Pokémon Mystery Dungeon

meint:
Wer nicht vor langen Bildschirmdialogen zurückschreckt, bekommt ein Pokémon-Abenteuer mit passabler Grafik geboten, das für viele Stunden beschäftigt. Test lesen

Neue Videos

Pokémon Mystery Dungeon  Portale in die Unendlichkeit - TV-Spot (Nintendo 3DS)
Portale in die Unendlichkeit
Animierter Kutzfilm (Teil 1)

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Überall in der Welt der Pokémon erscheinen mysteriöse Dungeons. Ihr schlüpft in die Rolle von Pikachu, Serpifeu, Floink, Ottaro oder Milza und müsst die teuflische Bedrohung bekämpfen. Um die Dungeons zu betreten müsst ihr Magnaportale öffnen, indem ihr mit der Außenkamera eures Nintendo 3DS runde Objekte - wie einen Fußball oder eine Uhr - in der Umgebung einscannt.

Meinungen

86

223 Bewertungen

91 - 99
(111)
81 - 90
(60)
71 - 80
(33)
51 - 70
(10)
1 - 50
(9)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.6
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 24 Meinungen Insgesamt

93

Hasojoli

09. November 20153DS: Erfrischend neuartig

Von (2):

Ich habe mit Spannung schon die Vorgänger von Pokémon Mystery Dungeon gespielt und war echt überglücklich, als ich diesen neuen Teil in Händen hielt!
Die Dungeons wie Charaktere wurden mit Liebe in 3D-Animation gesetzt und die Hauptstory ist wie immer voller Intrigen, Spannung, Zwickmühlen und überraschenden Wendungen.

Die etwas langen Dialoge sind ungewohnt, kann man sich aber daran gewöhnen. Schade finde ich ebenfalls, dass man nicht wie in den Teilen vorher pro Tag mehrere Missionen machen kann...

Aber ich finde die Musik wirklich toll! Zum ersten Mal spiele ich Pokémon Mystery Dungeon von ganzen Herzen gerne mit Ton!
Die neue Steuerung, dass man lediglich die L-Taste gedrückt halten muss und dann mit x, y, a, b eine Attacke auswählen kann, erspart immer das lästige "ins Menü gehen". Sowie die neue "Team-Attacke" hilft in den gefürchteten Monster-Räumen ungemein weiter!

Auch die neuartige Idee ein Pokémon-Paradies zu erbauen und dementsprechend Baumaterialien zu sammeln, ist eine erfrischende Abwechslung und erinnert mich an Harvest Moon (das ich auch über alles liebe!).

Wer Pokémon mag, wird dieses Spiel auch mögen und wer Harvest Moon zusätzlich gerne hat, wird Pokémon Mystery Dungeon lieben -so wie ich!

Ist diese Meinung hilfreich?

77

Kajira

12. Oktober 20153DS: Tolles Spiel mit einem großen Fehler

Von (12):

Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit (PMD4) ist an sich ein gelungener Ableger der Mystery Dungeon Reihe für den 3DS. Es hat einige Neuerungen, allerdings hat es auch eine große Schwäche.

Story: Wie in den anderen Ablegern auch, ist die Story vollkommen eigenständig. Sie bietet ca. 20 - 30 Stunden Spielspaß, und wartet mit langen Dialogen auf, deren Geschwindigkeit man leider, im Gegensatz zu den Vorgängern, nicht ändern kann. Es lohnt sich allerdings, sie zu lesen, denn die Story ist tiefgründig und super gemacht.
Leider bietet das Spiel nach der Hauptstory keine weitere Story, und wird somit extrem schnell langweilig. Das ist sehr, sehr schade, da andere Teile nach der Hauptstory auch noch etwas zu bieten hatten.

Neuerungen: Neu sind die Magnaportale. Man sucht sie sowohl in der Hauptstory auf als auch in der Option "Mangaportale" im Hauptmenü. Ich finde, diese Neuerung hat es in sich, denn sobald man in einem solchen Magnaportal ist, wird man in einen neuen, unbekannten Dungeon befördert.
Neu ist auch, dass man sich nun in einem Dungeon entwickeln kann (das können gegnerische Pokémon allerdings auch).

Grafik/ Sound/ Steuerung/ Atmosphäre: Die Grafik ist für den 3DS ziemlich gut, und der Sound passt perfekt zu der wundervollen und mysteriösen Atmosphäre. Die Steuerung hat sich im Großen und Ganzen nicht so sehr verändert.

Insgesamt bietet PMD4 also eine gute Hauptstory, deren Neuerungen viel Spaß machen. Allerdings fehlt eine "Nachstory", und somit wird es am Ende doch extrem langweilig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

80

teufelsgezuecht

16. Januar 20153DS: Für Fans ein gutes Spiel, allerdings kein Muss.

Von :

Wie bei meinen Vorgängern , möchte ich hier ebenfalls meine Erfahrungen und schließlich meine Einschätzung des Spiels schreiben .
Ich bin der generellen Ansicht , dass man das Spiel nicht umbedingt haben muss , wenn man nicht wie ich ein großer Pokémon Fan ist , auf Grund vieler negativer Aspekte des Spiels .

