Phoenix Wright - Ace Attorney

Neue Tipps und Cheats

  1. Action Replay Codes
  2. Kurztipps
  3. Lösungen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In Phoenix Wright - Ace Attorney beweist Jurist Phoenix Wright seine detektivische Begabung mit der er verzweifelte Mandanten vor dreisten Straftätern rettet. Schon letztes Jahr begeisterte die Mischung aus Detektivspiel und Point&Click- dventure auf dem Nintendo DS.

Die Story in Phoenix - Ace Attorney dreht sich um 4 spannende Fälle, die es zu lösen gilt. Das erste Rätsel geht z.B. um eine Mandantin, die angeblich einen Polizisten getötet haben soll. Phoenix Wright wurde völlig unvorbereitet in den Prozess geschickt und muss nun durch seine clevere Vorgehensweise die Wahrheit ans Licht bringen. Ein ungünstiger Zeitpunkt, denn Phoenix Wright ist grade erst mit einer Amnesie im Flur des Gerichtsaales aufgewacht. Durch diesen Handlungsstrang wird auch neuen Spielern die Möglichkeit gegeben sich recht schnell in die Welt der Strafverteidigung einzufinden.

In Phoenix Wright - Ace Attorney finden sich viele interessante Sequenzen wie z.B. die Richter, die mit lautem Klopfen für Ruhe im Gerichtssaal sorgen oder das Raunen der Zuschauer. Neu im Spiel ist es, dass man die Psyche einer Person durch Indizien und der Auffindung von Widersprüchen knacken muss. Dabei werden die vielen Blockaden durch Eisenketten symbolisiert und nacheinander aufgelöst. In diesem Teil gibt es jedoch nicht wie beim Vorgänger komplexe forensische Rätsel und Fingerabdruckpulver.

Die Grafik gibt das Spiel wie gewohnt im Comicstil wieder. Viele Orte und Personen wurden jedoch 1:1 aus dem Vorgänger entnommen und erinnern zu stark an den Vorgänger wodurch Phoenix Wright - Ace Attorney Minuspunkte bekommt.

Meinungen

93

166 Bewertungen

91 - 99
(133)
81 - 90
(23)
71 - 80
(5)
51 - 70
(0)
1 - 50
(5)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.6
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 9 Meinungen Insgesamt

95

TheMarioTails

14. März 2015NDS: Wie ein gutes Buch

Von :

Ein Spiel über Gerichte, Anwälte und was sonst noch dazu gehört? Klingt erst mal nicht so spannend, entpuppt sich aber als sehr gutes DS-Spiel!

Phoenix Wright ist ein Rechtsanwalt, frisch im Geschäft. Er verteidigt in seinen Fällen Unschuldige, eigentlich nur Leute, die in Morde verwickelt sind. Er ist ein kleiner Trottel, aber 1. ist er ein extremer Glückspilz und 2. hat er bei einer fähigen Verteidigerin gelernt, Mia Fey. Soviel zur Story, denn ich möchte euch nicht zu viel spoilern.

Denn die Story ist gut, es ist eigentlich ein interaktives Buch. Man möchte herausfinden, wer denn der Mörder sein könnte, wer denn Schuld ist, und bei vielen Plottwists ist man einfach baff.

Der Soundtrack ist gut, denn er passt einfach. Meine Lieblingssongs sind der Konter-Theme (Cornered) und der Steel-Samurai-Theme.

Das Gameplay unterteilt sich in zwei Abschnitte; die Beweise-Sammel-Phase und die Gerichts-Phase. In der ersten Phase redet man mit Leuten, untersucht die Gegend und sammelt Beweise. In der zweiten Phase verhört man Zeugen und versucht Widersprüche aufzudecken. Beide sind sehr spannend, aber manchmal hängt man einfach fest und weiss nicht, was zu tun ist. Das ist sehr nervig.

Die Grafik könnte besser sein, aber das Spiel wurde ja in Japan als GBA-Titel rausgebracht und dann für den DS geremaket, was das Grafische Problem klärt.

