Okamiden

meint:
Das liebenswerte wie fantasiereiche Pinsel-Abenteuer fordert nicht nur Grips und schnelle Reaktion sondern auch eure Malkünste. Test lesen

Neue Tipps und Cheats

  1. Freischaltbares
  2. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

85

52 Bewertungen

91 - 99
(34)
81 - 90
(8)
71 - 80
(3)
51 - 70
(2)
1 - 50
(5)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 7 Meinungen Insgesamt

99

Karakal

01. August 2014NDS: Okamiden kein Spiel für Kleinkinder

Von :

Okamiden ist ein fabelhaftes Spiel, mit einer coolen neuen Grafikvariante in der die Landschaft wie gemalt erscheint. Es sieht zwar von außen etwas kindlich aus, lohnt sich jedoch gerade für die jugendliche Generation zu spielen da die Level nicht immer so leicht zu lösen sind wie sie vielleicht auf den ersten Blick erscheinen.

Das Figuren-Design ist ausgeprägt und die liebevoll gestaltet Landschaft unterstreicht dies nur noch mehr.

Die Geschichte unterstreicht das Ganze nur noch besser, der junge Wolf der der Sohn einer großen Göttin ist soll mit einem kleinen Jungen dessen Vater ein Held ist er selbst aber ein Angsthase zusammen die Welt vor der Dunkelheit und den Dämonen-Monstern beschützen.

In diesem Spiel gibt es Situationen in denen man manchmal ganz schon knobeln muss aber wenn man es dan geschafft hat geht es um so schneller voran.

Okamiden ist wirklich zu entfehlen da man dort nicht nur kämpfen und knobeln muss um weiter zu kommen,
NEIN man muss genauso gut zeichnen können und die neu gelernten Fähigkeiten richtig umsetzen. Alles in allem ein super Spiel!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

mithos630

24. März 2013NDS: Neben Zelda das beste Action-Adventure für den DS

Von (25):

Okamiden ist der geistige Nachfolger von Okami. Etwa 9 Monate nach dem Kampf von Ameterasu gegen Yami liegt das Land erneut in den Händen des Bösen. Nun muss die Reinkarnation von Ameterasu Chibiterasu in die Fußstapfen seiner Mutter treten und Nippon erneut retten.
Hierbei wird er von vielen Freunden begleitet wie dem Sohn von Susano Kuni. Diese Freunde helfen ihm nicht nur im Kampf gegen die dunklen Gestalten sondern helfen ihm Gebiete zu erreichen die für ihn allein nicht erreichbar wären. Neben diesen Freunden helfen auch die göttlichen Pinselmaltechniken der Kami-Kinder. Von Magnetismus bis hin zur bereits aus Okami bekannten Schwerttechnik reichen diese Techniken.
Die Grafik ist für DS-Verhältnisse sehr schön und ist vom japanischen Pinselstil inspiriert. Außerdem ist diese frei von Rucklern. Besonders die Zwischensequenzen machen das Spiel noch lebendiger.
Zu bereisen ist erneut Nippon, was Fans des Vorgängers freut erneut an bekannte Stellen zu kommen. Wer jedoc denkt, dass man erneut nur die alten Gegenden besucht, der irrt gewaltig. Denn viele komplett neue Gebiete und Tempel wurden integriert.
Auch wie im Vorgänger wird das Ohr mit japanischen Melodien verwöhnt. Diese passen auch wieder perfekt zum Geschehen.
Die Atmosphäre des Spiels ist bombastisch. Wer den Vorgänger mochte, wird auch hier wieder gefesselt werden. Und auch nach dem Durchspielen gibt es noch genug motivierende Sidequests, sowie andere Kostüme und viele andere Dinge die zu komplettieren sind z.B. ein Bestarium.
Wer japanischen Flair mag und/oder den Vorgänger gelibt hat, sollte sich dieses Meisterwerk nicht entgehen lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

Sarisa-san

29. Oktober 2012NDS: Okamiden, einfach atemberaubend!

Von (3):

Auch auf Englisch einfach atemberaubend.

Nachdem man sich an die ungewöhnliche Grafik gewöhnt hat, ist das Spiel einfach super.