Anfangs ist das Gerede der Freundschaft schön zu lesen und die Vorstellung sich ein Eigenes - , auf einen selber abgestimmtes Paradies errichten zu können recht schön , allerdings verfällt dieser Gedanke rasch , da man selbst unter der sehr beschränkten Vielfalt an Gegnern nicht dazu fähig ist , sich alle ins Team zu holen .

Ich persönlich hätte mir auch gewünscht , dass man zwischen Schwierigkeitsgraden wählen kann (Anfänger , Normal , Experte) , da man so auch noch eine Herausforderung haben würde , die hier ausbleibt .
Der größte Kritikpunkt ist die generelle Geschichte des Spiels - die Idee und den Aufbau der Geschichte relativ gut , jedoch viel zu komprimiert und aufeinandergedrängt
. Anfangs heißt es , man solle sich darauf konzentrieren das Paradies auszubauen und auf einmal ist man auf einer Hetzjagd durch 20 Dungeons am Stück , um Somnian zu finden und ohne Atempause danach nurnoch auf der Flucht , bis man schließlich bei Kyurem und dem Kältekern steht .

Man hat keinerlei Chance mal durchzuatmen , da ich bis dato kaum Items hatte , um mich in den Dungeons über Wasser zu halten , was allerdings auf Grund der nicht vorhandenen Schwierigkeit auch kein Problem war . Man hat im Grunde bei ordentlichem Spielen die eigentliche Geschichte in 2 Tagen durch und fragt sich danach nur , was man da jetzt noch groß tun soll , weshalb der Spielspaß bei mir danach rasch schwindete .

Gesamtgesehen ist es jedoch ein ganz gutes Spiel und für Fans allemale einen Blick wert , da es sehr kreativ , nur leider viel zu kurz und komprimiert gehalten wurde . Ich wünsche mir für das nächste Mystery Dungeon mehr Vielfalt und eine längere Story mit mehr rekrutierbaren Pokémon

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

60

LadyBlackrose

06. November 20143DS: Neue Dungeon, aber ohne Mystery

Von (9):

Da ich heute wieder mal auf meiner zweiten SD Karte einige Games gezockt habe, um meine Pfötchen vom "Dauerprügler" zu entspannen, dachte ich mir warum nicht einfach zum warm werden gleich auch einen kleinen Meinungsbericht hier schreiben, auch wenn das Spiel schon ein Weilchen her ist.

Kaum 10 Minuten gespielt, schon habe ich das Game wieder weggelegt, aus meiner kleinen Gamingtasche das gute, alte PMD rausgeholt und dort wie so oft schon versucht, mir endlich Mew unter den Nagel zu reißen. Das alleine, spricht schon Bände dafür, was genau ich von dem neusten Ableger der Serie halte/denke oder nicht?

Die Grafik ist wirklich gut, die Story ist fesselnd und es macht Spaß sie zu lesen, das sind Punkte die eindeutig für das Spiel sprechen aber in meinen Augen, haben die Entwickler dieses Mal extrem viel Potential einfach verschenkt und in den Abfluss gekippt. Bis auf zwei Bosskämpfe ist der Schwierigkeitsgrad durchaus mehr als Überschaubar und alleine der Reiz, wirklich alle Pokemon rekrutieren/anwerben zu können, wirklich zu sehen dass man sich mit ihnen anfreundet fehlt einfach in meinen Augen komplett, genauso wie die liebevoll gestalteten Paradise, die tolle Atmosphäre kommt einfach ein bisschen sehr zu kurz. Dazu der geringe Schwierigkeitsgrad, die zu kurze Story und die manchmal wirklich lieblosen Shops, welche ab und an für mehr Frust als Vergnügen sorgt.

Wer Fan der Serie ist, kann einen Blick wagen aber bitte nicht mit zu hohen Hoffnungen und Erwartungen, denn diese werden in den meisten Fällen leider in diesem Fall bitterlich Enttäuscht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Trez17

27. Oktober 20143DS: Über kitschig aber gut

Von (35):

Mit Pokemon Mystery Dungeon habt ihr wieder die Möglichkeit in die Haut es Pokemon zu schlüpfen und zwar in eines der 5. Generation! Floink, Serpifeu und Ottaro stehen euch zur Wahl. Pikachu und Milza gibt es auch noch. Danach beginnt das Abenteuer in der Welt, in der es keine Menschen gibt.