Alles in allem ist es ein gutes Spiel, allerdings eher etwas für Leser als für Fans von Actionspielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Tweek_Tweak

09. August 2012NDS: Gelungene, knifflige Gerichts-Episoden für Lesegewandte

Von (37):

Ein Anwalt sein, den Unschuldigen und Schwachen beistehen, die Bösen hinter Gitter bringen. Genau das ist das Konzept von Ace Attorney.
In der Rolle des jungen Anwalts Phoenix Wright gilt es, zahlreiche Fälle zu lösen um der Gerechtigkeit genüge zu tun.

Der Sound ist meistens passend, auch schön, dass viele der häufiger vorkommenden Charaktere einen Themesong haben, an dem man auch gut erahnen kann, mit welcher Art Persönlichkeit man es zu tun bekommt. Außerdem gibt es Sprachausgabe, wenn auch fast nur in Form von gerichtstypischen Phrasen wie "Einspruch! " Die Grafik könnte zwar ein wenig besser sein, aber dabei muss man berücksichtigen, dass das Spiel im japanischen Original für den Gameboy Advance erschienen ist.
Die Figuren sind sehr individuell gestaltet, sodass es nahezu unmöglich ist, zwei miteinander zu verwechseln.
Die Steuerung erfolgt ausschließlich über Touchscreen, nur gelegentlich dienen die Tasten als Kürzel.

Es gibt stets mehrere Abschnitte: Ermittlungen und Geschehnisse im Gerichtssaal. Während bei der Ermittlung Indizien gesammelt und Hintergründe untersucht werden, gilt es im Gerichtsaal, diese geschickt zu kombinieren und auszuspielen.
Stellenweise ist das Spiel beinahe wie eine Anime-Serie, bei der man mitmachen kann. Das liegt daran, dass zwischendurch lange Passagen sind, in denen es einfach viel Text zu lesen gibt, etwa wenn von der Vergangenheit der Figuren oder von einem Tathergang erzählt wird. Was mich persönlich nicht stört könnte für Leute, die ansonsten eher wortkarge Jump n'Runs oder Beat'em ups spielen etwas ermüdend sein. Wer aber gerne liest, der wird es eher genießen denn als störend empfinden.

Fazit: Eine gelungene Gerichts-Simulation mit vertrackten und gut ausgedachten Fällen. ideal für Point'n Clic Fans, die schon Professor Layton mochten, für Spieler, die eher ordentlich in die Tasten hauen wollen dagegen weniger gut geeignet. Allerdings sind mache Zusammenhänge für Jüngere zu schwer zu erschließen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

-Klonkrieger-

04. August 2012NDS: Showdown im Gerichtssaal

Von (16):

Von wegen, Anwälte sind langweilige Spießer in Anzügen. Wer dieser Meinung anhängt, der wird das ganze spätestens nach dem ersten Akt dieses Spiels überdenken.

Phoenix Wright, ein junger Anwalt, hat gerade seine erste Stelle in einer Kanzlei erhalten. Noch ist er ein blutiger Anfänger, doch sein erster Fall lässt nicht lange auf sich warten. Glücklicherweise steht seine attraktive Chefin Mia hier noch mit Rat und Tat zur Seite, und erklärt den Ablauf einer Verhandlung im Gerichtssaal. Bereits dieser Einstieg erweist sich als spannend, immerhin droht der Angeklagten die Todesstrafe. Und spätestens als Phoenix Chefin ermordet wird, lässt einen das Spiel nicht mehr los.

Das ist auch, neben dem gelungenen Grafikstil, einer der größten Pluspunkte des Spiels. Hat einen die Story erst einmal gepackt, gibt es kein Entkommen mehr, denn die Fälle sind fesselnd, und der Ausgang stets ungewiss. Diesen einen Fall will ich noch lösen, dieses Beweisstück muss ich noch finden. Solche Gedanken können ganze Nächte unbeabsichtigt schnell vorbeiziehen lassen.

