Red Dead Redemption

meint:
Ein genialer Open-World-Western mit herrlichen Charakteren und einer überragenden Technik. Fehler oder Patzer? Gibt's nicht, Rockstar hat hier Hand angelegt! Test lesen

Neue Videos

Legenden und Schurken
Lügner und Betrüger
Das Leben im Westen
Mein Name ist John Marsten

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Lust auf den Wilden Westen? Rockstar und Take 2 bringen euch in Red Dead Redemption ins amerikanisch-mexikanische Grenzgebiet im Jahr 1911 als die Zeit der Cowboys sich bereits dem Ende zuneigt.Im fiktiven Bundesstaat New Austin erreicht Protagonist John Marston gerade die Wüstenstadt Armadillo. Sein Auftrag: Den Gesetzlosen Bill Williamson ausschalten. Als Kopfgeldjäger arbeitet er nur um seine Familie aus dem Klauen der Regierung zu befreien. Doch es läuft nicht nach Plan und John wird niedergeschossen. Die besorgte Bonnie MacFarlane versorgt Marston auf ihrer Farm wo das Spiel für euch beginnt.In der Erweiterung Red Dead Redemption - Undead Nightmare sucht Marston nach einem Heilmittel gegen eine Zombie-Infektion die den Wilden Westen heimsucht (Erscheinungsdatum 26.10.2010 als Download bzw. 26.11.2010 im Einzelhandel)

Meinungen

92

4842 Bewertungen

91 - 99
(4157)
81 - 90
(400)
71 - 80
(57)
51 - 70
(19)
1 - 50
(209)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.7
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 188 Meinungen Insgesamt

94

Jolidoli

22. January 2016PS3: Must-Have für Konsolenbesitzer

Von (30):

Tja, mit reichlich Verspätung habe ich mir nun auch mal den Klassiker Red Dead Redemption zu Gemüte geführt.
Und was soll ich sagen, dieses Spiel wird absolut zu Recht als eines der besten Spiele der letzten Generation gepriesen. Hier können PC-Spieler ohne Konsole echt neidisch sein.

Red Dead Redemption hat einfach alles, was ein tolles Spiel ausmacht. Die Story ist grandios erzählt, die Charaktere sind total sympathisch, die Synchronsprecher (Englisch) sind fantastisch. Die Dialoge sind gut geschrieben, auch bei unwichtigen überspringbaren Konversationen bspw. während einer Fahrt auf der Kutsche höre ich gerne zu.

Die Grafik sieht für mich auch immer noch fantastisch aus, insgesamt ist die Atmosphäre in diesem Spiel einfach top. Dazu trägt auch der extrem gute Soundtrack bei.

Die Missionen sind abwechslungsreich und machen Spaß. Abseits der Haupthandlung gibt es viele spaßige Nebenbeschäftigungen wie zum Beispiel Poker. Nett fand ich auch die dynamischen Mini-Nebenmissionen, bei denen man quasi im Vorbeigehen z.B. irgendwelchen Leuten helfen kann, die überfallen werden oder so.

Steuerungsmäßig geht alles gut von der Hand, sei es Schießen oder Reiten.

Das einzige was vielleicht zu bemängeln wäre ist, dass es vereinzelt Füller-Missionen gibt, die nicht ganz so interessant sind wie die anderen. Aber diese sind meiner Meinung nach selten. Das 1 gegen 1 Duell-System ist nicht optimal erklärt, aber nach kurzer Zeit hat man den Dreh raus, dann ist das auch kein "Problem" mehr. Nur die langen Ladezeiten nerven manchmal.

Ich hatte mit RDR sehr lange sehr viel Spaß und ich würde es jederzeit vielen aktuelleren AAA-Open-World-Spielen vorziehen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

DerBobisch

18. May 2015PS3: Ein Western-Meisterwerk

Von (12):

Grafik: Direkt am Anfang direkt der Schwachpunkt in einem fast schon perfekten Spiel. Es ist ein Open-World Game wo man durch aus mal ein Auge zudrücken kann bei kleinen Grafikfehlern. Leider sind es hier viele Fehler und auch teilweise etwas größere was den Spielspaß etwas vermindert. (8 von 10)

Sound: Die Stimmen passen zu den Figuren, das Soundpaket ist abwechslungsreich, die Western geräuche sind Fabelhaft, die Waffen klingen so wie es sein sollte und auch die Tiere klingen "echt". Perfekt. So kommt Stimmung auf. (10 von 10)

Steuerung: Für GTA-Kenner ein Segen für alle anderen eine Folter weil sie einfach so anders ist als in anderen Spielen. Für mich war sie eher ein Segen, von daher hier auch Pluspunkte. Und mal ehrlich: Rockstar will doch wahrscheinlich sowieso nur überall zwischen den anderen herrausragen, selbst wenn es durch etwas weniger Positives ist. (9 von 10)

Atmosphäre: Trotz der Grafik die hin und wieder stört ist die Atmosphäre einfach klasse. Man fühlt sich versunken, es fesselt einen komplett. Ein Werk was seines gleichen sucht. (10 von 10)

