meint:
Verspielte Grafik und knuddelige Animationen täuschen nur bedingt über den zähflüssigen Spielverlauf hinweg. Perfekt für gestresste Großstädter. Test lesen

Neue Tipps und Cheats

  1. Pflanzen
  2. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Das kostenlose Browserspiel My Free Farm ist eine friedlich-freundliche Wirtschaftssimulation. Im Gegensatz zu vielen WiSims ist My Free Farm sehr leicht zu verstehen und bietet euch einen schnellen Einstieg. Als Besitzer eines kleinen Bauernhofs beginnt ihr eure Karriere als Farmer. Ein Acker, sowie ein Hühnerstall stehen euch anfangs zur Verfügung und sind der Grundstein für weitere Erfolge. Mehr als 40 verschiedene Pflanzen und Tiere warten darauf von euch gehegt und gepflegt zu werden. Ob Kartoffeln oder Erdbeeren, auf dem Markt der Stadt könnt ihr die angebauten Produkte an andere Spieler verkaufen oder direkt von eurem Hof aus, die wartende Kundschaft versorgen. 37 Level und über 100 Quests begleiten euch auf eurem Weg zum erfolgreichen Farmer. Das Landleben in My Free Farm ist absolut friedlich und keine gemeine Konkurrenz kann euch die mühevolle Arbeit auf den Feldern wieder ruinieren. Egal ob Dauerzocker oder Gelegenheitsspieler, dieses Browserspiel bietet für jede Zielgruppe eine Menge Spielspaß.
Mit der Zeit stehen euch weitere Felder und neue Gebäude zur Verfügung, mithilfe derer ihr eure Produktpalette erweitern und so noch mehr Gewinn erwirtschaften könnt. Aber auch die Kreativen unter euch werden bedient: Der Zieracker ist ein Platz für schmucke Gegenstände, gemütliche Bänke und hübsche Blumen. Je schöner der Garten, desto beeindruckter werden eure Freunde sein, denen ihr das Schmuckstück präsentieren könnt. In My Free Farm könnt ihr euch zudem in Bauernclubs organisieren, Preisabsprachen treffen und versuchen ein Monopol zu bilden. Bereit für das entspannte Landleben? Dann nichts wie hin! My Free Farm kommt komplett ohne Download aus und ist kostenlos spielbar.

Meinungen

81

406 Bewertungen

91 - 99
(217)
81 - 90
(75)
71 - 80
(50)
51 - 70
(13)
1 - 50
(51)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.9
Sound: starstarstarstarstar 2.8
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 6 Meinungen Insgesamt

80

TankTV

10. April 2013Online: Einfacher Farmsimulator

Von (5):

Wer schon immermal das Landleben testen wollte aber sich nicht in echter Arbeit ertränken will ist hier richtig.

My Free Farm ist sehr ein im Gameplay, eicht verständlich, gut umgesetzt und einfach genial. Seit es vom Normalen Feld erweitert wurde und es nun Ställe und Stäte gibt ist es auf jedenfall ein Blick wert. Grafik lässt noch zu wünschen übrig aber was nicht ist kann ja noch werden.

Das Serversystem ist allerdings nutzlos und unsinnig da alle Server trotzdem miteinander Konektet sind.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

Strak

12. August 2012Online: Wirklich nur für Fans!

Von (65):