Ein wesentlicher Punkt ist die Beweisaufnahme. Je anspruchsvoller die Fälle, desto mehr Zeit verbringt man mit Recherchen außerhalb des Gerichtssaals. Erst sobald man alle nötigen Puzzleteile beisammen hat, kann man sich vor das Tribunal begeben. Aber auch mit allen Details in der Akte kann es ganz schön knifflig werden, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Das Spiel fordert vom Spieler ein beachtliches Maß an Logik und Kombinationstalent, denn oft hilft nur intensives Nachdenken, um zum Ziel zu gelangen.

Das Ganze ist auch relativ realistisch präsentiert, sieht man von gelegentlichen Geisterscheinungen der ermordeten Chefin und den spirituellen Fähigkeiten ihrer Schwester Maya (die Phoenix mit ihrer kindlich-unbeschwerten Art auf herrliche Weise in den Wahnsinn treiben kann) ab. Vielleicht sollte ich doch ein Jura-Studium in Betracht ziehen - dieses Spiel macht irgendwie Lust auf mehr.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

cmaaster

02. August 2012NDS: Ein echter Geheimtipp

Von (4):

In dem Spiel spielt man einen Anwalt, der meist keine Ahnung hat was er tut, aber alles gibt um seine Klienten frei zu boxen. Dazu erforscht er den Tatort und redet mit allen möglichen Personen über die Mordfälle und wenn es noch so unwahrschinlich ist, das diese etwas wissen, um an Beweise zu kommen. Im Gerichtsaal allerdings kommt das was am meisten Spaß macht: das Kreuzverhöhr.
Hier verhört man die Zeugen und es kommen nicht selten Lügen, Wiedersprüche und falsche Erinerrungen ans Tageslicht.

Hat man den Fall schließlich nach Stundenlangem überlegen endlich gelöst (wo der scheinbare dumme Anwalt auf einmal zum Sherlock Holmes wird) fühlt man sich einfach episch, weil es am Anfang so unmöglich erschien den Fall zu lösen.
Man darf sich von der Grafik nicht abschrecken lassen. Es ist die beste die diese Art von Spiel haben kann.
Wer Bücher noch nie gemocht hat, sollte allerdings die Finger von dem Spiel lassen, da es im Prinzip ein stark interaktives Buch mit Bildern ist.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist, der Humor und der Sarkasmus im Spiel. Man wird es nicht schaffen das Spiel zu spielen ohne mindestens einmal schunzeln zu müssen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Hiverlive

02. August 2012NDS: Anwalt auf andere Weise

Von (3):

Anwalt sein ist also langweilig? Jedenfalls nicht in der Ace Attorney Reihe!

In dem Spiel gehst es um den Staranwalt Phoenix Wright welcher sich in 5 Mordfällen durch das Spiel schlagen muss. Diese sind meist einfallsreich gestaltet, sodass während den Ermittlungen immer wieder ein Ansporn gegeben wird weiterzuspielen und es nur selten langweilig wird.

Nach den Ermittlungen geht es in den Gerichtssaal, wo man seinen Mandanten zu verteidigen hat. Dieser Teil kann jedoch teils sehr frustrierend sein, da es zum Aufdecken mancher Lügen sehr großes Nachdenken fordert, was bei manchen Leuten schwierig werden kann, und zur Langeweile führt.

Jedoch gibt es ein großes Erfolgserlebnis, wenn man der Wahrheit näher kommt, und man langsam aber sicher den Fall gewinnt.

Pro:
- Ein Spiel mit großem Suchtfaktor, da man eigentlich immer erfahren will wer der wahre Täter im Mordfall gewesen ist.
- Eine gute Soundkulisse die durch etwas wildere, jedoch keine Rock/Metal-Musik, das Gerichtsverfahren auffrischt und irgendwie doch zum Thema passt.
- Abwechslungsreiche und interessante Charaktere an die man sich gut erinnern kann, und immer eine besondere Individualität besitzen, was sie von denen vieler anderer Spiele unterscheidet.

Contra:
- Gerichtsverhandlungen sind manchmal zu kompliziert für einen normalen Mensch und sorgen für einen großen Frustfaktor.
- Die Grafik ist selbst für den NDS ein bisschen zu schwach.

Ein gut gelungenes Spiel mit einer einmaligen Spielidee!