Allgemein: Es stimmt einfach alles, ich will hier keine großen Worte mehr verlieren, durch die verschieden Charakteren, die Welt, die Missionen, die Nebentatogkeiten und vieles mehr ist der Spiel Spaß quasi unendlich. Es ist DAS perfekte Spiel. (10 von 10)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Derridak

27. April 2015PS3: Auch beim vierten Mal hervorragend

Von (10):

Nachdem ich 2014 meine PS3 verkauft habe, um mir eine PS4 leisten zu können, war RDR das Spiel, welches ich am meisten vermisst habe. So sehr, dass ich mir jetzt im April 15 einfach wieder eine PS3 gekauft habe, nur deswegen.
Natürlich kommt einem die Grafik viel schlechter vor, als vor 2 Jahren, da man mittlerweile relativ verwöhnt ist, aber nach dem kurzen Schockmoment stört einen das nicht mehr.

Warum ich dieses Spiel unbedingt wiederhaben wollte? Es gibt wenig Spiele, die an die Atmosphäre von RDR rankommen.
Eine brillante Mischung von Western und Open-World, in einer liebevoll gestalteten Welt, einer tollen Story und wundervollen Charakteren.
So etwas schafft nur Rockstar!
Für mich weiterhin das größte Plus, neben oben genanntem, ist die Artenvielfalt und die Jagd an sich. So gut umgesetzt habe ich das seit dem auch nicht mehr gesehen.
Das komplettiert eine Welt, wie sie schöner kaum sein könnte. Rockstar schafft es, das eintönige Setting der Prärie und Wüste unglaublich schön zu gestalten.
Die Story ist nach dem 4. mal durchspielen natürlich nicht mehr ganz so spannend, aber trotzdem immer noch interessant.

Einziger Knackpunkt sind für mich so ein bisschen die Nebenaufgaben.
Ja, natürlich gehört Pokern zum Wilden Westen, aber ich interessiere mich gar nicht dafür und habe deshalb auch kein Interesse, es zu lernen, womit mir schon die Möglichkeit genommen wurde, 100% zu erreichen.
Aber das ist nur ein kleines Übel eines nahezu perfekten Spieles.

Jedem, der dieses Spiel tatsächlich noch nicht gespielt hat, kann ich nur dazu raten! Dieses Spiel ist zeitlos und wer weiß, ob und wenn ja, wann Rockstar eine Fortsetzung entwickelt..

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

Josef_Wallner

14. April 2015PS3: Tolle Atmosphäre, zu viel Action

Von (8):

+ sehr gute Grafik
+ stimmiger Soundtrack
+ tolle Synchron-Sprecher (aber nur Englisch)
+ wunderschöne, weite und abwechslungsreiche Landschaften
+ die raue Natur mit all ihren Gefahren
+ Tag/Nacht-Wechsel
+ richtige Wildwest-Stimmung
+ viele Sidequests mit interessanten Charakteren

~ wenige und nicht allzu interessante Mini-Games
~ viele interessante Charaktere kommen zu selten vor

- im Kern ein reiner Deckungs-Shooter ohne dem geringsten Adventure-Rätsel-Entscheidungs-Ansätzen
- Handlungsmöglichkeiten beschränken sich im Kern auf Umbringen & Stehlen
- sehr lineare Story, die künstlich in die Länge gezogen wird

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

A_DAY_TO_REMEMBER

11. September 2014PS3: Ein Western zum Spielen

Von gelöschter User:

So, nachdem ich Red Dead Redemption nun zum zweiten mal von Banditen, wilden Tieren und Poker-Amateuren befreit habe, ist es wohl Zeit für ein Fazit, das dem Spiel all die Anerkennung gebührt, die es verdient. Und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass wir mit der Disc von RDR, ein Highlight der Videospiel-Geschichte in unsere Konsole einführen.

Wie wir es von Rockstar Games gewohnt sind, bietet auch Red Dead Redemption eine klasse Story, bei der Dan Houser mal wieder sein Talent für das Schreiben vorzeigt. Man verliebt sich förmlich in den Protagonisten John Marston (der mein persönlicher Lieblings-Videospiel-Antiheld geworden ist) und alle anderen Charaktere, die man im Laufe des Spiels zu Gesicht bekommt. Jeder einzelne ist individuell super gestaltet und zeigt seine ganz eigene Persönlichkeit auf, die von optimistischer Heilmittelverkäufer bis toughe Powerfrau, von der sich einige männliche Charaktere ein Scheibe abschneiden könnten, reichen.

Die wohl bekannteste und beliebteste Videospiel-Reihe aller Zeiten, Grand Theft Auto, die ebenfalls aus den Händen Rockstar Games stammt, zeigt wie man den Spieler dazu verleitet, auch nachdem die Story abgeschlossen wurde, den Controller nicht aus der Hand zu legen. Open-World vom Feinsten ist das Zauberwort und auch das trifft bei RDR voll ins Schwarze. Wer sagt denn, dass wir unbedingt schnelle Autos, Monster-Stunts, Flugzeuge und sonstige Vehikel brauchen, damit die offene Welt eines Spiels Unterhaltung mit sich bringt? Ich habe mich köstlich beim Jagen (Sowohl Banditen als auch Tiere!) und Schätze aufspüren, amüsiert. Natürlich nicht zu vergessen: Die vielen Stunden beim Pokern, sowohl mit Würfeln als auch mit Karten.

