Prince of Persia - The Two Thrones

meint:
Akrobatische Gefechte in Tausenundeiner Nacht: Sehr gute Mischung aus Highspeed-Turnen und Schwertkampf. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Endlich können der Prinz und seine geliebte Kaileena zurück in die Heimat. Vorbei ist der Krieg der den Prinzen so schwer zeichnete.Doch das einst so prachtvolle Babylon liegt in Trümmern und wird nun von grausamer Hand geführt. Als der Prinz festgenommen wird gibt es nur eine Möglichkeit ihn zu befreien. Kaileena muss den Sand der Zeit entfesseln.Ubisoft lies es sich nicht nehmen mit Prince of Perisa - The Two Thrones auf einen Garantieerfolg zu setzen: Der ewige Kampf zwischen Gut & Böse.Die letzten Schlachten haben beim Prinzen eine düstere und tödliche Kraft auferstehen lassen die schleichend immer mehr Besitz von seiner Seele ergreift und sie entzweit.Es entsteht der Dark Prince ein Alter Ego des Prinzen mit völlig neuen Waffen und Fähigkeiten. Um die vielen Abenteuer im Spiel zu bewältigen muss zwischen dem guten und dem bösen Ichs des Prinzen gewechselt werden. Fallen die man erst bemerkt wenn man in sie hineintappt können ausgetrickst werden indem man die Zeit zurückdreht und sie einfach umgeht.Prince of Perisa - The Two Thrones überzeugt mit einer gelungenen Grafik und neuen Features. Babylons Dächer und Häuserschluchten bieten wunderschöne Aussichten und Verstecke wenn sich der Prinz durch seine Heimat kämpfen muss.Wird dem Spieler einmal alles zu viel fährt er einfach im tödlichen Streitwagen davon.

Meinungen

88

329 Bewertungen

91 - 99
(185)
81 - 90
(103)
71 - 80
(22)
51 - 70
(7)
1 - 50
(12)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 9 Meinungen Insgesamt

80

TheGameKing

09. September 2014PC: Wer hat an der Uhr gedreht?

Von (94):

Das Finale der Sands Of Time-Trilogie verspricht einen Mix aus dem ersten und zweiten Teil. Dabei greift der Titel auf wenig Innovationen zurück, besinnt sich aber auf die Stärken seiner Vorgänger.

Wo Warrior Within endete, da fängt The Two Thrones an. Durch seine Taten auf der Insel der Zeit hat der Prinz nicht nur sein Schicksal verändert, er hat auch seinen alten Feind, den Wesir, zu neuem Leben verholfen und damit sein Reich dem Untergang geweiht. Die Story kann dabei im Verlauf des Spiels auf viele Überraschungen zurückgreifen und hält bis zum Ende seine steigende Spannungskurve bei und nimmt immer wieder Bezug auf seine Vorgänger.

Dabei spielt sich The Two Thrones genau wie sein Vorgänger Warrior Within. Mit zwei Waffen kämpfen wir uns durch die Gegnerhorden und nutzen dabei die Manipulation der Zeit und die akrobatischen Gaben des Prinzen, um uns in Kämpfen jeden möglichen Vorteil zu verschaffen und uns durch die linearen Level zu bewegen. Neues Feature sind die wirklich praktischen und gut integrierten Speed Kills. Wollen wir offene Kämpfe vermeiden, ist es jederzeit möglich, heimlich Feinde einer nach dem anderen aus dem Hinterhalt in einer Art Quick-Time-Event auszuschalten,sollten wir keine Fehler machen. Spielern des Vorgängers sollte der dunkle Prinz bekannt vorkommen. Häufig und meist dann, wenn es dem Spieler mal gar nicht passt, verwandelt sich der Prinz in ein Sandmonster, was in erhöhter Stärke, Geschwindigkeit und Mobilität resultiert. Aber verliert der Prinz, diesmal bis zum absolutem Ende, Kraft, sollte er keinen Sand aufnehmen können.

Optisch muss ich sagen hat sich das Spiel im Vergleich zum Vorgänger verschlechtert. Die Optik wirkt kantig, rau und unsauber. Dabei sind jedoch Animationen sehr gut in Szene gesetzt. Akustisch ebenfalls großartig gemacht, bietet sich dem Spieler eine tolle musikalische Untermalung und Sprecher, die einen durchschnittlich bis sehr guten Job machen.