Die Story von Okamiden ist spannend, lustig, interessant, traurig und schön zugleich. Erst mal angefangen, kann man sich kaum lösen, da die Story schon von Anfang an so spannend ist, dass man den DS nicht aus der Hand legen will.
Die verschiedenen Techniken, die man sich im Laufe des Spiels aneignet sind faszinierend und nützlich zugleich und werden perfekt ins Spiel eingebracht. Gut gemacht sind auch die Kämpfe, die recht abwechslungsreich sind, da jeder Gegner eine andere Schwäche hat, und deswegen für jeden Gegner eine andere Taktik erforderlich ist.
Am besten gefallen mir die Charaktere, die man im Laufe des Spiels kennenlernt. Da jeder über andere Charaktereigenschaften und Fähigkeiten verfügt, ist jeder Charakter einzigartig.
Da einem die Charaktere schnell ans Herz wachsen, ist es kein Wunder, dass man in manch herzzerreißenden Situationen richtig mitfiebert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Wolfsdrache

27. November 2011NDS: Würdiger Nachfolger

Von (17):

Amaterasu hatte der Welt den Frieden zurückgebracht, doch neun Monate danach zieht wieder Unheil herauf. Dieses Mal ist es nicht Amaterasu, die sich der Finsternis entgegenstellt, sondern ihr kleiner Sohn, Chibiterasu. Begleitet wird er dabei am Anfang von Issun, findet dann aber unterschiedliche Partner, die mit ihm reisen. Zu den Partnern gehören unter anderem Susanos Sohn und eine Meerjungfrau.

Wieder einmal zieht man durch das Land Nippon und kommt dabei in viele bekannte, aber auch einige neue Gebiete. Mit den Personen verhält es sich ähnlich, neben neuen sind auch zahlreiche alte mit dabei. Da Chibiterasu nur eine Technik seiner Mutter geerbt hat, muss er erst wieder die anderen Pinseltechniken erlernen. Einige sind in Okamiden nicht mehr vorhanden, dafür kommen zwei neue hinzu.

Die Grafik und der Sound entsprechen fast komplett dem des Vorgängers. So hat man wieder eine relativ realistische Umgebung, kombiniert mit japanischer Tuschemalerei. Die Musik ist wieder vielseitig und passend auf die einzelnen Gebiete und Situationen abgestimmt.

Die Umsetzung für den DS ist gut gelungen. Oben ist Chibiterasu zu sehen und auf dem Touchscreen die Karte, das Menü und der Pinselmodus. Es ist eine sehr gute Fortsetzung, die zwar nicht ganz an das Original herankommt, sich aber auch nicht in dessen Schatten zu verstecken braucht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

TheonlyGM

02. Mai 2011NDS: Die Fortsetzung des grössten Abenteuers auf dem Wii

Von (35):

Ich denke wie jeder Okami-Fan, konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung eines der besten Spiele auf dem Wii zu spielen. Aber kann man die geballte Ladung an Spielpower vom Wii einfach auf den DS verlagern?

Nun, nicht ganz. Aber der Reihe nach: Die Grafik ist immer noch recht hübsch, die Figuren und Monster sind sehr detailreich und liebevoll gestaltet, doch die Texturen; Boden, Himmel etc. sind zum Teil etwas verpixelt, ist allerdings nicht sonderlich störend. Die Musik ist wie im original Okami. Alle klassischen Sounds sind zurück, allerdings nicht viel Neues, was ich allerdings keineswegs als Manko empfinde.

Was mich allerdings etwas gestört hat, ist die Steuerung, die im Vergleich mit der Wii um Längen verliert. Die Kamera kann manchmal störend sein und ausser man hat einen 3DS ist das Gehen mit dem Steuerkreuz ziemlich steif. Die Steuerung ist leider nicht Stylus-basiert wie ich es eigentlich gehofft hatte. Auch hat man nicht soviel Freiheit wie in Okami: Man kann nicht in jeden See springen, man kann nicht jede Wand erzwingen und auch nur dort herunterspringen, wo das Spiel es zulässt.

Doch das sind alles Peanuts, die jemandem der nie Okami gespielt hat, sicher nicht einmal auffallen dürften. Was die Fans des ersten Spiels betrifft, sie kommen auf ihre Kosten. Es ist die direkte Fortsetzung von Okami und spielt nur 9 Monate später. Ich werde nichts von der Story verraten, nur das viele vertraute Gesichter und Orte auftauchen.

Alles in allem: Fans von Okami, ihr wollt dieses Spiel spielen. All ihr, die noch nie von Okami gehört haben. Nun, ich denke es wäre, um das Spiel wirklich voll geniessen zu können, ist es nötig, dass ihr Okami zuerst spielt. Versteht mich nicht falsch, das Spiel ist auch gut wenn es alleine steht, doch der Spass ist verdoppelt wenn man durch das Original gespielt hat. (Aber vielleicht nehmen Neulinge Okamiden als Ansporn, Okami auszuprobieren)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Amaterasu8

21. April 2011NDS: Ein absolut würdiger Nachfolger seines Vorgängers!

Von (3):

Dieses Spiel hat mich überzeugt!

Nicht nur, dass es hier neben bekannten Orten und Personen viel Neues zu entdecken gibt. Das Ganze spielt neun Monate nachdem Amaterasu Orochi besiegt hat - nun steuert man ihren Sohn Chibiterasu.

Reizvoll ist, dass sich hier Hintergründe aus Okami aufklären und auch ständig auf den Vorgänger verwiesen wird. Meiner Meinung nach macht Okamiden erst so richtig Sinn, wenn man Okami gespielt hat und sich in der Welt schon auskennt. So erfährt man u. a. wie dieser "Verkleinerungsstab" seinen Weg in dieses versunkene Schiff gefunden hat. Es wird auch wieder Zeitreisen geben, wobei man sowohl Ammy als auch Shiranui trifft.

Ein weiterer Grund ist die spannende Story, die eine komplett andere als die von Okami ist, aber ebenso lang, emotional, voller Witz und überraschender Wendungen. Hier wurde wieder viel Liebe ins Detail gesteckt.

Es gibt auch einige Nebenhandlungen, wie z. B. das Dorf Yakushi. Am Anfang leben dort nur eine handvoll Menschen, aber im Laufe der Zeit kann man viele Reisende und auch Tiere dorthin schicken, um ein neues Leben zu beginnen - das Dorf wächst und floriert!
Zusätzlich hat man noch zwei Minispiele eingebaut, die man mithilfe der Pinseltechniken meistert.

Die Steuerung hätte man kaum besser von der Wii auf das DS-Format transformieren können - man malt diesmal logischerweise mit dem DS-Stift, die Pinseltechniken sind zu einem Großteil gleich geblieben. Die Kameraführung kann man diesmal leider nicht steuern, was etwas schade ist, aber ich für meinen Teil habe mich daran gewöhnt und hielt es nur am Anfang für störend.

Einzigster Makel: Das Spiel gibt es nur auf ENGLISCH, also Vorsicht! Wer aber der englischen Sprache einigermaßen mächtig ist, darf sich hier gerne versuchen, v. a. weil man die wichtigsten Dialoge jederzeit noch einmal im Journal nachlesen kann. Nicht zu vergessen sei der kleine Lerneffekt, den man beim Lesen der vielen Texte irgendwann hat.


Ein gelungener, empfehlenswerter Nachfolger!

Ist diese Meinung hilfreich?

99

BlackViolin

20. März 2011NDS: Die süße Chibiterasu...

Von (4):

... ist ja wohl das Niedlichste seit es die Große Ammy gab. Was schon auf der PS2 und auf der Wii der absolute Hit war, ist jetzt auch endlich in Mini für den DS zu haben.

Leider aber gibt es hier ein großes Manko: ES IST ALLES AUF ENGLISCH! Für die Kleinen und für die, die überhaupt keine Englisch- Kenntnisse haben, ist das wirklich super schlecht, was ich selber auch leider gemerkt habe, da mein Englisch nicht mehr so Astrein ist...

Also da hätte man wenigstens die Story auf Deutsch bringen können, weil die doch bei Okami, als auch bei Okamiden das aller Beste ist! Das auch weiterhin die Tuschemalerei eingesetzt wurde, ist ja wohl Pflicht, nach dem etwas älteren Teil und die Hintergrund- Songs sind und bleiben ein absolutes Muss für alle Okami- Fanatiker!

Ich bin so froh, dass es eine Fortsetzung von Okami gibt und das diese wiederrum mit Okamiden so gut gelungen ist, dass ich jetzt wohl einige Englisch- Nachilfestunden nehmen muss...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung Okamiden

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Okamiden in den Charts

Okamiden (Übersicht)