Doch was mich an RDR immer noch am meisten begeistert hat, ist die Atmosphäre. So eine wunderschöne Landschaft, gepaart mit Kanonenschüssen, Überfällen von Postkutschen, John Marston (!) (und, und, und...) hauen ein Feeling raus, das nicht jedes Spiel schafft.

Kein Platz mehr, danke fürs Lesen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Connor1234

25. April 2014PS3: Eines der besten Spiele. Sollte jeder im Schrank stehen haben.

Von (7):

Ich weiß, der Titel ist schon sehr abschreckend, aber wenn man das Spiel spielt verfällt man in einen kleinen, euphorischen Ausraster, denn dieses Stück Spiel ist mit das Beste, das ich in meinem Leben in Händen halten durfte (natürlich abgesehen von den ganzen traditionellen, old-school Spielen)
Ich will auch gar nicht erzählen worum es geht, was passiert oder so, denn das erfährt man überall anders!
Ich will nur sagen, dass jeder, der noch hadert (Obwohl man bei 15 Euro und GOTY Titel nicht mehr hadern dürfte) einfach mit gutem Gewissen das Spiel kaufen kann! Sobald man die Story 80 Tausend mal auf die verschiedensten Wege gemeistert hat, die verschiedensten Karriere und Persönlichkeits-Wege eingeschlagen, alle möglichen Nebenmissionen beendet und die ganzen Equipment-Sachen freigeschaltet und gekauft hat, kann man immer noch Spaß im endenden wilden Westen haben. Ob im Multiplayer mit Freunden in der Offenen Spiel Welt, in verschiedenen Spiel-Modi oder ob im DLC Undead Nightmare: Spaß und lange Zocker-Nächte sind 100% garantiert, wirklich!

Zu empfehlen für jeden der einfach gute Spiele mag, mehr gibt es nichts zu sagen. Wer Video-Spiele spielt, muss dieses Spiel gespielt haben, ansonsten hat er was verpasst!

(Ach ja Teil 2 wird schon sehnsüchtig erwartet)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

Timo409

28. January 2014PS3: GTA im Wilden Westen

Von (5):

Kurz gesagt: Ich liebe es! Nun sag ich euch warum:

1.Story
Gut inszeniert und viele Missionen. Zwar ähneln sich einige Missionen zwar, aber die Umsetzung ist trotzdem gelungen. Die einzelnen Handlungsorte sind wunderschön und detailreich und da es sich um ein open world Spiel handelt, auch frei begehbar.Die Charaktere sind detailreich und haben alle ihre eigene kleine Hintergrund Geschichte.Nach abgeschlossenen Missionen hört man die Einwohner der einzelnen Farmen/Städten über die Ereignisse reden und in der Zeitung im Spiel sind zusätzliche details und Storys zu den Charakteren vorhanden.So fühlt sich das ganze Spiel seh stimmig an und die Atmosphäre in Kombination mit der Story ist perfekt!

2.Gameplay

Das Spiel läuft flüssig, die meisten Übergänge sind sauber ins Spiel eingepasst und man hat so gut wie nie Ladezeiten, weshalb man nicht aus der Atmosphäre rausgerissen wird.Die Steuerung ist ähnlich wie in anderen open world games von Rockstar, weshalb man sich schnell zurechtfindet.

3.Spielumfang

Ich persönlich spiele auf meinem Spielstand nun 50 Stunden und mir wird trotzdem nicht langweilig.Neben der sehr langen Kampagne hat man noch ein Dutzend Nebenmissionen, die teilweise auch mehrere in game Tage dauern.Da die Welt frei begehbar ist, erkunde ich gerne die Landschaft, gehe Tiere jagen oder Bandenverstecke ausheben.Vor allem die Jagd macht Spaß, da die Tiere detailreich und auch realistisch in Bezug auf ihr Verhalten sind.Kleinere Tiere flüchten oft und sind scheu, während Pumas und Bären einen in kurzer Zeit zereissen wollen.Ab und zu trifft man auf zufällige Ereignisse, z.B. ein paar vor Sheriffs flüchtenden Banditen in der Wüste, oder von einem Betrunkenen angegriffene Frau die gerettet werden will.Jedoch ist es optional, wie man sich verhält, ob man einschreitet oder nicht und WEN man hilft ist auch egal.D.h. man kann sowohl Held als auch Gangster spielen.