So viele Farm- und, Garten- und andere Arten von Simulationen drängen auf den Markt. My Free Farm muss sich ebenfalls behaupten, aber ob es das hinbekommt?
Grafik: Sowohl Spielerisch, als auch Grafisch wirkt es wie Farmerama im Stil von Wurzelimperium. So wirken die Felder wie die Gärten aus Wurzelimperium. Die Pflanzen wurden auch sehr gut gemacht. Allgemein ich My Free Farm ein guten und Witzig gemachtes Spiel im Comic Stil. Die Kühe und die Hühner, alles lädt zum Grinsen ein. 4 Punkte.
Sound: Ich konnte während des Spieles keinen Sound hören. 1 Punkt.
Steuerung: Wie schon erwähnt, ähnelt MFF dem Wurzelimprium, was auch bei ernten auffällt. Auch das bepflanzen oder das bauen von Stählen ist einfach mit einem Klick machbar. Um Alles schnell zu machen, kann man Erntehelfer anstellen, die aber echtes Geld kosten. Allgemein kann man sagen, dass sie einfach gehalten wurde. 4 Punkte.
Atmosphäre: Man fühlt sich teilweise durch die vielen Pflanzen und Tiere wie ein echter Farmer. Durch den comichaften Styl wird das Spiel auch Witzig. 4 Punkte.
Story/Umfang: Eine Story gibt es nicht. Ihr erfühlt die Aufträge von Kunden, die auch schön vor der Farm warten. Man erhält durch die Aufträge und die Farm Erfahrung und Geld, die man braucht, um neue Pflanzen und Stähle freizuschalten. Im späteren Spielverlauf brauchen die Pflanzen schnell mal einen Tag zum reifen und dasselbe gilt für Tierprodukte. Das macht es zu einem für Arbeiter interessant, die wenig Zeit haben, aber für alle uninteressant, die etwas mehr Zeit haben, da es schnell langweilig wird. 3 Punkte für ein eher gewöhnliches Spiel.
Fazit: Wer ziemlich wenig Zeit hat und Farmen liebt, den wird der zähe Spielablauf nicht aufhalten. Wer nicht zu jenen gehört, sollten lieber die Finger von lassen und sich eine richtige Simulation kauft.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

MultiPassi123

10. Dezember 2011Online: Lohnt sich!

Von (2):

MyFreeFarm ist eine nette Wirtschaftssimulation für zwischendurch.
Der Sinn des Spieles ist es, einfach nur pflanzen anzupflanzen und wieder zu ernten, das geht auch mit Tierställen, wie z. B. Hühnerställe die Eier produzieren oder Kuhställe die Milch Produzieren.

Für jedes Produkt, ob angepflanzt oder von Tieren gibt es punkte, mit denen man Level steigt und somit neue Pflanzen und Tierarten freigeschaltet bekommt.

Seine Produkte kann man dann am seine Farmis(so heißen die Figuren unten am Bildschirmrand) oder in der Stadt am Markt verkaufen.
Außerdem gibt es dann noch die Quest mit denen man sich neue Regale Für seine Produkte und weitere Bauernhöfe kaufen kann.

Zu beginn Dauert es noch ein wenig bis man voran kommt, aber nach wenigen tagen hat man seinen ersten Acker frei und auch ein paar andere pflanzen dazu bekommen.

Um sich das Spiel zu erleichtern gibt es da noch Coins, die man sich entweder mit echtem Geld oder den Kartoffel Talern Kaufen kann.
Mit denen kann man sich einen Premiumacaunt machen mit dem man den Gieshelfer wieder bekommt der zum Anfang sehr geholfen hat oder ab Level 18 bekommt man noch einen anpflantzhelfer.

Außerdem kommt man damit schneller in die Stadt und kann seine Tiere mit einem klick voll füttern.

Mir macht dieses Spiel viel Spaß, und nach ein paar tagen ist das Spiel auch nicht mehr zeitgebunden, da man am Anfang nur Karotten und Getreide hat was beides nur gut 10 Minuten brauch.

Aber mit der zeit bekommt man Sachen die immer länger dauern und die man gut über Nacht anpflanzen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

lischako

13. Juli 2011Online: Daumen hoch

Von (2):

Ich finde My Free Farm ganz gut, da es viele witzige Animationen gibt. Auch die Funktionen überzeugen. Für dieses Spiel braucht man nicht viel Zeit, da die angepflanzten Sachen nie verderben. Am Anfang gibt es eine "Anleitung" durch das Spiel mit vielen Beispielen. Ein Schweinchen begleitet den Spieler durch das ganze Spiel und gibt Ratschläge etc. um dem Spieler das Leben auf der Farm so leicht wie möglich zu machen. Aber trotzdem gibt es Aufforderungen.

