann kann man sein aussehen einstellen. Danach geht es los. Man ist alleine in der großen, weiten Welt. Man kann Truppen in Schänken und Dörfern anwerben. Man kann Burgen und Städte belagern und einehmen und man kann verlieren. Man kann alles verlieren. Seine Städte, Burgen, Dörfer, seine Truppen, sein Geld und seine Gegenstände die man am Leib trägt oder die im Inventar sind. Es gibt 5 verschiedene Fraktionen. Rhodoks-Vaergis-Swadien-Nords und zuletzt Khanat-Khergit. Man kann sich jeder Fraktion anschlißen. Man kann aber auch die ganze Zeit aleine gegen seine Feinde kämpfen. Die Landschaften sind verschieden. Bergig, flach oder eisig.

Trotz, dass ich das Spiel schon lange habe, macht es mir immernoch viel Spaß. Also, was ich damit meine ist, dass es nie langweilig wird!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

J165

08. Dezember 2012PC: Bestes Spiel der Welt

Von :

Mont and Blade ist einfach nur cool.

Die Grafik ist ganz in Ordnung.

Aber was es so toll macht, ist meiner Meinung nach, dass es ein Rollenspiel ist und Soldaten gleichzeitig befehligen kann.

Was das Spiel ach gut macht sind die vielen Möglichkeiten, die es nich zuletzt durch die Mods gibt.

Die Mods lassen sich problemlos ins Spiel kopiere durch den dafür angelegten ordner.

Das Blut sieht sehr Realistisch aus.

Die Sounds passen gut zum Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Der_Graf

03. August 2012PC: Nicht zu vergleichen

Von gelöschter User:

Kaum hatte ich das Spiel installiert habe ich es sofort gespielt. Ich hatte es mir erst wie ein normales Strategiespiel vorgestellt, also ähnlich wie Age of Empire II. Aber ich habe mich echt total getäuscht.

Zuerst habe ich mir einen Charakter erstellt, wo das Spiel sofort gepunktet hat, denn man kann seine eigene Lebensgeschichte erstellen. Dann noch aussehen des Charakters und seine Fähigkeiten, und schon konnte ich loslegen.

Ich wurde in eine erfunde Welt mit dem Namen Calradia geschickt, und konnte gleich mal anfangen und irgendwo hin Reiten. In den Dörfern konnte ich nun Soldaten rekrutieren und Aufträge annehmen, Vorräte kaufen oder auch das Dorf plündern. In den Städten konnte man an Turnieren teilnehmen, einem Fürsten oder König dienen, und in der Schänke ein paar harte Burschen anheuern.

Ein besonderes Augenmerk fiel auf den Kampf. Nicht wie in einem anderen Rollenspiel schickt man seine Einheiten auf den Gegner zu und guckt dann einfach wie der Kampf aussieht, sondern man kann selbst als der Charakter In den Kampf ziehen. Durch Mausbewegungen konnte man sogar die Schlagart festlegen.

Die Grafik ist zwar nicht so gut wie Call of Duty Modern Warfare, aber immer noch gut genug ohne Augenkrebs zubekommen.

Fazit: Jeder der gerne ein Mittelalter-Abenteur erleben will sollte sich dieses Spiel holen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

BuffaLeo

02. August 2012PC: Vereinigung von Strategie und Rollenspiel

Von (10):

Mount and Blade wurde von Talewords entwickelt und heraus kam ein Meisterwerk.

Dieses vielseitige Spiel, welches Strategie- und Rollenspielbausteine vereinigt, kam 2008 heraus und fasziniert mich noch immer. In meiner Bewertung werde ich Grafik, Sound, Atmosphäre und Steuerung ansprechen und bewerten.

Grafik:
Die Grafik ist nicht herausragend, aber auch nicht schlecht. Die Grafik wirkt völlig in Ordnung, da man ja nur bei Kämpfen über die Map reitet/läuft.