4.Bugs, Spielfehler

Sind relativ selten, ab und an schlechte Kantenglättung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Assassin2121

18. January 2014PS3: Hervorragendes Spiel

Von (5):

Hallo meine lieben Freunde,
Ich sage euch eins wenn ihr die Gelegenheit habt dieses Spiel zu kaufen dann macht das!
Dieses Spiel ist mal wirklich Einzigartig, es gibt so viele Spiele die als "Einzigartig" bezeichnet werden, die aber mit anderen Spielen sehr ähnlich sind.
Einzigartig ist das Spiel weil es keinen anderen Spielentwickler gibt der so was schon einmal dargestellt hat.
Es ist einfach Wahnsinn wie dieses Spiel entwickelt wurde, das erste Mal als ich es gespielt habe dachte ich dass die Story wahrscheinlich die unheimlich kurz ist,
aber siehe da sie ist ca. 20 Stunden lang, allerdings gibt es sehr viele Nebensachen (Nebenmissionen) zu erledigen.
Übrigens ist es sehr billig, obwohl es so gut ist.
Ihr fragt euch bestimmt warum ich es so lobe, die Antwort ist weil es verdient hat gelobt zu werden,
würde es Oscars auf Spiele geben würde Red Dead Redemption klar einen oder mehrere bekommen.
Als ich es mir in Game Stop auf der Verpackung angeschaut habe, dacht ich nicht das dieses Spiel eine so erfolgreiche Grafik hat.

Bis bei meiner nächsten Meinung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Varlik46zocker

25. September 2013PS3: Es macht alles richtig

Von (26):

Ich hab mir Red Dead Redemption nur gekauft weil ich ein großer Fan von Rockstar bin. Ob es sich nach drei Jahren, nach dem Release noch lohnt zu kaufen?

Story: In der Story geht es um einen Ex-Ganoven der nach New Austin (der Schauplatz von Red Dead Redemtion) reist und dort mehrere Missionen macht um einen bestimmten Ganoven zu finden. Vom Story Aufbau ist es also genau so wie ein GTA. Im Großen und Ganzen ist sie aber ganz interessant und vor allem Richtung Ende kommt eine große Spannung wieder dazu, da Unerwartete Dinge passieren.

Grafik: Die Grafik ist sehr gut gelungen. Man wurde nie von Rockstar in Sachen Grafik enttäuscht. In Red Dead Redemption haben sie dann noch eine Schippe dazu gelegt. Lichteffekte sowie Grafik wirken sehr gut und an dem Gesamterscheinungsbild gibt es nichts auszusetzten.

Spaß: Red Dead Redemption macht sehr viel Spaß. Dazu kommt, dass der Wilde Westen rund um das Jahr 1900 sehr real und glaubhaft wirkt. Das schafft Rockstar mit den vielen Stimmungsvollen Dörfern von damals. Zudem wirken die Charaktere sehr echt und die Stimmungsvolle Wild West Melodie, die immer gekonnt im Hintergrund steht vertiefen die Atmosphäre. Die Tiere in der Welt z.B. Hunde oder Pferde machen die Welt noch lebendiger.
Nebenmissionen und auch Minispiele machen das Spiel nie langweilig.

Multiplayer: Der ist sehr unterhaltsam, bietet viele Modi und besonders der Freie Modus macht Laune.

Fazit: Red Dead Redemption ist ein großer Kaufgrund für alle GTA-Fans und ein sehr gelungenes Wild West Abenteuer. Es macht alles richtig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

PatrickLeue556

03. September 2013XBox 360: Red Dead Redemption (Uncut)

Von gelöschter User:

Red Dead Redemption (Uncut) hab ich durch gespielt. Und sage jetzt meine Meinung. Ich mag Western spiele schade das es so wenig gute gibt ich hoffe ja auf ein 2 teil. Die Grafik ist toll vor allen wenn man nur Ps2 Grafik gewohnt ist! Ja Red Dead Redemption war mein erstes Xbox 360 Spiel. Die Story ist gut aber dieses Pferde eintreiben nervt am Ende des Spieles nur noch. Der Anfang ist etwas wie Kaugummi. Das Tutorial ist etwas zu lang. Mich nervt es auch das mich dieser Gaul immer ab wirft wenn ich ihn zu hart ran nehme! Ich finde auch dass das Vieh zu wenig Ausdauer hat und zu langsam ist. Außerdem kenne ich kein Cowboy der nicht schwimmen kann! eine Klassische GTA Krankheit! Was mir noch aufgefallen ist das das Spiel leider einige Grafik Fehler hat. Und die Reitwege sind auch lang gut es gibt die schnell Reise aber die benutz ich so gut wie nie. Was mir gefällt ist das das Spiel sehr Brutal ist! Ich knall nur Menschen ab. Gewalt gegen Frauen und Tiere mag ich nicht so. Ich knall nur Bären und Berglöwen ab. Wenn sie mir zu nah kommen. Wenn ich die in der Ferne sehe lass ich sie in Ruhe. Ich mag solche Spiele nicht wo es Pflicht ist Tiere zu Killen! Noch mal zu Story zurück. Ich finde das Ende echt unnötig! Man hätte ein alternativ ende einbauen können aber so ein Ende? Scheiße nein! Ich mag beide Jack und John.
Fazit: Red Dead Redemption ist ein gutes Spiel mit einigen Fehlern (sehe Grafik Fehler) und einem nicht schlechten aber sehr unnötigem ende. 8/10 Punkte Wenn ich was vergessen habe sagt mir Bescheid! Außer was Xbox Live an geht da kann ich nix zu sagen da ich kein Xbox Live habe!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Palpatine118