Fazit: Ein grandioses Finale, nicht nur für Fans sehenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Evgheni

11. August 2012PS2: Zu leichtes Spiel für einen Prince of Persia Fan?

Von (4):

The Two Thrones ist der dritte Teil der Sands of Time Saga. Als der Prinz mit der Herrscherin der Zeit nach Babylon von der Insel der Zeit zurückkehr, wird er Zeuge wie die Armee des Wesirs aus The Sands of Time seine Stadt überläuft und zerstört. Kurz darauf wird die Herrscherin getötet und der Sand der Zeit wird durch ihren Tod geschaffen. Und wieder befindet man sich auf der jagt nach dem Wesir, der sich ein mächtiges Sandmonster verwandelt hatte. Aber nicht nur der Wesir wurde von dem Sand verändert, sondern auch der Prinz. In ihm erwachte sein zweites Ich, der dunkle Prinz, der die alle tierische Triebe und negative Charaktereigenschaften des Prinzen verkörpert.
Der Prinz erlangt wieder die Zeitkräfte und seine Hauptwaffe ist der Dolch der Zeit, der alleine aber ziemlich nutzlos ist und praktisch keinen Schaden macht. Erst später findet man ein mächtiges Schwert, das wiederrum zu stark ist und ´die meisten Gegner mit einem Schlag tötet. Der dunkle Prinz dagegen hat eine Klingenkette als zweite Waffe zum Dolch, welche ihn zu einer Tötungs-Maschine macht, aber genauso wie in Teil zwei der als Sandgeist verliert der Prinz in dieser Form durchgehend Leben, welches durch den Sand der Zeit regeneriert wird. Neu in dem Spiel sind die Kutschenfahrten, die eine Abwechslung in dem Spiel darstellen. Trotz der tollen Story und den paar Neuerungen in dem Spiel ist The Two Thrones nicht so gut, wie die beiden Teile davor. Dies kommt meiner Meinung zu Stande, da der Schwierigkeitsgrad von den Entwicklern ziemlich runtergedreht worden ist, sodass sogar ein Neuling in dem Action-Adventure Genre das Spiel auf höchster Schwierigkeitsstufe ohne Probleme schafft.
Trotz der Leichtigkeit ist das Spiel, zusammenfassend zu sagen, gelungen und setzt einen guten Schlusspunkt in der Sands of Time Saga.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

the_fabi2

04. August 2012PC: Gute Idee - noch bessere Umsetzung

Von (9):

Nachdem der Prinz das Medaillon der Zeit endlich tief ins Meer geworfen hat, hofft er endlich mit seiner Prinzessin Kaileena in Ruhe und Frieden bis an ihr Lebensende leben können. Er will seine Vergangenheit und den Krieg vergessen und kehrt schon sehnsüchtig mit Kaileena auf einem Boot nach Babylon zurück. Doch als die ankommen, sehen sie ein riesiges Feuer, das schon halb Babylon vernichtet hat, riesige Kriegsmaschinen und zahllose Sandmonster, die Babylon einnehmen wollen.
Je näher die beiden der Stadt kommen, desto schlimmer sieht alles aus. Schließlich wird ihr Boot noch von einem Geschoss zerstört und die beiden werden voneinander getrennt.
Der Prinz findet Kaileena am Strand wieder - und auch den Wesir, der sie tötet. Der Prinz wird somit auch noch vom Sand befallen und ist selbst ein halbes Monster.
Die Story ist von Anfang bis Ende fesselnd und man erlebt immer wieder einen neuen Höhepunkt und neue Überraschungen.

Das Gameplay ist und bleibt einzigartig. Man hangelt sich mit Dastan an Wänden entlang, klettert an Stangen hoch und benutzt zahlreiche andere Gegenstände um so schnell wie möglich weiterzukommen.
Auch bei den Gegnern hat sich einiges getan. Meines Erachtens sind sie ein wenig schlauer geworden, als noch im letzten Teil. So greifen sie z. B. zusammen an und stimmen ihre Angriffe aufeinander ab, was dem Prinz teilweise in richtige Schwierigkeiten bringen kann. Auch neu sind jetzt Attentate. So kann vielen teilweise sehr schweren Kämpfen gut aus dem Weg gehen.
Aber erst richtig spannend wird, wenn der Prinz sich verwandelt. Hier verliert durchgehend man Leben und muss versuchen so schnell wie möglich zu irgendeiner Art Wasser zu kommen um wieder normal zu werden. Auch das ist meistens richtig schwer, da man unter Zeitdruck handelt, kämpfen und agieren muss. Stürzt man einmal ab, macht einen falschen Schlag ist es schon vorbei.

Hiermit hat Ubisoft wirklich alles richtig gemacht, was man machen kann. Also eine 100% Empfehlung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

GRAPHICDEATH

04. Dezember 2011PC: Ein Meisterwerk aus dem Hause Ubisoft

Von (5):

The Two Thrones ist emin und uach hoffentlich auch vieler anderer Spieler, mein Favorit der Trilogie und sollte acuh so bleiben.