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Kloeppi

27. Juli 2012NDS: Ein Muss für jeden Gamer mit gutem Spielgeschmack

Von (2):

Ich habe bisher alle 4 Teile der Serie gespielt (4. Teil unter apollo justice zu finden) und ich muss sagen, dass es lange her ist, seit ich das letzte mal so ein fesselndes Spiel gespielt habe. Natürlich ist man etwas skeptisch, wenn man bedenkt, dass es eigentlich ein Gerichtsspiel ist, man verbindet es gleich mit langweiligen Rätseln, allerdings ist das bei diesem Spiel nicht der Fall.

Hier erlebt man in jedem Fall Spannung von Anfang bis Ende.
Das Spielprinzip ist recht einfach und lässt sich auf 2 Punkte begrenzen, Gerichtsverhandlung und Beweissuche.

Während der Beweissuche seid ihr entsprechend frei unterwegs und besichtigt die verschiedenen Tatorte oder auch anliegende Umgebungen um Beweise zu finden, die euch vor Gericht helfen könnten. Habt ihr alle Beweise gefunden findet ihr euch nach einer kurzen Zwischensequenz im Gerichtssaal wieder und steht kurz vor Beginn der Verhandlung.

In der Verhandlung geht es darum, die Zeugen ins Kreuzverhör zu nehmen und ihre Lügen aufzudecken, das ist jedoch nur mit Logik möglich. während die ersten Fälle spielend einfach ist, muss man sich im späteren Verlauf genau überlegen was man tut und am besten um 16 Ecken denken um auf die Lösung zu kommen.

Die Verhandlung selbst ist aufgebaut wie ein Battle, was die Soundtracks noch verdeutlichen. Solltet ihr einen Beweis gefunden haben, der einer Aussage widerspricht, so legt ihr diesen nicht einfach nur vor, nein, euer Hauptcharakter schreit einfach jedesmal übelst laut "EINSPRUCH" und hämmert auf den Tisch ein (schon Wahnsinn, was diese Tische in diesem spiel aushalten) gefolgt von relativ guten Soundtracks, an denen man nebenher erwähnt auch erkennen kann, wie weit ihr den Zeugen habt

Zur Story:
Ich habe über 4 Teile lange keine so packende Story mehr gesehen, einmal im Geschehen drin, lässt es euch erst los, wenn ihr alle 4 Teile durch habt.

Fazit:
Ein Muss für jeden Gamer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Robinoffermanns

30. Januar 2012NDS: Tolle Idee von Capcom

Von (2):

Ich war beim Anfang des Spiels sehr skeptisch, weil es von außen nicht überzeugen konnte. Die Idee fand ich aber von Anfang an genial.
Mit der ersten Gerichtsverhandlung war ich erst überfordert, doch nach der Zeit fand ich großen Gefallen daran einen Einspruch durchzubekommen.

Die Grafik ist zu verbessern, doch für den Nintendo DS mehr als zufriedenstellend. Der Sound untermalt die Spannung und zeigt auch die ruhigen Verschnaufpausen. Die Umgebung ist super und die Fälle sind super ausgedacht, könnten aber auch real sein.

Ich empfehle es jedem, der spannende Wendungen und super Gerichtsfälle genial findet. Die Idee ist wirklich unglaublich und gut umgesetzt. Wenn ich entscheiden müsste zwischen Ace Attorney und Professor Layton, würde meine Wahl klar auf Ace Attorney fallen.

Fazit: Ace Attorney ist für Leute, die gut kombinieren können, geeignet. Ist wirklich angemessen für ein tolles Spielerlebnis.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Boggi96

25. Juli 2011NDS: Kann das gut gehen?

Von (2):

Die Frage ist gar nicht mal so unberechtigt. Wenn man an ein Gericht denkt, dann wohl meistens entweder an extrem zähe und langwierige Prozesse oder an schmierige Anwälte, die durch fiese Tricks den Richter beeinflussen. Aber keine Angst. Phoenix Wright ist da anders!

Grafik: Grafisch gesehen gewinnt Phoenix Wright sicher keinen Ehrenpreis, da das Spiel eigentlich nur ein Remake des GBA-Titels "Gyakuten Saiban" ist. Aber die Grafik punktet dafür mit sehr viel Liebe zum Detail und herrlich überzeichneten Figuren. Aber das Ganze ist nicht auf DS-Niveau.