15. August 2013XBox 360: Empfehlenswertes Western Spiel

Von (3):

Red dead Redemption ist ein Western Spiel aus dem Hause Rockstar. Dieses Spiel ist ein Open World Spiel. Das Südamerika ist eigentlich sehr groß und es wird dauern bis man es erkundet hat. Neben den vielen abwechslungsreichen Missionen kann man auch viele Sachen machen um Geld zu verdienen. Man kann Pokern aber wenn man betrügt und erwischt wird kommst es zum Showdown. Jagen gehen kann man auch die Beute kann man verkaufen oder Banditen jagen. Mit dem Lasso kann man Leute fesseln und zum Beispiel auf den Gleisen legen. Auch Verbreche kann man begehen. Aber dann werden Kopfgeldjäger dich jagen. Leider gibt es auch was zu meckern. Die Hälfte der Welt ist nur trostlose Einöde, Wüste. Die Charaktere gehen euch manchmal so sehr mit ihren dummen Missionen auf die Nerven dass ihr sie allesamt entführen wollt und in der Wüste Erschießen wollt. Da manche euch Aufträge geben wo ihr die Hälfte eures Geldes loswerdet. Aber die KI ist schon gut auch wenn die Feinde manchmal dumm sind. Leider kosten Waffen und Outfits viel und von den Hauptmissionen bekommt ihr nicht sehr viel Geld aber gelegentlich gute Waffen. Leider kann man auch nicht schwimmen. Trotz den Mängeln ist es ein gelungenes Spiel. GTA in western style!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Inceptor

17. July 2013PS3: Mehr als ein GTA im Wilden Westen ?

Von (3):

Red Dead Redemption ist im Prinzip wie ein GTA im Wilden Westen, doch eigentlich ist es viel mehr.

Während man in GTA Autos stiehlt oder Kassen plündert, versucht man in RDR doch gerade wieder auf die Seite des Gesetzes zu kommen. Aber welcher Spieler hält sich schon daran?

Zur Story: Bundesagenten halten die Familie des ehemaligen Outlaws John Marston gefangen und zwingen ihn, dessen alte Bande auszuliefern. Wie passend. Denn John Marston ist zurzeit selbst auf einem Rachefeldzug gegen seine alte Bande. Diese hat ihn nämlich angeschossen am Ort eines Überfalls zurückgelassen. Ziel des Spiels ist es, die alte Bande zu töten oder auszuliefern.

Die Welt in Red Dead Redemption ist detailliert und schön. Man spielt im fiktiven US-Bundesstaat New Austin und in einem angrenzenden fiktiven Teil Mexikos. Die Gebiete werden mit fortschreitendem Spielverlauf freigeschaltet.

Zudem bietet die Welt viele Charaktere, über 100 mit eigener Persönlichkeit, sowie eine riesige Flora und Fauna. Man pflückt Pflanzen, um daraus Toniken herzustellen, jagt Tiere, um aus deren Fleisch Proviant (zum Auffüllen der Lebensenergie) herzustellen, oder deren Fell zu verkaufen.

Ein Ehre- und Ruhmsystem ist enthalten, um bei dem Erreichen verschiedener Ruhm- und Ehre-Levels Belohnungen freizuschalten.
Ruhm: -steigt bei Erfüllung von Missionen
-kann nicht wieder gesenkt werden
Ehre: -erhält man, durch das Helfen vieler fremder Personen oder durch das Erfüllen von Zufallsereignissen
-verliert man durch das Töten von Zivilisten

Red Dead Redemption ist einzigartig in seiner offenen, detailgetreu nachempfundenen Welt und bietet unzählige Interaktionsmöglichkeiten und Herausforderungen, was dieses Spiel zu einem Meisterwerk macht...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

kles2323

11. July 2013XBox 360: Faszination pur

Von (20):

Was Rockstar doch immer so einfällt. Sie produzieren ein GTA ähnliches Spiel, jedoch spielt dieses Game im wilden Westen.
RDR hat eine wirklich atemberaubende Story und somit wird das Spiel nicht zu schnell langweilig. Die vielen Nebenmissionen und kleinere Aufgaben von Bewohnern der verschiedenen Städte ergänzen das Spiel auch um ein Stück.

Die Waffen im Spiel sind allesamt sehr gut und haben auch ordentlich einen Sound. Witz und Humor sowie Beleidigungen und Verarschungen machen das Spiel zu einem humorvollen Spiel. Der ein oder andere Lacher ist somit vorprogrammiert.