Zur Story: Die Story besteht hauptsächlich darin das ihr von der Insel der Zeit zurück nach Babylon fährt, wo euch allerdings eine böse Überraschung lauert, das Schiff womit ise fahren wird vone iner riesigen Feuerkugel zerstört Sie stranden und die herrscherin wird weggetragen von Wachen! Es scheint nach Krieg: Feuer, Tote, Soldaten! Ab hier beginnt die reise des Prinzen durch babylon!

Gameplay: Die Kombos aus dem 2. teil kann man noch einsehen und funktionieren noch. Neben diesen gibt es auch neue Kombos die eure Gegner förmlich in Fetzen reißen! Die Tatsache, das man fahren kann ine iner Kutsche ist auch wirklcih geil! Doch wenn die böse Seite des Prinzen zum Vorschein kommt, wird es erst richtig spannend, da man für jede sekunde in der Form Leben verliert, das man mit Sand der zeit zurückbekommt! Auch Meuchelmorde hat der Prinz jetzt drauf, die sogennanten "Speed-Kill"

Ich kann Fanatikern der vorigen teile ideses Spiel nur empfehlen und sage, das jeder Cent dafür sein Geld wert ist! Jedoch habe ich auch gehofft das die Reihe hiermit endet, was viel klüger gewesen wäre! Die Teile nach dem hier sind sehr von der Story abgekommen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

jessicaloehr

26. November 2011PS2: Ein würdiger Nachfolger

Von gelöschter User:

In Prince of Persia: The Two Thrones geht es um einen Prinzen der sich auf seiner Reise nach Babylon einfach nur Erholung erhofft, doch alles kommt anders. Durch ein "Missgeschick" verwandelt sich alles, was sich in Babylon aufhielt in Monster. So auch der Prinz, der im Laufe des Spiels eine zweite, dunkle Seele entwickelt. Ich finde das Prince of Persia ein würdiger letzter Teil einer grandiosen Spielreihe ist.

Die ersten Augenblicke des Spiels dachte ich mir: was für eine Grafik. Nicht viele PS2 Spiele haben eine Grafik, die dieser auch nur annähernd Konkurrenz machen könnten. In der ersten Sequenz wird noch einmal ein wenig die Vorgeschichte erzählt, natürlich mit deutscher Sprachausgabe. Auch die ersten Steuerungselemente sind wirklich übersichtlich gestaltet.

Nur dass der Prinz mit "X" eine Rolle macht, während er sich bewegt stellte für mich eine ziemliche Hürde dar. Doch daran kann man sich auch recht schnell gewöhnen.

Die Handlung zieht sich ziemlich lange hin. Immer hat man das Gefühl dem Ziel so nahe zu sein, dann passiert aber etwas wie "Hilfe der Boden Kracht ein" und man kämpft sich durch den Untergrund, folgt seinem Ziel wieder, und immer so weiter. Das kann ziemlich frustrierend sein, besonders wenn man als "der dunkle Prinz" immer wieder Sand, den man durch das zerstören von Gegenständen oder das töten von Gegnern bekommt, sammeln muss.

Ansonsten stirbt man und fängt beim letzten Speicherpunkt neu an. Das ganze wird dann ziemlich frustrierend und die Musik, die das ganze Spiel über nicht sehr abwechslungsreich ist verstärkt das alles nur noch.

Ein großer Pluspunkt sind die etwas stärkeren Bosse, wie zum Beispiel ein mutierter Riese, oder auch eine hexenartige Frau. Das und die Abschnitte in denen man mit einem Streitwagen den Gegnern entkommen muss bringen viel Abwechslung in das Spiel.

Fazit: Ein sehr schönes Spiel bei dem leider, zumindest was die Musik angeht etwas Mühe gespart wurde.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

DJPILZ

21. Oktober 2011PS2: Abschluss einer erfolgreichen Serie

Von (11):

Wer "Prince of Persia The Sand of Time" und "Prince of Persia The Warrior Within" gespielt hat und beeindruckt davon war, muss sich unbedingt auch diesen Teil holen. "Prince of Persia The Two Thrones" ist der letzte Teil der "Sand of Time" Reihe und auch der beste. Klar, ich schreibe diese Meinung jetzt 6 Jahre nach Erscheinen des Spieles, und heute würde auch keiner mehr für PS2 ein Spiel kaufen, weil die Grafik zu veraltet ist, aber das macht ja keinen Unterschied, da vor kurzen die "Prince of Persia Trilogy" erschienen ist, wo die drei Teil der Serie komplett aufbereitet wurden, mit Grafik und Sound.

Wer also in den Genuss von POP kommen möchte in neuer HD und 3D Grafik, sollte sich die Trilogy auf PS3 holen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

dickes__Murmeltier

23. März 2011PC: Mein Favorit der Serie

Von (14):

Die Prince of Persia Reihe gehörte schon eine Ewigkeit zu meinen Lieblingsspielen!