Pro:

- 5 Pokemon zur Auswahl als Starter
- eigenen Ort aufbauen
- schöne Grafik
- Ideenreiche Dungeons
- sehr spannende Geschichte
- viele Wendungen
- große Anzahl an Missionen
- lange Spieldauer
- witzige Stellen
- vereinfachstes Kampfsystem
- kurze Tastenbelegung
- Attacken aufbessern
- tolle Musik
- große Welt

Contra:

- extrem kitschige Geschichte (irgendwann kann man das Gesülze von Freundschaft nicht mehr lesen)
- man trifft nur auf Pokemon der 5. Generation oder der Weiterentwicklung
- extrem einfache Kämpfe da man mit Ep-Teile schnell ein hohes Level erreicht
- das Starterpokemon kann man wieder nur am Ende der Geschichte entwickeln

FAZIT: Das Spiel ist wirklich charmant und als Fan der Serie hab ich es natürlich genossen. Leider trübt das ständig wiederholende Gerede von Freundschaften extrem den Spaß weil man es einfach nicht mehr lesen kann. Etwas weniger davon wäre wünschenswert. Dafür bietet die Geschichte sehr viele Wendungen und hält die Spannung bis zum Ende aufrecht. Es ist schön aus der trostlosen Wüste etwas blühendes zu erschaffen.

Zwar kann man sich am Anfang zwischen ganzen 5 Pokemon entscheiden aber dafür begegnen einen im Spiel selbst kaum welche obwohl es mittlerweile über 600 gibt. Man hat sich da viel zu stark auf die 5. Generation konzentriert. Außerdem nervt es, dass man den Starter wieder erst nach der Hauptgeschichte entwickeln kann. Ich kann das Spiel definitiv empfehlen da es mir als Abwechslung zum gewohnten Spiel viel Spaß bereitet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

nosogolo

20. August 20143DS: Pokémon Mystery Dungeon für 3DS

Von (4):

Keine 1000 Starter-Pokémon, aber es ist trotzdem sehr gut zum Zocken. Pikachu, Ottaro, Milza, Serpifeu und Floink machen sich mit ihren Freunden auf dem Weg, um Kyurem und den Kältekern zu besiegen.

Viridium, Keldeo, Psiana, Nachtara, Emolga und Dummisel unterstützen zusammen mit Trikephalo das neue Pokémon-Paradies-Team und freunden sich dir später an. Die Story ist geil, genau so wie die Musik in den Dungeons und Orten die eure Herzen erfüllen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

xXKiraXx

13. August 20143DS: Super gelungenes Spiel

Von :

Dieses Spiel kann sich lohnen, wenn man gerne liest. Zudem fand ich, dass es spannend wurde und mich auch zum Schluss emotional mitgenommen hat. Selbst wenn ich die anderen Teile schon kannte und mir immer wieder einredete, dass es ein Happy End geben muss, haben mich die Ereignisse einfach nur mitgerissen.

Vom letzten Pokemon Mystery Dungeon her, hat sich die Grafik einfach nur ins positive verbessert. Zudem wird man auch in das Spiel gut mit eingewickelt z.B. schauen die Pokemon zu dir, aus den Ds hinauf und gibt ein das Gefühl, dass man noch mehr mit eingebunden ist - gute Idee.
Dennoch fällt es einem auf, dass die Dungeon sich immer wiederholen und es wenig Abwechslung gibt, aber das störte mich keineswegs.
Eine gute Idee ist ein Modus, indem man Dungeon in seiner eigenen Wohnung (mit Kamera) aufsuchen kann und sie dann erkundet.

Die Steuerung ist sehr gut gelungen, und die Attackenausführung wurde einen ebenso erleichtert. Auch die Idee vom Teamangriff wurde gut umgesetzt und kann einen sehr gut aus der Patsche helfen.

Letztendlich ist es ein gutes Spiel geworden, dass stark für Unterhaltung sorgt. Ich würde es jedem weiterempfehlen der gerne liest und Pokemon spielt und sich vielleicht gerne eine kleine "Siedlung" aufbaut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

67

NicoTheChan

05. August 20143DS: Na ja

Von (3):

Als ein riesiger Fan der alten Teile habe ich mich natürlich riesig auf den neuen gefreut- wurde aber herbe enttäuscht.
Zwar wurden viele Features verbessert- beispielsweise das Auswählen der Attacken, 'Zwischenaufgaben' innerhalb der Dungeons und das Errichten eines eigenen Paradieses... Doch gibt es meiner Meinung nach viel zu viele negative Aspekte, die den Spielfluss deutlich ge- und wohl auch zerstört haben.

Zum einen war Mystery Dungeon dafür bekannt, dass man eine solch riesige Auswahl an Pokémon hat- und so auch die Möglichkeit bekommt, ALLE zu bekommen, denn dies hat wohl auch einen großen Reiz aus gemacht, das Spiel nach der Haupt- und Afterstory weiterzuspielen. Genau dieser Punkt fällt, dadurch, dass sich hier ausschließlich auf die der 5. Generation konzentriert wird, weg.