Im Spiel kann auch Minispiele spielen sowie Pferde zähmen, Tiere erledigen und Häuten, Kräuter pflücken, sich in einem Saloon betrinken und dann auch angetrunken umherwandern und und und.
Auch gibt es eine Zeitlupenfunktion, das sogenannte "Dead Eye".
Damit könnt ihr alles in Zeitlupe versetzen und somit schön auf den Kopf zielen.
Das Kampfsystem in RDR ist total gut gemacht. Man kann entweder einstellen, dass man beim zoomen schon auf den Gegner zoomt, oder ganz normal ohne Auto-Aiming spielen.

FAZIT: Ein sehr gelungenes Spiel welches man spielen muss! Großartige Inszenierung sowie sympathische Charaktere lassen das Spiel wirklich wunderbar wirken. Heutzutage bekommt man das Spiel schon sehr billig, also auf jeden Fall besorgen, wenn ihr ca. 100 Stunden Spielspaß erleben wollt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

dassad1243

19. June 2013PS3: Atemberaubender Westernshooter

Von (4):

Ein cooler Westernheld muss der Regierung helfen seine alte Bande auszulöschen um seine Familie zu retten. So oder so ähnlich kann man Red Dead Redemption in einem Satz beschreiben.

In RDR spielt ihr den ehemaligen Verbrecher John Marston, der - wie oben schon geschrieben - die Mitglieder seiner alten Bande beseitigen muss, weil die Regierung sonst seine Familie tötet. Die Story wird in gut vertonten Zwischensequenzen erzählt und bietet viele interessante Charaktere.

Gameplaytechnisch ist Red Dead Redemption ein sehr gut funktionierender Deckungsshooter.

Die offene Welt sieht atemberaubend aus, sowohl in Saloons als auch in der Wüste hat man immer das Gefühl einen Westernfilm zu spielen.

Neben solchen Aktivitäten wie Pokern, Jagen, Erforschen gibt es zahlreiche Nebenmissionen, wer also nach der rund 20 Stunden langen Haupstory immer noch weiterspielen möchte findet genug Möglichkeiten.

Alles in Allem ist Red Dead Redemption ein nahezu perfektes Spiel, dass mit genialer Story, super Atmosphäre und offener Spielwelt punktet. Auf jeden Fall mal ein Blick wert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

Sportjazz

06. May 2013PS3: Wildwest mit fantastischer Story

Von (22):

Sicher, jetzt eine Meinung zu Red dead Redemption abzugeben ist nicht mehr ganz zeitgemäss. Das Spiel hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Trotzdem habe ich es nun wieder mal aus dem Regal geholt und abgestaubt.
Das Spiel macht sehr vieles Richtig aber auch ein paar Sachen falsch. Aber der Reihe nach.

Von wem das Game stammt, ist nach den ersten paart Minuten klar. Rockstar Games entpuppt sich auch hier als Meister des Storywritings. Als ehemaliger Outlaw muss der Protagonist nun sein idyllisches Familienleben aufgeben und unter Druck der Regierung seine ehemaligen Gangmitglieder ans Messer liefern. Die Zeit der Wende ist soeben angebrochen in Texas. Der wilde Westen wird immer mehr zivilisierter. Die Indianer wurden vertrieben und die ersten Automobile rollen bereits. Eine sehr interessante Mischung aus klassischem Western und Beginn des Industriezeitalters.

Die Figuren wirken sehr glaubhaft. Hier beweist Rockstar einfach wieder mal ihr Händchen für skurrile aber doch liebenswerte Charaktere. Jeder im Westen hat so sein Päckchen zu tragen. Auch die Dialoge sind gewohnt derb und mit schwarzem Humor gespickt.

Die Welt ist riesengross. So wird ein Teil des Südens von Texas und die Grenzregion in Mexiko dargestellt. Die endlose Prärie ladet zum Erkunden mit dem Pferd oder mit der Kutsche ein. Es werden viele Nebenaktivitäten geboten. Leider für die Grösse der Spielwelt sind es mir zu wenige. So wiederholen sich die Aktivitäten laufend wieder. Das finde ich schade. Da hätte man einiges mehr rausholen können. Die Grafik finde ich für damalige Verhältnisse sehr gut. Die sieht heute noch gut aus, wenn man den Titel wieder mal entstaubt und reinlegt. Die Story bietet sehr viele Missionen mit vielen unterschiedlichen Auftraggebern. Auch hier ist deutlich die Handschrift von Rockstar zu erkennen. Es fesselt einem doch sehr lange an die Konsole.