Aber wenn man von Ort zu Ort wandert (Vogelperspektive) sieht man eine vollkommen grüne Karte mit ein paar Bäumen und ein paar Flüsse, welche himmelblau sind und ziemlich undetailliert aussehen. Alles sieht zwar ziemlich fröhlich aus, durch diese grelle Farben, aber es nimmt an Atmosphäre zu.

Wertung: 3/5

Sound:
Genial. Es macht sehr Spaß mit einer Axt in der rechten Hand über das Schlachtfeld zu reiten und dem Ratsch zuzuhören, welches sie erzeugt, wenn sie durch einen feindlichen Körper dringt. Das Galopp der Pferde hört sich realistisch an und das Schießen mit Pfeil und Bogen hört sich auch in Ordnung an.

Wertung: 5/5

Steuerung:
Mit f interagiert man, mit der linken Maustaste schlägt man. Mehr braucht man eigentlich nicht. Die Steuerung ist eifennfach, aber auch völlig ok. Wenn man das Mausrad nach vornen dreht, wechslt der Charakter die Waffe. Wenn man es nach hinten dreht wechselt man(sofern vorhanden) zum Schild.

Wertung: 5/5

Atmosphäre:
Endlich, endlich habe ich ein Spiel gefunden, welches einen strategisch fordert, da man wissen sollte welche Burg man zuerst einnimmt oder was ich in meinem Dorf für Gebäude errichten soll und das einem die Möglichkeit bietet sich in das Gefecht zu werfen. Seite an Seite mit einem König zu kämpen oder Seite an Seite mit einem Bogenschützen zu sterben, den man seit Level 1 hat.

Wertung: 5/5

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Phillip781

19. Februar 2012PC: Bestes Strategie Game Ever!

Von (2):

Hallo, also erstmal wollte ich sagen das es hier jetzt ja schon 2012 ist, und das muss finde ich schon was heissen wenn man dann ein Spiel von 2008 richtig mag! Ich finde es ist einfach ein Strategie Bestseller, es gibt da sehr viele Gründe warum:

- Ist doch richtig langweilig wenn man in Strategie Spielen auf eine einheit klickt die dann langweiligerweise irgentwo hinläuft, ist es nicht viel realistischer wenn man selbst kämpfen kann? Selbst auf einem Pferd sitzen und das Schwert zu schwingen? In Mount&Blade kann man das!

-Man hat ein wie ich finde einzigartiges Kampfsystem, man kann mit seinen Heeren bis zu 100 Soldaten durch die Schlacht ziehen, und als Befehlshaber der Truppe (was man Grundsätzlich ist) kann man sogar Befehle geben, wie z. b. Zusammenrücken, 10 Schritte zurück 10 Schritte vor, Angriff, und diese Position halten, mit diesen Befehlen kann man sein Heer geschickt in der Schlacht Verwalten.

-Es gibt extrem viele Einheitentypen, wie Reiter, Huscarle, Ritter, Meisterschützen usw. und dadurch das es 5 Völker gibt sind für jedes Volk ein paar einzigartige Einheiten dabei.

- Total super ist auch das man Burgen und Städte errobern kann in denen man später auch bauen kann! Es ist ebenfalls sehr gut entwickelt das man manchmal eine Leiter ranbringen muss oder vor der Belagerung einen Belagerungsturm bauen muss.

- Ebenfalls finde ich es sehr gut das auch die Kämpfe richtig realistisch sind, ich meine damit das die einheiten dort nicht ganz komisch synchron hinfallen sondern tatsächlich sich nachdem hinfallen auch noch bewegen können, bei einer erroberung z. b. auf der Stadtmauer, wenn man mit seinen Heeren auf die Mauer zieht um die Burg/Stadt zu stürmen kommt es logischer weise zum Kampf wo timing zählt, und wenn feindliche Einheiten auf der Mauer besiegt wurden und dort am Rand stehen fallen sie nach dem tot sogar von der mauer runter.