Dadurch werden auch viele Dungeons 'zerstört'. Wieder und wieder kämpft man in den unterschiedlichen Dungeons gegen dieselben Pokémon- und später ausschließlich gegen deren Entwicklungen. Abwechslung fällt hier komplett weg.
Das Design der Dungeons ist zwar anfangs schön anzusehen, doch wirken auch diese, zusätzlich mit dem ständigen Bekämpfen derselben Pokémon sehr eintönig. Ein dicker Minuspunkt hier also.

Die Story hat im Vergleich zu den beiden Teilen davor sehr nachgelassen. Statt einer weiteren, originellen Idee wie der mit der Zeitreise vom Vorgängerteil, in welcher man am Ende Wasserfälle geweint hat (Reptain, wieso?!), wird hier einem eine abgespeckte Geschichte um einen Eiskristall hingeklatscht, welche vergleichsweise auch noch viel zu kurz geraten ist.
Man bekommt im Laufe der Geschichte auch das Gefühl, dass sie den Text nur so langsam abspielen, damit man 'mehr Spielzeit' hat- man quält sich förmlich durch die Geschichte mit dem Zeitlupenartigen Text und den eintönigen Dungeons.

Ich persönlich hatte große Erwartungen in den Teil- zudem die Grafik doch sehr einladend war, wurde allerdings maßlos enttäuscht.
Hoffen wir mal, dass der nächste wieder besser wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

68

Chorby

01. Dezember 20133DS: Ein unwürdiges PMD

Von (4):

Endlich wieder ein PMD dachte ich mir. Ich, als langjähriger PMDfan setze dann natürlich viel Hoffnung in dieses Spiel. Nun ja, anfangs war ich auch wirklich begeistert, allerdings flaute es gegen Ende immer weiter ab. Zu diesem Spiel gibt es gute, aber auch leider viele schlechte Neuerungen zu sagen.

Kommen wir erst mal zum Hauptteil. Die Steuerung ist gut, eine gute Neuerung ist dass, wenn man L drückt automatisch die Attacken angezeigt werden.
Als eine schlechte Sache kann man (meiner Meinung jedenfalls) die Attacken "steigerung" sehen. Ich hätte es ja gut gefunden, wenn sie z.B. bis zu 3-mal stärker gemacht werden könnten und dass die At. Steigerung viel schwerer zu erreichen wäre, aber nein. Ich bin mittlerweile mit Doppelhieb bei Stufe 7 und mache pro Schlag fast 80kp Schaden! Das ist doch zu viel... Egal, Eine teilweisegute Neuerung finde ich das Pokemonparadies. Ich hab mir schon lange ein System gewünscht, wie in PMD rot/blau. Leider gibt es nicht viele verschiedene Orte, sondern nur das Paradies. Die Läden sind zwar auch gut, aber viele pushen den Spieler noch weiter. Die Story war wieder gut, aber man vermisst schon ein wenig die Knuddelluff-Gilde hehe... Allerdings konnte ich mich nicht sehr gut in diese Story hineinversetzen. In den anderen PMD konnte man sich merklich besser hineinversetzen. Das hat auch die Atmosphäre von diesem PMDdeutlich heruntergezogen.

Im Großen und Ganzen fand ich das Spiel spielbar, allerdings haben die Entwickler ein Spiel mit großem Potenzial verhauen.
Das Spiel ist viel zu einfach, die Bosskämpfe viel zu leicht und die Teampartner werden VIEL leicht gepusht, da sie einfach so alle EP kriegen, die man sammelt( also auch alle in der Base). Ich fand das Spiel zu Anfang an gut aber letztendlich ist es ein schlechtes Spiel. Der größte Fehler ist der mangelnde Schwierigkeitsgrad!

Story: 55%
Steuerung: 91%
Atmosphäre: 42%
Musik: 65% (diese ist nicht sehr gut gelungen,)
Anspruch: 30%
Spielspaß: 50%
Gesamt:55%

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

MyPhantom1997

26. Juli 20133DS: Ich empfehle es weiter

Von :

Das Spiel ist gut, aber es hat etwas zu lange Textpassagen.
Trotzdem lässt es sich gut spielen, aber es geht doch etwas besser.
Die Story ist ganz schön kurz, aber durch den Freundemodus wird auch Abwechslung geboten.
In der Story verlaufen auch verwirrende Sachen ab, die aber dann im Spiel sich auch lösen.
Der Teamangriff wurde gut eingebracht und bringt auch gute Vorteile.
Wer Fan ist der sollte sich ein eigenes Bild davon machen.
Ich würde es persönlich weiterempfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

OwnerOfTheFutureDiary

23. Juli 20133DS: Gutes Spiel

Von :