Fazit: Gutes Westernepos im GTA Stil. Viel derber Humor und gewohnte GTA-Steuerung. Grafik finde ich ganz gut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

Daredevil_MJ_

14. March 2013PS3: Das gnadenlose Gesetz der Wildnis

Von :

Wer es sich einfach machen will, bezeichnet Red Dead Redemption einfach als Cowboy-GTA. Auf der riesigen Übersichtskarte der Spielwelt sind diverse Auftraggeber markiert, bei denen sich John Missionen abholen kann. Mal muss er lediglich der Rancherin Bonnie bei der Hasenjagd in den Kohlfeldern helfen, mal mit dem Marshall Banditen jagen, mal einen Waffenkonvoi der mexikanischen Regierung mit auf der Straße ausgelegten Sprengladungen sabotieren. Die Shootouts funktionieren dank Deckungssystem ziemlich taktisch, lediglich die KI der Gegner ist etwas dürftig. Zwar verstecken auch sie sich hinter Felsen und Kisten, irgendwann taucht aber ihr Kopf auf und Marston braucht nur noch abzudrücken. Die Zielhilfe sorgt zudem dafür, dass John nicht allzu oft danebenschießt, in der höchsten Einstellung macht sie das Spiel sogar fast zu leicht. Die meisten dieser »richtigen« Aufträge treiben die Story um Marstons Auftrag weiter oder erzählen zumindest einen Nebenstrang. Ist John Marston also nichts weiter als ein Niko Bellic mit lustigem Hut?
Re d Dead Redemption ist das bislang ernsteste Rockstar-Spiel. Ja, auch in GTA IV erlebt man harte Passagen, werden erwachsene Themen behandelt. Doch immer gibt es ein Augenzwinkern, eine ironische Brechung. Ganz anders in Red Dead Redemption. Die Charaktere entsprechen zwar größtenteils gängigen Westernklischees, ihnen fehlt aber oft das karikaturhafte der GTA-Figuren. Das gilt auch für die Dialoge: Als John Marston nach rund drei Spielstunden das erste Mal lacht, erschrickt man förmlich – so eine Gefühlsregung erwartet man von diesem verbittert-sarkastischem Mann schlichtweg nicht. Dabei scheint es sogar, als würde John im Lauf des Abenteuers noch abgebrühter werden. Während er am Anfang noch mit der Farmerin Bonnie scherzt, wird er später immer ernster und verschlossener. Diese Härte passt ins Bild, denn abseits der Zivilisation der Städte gilt in Red Dead Redemption das gnadenlose Gesetz der Wildnis.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

98

koller1

14. March 2013XBox 360: Tarantino der Spielebranche?

Von (11):

Red Dead Redemption, so lautet der Titel des letzten Western-Shooters der auf den Markt kam. Dieser war offensichtlich so einschüchternd dass sich bis jetzt keiner mehr an das Genre wagte, sehr schade, wie ich finde.
RDR ist eine Glanzperle und zu Recht hoch-gepriesen und ausgezeichnet worden. Rockstar, der Entwickler dieses und vieler anderer großer Action-Open-World-Spiele-Legenden, wurde oft als der Quentin Tarantino der Spiele-Branche bezeichnet. Dieser Vergleich findet bei mir nur teilweise Zustimmung. Beide Produzenten haben gewisse fiktive Standard-Marken, wie Zigaretten, Getränke und Fast-Food-Ketten. Allerdings gleichen die Inszenierung der Action und die Darstellung der Gewalt, vor allem im DLC "Undead Nightmare" eher einem Robert Rodriguez-Streifen. Ich würde sagen Rockstar-Spiele sind wie eine Tarantino-Rodriguez-Zusammenarbeit. Für mich perfekt, für alle nicht-Trash-Fans aber auch. Denn das Spiel glänzt nicht nur durch seine Anspielungen an alte Western, durch welche man es fast als Hommage bezeichnen konnte, sondern auch durch eine unglaublich mitreißende Story, Action vom feinsten und einer Atmosphäre die nicht selten Gänsehaut verursacht. Es fühlt sich sehr überzeugend an, wenn man langsam auf seinem selbst gefangenen und zugerittenen Pferd, mit einem neu gekauften Colt im Gürtel zur immer passenden Western-Musik in den Sonnenuntergang reitet, und nur hier und dort ein paar Tierchen beobachtet.
Aber gut, denn neben "Vor Ehrfurcht erstarrt und Begeistert mit-Gänsehaut durch die Gegend zu reiten" gibt es noch viel anderes zu tun. Wie zum Beispiel Jagen, die Hauptquests rundherum um die packende Geschichte des Ehemaligen Outlaws John Marston zu spielen, eines der zahlreichen Minispiele als Einkommensquelle zu nutzen oder einfach nur mal eine Schießerei in Western-Manier in Armadillo anzufangen. Durch diese Möglichkeiten wird in diesem Spiel nie Langeweile aufkommen.
Noch heute ist Red Dead Redemption ein Spiel dass seines Gleichen sucht, vergebens.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

BuffaloBill

14. March 2013XBox 360: Der Beweis, dass Western nicht tot sind

Von (20):

Das stellt dieses Meisterwerk von Rockstar eindrucksvoll unter Beweis. Red Dead Redemption ist das ultimative Spiel für Fans von Western und solche, die es noch werden wollen. Selbst für Spieler, die nichts mit Western anfangen können (so wie ich), ist es definitiv einen Blick wert.