Wenn ich jetzt etwas unverständlich erklärt habe entschuldige ich mich, ich bin nicht so der gute Erzähler^^

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Samuel97Witte

01. Januar 2012PC: Das gibt's doch gar nicht

Von (14):

Ich habe das Spiel in einem gebraucht Laden gefunden und hab es gekauft weil es mich mehr anspricht keine Magie oder irgendwelchen anderen Schnick-Schnack
Das Spiel bietet soviel Möglichkeiten. Die Kämpfe sind immer ein bisschen unübersichtlich aber immer spaßig.
ES gibt verschiedene Einheitenklassen. Viele verschiedene Völker.
Es ist sehr realistisch. Man muss Burgen einnehmen und zeigen das man der König ist im Lande. Steuern eintreiben. Aber manchmal sind die eigenen Einheiten ein bisschen dumm und rennen gegen einen Baum bzw. gegen einen Stein. Die Grafik musste leider auch dran leiden. Für ein Spiel was in 2008 raus kam kann man mehr erwatrten.

Fazit

Geiles Spiel holt es euch es ist billig und fesselnd. Kann ich nur empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Crowers666

10. Juni 2011PC: Süchtigmacher der Extraklasse

Von (8):

Das Spiel ist wie Stronghold seinerzeit. Grafisch in der Zeit, in der das Spiel spielt, stecken geblieben, aber den Spielspass drückt dass nicht im Geringsten. Die Welt ist groß und abwechslungsreich. Die Aufgaben werden nie langweilig. Die Wege sind unbegrenzt und an Waffen und Charaktern habt ihr auch eine reiche Auswahl.

Ich hab das Spiel eigentlich nur im Media Markt gekauft, weil ich auf meiner Gutscheinkarte noch n 20er drauf hatte und noch ein Spiel wollte. Ich sah nur Mittelalter und einen Reiter der nach Aragorn aussah und da war ich schon an der Kasse. Am Abend hab ich angefangen zu spielen und dachte nur: Scheißgrafik.

Das war um 8 Uhr Abends. Das nächste Mal hab ich um 2 Uhr Morgens auf die Uhr geschaut. Es waren Ferien und am nächsten Morgen hab ich mich um 10 wieder hingesetzt und um 16 Uhr musste ich notgedrungen aufhören, weil ich was Essen musste. Habt ihr einmal gespielt könnt ihr nicht mehr auffhören und seid traurig, wenn ihr aufhört.

Weil ihr einfach alles machen könnt. Avangiert zum Banditen, dient treu einem König oder stürzt ihm von Thron. Kämpft mit schneller Reiterei, starken Fusssoldaten oder mächtigen Kriegsreitern. Was ihr auch tun wollt in dieser mittelalterlichen Welt: Alle wege stehen euch offen, also auch der Weg es zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Lohenrider

07. Mai 2011PC: GEILSTES SPIEL EVER

Von (4):

Mount&Blade ist DAS beste Spiel, das ich kenne!

Man hat:
-vollkommene Handlungsfreiheit
-eine Menge Waffen
-Rüstungen en Másse
-einen geilen Schlachteditor
-und Quests, die nie langweilig werden.

Als ich vor über einem Jahr mit dem Spiel angefangen habe, hat es mir ein Freund empfohlen. Ich dachte: na gut, ich hab Geburtstag, warum also nicht? Denkste: ich hab am gleichen Abend noch bis in die Nacht gespielt und war todtraurig als ich aufhören musste. Der nächste Abend: genau das gleiche.

Jeden Tag, drei Wochen lang hab ich gespielt. Und bis heute gehört Mount&Blade zum Muss für mich. Das Spiel macht hochgradig süchtig. Da man fast alles machen kann und sich in der Hirarchie hocharbeiten muss, hat man noch Jahre später den Wunsch zu spielen. Das kommt auch von der einmaligen Truppen-Befehligung. Das Spiel ist ein Muss für alle, die einigermaßen gern Computer spielen.

1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Godric2011

08. April 2011PC: Ein Hammer-Spiel

Von (3):

Ok, vergesst alles, was ihr über RPG´s gehört habt. Mount & Blade ist, nach meinem Kenntnisstand, das erste RPG das vollkommen ohne Fantasy auskommt. Es ist beinahe so realistisch, wie in Wirklichkeit. Das liegt aber nicht an der Grafik, sondern am Gameplay.