Story: Die Story dreht sich um den jungen Strafverteidiger Phoenix Wright, der seinen ersten Fall annimmt und im Verlauf des Spiels immer mehr Fälle lösen muss, welche alle sehr gelungen sind und deren Komplexität im Verlauf immer mehr steigt. Es gibt zig Wendungen und es ist nie so wie es auf den ersten Blick scheint. Die Story ist also sehr gut gelungen und macht den größten Teil des Spielspaßes aus.

Gameplay: Man kann das Gameplay in zwei Teile teilen. Die Ermittlung, in der ihr adventuretypisch den Tatort und weitere Orte untersucht und Personnen ausquetschen müsst, und den Prozess, in dem ihr euren Mandanten verteidigt und Zeugen verhört. Ihr könnt entweder den Zeugen "angreifen" oder Beweise präsentieren. Beim Angreifen hakt ihr weiter nach und bringt den Zeugen ins Schwitzen. Beweise legt ihr vor wenn eine Aussage einem Beweis widerspricht. Dann ruft Phoenix "Einspruch! " und beweist dem Gericht dass die Aussage falsch ist. Ab und zu müsst ihr auch zwischen dem Verhör dem Richter Beweise zur Erklärung vorlegen.

Sound: Die Musik trägt in PW einen entscheidenden Teil zur Atmosphäre bei. Alle Songs sind extrem gut gelungen und unterstreichen perfekt die aktuelle Situation. Alle möglichen Arten von Geräuschen, vom Schnippen bis zum Peitschenhieb sind inklusive.

Fazit: PW ist ein spannendes Adventure mit tollen Kriminalfällen, herrlich überzeichneten Charakteren und stimmiger Musik. Kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

KatjaLikesNekky

19. April 2011NDS: Gerichts-Feeling hautnah!

Von (6):

Dieses Spiel ist einfach epic! Es spielt in einem amerikanischen Gerichtssaal und man selbst spielt den
jungen Herren, namens Pheonix Wright, jener frischgebackener Anwalt geworden ist.

Es ist ein rätselhaftes Spiel und es fesselt einen an den DS-Bildschirm.
Man muss Schlussfolgerungen schließen, wie im richtigem Leben und jede falsche Antwort,
lässt sich auch bestrafen.

Es zeigt, dass man immer überlegen sollte, was man tut und beweisst, wie schlau und gerissen der menschliche Verstand doch sein kann.

Die Charaktere sind liebevoll und deataliert gezeichnet worden und sind einfach liebenswürdig!

Durch mehrere Gerichtsverhandlungen, fesselt es einen immer mehr und man möchte nur noch die Wahrheit heraus finden. Durch verzwickte Lagen, verbeißt man sich förmlich an der Handlung und man spielt
ununterbrochen weiter. Morgens, Mittags, Abends, Nachts.

Gar nichts hält einen auf, die Wahrheit heraus zu finden und deshalb liebe ich es so sehr. der Hauptcharakter, Pheonix Wright
selbst ist mein Lieblingscharakter, aber Miles Edgeworth ist auch nicht zu vergelten. Sie wurde mit so viel Hingabe gezeichnet,
dass das Äußere zum Verhalten passt.

Ich kann es nur weiterempehlen. Es ist ein lobenswertes Spiel, mit packender Handlung,
liebevollen Charakterem, spannenden Rätseln und das Gesamtpacket stimmt einfach. Einer meine Lieblingsspiele!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Capcom
  • Genre: Adventure
  • Release:
    15.01.2010 (Wii)
    24.11.2006 (NDS)
    22.02.2011 (iPhone)
  • Altersfreigabe:
    n/a(Wii, NDS)
    ab (iPhone)
  • EAN: 0045496463571

Spielesammlung Phoenix Wright - Ace Attorney

Phoenix Wright-Serie



Phoenix Wright-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Phoenix Wright - Ace Attorney in den Charts

Phoenix Wright - Ace Attorney (Übersicht)