One Piece - Burning Blood

meint:
Die wilde Prügelei ist nicht so komplex wie manch ein Konkurrent, macht das aber durch inszenatorischen Irrwitz wett. Test lesen

Neue Videos

One Piece Burning Blood -  4 Girls (English Trailer) / (PS4 XB1 PS Vita PC)
One Piece Burning Blood - PS4 XB1 PS Vita PC - Gear up 4 battle (Jump Festa)
ONE PIECE Burning Blood - PS4 XB1 PS Vita - An Everlasting Flame (English Teaser Trailer)
One Piece Burning Blood - PS4 XB1 PS Vita - The next battle (German Announcement Trailer)

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Im neuen One Piece - Burning Blood lassen es Ruffy und Co.wieder ordentlich krachen. Im neuen Spiel des Entwicklers Spike Chunsoft liegt der Fokus nicht mehr auf Massenprügeleien gegen hunderte Piraten, jetzt dürft ihr gegen bekannte Figuren aus dem "One Piece - Universum" antreten. Es stehen allein 36 Spielcharaktere zur Auswahl und jeder Charakter verfügt über individuelle Attacken und Spezial-Angriffe, sowie Super-Angriffe. Dabei könnt ihr euch im Zweikampf messen oder in Dreierteams kämpfen (Drei gegen Drei).

Meinungen

68

44 Bewertungen

91 - 99
(17)
81 - 90
(9)
71 - 80
(3)
51 - 70
(3)
1 - 50
(12)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 3.7
Steuerung: starstarstarstarstar 3.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 7 Meinungen Insgesamt

84

korosensei

16. Juni 2016PS Vita: Sehr gutes OP-Game

Von :

One Piece Burning Blood ist das erste echte One Piece Prügelspiel von Bandai Namco, und für die One Piece Fans das beste, was passieren konnte. Ich gehe nun auf die einzelnen Dinge im Spiel ein

Story: Das Spiel erzählt den Marineford-Arc aus der Sicht von Ruffy, Whitebeard, Akainz und Ace. Am Anfang kann man nur den Story-Abschnitt von Ruffy, wenn man diesen durchspielt, schaltet man den nächsten Story-Teil frei. An dem Story-Modus kann ich als One Piece -Fan so gut wie nichts aussetzen, die Anime-Bilder, die ein Stück die Story voranbringen, sowie die Zwischensequenzen sind schön anzusehen. Nur wer neu in One Piece ist oder One Piece noch nie gelesen/geschaut haben, können mit ihm nichts anfangen.

Kampfsystem: One Piece Burning Blood auf der Vita ist in Sachen Steuerung sehr gut gelungen, nach ein paar Kämpfen kann man schon coole Siege einfangen. Das Logia-Guard und Haki-System finde ich erfrischend, die Ultis. auch auf der Vita schön anzusehen.

Grafik: Das größte Manko an One Piece Burning Blood. Auch wenn die Charaktermodelle sehr detailliert aussehen, ist die Grafik an manchen Stellen sehr krümelig und Pixel sind z.B an Schatten sehr deutlich zu erkennen. Aber: beim Kämpfen fällt es nach einer gewissen Zeit nicht mehr auf.

Charakterauswahl & Balancing: Die Charakterauswahl ist richtig gut gelungen,Charaktere wie Bartolomeo, Senghok, Ruffy Gear 4, und viele andere gab es noch nie, nur dass Charaktere wie Caesar, Vergo, oder Charaktere wie Magellan oder Mr.1 nicht spielbar sind, ist sehr schade.
Manchmal sind Charaktere sehr stark ( Mihawk, Marco) und manchmal sehr schwach (Moria), dass Balancing ist nicht ganz so gut.

Fazit: Das Game ist richtig gut auf der Vita geworden, die Charakterauswahl ist mega! Auch die Steuerung ist gelungen, das Balancing ist okay. Das Manko sind die vergleichsweise nicht so ganz gute Grafik. Die Attacken und Ultis. der Charaktere sind auch gelungen. Für alle OP-Fans Pflicht! Alle anderen schauen sich erstmal Gameplays an.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

LookslikeRuffy

16. Juni 2016PS4: One Piece Kampfspiel

Von (9):

One Piece Burning Blood ist ein One Piece Spiel im Stil eines Kampfstils.
Die Burning Blood Story bezieht sich zwar nur auf den Marineford wurde aber jedoch noch nie so detailliert erzählt. Zwar ist der Story Modus einfach.

Jedoch gibt es noch andere Modis wie zb der Steckbriefmodus.
Hier wird es nach und nach schwerer.

Das Gameplay besteht aus einer verbesserten Version des Kampfstils von Jstars. Wenn man mit manchen Attacken den Gegner trifft werden kleine Sequenzen gezeigt die wirklich gelungen sind.
Ein weiters Feature ist, ist wenn man den Gegner mit einer Spezialattacken trifft dann kann der Gegner aus der "Arena" fliegen und man kann wieder stylische Sequenzen sehen.

Jedoch ist bei Burning Blood das gleiche Problem wie in vielen Kampfspielen , dass im Online viele Spammer existend sind.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Sebo1989

09. Juni 2016PS4: Das schlechteste Kampfspiel aller Zeiten?

Von :

Habe mit großer Wahrscheinlichkeit noch nie ein Kampfspiel gespielt, das mich so aufgeregt hat wie dieses. Ein Kampfsystem, direkt aus der Hölle entsprungen. Habe nicht mal Lust mir die Zeit zu nehmen vernünftig auf die Kritikpunkte einzugehen.

Ich will nur jedem raten nicht 1 Euro für dieses Spiel auszugeben. Eine riesige Enttäuschung (In jeder Hinsicht)

Einzig und allein die vielen Charaktere bieten ein klein wenig Motivation das spiel dann doch länger als 20 Minuten zu spielen...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 12 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

Jens5345

09. Juni 2016PS4: Die ersten Stunden sehr frustrierend - doch danach?

Von (2):

Vorneweg, ich bin ein sehr großer One Piece Fan, besitze jeden Manga, habe nahezu jede Folge des Anime verfolgt und fast jedes One Piece Spiel durchgespielt. Nun zum Spiel.

Ich hatte beim spielen von Burning Blood alles dabei, von "den Stecker der PS4 ziehen" bis "tobender Jubel". Die Gegner im Story Modus, welcher ca. eine Spielzeit von 3 Stunden hat, werden von einem Level zum anderen so extrem schwer. Dies zeigt sich durch den Schaden den sie verteilen, als auch den Schaden den sie einstecken können. So besiegt man einen Aokiji in dem einem Level mit Leichtigkeit, und ein paar Missionen weiter prügelt Aokiji einen die Lebenspunkte aus einen raus als wäre er Whitebeard. Dies ist wirklich sehr frustrierend. Trotzdem, hat man den Kampf nach 20 Versuchen geschafft, so ist die Freude doppelt so groß und die Motivation weiter zu spielen ebenfalls.

Ist der Story Modus erstmal durch bietet das Spiel noch weitere Modi, der Steckbriefmodus welcher weitere untergeordnete Modi beinhaltet, Freier Kampf, Online und Piratenflaggenkampf. Diese Modi beinhalten viel mehr Spielstunden als der Story Modus.

Man kann sich durch Steckbriefe weitere Berrys dazu verdienen um Charakter freizuschalten. Die Kämpfe sind hier außerdem sehr ausgeglichen und fair. Ebenso bieten manche eine Herausforderung, z.B. die Speziellen Steckbriefe.

Fazit: Gibt man dem Spiel Zeit, so hat man einige schöne Spielstunden damit. Es erzeugt Emotionen, und gibt auch viel Motivation. Das Kampfsystem hätte von mir aus komplexer ausfallen können. Jeder Charakter hat seine Vor- und Nachteile, das macht das Gameplay nochmal spannender. Zur Grafik kann ich nur sagen, 1a!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

8

Roxas853

06. Juni 2016PS4: Mal wieder ein typisches One Piece Spiel

Von (3):

Um es gleich zu Anfang zu sagen das Spiel ist schlecht meiner Meinung nach . Zuerst einmal finde ich es sehr schade das sich der Story Modus nur auf die Schlacht von Marinefor bezieht anstatt auf die ganz Geschichte oder zumindest auf aktuellere Ereignisse.Dieser abschnitt wir zwar aus verschiedenen Sichtweisen erzählt aber ist schnell rum Aber gut darüber kann man ja hinwegsehen schließlich geht es bei einem Kampfspiel ja in erster Linie nicht um die Story sonder wie der Name bereits sagt um den Kampf. Jedoch fängt da die eigentliche Enttäuschung an.

Das Kampfsystem ist eine Mischung aus Naruto Storm und J Stars was ja erstmal nicht schlecht klingt, schließlich sind es beides sehr Gute spiele. Aber nein das wäre dann zu schön um wahr zu sein. Das System ist mist. Das Ausweichen ist im Prinzip überflüssig da der mini Seitenschritt dich nur ganz selten aus dem Radius des Gegners bringt auch das Abwehren ist schlecht gemacht da man sobald der Gegner zu nah ist nicht mehr schnell genug ist um sich zu schützen. Hat der Gegner dich dann mal in einer Combo geht es rund man ist hilflos ausgeliefert und muss mit ansehen wie die Lebenspunkte nicht zu selten um die hälfte schrumpfen (mit nur einer Combo) im Storymodus auch gern mal un 3/4. Auch die Ausrichtung ist ziemlich dürftig so rutscht ein Charakter gern mal aus einer Combo raus und man steht da wie auf dem Silbertablett. Die Idee mit dem Haki und den Teufels kräften finde ich hingegen sehr interessant, nur wird diese halt durch das schwache Kampfsystem stark in Mitleidenschaft gezogen. Optisch gefällt mir das Spiel sehr gut und der Soundtrack.... ist in Ordnung.

Leider muss ich sagen das One Piece Spiele meiner Meinung nach nie besonders gut waren egal ob die immer gleichen Pirate Warriors teile oder World Red. Mit Titeln der Naruto oder Dragonball reihe könnten sie es nie aufnehmen was sehr schade ist da ich ein großer One Piece Fan bin.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

70

Trez17

06. Juni 2016PS4: Möchtegern Ultimate Storm

Von (35):

Also gigantisch großer Fan des Mangas One Piece, musste ich mir das Spiel natürlich Monate vorher bestellen. Demo wurde ausgiebig getestet und nun 3 Tage lang das komplette Spiel. Mein Fazit fällt eher ernüchternd aus. Auch wenn ich die Pirate Warriors Spiele liebe, wollte ich unbedingt Mal ein reines Kampfspiel sehen.

Die Macher haben sich einiges dazu überlegt und denen ist auch viel eingefallen, um sich von anderen Kampfspielen abzuheben. Beispielweise wurde viel Wert auf die verschiedenen Teufelsfruchtarten gelegt. Das Haki spielt ein ganz wichtige Rolle. Als sterblicher hat man zum Beispiel keine Chance gegen einen Logia Nutzer wie Kuzan. Also mussten Brechangriffe her. Es ist zwar schön, dass man sich so viele Gedanken darüber gemacht hat, aber die Umsetzung ist nicht gut gelungen. Ich haue immer wieder auf den Gegner drauf und der Lebensbalken veringert sich um Null. Bis ich Mal Viereck und X zusammen gedrückt habe und meine Figur reagiert um seine Abwehr zu durchbrechen, stecke ich schon in seiner Kombo. Einmal darin gefangen, kommt man auch überhaupt nicht mehr raus! Allgemein ist der Schwierigkeitsgrad recht schwer einzuschätzen.

Einen Kampf gewinne ich fast schon perfekt und im nächsten haut mich Franky mit seinem Laserstrahl sofort weg. Was das Levelsystem bewirkt, bleibt mir völlig schleierhaft. Dazu gibt es null Erklärung. Es ist einfach da. Der Modus mit den Flaggen scheint interessant zu sein, aber auch hierzu gibt es keine genaue Erklärung was machen muss. Zwar hat man mit 44 Charakteren eine nette Zahl, aber da hätte deutlich mehr gehen können. Selbst die alten Strohhütte sind nicht dabei! Das positive ist, man kann seine Lieblingsfigur relativ früh erkaufen und muss sie nicht erst erspielen. Die Geschichte spielt man in nur 3-4 Stunden durch.

FAZIT: Da geht deutlich mehr! Schlecht balanciertes Kampfspiel, viele Kämpfer fehlen, keine original Musik, nur sehr wenig Erklärung und für 60€ viel zu kurz!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Nevzat55

06. Juni 2016PS4: Größter Scheiß den ich je gespielt habe

Von :

Ich habe mir heute One Piece Burning Blood für 70 Euro gekauf und was habe ich erhalten?

Ein Spiel das 1 Stunde Story hat. Vielleicht ist die Umsetzung von der Grafik und der Kämpfe gut gelungen aber ich empfehle NIEMANDEN diese Spiel zu kaufen. Ich fühle mich einfach verarscht. Meine 70 Euro könnte ich genauso verbrennen oder einem Penner geben aber nicht für so ein SCHEIß Spiel. Ich finde bei so einem Spiel ist das wichtigste die Story aber nein, ich spiele alle 4 Charaktere durch(Ist bei jedem Charakter dieselbe Story xD) und die Story ist zuende.

Im Großem und Ganzem ist das Spiel einfach nur eine Blamage für das Anime und einfach Scheiße :)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 16 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung One Piece - Burning Blood

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

One Piece - Burning Blood in den Charts

One Piece - Burning Blood (Übersicht)