Denn der Umfang ist riesig, die Geschichte packend, die Nebenmissionen suchen ihres gleichen und die Charaktere sind schrullig und authentisch. Die offene Welt, das Grenzland USA/Mexiko, ist abwechslungsreich und wunderschön. Atmosphäre sprüht aus jedem Winkel und es ist einfach nur eindrucksvoll, über die Prärie in den Sonnenuntergang zu reiten. Dazu gesellen sich Waldgebiete, Sümpfe und kahle Wüsten. Alles, was man im wilden Westen so vorfindet.

John Marston, ehemaliges Bandenmitglied, muss für die Regierung aus zunächst unbekannten Gründen Jagd auf seine früheren, immernoch gemeingefährlichen Gefährten machen. Ganz alleine stellt sich das als nahezu unmöglich heraus, also muss John sich irgendwie Unterstützung suchen. Dabei gerät er an die unterschiedlichsten Personen, von anständigen, hart arbeitenden Farmern, gaucklerischen Wundermedizinern bis zu Grabschändern mit dem Hang zur Necrophilie, um nur ein paar Beispiele zu nennen. John Marston ist einer der beinhartesten und coolsten (ich benutze dieses Wort nicht gern) Protagonisten seit langem.

Erzählerisch nimmt das Spiel kein Blatt vor den Mund und zieht jegliche Klischees ganz Rockstar-typisch durch den Kakao. Es steckt voller schwarzem Humor, erzählt aber gleichzeitig ernsthafte Geschichten von Kriminalität, der "Zivilisierung" des Wilden Westens, politische Entwicklungen in Mexiko und viele mehr.

Neben diesen ganzen Aufgaben gibt es allerlei Beschäftigungsmöglichkeiten, wie Kopfgeldjagd, Pokern, Jagen und Pferde zähmen sind nur einige. Natürlich kann man auch Schätze suchen und Herausforderungen bewältigen.

Red Dead Redemption ist eines der besten Spiele die ich je gespielt habe, Pflichtkauf für Open World-Liebhaber!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

Coke97

14. March 2013XBox 360: Mit geladenem Revolver durch den Westen

Von (5):

Mit dem actionreichen Spiel Red Dead Redemption hat Rockstar den großen Jackpot geknackt. Mit einer guten Story, einer großen Welt und abwechslungreichen, urkomischen schwarzen Humor wurde der perfekte Grand Theft Auto im Westernstyle entwickelt. Allein schon das Reiten durch die weite Prärie, begleitet von einem einzigartigen Soundtrack ist bewunderndswert. Nicht für umsonst wurde RdR als bestes Westernspiel aller Zeiten gekrönt.

Für jeden Action- und Westernfan ein dringender Muss. Ich kann´s nur weiter entfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

mr_smithpip1

14. March 2013XBox 360: GTA im Wilden Westen

Von (21):

Der Hersteller Rockstar hat es wirklich geschafft ein GTA in dem Wilden Westen zu inszenieren. Und was für eines. Es ist brutal, spannend, hat eine gigantische Spielwelt und eine Top Grafik, dazu einen super Soundtrack. Das Spiel ist enorm atmossphärish und weiß den Spieler zu Überzeugen.

Man spielt john Marston, einen Ex-banditen, der auf einem Feldzug gegen seine Vergangenheit durch den Mittleren Westen der USA anfang des 20. Jahrhunderts reist. Er begegnet unterschiedlichsten Chrakteren, von Banditen bis zu Präsidenten, kämpft in Bandenkriegen, Rebellionen und gegen die bundespolizei, welche ihm auf den Fersen ist. Das Spiel bietet aber über die Story noch enrom viel zusätzlichen Inhalt. Man kann einige neben missionen machen, Banditen jagen, Gebiete erkunden, um Schätze zu finden, jagen, zocken und einiges mehr. Dies macht enorm Spaß, da man totale Freiheit hat, was man nun machen möchte.

Technisch ist das Spiel auf einem enorm hohen Niveau für die Konsolen. Alle Bewegungen sind flüssig, das Deckungsystem ist gut und die Grafik Top. Lustig sind auhc die Fähigkeiten wie Dead Eye, bei denen man das Spiel anhält, Gegner markiert und dann per Knopfdruck alle umlegt. Einzig die Steurung ist nicht ganz präzise und es kostet den Spieler oft das virtuelle Leben, wenn er nicht genau dorthin geht, wo er eigentlich will.

Einzig der Mehrspielermodus ist nervig, da man zwar die komplette Spielwelt wie im Singleplayer hat, aber ständig abgeschossen wird, ohne gescheit in das Game zu kommen. Auch die ganzen Modi sind aufgrund der unpräzisen Bewegungsabläufe sehr nervig, da man oft daneben schießt oder aus der Deckung springt.

Die DLCs sind eher sind auch eher schwach, da sie nicht wirklich viel Inhalt bringen und der "Alptraum der lebenden Toten" ist, meiner Meinung nach, einfach nur lachhaft.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Take 2
  • Genre: Third Person
  • Release:
    21.05.2010 (PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 5026555402033, 5026555248242

Spielesammlung RDR

RDR in den Charts

RDR (Übersicht)

Diese Seite war früher unter folgenden URLs erreichbar: