Persona 3

meint:
Rettet die Welt, findet Freunde und schließt das Schuljahr ab - frischer Mix aus Rollenspiel und Alltags-Simulation.

Neue Videos

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps
  2. Social Links

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Mit "Persona 3" überrascht Entwickler Atlus Rollenspielfans weltweit. Statt sich auf altbekannten Spielkonzepten à la "Finde den Schlüssel und öffne die Truhe" oder "Sammle Erfahrungspunkte durch wiederholtes Durchstreifen der immerselben Levels" auszuruhen, wird hier ein wahres Ideenfeuerwerk losgelassen.

In der Rolle eines Tokyoter Schülers meistert der Spieler alltägliche Dinge, wie die Schulbank drücken, mit Freunden ausgehen, dem anderen Geschlecht anbandeln und in der größten Stadt Japans auf Erkundungstour gehen. Doch während normale Schüler zur Geisterstunde artig im Bett liegen, fängt für die Protagonisten jedes Mal um Mitternacht die wahre Action erst an: in der sogenannten "dunklen Stunde" brechen finstere Kreaturen über die Welt herein, und ein mysteriöser Turm voller unheimlicher Monster taucht mitten in der Stadt auf. Die Schülergruppe rund um den Spieler sind jedoch die einzigen, die während dieser ominösen Stunde wach bleiben, und somit auch die herannahende Bedrohung warnehmen: der Welt droht ihr Untergang. Anstatt verängstigt tatenlos herumzusitzen und auf dieses Ende zu warten, wagt sich der Spieler jedoch Nacht für Nacht in den Turm, um die Unheilsbringer zurückzudrängen, und dem Geheimnis der dunklen Stunde auf den Grund zu gehen.

Während für diese Auseinandersetzungen durchaus eine beachtliche Anzahl an Waffen zur Verfügung steht, kommt der Spieler ohne die Beschwörung von "Personas" an vielen Stellen nicht weiter, und beißt sich die Zähne aus. Doch die Beschwörung ist anstrengend, und wer sich in der Nacht zu sehr verausgabt, hat am Tag keine Energie mehr zum Lernen. Durch diese Verzahnung von Alltag und Kampf ist "Persona 3" ein ganz besonderes Erlebnis.

Meinungen

85

38 Bewertungen

91 - 99
(22)
81 - 90
(9)
71 - 80
(4)
51 - 70
(0)
1 - 50
(3)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

90

WTF_WTF

04. August 2012PS2: Schule im Videospiel? Starke Geschmackssache!

Von (26):

Das JRPG verbindet genau wie sein Nachfolger "Persona 4" klassisches RPG mit Schulalltag. Da viele Gamer unter anderem deshalb zocken, um sich von Schul- bzw. Arbeitsstress zu erholen mag diese Idee zunächst eher seltsam als originell zu scheinen, aber das Ganze funktioniert wirklich sehr gut. Unter anderem deshalb, weil man selbst über seine Zeiteinteilung entscheiden kann. Ob man was für die Schule tut oder Monster bekämpft oder aber auch mit Freunden abhängt liegt ganz an dem Spieler. Das abhängen mit den virtuellen Freunden ist zwar hauptsächlich Mittel zum Zweck um machtvollere Personas zu kreieren, aber außerdem werden einem interessante Details der Nebencharaktere offenbart und man erfährt viel über sie und ihre Vergangenheit. Die Vergangenheit der einen oder anderen Figur schafft es sogar Mitleid zu wecken. Das Kampfsystem von Persona3 ist überraschend Komplex und fordert je nach gewählter Schwierigkeitsstufe einiges an Köpfchen. Die Grafik des Spieles lässt leider zu wünschen übrig, denn wenn man sich mal die RPG Konkurrenz ansieht, und zwar allein die auf der PS2, schaffen es so einige davon wesentlich mehr aus der PS2 rauszuholen. So zum Beispiel Final Fantasy 10 & 12. Persona 3 ist an sich ein wirklich gutes Spiel mit einer originellen Idee. Umso trauriger sind die eintönig gestalteten Dungeons. Das Konzept hier zur Schule gehen; da den Weltuntergang vermeiden, ist wirklich gut gelungen. Mir persönlich gefällt allerdings der Nachfolger etwas besser, da dessen Atmosphäre nicht so düster ist wie die von P3. Auch wenn anderen die etwas düstere Story wohl gefallen mag, so trifft sie nicht ganz meinen Geschmack. Das was P4 besser macht ist, dass das ohnehin spitzenmäßige Kampfsystem noch minimal weiter verbessert wurde und man hier eher einen Draht zu den Mitstreitern aufbaut, da sich die Beziehungen mehr von alleine ergeben als es in Persona 3 der Fall ist. Wobei es natürlich realistischer ist, dass man auf Leute zugehen muss, um sich mit ihnen anzufreunden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: THQ
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    02/2008 (PS2)
  • Altersfreigabe: ab
  • EAN: 5060073303915

Spielesammlung Persona 3

Persona-Serie



Persona-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Persona 3 in den Charts

Persona 3 (Übersicht)