Alle Leute reden immer von der Grafik, die gut sein muss. Ich sage: falsch! Die Geschichte, die Story, die Liebe, die in einem solchen Spiel mit drin steckt ist der wahre Faktor, nach dem man bei der Bewertung gehen soll. Die Grafik im Map-Modus ist wirklich ein wenig einfach und auch der Battel- Modus ist nicht auf dem neusten Stand, dafür hat das Spiel echt Suchtpotential. Man kann sich sogar eine eigene Vergangenheit schreiben. Man kann sich seine Wunsch Armee aus mehreren hundert verschiedenen Einheiten zusammenstellen.

Dem König Treu dienen, oder ihn vom Thron stürzen. Die Burgen der Feinde erobern, und sie unter Eurer Hand zu wahrer Größe führen. Und wenn ihr darauf keinen Bock mehr habt, dann versucht euch doch mal als fliegender Händler. Es ist nahezu alles Möglich

Ich bin der Meinung, dieses Spiel ist sehr gut, so wie es ist. Und ich freue mich schon auf den Nachfolger der demnächst erscheinen wird. "Mount & Blade: Fire & Sword". Ein absolut Lohnenswertes Spiel, für alle, die RPG´s lieben oder einfach mal was Neues ausprobieren möchten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

uname

17. März 2011PC: Geht es immer nur um Grafik?

Von (3):

Mount & Blade ist zwar grafisch nicht das Maß aller Dinge, jedoch macht das Spiel mit der, meiner Meinung nach, authentischen Atmosphäre des Mittelalters wieder wett. Auch wenn das Spiel am Anfang recht langweilig wirkt, weil man noch nicht so viel machen kann, wird man im späteren Spielverlauf, jedoch für den Einsatz belohnt. dies äußert sich beispielsweise darin, dass man trotz einer Unterzahl im Gefecht dennoch nicht unterliegt.

Auch der Sound von Mount & Blade kann vollkommen überzeugen. Wenn man zum beispiel ein Heer Reiter oder Ritter anführt Hört man hinter sich die Angriffsschreie seiner Soldaten und Das rhytmische Donnern der Pferdehufe.
Besonders gefällt mir auch die Steuerung, da es im Gefecht überhaupt nichts bringt einfach wahllos die Knöpfe zu drücken. Bei einem recht leichten Schwierigkeitsgrad muss man die Maustaste zwar nur im richtigen Moment loslassen, wenn man jedoch etwas gefordert werden will sollte man die Steuerung so einstellen, dass man die Maus in die Richtung bewegen muss, in welche man schlagen will.
Alles in allem finde ich ist das Spiel sehr gut gelungen. Es hat zwar ein paar grafische Mängel, was ich jedoch nicht so schlimm finde, da für mich das Spiel zählt und nicht die Grafik.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Wolfkoenig

24. Februar 2011PC: Schlachten mit Spaß

Von :

Das Spiel ist viel(!)besser als Warband! Gut ist auch, dass man nicht zu einer Internetverbindung gezwungen ist. Zwar ist das spiel der Oberhammer, aber die Texturen und Atmosphäre sind nicht so dolle. Trotzdem macht es sehr viel Spaß zu spielen, da man eine große Freiheit hat. Die Schlachten machen auch sehr viel Spaß, nur die Steuerung ist mir der Maus etwas überanstrengend. Ich würde dem Spiel trotzdem eine 1 geben und würde nur dazu raten es zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

Kindskopf96

03. Januar 2011PC: Ein gutes Rollenspiel

Von (3):

Genretypisch beginnt Mount & Blade, indem Ihr euren Helden erstellen. Bis ins kleinste Detail lässt sich dabei das Gesicht modifizieren. Oberlippenbart oder Vollbart, junge oder alte Haut ? Das steht euch völlig frei. Wichtiger aber sind die inneren Werte. Aus einem ganzen Haufen von Kategorien und Fertigkeiten wie Stärke, Nahkampf und Erste Hilfe bastelt ihr euch einen schlagkräftigen Recken zusammen. Zunächst wirft euch das Spiel auf einer grünstichigen Weltkarte in der Nähe eines Übungslagers ab.