Ich finde, dass das Spiel gut gelungen ist. Durch die Grafik kommen die Pokemon und Landschaften schöner zur Geltung. Mir persönlich gefällt die Steuerung, vor Allem in den Dungeons, besser. Auch die neuen Team-Attacken sind eine schöne Ergänzung zu den normalen Angriffen. Ich fand es auch toll dass man schon so früh mehr als zwei Pokemon mit auf die Erkundung nehmen konnte und sich diese auch Mitten im Dungeon entwickeln. Allerding ist es echt Schade das die Story so verdammt kurz gehalten wurde, denn aus dieser hätte man noch viel machen können. Trotzdem ist das Spiel einen Blick wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

76

Soulsilverman

21. Juli 20133DS: Fehlkauf

Von (5):

Ich hatte eigentlich nicht vor, mir das Spiel zu kaufen, allerdings hat mich ein LP umgestimmt. Aber ich wurde vom Spiel herbe enttäuscht. Es ist der perfekte Beweis, dass der 3DS ein großer Fehler seitens Nintendo war und neben seinen Freund ``ET The Game´´ in die Wüste von Mexiko gehört. Dank dieser tollen Konsole konzentriert sich die Firma zu sehr auf die Grafik (3D, usw.) und zu wenig auf das Game an sich. Dadurch verkürzt sich bei den meisten Games die Spielzeit drastisch. Aber zum Spiel an sich. Die Story ist ziemlich mittelmäßig. Verglichen mit der Mystery Dungeon 2 Story ist es ein feuchter Dreck. Aber als alter Mystery Dungeon-Hase erhoffte ich mir eine Nachstory, auch wenn diese nicht besser wäre, so würde sie wenigstens noch etwas Spielzeit bringen. Doch nichts kam. Es gab meiner Meinung nach viel zu wenige legendäre Pokemon. Außerdem ruckelt das Spiel schon ziemlich. Über die neuen Features kann ich mich kaum freuen, da sie den vers.....enen Rest nicht einmal ansatzweise auswiegen können. Die doch eher mittelmäßige - hohe Punktzahl kommt daher, dass es, wie bereits einer meiner Vorredner erwähnt hat, als Spiel gut ist, als Mystery Dungeon allerdings nicht. Man sieht, dass Geldgeilo sich nicht einmal die Mühe gemacht hat, 2 Versionen rauszubringen, um mehr Geld zu schöff..., ähm, Lächeln auf die Gesichter der Käufer zu zaubern. Auf jeden Fall würde ich Fans der Serie vom Kauf abraten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

71

Tweek_Tweak

14. Juli 20133DS: Anständiges Spiel, schwaches Mystery Dungeon

Von (37):

Seit dem Erscheinen des ersten Spiels hat sich die Dungeon-Reihe stets weiter verbessert, sodass Fans viel spekuliert haben, als der neueste Teil angekündigt würde. Was würde man denn unternehmen, um die hervorragene Story von Erkundungsteam Zeit zu überbieten?
In diesem Fall wählte Nintendo den einfachen Weg: Es gar nicht erst versuchen.

Versteht mich nicht falsch, die Story ist in Ordnung. Sie ist bloß auffällig kurz geraten. Kaum 20 Stunden habe ich zum Durchspielen gebraucht - mit vollständig ausgebautem Paradies und überzogen langen Dialogen.
Das Problem ist, dass Mystery Dungeon Spiele stets eine lange Spielzeit anbieten konnten. Nach der Hauptstory folgt man der Zweitstory und sammelte dabei legendäre Pokémon, die teilweise sogar ihre eigenen kleinen Storyarcs hatten. Danach holt man seine Lieblingspokémon, trainiert sie noch auf Level 100... und wenn man schon mal dabei ist, dann sammelt man eben gleich alle, für's Protokoll.
Hier gibt es nun aber keine Zweitstory und nur wenige andere Legendäre zu holen. Außerdem erbärmlich: Im gesamten Spiel kann man bloß 144 (!) Pokémon bekommen, die allermeisten davon aus der neuesten Generation, wobei auch hiervon nicht alle Pokémon vertreten sind - so fehlen viele Legendäre. Auf alte Lieblinge wie sämtliche ältere Starter (außer Pikachu natürlich) und präsente Serien-Pokémon (Mauzi etwa) verzichtete man ebenfalls.

Das bedeutet aber nicht, dass das Spiel ein Totalausfall ist.
Die paar Pokémon, die man hat, sind sehr niedlich animiert, die komplette Optik wirkt niedlich und plüschig. Der Soundtrack ist auch in Ordnung und sehr stimmungsgeladen. Viele kleine RPG-Features bereichern das Gameplay - so können etwa Attacken auch Level-Ups bekommen und man kann wilde Pokémon mit Geschenken ins Team bekommen. Auch das Pokémon-Paradies, das man beliebig gestalten und lange um- und aufbauen kann, macht viel Spaß.