Jeden Teil habe ich mindestens einmal durchgespielt(außer Prince of Persia 3D) und immer wieder wurde mir ein sehr kurzweiliges, intelligentes, hübsches Spiel mit einer spannenden Story abgeliefert.
Trotzdem gibt es einen klaren Favoriten für mich und das ist Prince of Persia-The two Thrones.

Die Grafik finde ich, auch aus heutiger Sicht, ziemlich gut.
Besonders die Animationen des Prinzen sind flüssig und sehen sehr cool aus.
Die Umgebung ist auch sehr gut gelungen und bietet eine Menge Abwechselung,
es gibt Paläste, Städte, Höhlen, Gärten usw.
Auch die Gegner sind interessant gestaltet und erfordern teilweise besondere Taktiken,
auf machen kann man sogar Reiten.

Während dem Spiel gibt es generell viel Abwechslung, so kann man z. B versuchen sich an die Feinde heranzuschleichen und sie dann schnell, per Quick-time Event auszuschalten.
Es muss also nicht immer gekämpft werden.
Außerdem wurden nun Kutschenrennen ins Spiel eingebunden, diese sind zwar ziemlich schwer machen aber eine Menge Spaß.
Die größte Neuerung sind aber die Abschnitte in denen man den Dunklen Prinzen spielt.
Dieser ist zwar viel Stärker als seine gute Variante, verliert dafür aber kontinuierlich Leben.
Ansonsten wird wieder viel geklättert, gesprungen und an Wänden gelaufen.
Zwischendurch gibt es auch einige Denkaufgaben.

Besonders gefallen hat mir diesmal die Story, diese ist zwar etwas Standart dafür aber sehr spannend erzählt.
Es gibt viele Wendungen und ein tolles Finale.

Im übrigen ist Prince of Persia-The two Thrones leichter als sein Vorgänger Warrior Within.
Trotzdem fordert das Spiel auch Veteranen.

Zum Schluss muss ich sagen das dieser Teil der Serie einfach perfekt ist.
Es gibt sehr viel Abwechslung, eine tolle Story, tolle Grafik und der Schwierigkeitsgrad ist genau richtig.
Bei jedem anderen Teil ist einer dieser Punkte nicht ganz erfüllt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

miniraschi96

23. Juni 2010PC: Klasse Spiel!

Von :

Ich sag einfach nur "Hammer!"Prince of Persia Two Thrones ist ein sehr gut gelungenes Action-Spiel mit kleinen grafischen ,als auch spielerische Mängeln.

Die Atmosphäre ist wie in allen POP-Spielen wie immer TOP!
(Leichter Gruseleffekt)
(5 Punkte)
Die Grafik hat mich nicht ganz so überzeugt da manche Orte und Gegenstände im Spiel doch sehr detailarm sind!
(4 Punkte)
Der Sound hat einige Abzüge ,da manche Synchros endweder nicht zur Situation passen oder einfach zu leise sind!
(3Punkte)
Die Steuerung ist für Anfänger etwas schwer zu handhaben, aber nach einiger Spielerfahrung kommt man zurecht!
(4Punkte)

Mittelmäßigstarke Endgegner...DAS freut den Noob
Die Story ist etwas "kurz".(Story von Warrior Within ist länger und spannender)
Ich persönlich hätte mir auch mehr als ca. 10 Sekundärwaffen im Spiel gewünscht! In Warrior Within sind es an die 30! Daher gibt es auch keine Waffengalerie mehr!
Man muss nicht einen der früheren POP-Teilen gezockt haben um dieses Spiel gut spielen zu können, aber um die Story zu verstehen ist es Ratsam...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Opfajmw

30. März 2010GC: Muss man haben!

Von :

Das Game hat eine der besten Atmosphären überhaupt, es überzeugt nicht nur durch Atmosphäre und Sound, es überzeugt auch durch die Grafik und Steuerung.

Die Gegner sind sehr gut gemacht z.B. in dem Coloseum gegen einen Riesen auf so einem engem Raum zu kämpfen ist super. Und der Speedkillmodus ist sehr gut. Man braucht ein sehr gutes Timing.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Ubisoft
  • Genre: Action Adventure
  • Release:
    08.12.2005 (PC, GC)
    01.12.2005 (PS2)
    06.12.2005 (XBox)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • EAN: 4032222604281, 4012160202398, 3307210198778, 3307210198297

Spielesammlung Prince of Persia - Two Thrones

Prince of Persia-Serie



Prince of Persia-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Prince of Persia - Two Thrones in den Charts

Prince of Persia - Two Thrones (Übersicht)