Dort verbessern ihr in Kämpfen Mann gegen Mann euren Umgang mit Schlagstock oder Schwert. Apropos Kämpfe: Kommt es zu Handgreiflichkeiten, schaltet Mount & Blade von der Kartenansicht in die Third-Person- Perspektive um, in der ihr Hiebe gegen eure Gegner austeilen. Die Schwertsteuerung fällt dabei recht gewöhnungsbedürftig aus und bleibt oft schwammig ist aber dennoch sehr spaßig.

Dies kann man auch über das gesamte Spiel sagen. Es war anfangs komisch, dass es eigentlich keine Story gibt, an der das Spiel entlang läuft sondern man selbst bestimmen kann welchen Weg der eigene Held einschlägt , ob man als Beschützer der Bauern und Karawanen fungiert oder eben diese überfällt und plündernd durch die Lande zieht und gerade diese Freiheit macht den Reiz des Spiel aus.
Auch wenn die Grafik teilweise recht matschig ist und die Steuerung recht gewöhnungsbedürftig ist, so ist Mount & Blade ein gutes Mittelalterrollenspiel welches einzigartig und gut ist. Ich finde es auch gut einmal ein Rollenspiel zu spielen, welches komplett ohne Magie auskommt.

Fazit:
pro:
- große Freiheit
-viele Gestaltungsmöglichkeiten
-einzigartigkeit
conta:
-matschige Texturen
-gewöhnungsbedürftige Steurerung

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

Phil_rulez_da_street

22. November 2010PC: Kommt, Leute, die ihr beschlossen habt, Ruhm zu ernten...

Von (6):

Was bei M&B herausgekommen ist, ist meiner Meinung nach ein Meisterwerk, das seinen Nischenplatz gefunden hat.
Es fehlt z.B. bis auf ein paar Backgroundinfos komplett die Storyline, was aber mMn der größte Pluspunkt des Spiels ist. Es ermöglicht dem Spieler, seine eigene Geschichte zu schreiben. Die Möglichkeiten reichen vom pazifistischen Händler über ein Schattendasein als Bandit bis hin zu Ruhm und Ehre als Feldherr, entweder im Dienst eines Königs oder "in die eigene Tasche" als Rebell.

Sie sind schier unausschöpflich und die Zeit vergeht rasend schnell. Das ist auch gut so, denn so muss man nicht die Grafik näher betrachten. Nicht, dass sie schlecht wäre, aber von der nicht berauschenden, aber immerhin akzeptablen restlichen Grafik einmal abgesehen sehen manche Texturen doch sehr matschig aus.

Die Gefechte sind im späteren Spielverlauf heftig und vor allem Belagerungen blutig, aber wer ein gerüttelt Maß an taktischem Verständnis mitbringt, wird sehr oft gewinnen können. Doch viele Aspekte spielen beim Gefecht eine Rolle: Der Geldbeutel sitzt nicht immer so locker, der Trupp will mit Essen versorgt werden - denn wer kämpft schon gern auf nüchternen Magen?
Praktisch jede der eigenen Handlungen hat Auswirkungen auf das Verhältnis mit Dörfern, Städten, Fürsten, Königen und sogar ganzen Königreichen. Wer ein Dorf plündert, darf sich des Unmuts des dort regierenden Fürsten sicher sein, was sich bei einer eventuellen Begegnung auch in ein Gefecht ausweiten kann.
Trotzdem hat man manchmal leider das Gefühl, dass die Programmierer bei einigen kleineren Sachen geschludert haben, was zumindest bei mir etwas den Spielspaß getrübt hat.