Fazit: Ein an sich gutes Spiel, das sich aber mit seinen Vorgängern nicht messen kann.
Für Kinder und Neulinge.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
7 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

Fuzzi59

11. Juli 20133DS: Kann man haben muss man aber nicht

Von (6):

Pokemon Mystery Dungeon auf dem 3DS. Wenn das der Pokemon-Fan hört, denkt er nur: Muss ich haben!
Ja das Spiel ist verdammt gut zu mindestens am Anfang oder besser gesagt: die Story. Ihr selbst werdet zu einem von nur 5 Pokemon und ihr könnt selbst wählen welches ihr sein wollt. Gut im Vergleich zu den Vorgängern, man hat ja immer so lange den Test gemacht bis man das Pokemon ist was man sein wollte. Trotzdem hatten die Vorgänger eine größere Anzahl möglicher Pokemon.
Vorher hatte ich nur den ersten Teil von PMD gespielt (Team Rot). Der Sprung ist natürlich groß: Mehr Attacken, bessere Grafik, aber nicht mehr Pokemon. Wie kann das fragt man sich. In PMD Team Rot gab es damals alle Pokemon (386 von 386). In diesem Titel sind es so um die 150 von 649. Somit vermisst man dann das eine oder andere Pokemon. Dafür sind die Pokemon jetzt in richtigem 3D.
Wie bereits erwähnt ist die Story gut, aber es gibt keine Nachstory. Nachdem die Welt gerettet wurde kommt nichts Neues mehr. Dann ist das einzige was dann noch vielleicht macht ist den höchsten Teamrang zu erreichen. Mit der Story ist man aber gut 50 Stunden beschäftigt.
Meiner Meinung nach hätte man besser den ersten Teil noch mal neu auflegen sollen und einfach die ganzen neuen Pokemon (natürlich alle 649 oder fast alle) hinzufügen und mit der Grafik so wie sie hier jetzt ist.
Ich will das Spiel nicht schlecht darstellen. Es müsste einfach umfangreicher sein.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Nico-extrem-Gamer

08. Juli 20133DS: Verdammt gut gelungenes Spiel!

Von :

Das Spiel ist empfehlenswert da das Spiel kein Ende hat( Paradies kann jederzeit umgebaut werden und am Jobportal kommen immer neue Jobs ). Was ich richtig cool finde ist das man am Anfang sich aussuchen kann welches Pokemon man steuert und welches Pokemon der Partner sein soll. Es gibt total viele dungeons. Einige kann man über ein Magnaportal beschwören, man kann jedoch auch welche im Nintendo eshop mit echtem Geld erwerben. Im Paradies werden einige neue Attraktionen mit der Zeit freigeschaltet. Desto höher der Paradiesrang ist desto größer wird die Auswahl an Attraktionen die man bauen kann. Ich finde das Spiel sollte man sich unbedingt kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Naturmacht

23. Juni 20133DS: Jedem Pokemon-Fan wärmstens empfehlbar, aber zu kurze Story

Von (5):

Pokémon Mystery Dungeon Portale in die Unendlichkeit ist ein Spiel, das ich jedem Pokémon-Fan nur empfehlen kann. Im Folgenden will ich erläutern, was ich daran gut finde und was meiner Meinung nach besser sein sollte.

Ich fange mit den Vorteilen an:

1. Das ganze Spiel hat einen wirklich exzellenten 3D-Effekt.
2. Die Pokémon und ihre Attacken haben viel bessere Animationen als in den Vorgängerversionen.
3. Die Attacken sind nun mit weniger Aufwand auswählbar, da man jetzt nicht mehr das Menü dafür öffnen muss.
4. In manchen Dungeons (wie z.B. im Farbenwald) muss man sich nicht nur durch die Gegner durchkämpfen, sondern auch das eine oder andere Rätsel lösen.
5. Es tauchen viele Pokémon aus der 5. Generation auf.
6. Der Storymodus ist den Entwicklern wirklich sehr gut gelungen!
7. Das Verschwinden des Helden sowie die Musik der einzelnen Bosskämpfe sind einwandfrei.

Nun aber zu den Nachteilen, zu denen ich schon Einiges zu sagen habe:

1. Der Storymodus ist viel zu kurz. Gerade in Pokémon Mystery Dungeon Erkundungsteam Zeit/Dunkelheit/Himmel war dieser sehr viel länger und endete nicht mit dem Verschwinden des Helden.
2. Die Rätsel in den Dungeons sind eine Spur zu einfach.
3. Aufgrund von verschlossenen Türen, die man aus bestimmten Gründen nicht immer öffnen kann (z.B. wenn man nicht den richtigen Schlüssel dafür hat), machen es dem Spieler anscheinend nicht möglich, seltene Pokémon zu rekrutieren, die sich dahinter befinden.
4. Es gibt allgemein zu wenig Pokémon im Spiel.
5. Man kann scheinbar - im Gegensatz zu den Vorgängerversionen - nicht alle im Spiel vorkommenden legendären Pokémon rekrutieren. (Ich versuche aber immer noch, diesbezüglich mehr herauszufinden!)
6. Man kann Raststadt nur im Heldenmodus besuchen und im Heldenmodus bei seinem Partner die Option "Auf Abruf" nicht auswählen. Dies war in den Vorgängerversionen möglich.
7. Die schwer anwerbbaren Pokémon tauchen zu selten auf.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

98

kannrucs

12. Juni 20133DS: Unterhaltsam und einfach spitze

Von :

Das neue Pokemon Mystery Dungeon ist sehr gut gestaltet und für jeden Pokemon Fan ein Muss .
Die atemberaubende 3D Grafik und die Pokemon Avatare geben dem Spieler ein gutes Gefühl und eine schöne Atmosphäre. Die Pokemon Avatare gefallen mir auch sehr gut und bringen die Emotionen gut rüber.