Fazit:
Spaßfaktor: 88%
Fehlerprozent: 6%
Kontakt mit anderen Spielern: 100%
Spielaufbau: 73%

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

GirlySophie

28. April 2011Online: Bestes Game Allerzeiten

Von :

Am Anfang war es zwar etwas kompliziert aber mit dem Totouriel war es doch ziemlich schnell zu verstehen. Ich finde das Spiel total super, weil die Wachstumszeit der Pflanzen man lange mal kurz sind.
Wenn man einen Quest abgeschlossen hat kommt 24 Stunden später der nächste, den Abstand finde ich nicht untertrieben aber auch nicht übertrieben, also genau richtig.

Ich finde den Setzkasten am Besten, weil man so sieht mit wem sich jemand gut versteht, auserdem ist es schön anzusehen, deswegen finde ich die Geschenke die man verschicken kann auch total gut.

Die Äcker sind nicht zu klein und auch nicht zu groß nur ich finde die Ausbaupreise einbisschen zu hoch, die könnte man niedrieger setzen.
Das Dorf finde ich schön und übersichtlich, das 2. Dorf noch eeinbisschen leer aber schön gemacht.
Auch die Gegenstände für das Bauernhaus finde ich teilweiße etwas sehr teuer.

Im Bauernclub die Quests sind gut, es ist toll, dass man selbst entscheiden kann wann man den Quest startet, die zeitbegränzung ist auch ok, man hat genug Zeit.

Den Chat im Bauernclub finde ich auch total praktisch so muss man sich nicht immer briefe schreiben und wenn es an alle gehen soll ist es sehr mühsehlich jeden einzelnen einen brief zu schrieb so kann man einfach eine Nachricht im Chat schreiben und schon wissen alle bescheid.

Das war meine Bewertung zu dem Bowsergame My Free Farm ich wünsche euch viel Spaß und gutes gelingen beim anpflanzen und ernten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

77

Kristallklar56

23. März 2011Online: Gute Wirtschafts-Simulation mit spielerischem Beiwerk

Von (7):

Dieses Spiel war meine erste Entdeckung auf dem Gebiet der Browser-Spiele. Für verspielte Leute fehlt es hier an Animationen und an der Geräusch-Kulisse. Dafür aber kann man am Markt hautnah erleben, wie die eigenen Produkte an den Mann geraten. Man kann große Portionen zum günstigsten Preis einstellen und erhält dann jeweils eine Mail mit Angabe des Käufers und der Abnahme-Menge. Das hat den Vorteil, dass man ihn auch direkt anschreiben und ihm ein Angebot unterbreiten kann. Man kann sich auch gezielt die Farmen und Daten anderer Mitspieler ansehen. Dafür gibt es eine eigene Such-Option.

Während meiner Spiel-Zeit kamen ein paar Erweiterungen hinzu. So zum Beispiel konnte man mit dem Bus zu einer weiteren Adresse fahren, wo man in der Mühle Tierfutter zubereiten oder beim Fischhändler Zuchtfische kaufen konnte. Es gab auch einen kleinen Verkaufsstand mit Sonderangeboten.

Die Aufgaben waren Pflicht, wenn man auch zeitlich nicht unter Druck gestanden ist. Aber ohne sie hätte man kein weiteres Regal bekommen können oder die Freischaltung eines zweiten Bauernhofs. Bis zu diesem zweiten Bauernhof habe ich nicht durchgehalten. Einerseits war es wirklich schwierig, alles zu erwirtschaften, was für die Aufgaben notwendig war, andererseits sah ich vor mir, wie ich noch einmal mit dem Freiräumen von allem Unkraut beginnen musste. Das ist nämlich das Problem am Anfang, dass man sehr viel Geld benötigt, um nach und nach die gesamte Spielfläche von Unkraut, Steinen und Ungeziefer frei zu bekommen. Das ist ähnlich wie bei KapiHospital oder KapiBados (dem Insel-Spiel)

Sehr nett finde ich, dass die Tiere sich begeistert für die Fütterung bedanken. Und man produziert keinen Nachwuchs, sondern Waren (im Gegensatz zu Farmerama, wo man in den Ställen Nachwuchs produziert und Werkställe für die Produktion von Eiern, Milch und Honig braucht)

Für Menschen mit Interesse an Wirtschaftssimulationen sicher ein lohnendes Spiel, für Schulkinder vielleicht etwas ermüdend.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung My Free Farm

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

My Free Farm in den Charts

My Free Farm (Übersicht)