Trotzdem von mir eine klare Kaufempfehlung, dieses Spiel ist ein Muss in jeder Spielesammlung. Fantastische Möglichkeiten, gutes Kampfsystem, und trotz kleinerer Mängel jede Menge Spielspaß, der einen stundenlang vor den PC fesselt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

the_bard

29. Oktober 2010PC: Angerostet aber immer noch scharf!

Von (2):

Eins vorweg: die Grafik ist natürlich nicht Crysis Niveau und auch sind viele Dialoge nicht vertont, aber trotz dieser Mängel schafft es Mount & Blade eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen, was zum einen daran liegt, das man diese unglaublich vielfältigen Möglichkeiten als Ritter (oder Raubritter, wie gesagt) hat. So kann man sich Nahrungsmitel für eure Truppe zwar im naheliegenden Dorf kaufen ODER ihr zwingt die Bewohner einfach dazu sie euch zu geben, dies kostet euch zwar nichts könnte aber eine Auseinandersetzung mit über 50 Bauern zu Folge haben). Eine andere Sache ist die, das auf ein typisches HUD weitestgehend verzichted wurde und man wirklich das Gefühl hat auf diesen Pferd zu sitzen und mit der Armbrust auf einen Räuber zu zielen.

Waffen wählt man je nach Situation, so greift man hoch zu Ross eher auf die Lanze zurück um sich die lästige Gegnerschar schon aus sicherer Distanz vom Leibe zu halten. Um die feindlichen Horden auf den Boden der Tatsachen zu bringen, wechselt man auf selbigen zur Armbrust, um Ritter zu fällen noch ehe sie zum Schlag ausholen. Zwar könnte man auch den Bogen benutzen , da dieser schneller ist, muss dafür aber mit mangelnder Durchschlagskraft rechnen.

Ebenfalls zu erwähnen ist der Rollenspielanteil des Spiels, so bringt euch jede Rüstung Vor-und Nachteile und euer Charakter kann im Level aufsteigen und seine Skills nach und nach verbessern. Außerdem entscheidet ihr euch vor Beginn für eine Rolle, wie z.B. Händler, als dieser habt ihr natürlich mehr Gold im Beutel und einige Handelswaren im Gepäck. Alles in allem ist das Spiel eher eine Simulation als ein RPG und zwar eine, die in dieser Art einzigartig ist. Empfehlenswert ist es für alle die das Mittelalter mal am eigenen Leib erleben wollten. Für alle die bahnbrechende Grafik und hochspannende Story suchen, sind mit diesem Spiel an der falschen Adresse.
Meiner Meinung nach ein wirklicher Geheimtipp!

Ist diese Meinung hilfreich?

97

eriche

29. März 2010PC: Einfach nur Cool

Von :

Das Spiel macht unheimlich viel Spaß, denn durch die vielen Möglichkeiten, die das Spiel ermöglicht, und der Vielfalt der Charaktere, Waffen usw. wird dieses Spiel zu einem riesigen Spaß (Sse müssten am Besten noch einen 2. Teil rausbringen). Aber es gibt zwei klitzekleine Schwächen 1. Die Grafik
2. Wenn man von Stadt zu Stadt/Dorf, angreifen,.... hätte man ein bisschen besser machen können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Jonas_94

08. März 2010PC: Sehr vielseitig

Von :

Mount & Blade ist ein wirklich sehr vielseitiges Rollenspiel. Man kann als Bandit Dörfer plündern, als Abenteurer durch Caldraria ziehen oder ganze Burgen und Städte mit seiner Armee erobern.
Der wahrscheinlich größte Pluspunkt von M&B ist seine leichte Modbarkeit und die Vielfältigkeit der Modifikationen. Von Mods die nur neue Einheiten und Fraktionen hinzufügen über Mods die die ganze Karte verändern und neue Features hinzufügen bis zu Mods, die die ganze Spielmechanik verändern, gibt es alles.
Sicher die Technik sieht wie von Vorvorgestern aus, aber das fällt eigentlich kaum ins Gewicht.
M&B sollte wirklich jeder einmal gespielt haben, der Rollenspiele gerne spielt und etwas Abwechslung von dem Genre-Einheitsbrei sucht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Koch Media
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    19.09.2008 (PC)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 7350042840014

Spielesammlung Mount & Blade

Mount & Blade-Serie


Mount & Blade-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Mount & Blade in den Charts

Mount & Blade (Übersicht)