Was auch noch schön ist die Magnaportal Funktion
Die Dungeons sind schöner gestaltet als den Vorgängern gegenüber. Hinzu kommt noch die schöne Musik und eine schöne Story . Das alles zeichnet die schöne Atmosphäre aus und macht das Spiel lebendig wirkend.

Eine kleine Kritik wäre, dass man zu wenige Legendäre Pokemon rekrutieren kann und den meisten man nur begegnet, aber auch nicht mehr. Das Spiel basiert hauptsächlich auf die 5 Generation von Pokemon und damit stehen nur die Pokemon der 5 Generation im Vordergrund. Das man den Fragebogen nicht mehr machen kann ist vielleicht auch zu bemängeln, aber gleicht sich mit anderen Plus Punkten wieder aus.

Das es nur 144 Pokemon gibt finde ich gar nicht so schlecht, denn dann kann man alle Pokemon rekrutieren und sie trainieren. Bei den Vorgängern wusste ich nie welche Pokemon ich rekrutiert habe und fand das langweilig alle zu rekrutieren. Einige Neuerungen wie Attacken leveln oder Team Taktik und Team Fähigkeit haben die Spielsteuerung auch ziemlich verbessert. In dem neuen Pokemon Mystery Dungeon gibt es auch viele Neuerungen zur Steuerung. Ich habe das Spiel mit 98 bewertet, weil mir die legendären Pokemon der Haupteditionen fehlen.

Pro:
Atmosphäre
Spielsteuerung
Pokemon Paradies
Drachen Pokemon Milza als Starter
144 Pokemon
Magnaportal

Contra:
Zu wenig Legendäre Pokemon

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

jigsaw93

07. Juni 20133DS: Erwartung übertroffen

Von (2):

Ich habe diesem Spiel entgegen gefiebert. Wie denke ich jeder eingefleischte Pokémon-Fan. Nun, ich habe einen Tag vor dem Release des Spiels die Demo gespielt und war von der grafischen Darstellung fasziniert. Die drei dimensionalen Effekte und Akzente sind wirklich gut gesetzt.

Die Idee sich ein Paradies aufzubauen ist meiner Meinung nach eine sehr putzige und niedliche Idee. Es ist mal etwas anderes. An der Spielemusik gibt es kaum etwas zu bemängeln. Die Dungeons sind schön groß und man hat endlich mal etwas zu tun! Ebenfalls finde ich die Idee eines "Mystery Rangs" für die Dungeons auch sehr gelungen. Es bietet vor und Nachteile. Die V- Welle ist auch nicht übel. Die DLCs sind ebenfalls eine sehr gute und vielversprechende neue Option. Was ich große Klasse finde ist, dass es nicht, oder zumindest in den Story Dungeons, kein Hungersystem mehr gibt! TOP!

Jetzt komme ich zu den zu bemängelnden Dingen; zunächst sage ich, dass es zu wenige rekrutierbare Pokémon gibt. Plus: sehr wenig Legendäre. Aber ich denke, dass ich dies nicht alleine so sehe.

Die Story mag sehr gut sein, aber ich bin der Meinung, dass die Dialoge sehr langatmig sind. Irgendwann verliert man die Lust alles zu lesen und hält den "B" - Knopf gedrückt. Was ich auch schade finde ist, dass es nicht mehr das Auswahlverfahren der Starterpokémon gibt. Will heißen: "Drücke den Finger auf die leuchtende Fläche." Es gibt zu wenig Starter.

Im Großen und Ganzen hat es, trotz einiger kleiner Mängel, meine Erwartungen völlig übertroffen! Es ist eine neue Generation Mystery Dungeon! Und die wird sich definitiv weiterhin auf dem Trockenen bewegen!

Das war's von mir, viel Spaß wünsche ich denen die das hier vielleicht lesen und bereits in Erwägung ziehen sich das Spiel zuzulegen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

PeterDer12

28. Mai 20133DS: Für Fans und Neueinsteiger geeignet

Von :

Nachdem ich als langjähriger Fan der Mystery Dungeon Reihe endlich wieder eine Fortsetzung in den Händen halten durfte sprang mein Herz vor Freude - und das zu Recht!

Zunächst hat sich die Grafik auf dem 3DS zu einem wahren Augenschmaus entwickelt. Detaillierter und schöner hätte man das Spiel nicht aufziehen können.

Auch die Spielmechanik ist verfeinert worden: Attacken sind nun sofort einsetzbar und müssen nicht über ein Menü aufgerufen werden, um ein Beispiel zu nennen. Zudem besitzt das Team nun eine eigene, komplett ausbaubare Basis in der nützliche Einrichtung wie zum Beispiel Belebersamenfelder gebaut werden können.

Die Story ist Nintendo wieder gut gelungen, jedoch kann man hier auch die erste Kritik ansetzen. Im Vergleich zu den Vorgängern Zeit und Dunkelheit ist die Story deutlich kürzer und führt keine Pokémon mit ausgeprägtem und liebevollen Charakter ein, wie es zum Beispiel der Gildenmeister Knuddeluff in Zeit und Dunkelheit war. Nach Abschluss der Hauptgeschichte gibt es nicht mehr viel für den Spieler zu tun. Trotzdem ist sie süß erzählt und verdient Anerkennung.

Das Spielsystem hat sich zudem nicht nur zum Positiven verändert: Es ist dem Spieler nun nicht mehr möglich mehrere Jobs gleichzeitig auszuführen, was die Erhöhung des Teamranges künstlich in die Länge zieht und auf die Dauer nervig werden kann.

Ein ganz großer Nachteil des Spieles ist: Es gibt nur noch 144 Pokémon die ins Team rekrutiert werden können. Die meisten davon sind Pokémon der fünften Generation unter denen wohl nur wenige Spieler ihre Lieblinge finden können. Zudem sind am Anfang nur noch 5! Anfangspokémon auswählbar (Im Vorgänger waren es 19) und dies ohne das typische Einführungsquiz, welches in den früheren Spielen immer ein schöner Einstieg war.

Abschließend möchte ich sagen: Es ist wieder ein sehr schönes und gelungenes Spiel, lässt es aber manchmal an Tiefe vermissen. Trotzdem ist es sowohl für Fans als auch für Neueinsteiger mehr als empfehlenswert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

JoeEatWorld

27. Mai 20133DS: Einfacher als der Vorgänger

Von :

Pokémon Mystery Dungeon war bisher genau das, was ich mir lange von den knuffigen Taschenmonstern erhofft hatte: Ein facettenreiches Abenteuer, in dem man in die Rolle eines Menschen schlüpft, der zum Pokémon wurde. Man konnte in zufallsgenerierten Dungeons Schätze und Ausrüstungsgegenstände sowie Status-Heilmittel ergattern und hatte dank verschiedenen, typ-abhängigen Terrains auch ordentlich Abwechslung im Rogue-like.

Und im Prinzip hat „Portale in die Unendlichkeit“ dieses Konzept von seinen zwei Vorgängern, mit einer Hand voll Verbesserungen, übernommen. Beispielsweise muss man sich zum Auswählen der gewünschten Attacke nicht mehr durch diverse Menüs klicken. Dank stärkerer Hardware ist der 3DS Ableger natürlich in einer schönen, stattlichen 3D Optik. Sounddesign und Soundtrack fallen großartig aus.

Im sogenannten Pokémon Paradies kann man zusätzlich, relativ frei, ein Areal mit eigenen Läden bebauen oder Felder, zum Anbau von Items graben lassen. Die Story ist, selbst für alt eingesessene Pokémon-Fans nett und bietet hier und da ein paar Lacher. Auch gibt es nun sämtliche neue Pokémon der 5. Generation. Leider wurden aber auch gewisse Kernelemente entnommen, die beide Vorgängern komplexere Möglichkeiten boten.

Beispielsweise brachten Fruchtgummis in den Vorgängern verschiedene Fähigkeiten. Besonders reizvoll war beispielsweise in Teil 1 die Fähigkeit, Wände einzureißen. Leider fallen diese komplett aus dem Spiel. Ebenfalls ernüchternd ist, dass bei sogenannten Jobs - was im Prinzip Quests in den Dungeons sind - die Möglichkeit wegfällt, mehrere zeitgleich abzuwickeln. Dadurch verringert sich die Ausbeute nach Abschließen des Quests und man erreicht deutlich zäher gewisse Ziele.

Fazit: Wer Fan der Reihe ist kann ruhig einen Blick wagen. Durch Wegrationalisieren komplexerer Elemente wurde „Portale in die Unendlichkeit“ jedoch verstärkt auf die junge Zielgruppe zugeschnitten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Nintendo
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    17.05.2013 (3DS)
  • Altersfreigabe: n/a
  • EAN: 0045496523541

Spielesammlung Pokemon Mystery Dungeon

Pokemon Mystery Dungeon-Serie



Pokemon Mystery Dungeon-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Pokemon Mystery Dungeon in den Charts

Pokemon Mystery Dungeon (Übersicht)