Recettear: An Item Shop's Tale

meint:
Recettear ist ein tolles japanisches Rollenspiel mit viel Liebe zum Detail. Die Idee, einen lukrativen Laden aufzubauen, ist nicht neu, aber gut umgesetzt.

Neue Videos

Neue Tipps und Cheats

  1. Charakter-Guide
  2. Einführungs-Guide

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Recettear: An Item Shop's Tale ist ein klassisch-gehaltenes Action-Rollenspiel aus Japan. Entwickelt hat es EasyGameStation, die hauptsächlich Mangas zeichnen. Somit erinnert der Grafikstil des Spiels an einen japanischen Comic. Carpe Fulgur veröffentlichte das Spiel im Dezember 2007 in Japan. Seit 2010 gibt es das Spiel auch über die Internet-Vertriebs-Plattform Steam.

Der Name Recettear bildet sich aus den beiden Hauptcharakteren des Spiels. Recette, ein junges Mädchen, wohnt in einem kleinen Dorfladen. Ihr Vater ist seit längerer Zeit verschwunden und so hütet sie das Geschäft. Die Fee Tear arbeitet bei einer Bank-ähnlichen-Behörde und kommt sie besuchen, um das Geld für den noch unbezahlten Laden abzuholen. Da Recette kein Geld und keine Ahnung vom Geldverdienen hat, greift Tear ihr unter die Arme und erklärt die Grundlagen zur Führung des Geschäftes.

Euch stellt sich die Aufgabe, in Form von Recette, den Trödel-Laden mit Gegenständen zu füllen und diese gewinnbringend zu verkaufen. Gegenstände könnt ihr von Dorfbewohnern kaufen oder findet sie in mit Monstern vollgestopften Höhlen. Ein tagesabhängiger Preis der Waren, fordert euer ganzes kaufmännisches Geschick. Habt ihr genug Geld zusammen, könnt ihr euren Laden ausbauen, neu einrichten und erweitern.

Systemanforderungen

Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
Prozessor: Pentium 4 1.7 GHz oder Athlon XP 1700+ (oder vergleichbar Prozessor)
Speicher: 256 MB RAM (512 empfohlen für Windows Vista und 7)
Grafik: DirectX 8.1-kompatible Grafikkarte mit mind. 64 MB Grafikspeicher; Nvidia und ATI Karten wurden getestet (Intel integrierte Grafikchips unter X4000 Serien nicht empfohlen )
DirectX®: DirectX 8.1
Festplatte: 700 MB frei HD
Sound: DirectX 8.1-kompatible Soundkarte/Motherboard-Chip

Meinungen

91

7 Bewertungen

91 - 99
(4)
81 - 90
(2)
71 - 80
(1)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

92

NOOBCHEN

28. November 2014PC: Sei der Held des Helden

Von (6):

.
Wann ist ein Held ein Held?
- Genau! Wenn er seine Items besitzt, sei es nun Waffen, Rüstungen und anderes, diverses Zeug!

Woher bekommt der Helt seine Items, die ihn zum Helden machen?
- Von einem Händler, genauer gesagt: Von dir!

Sei der Held des Helden und versorge ihn mit Items.
Erkunde selbst verschiedene Dungeons, sammle die seltensten Items und verkaufe sie in deinem eigenen Laden!

Die Grafik, sowie die Steurung , ich nenne es einfach mal "typische Super Nintendo/RPG-Maker Grafik/Steuerung" und für so ein Spiel finde ich es wirklich sehr passend.
Das Spiel, die Umgebungen und die Charakter sind auch sehr schön und süß gemacht, die meisten mag man einfach, auch wenn die Person etwas "böse" rüber kommt.

Der Sound, besser gesagt die Musik ist ... ich liebe sie!
Ich liebe die Melodie so sehr, dass ich das Spiel einige Male gestartet habe, nur um die Melodie zu hören.
Sie passt meistens sehr gut dazu (es gibt gewisse Ausnahmen) und bringt einfach die Laune, um das Spiel weiter zu spielen.
Es hat dieses alte "(Super) Nintendo-Feeling".
Zumindest war es damals für mich so, dass ich in einem Spiel oft gestorben bin, aber wegen der Musik weiter gemacht habe.

Das System zum Verkaufen ist auch sehr einfach gemacht.
Du suchst dir die Items aus, die du verkaufen möchtest, wählst sie aus, plazierst sie in deinem Shop und wählst den Preis aus und dann hoffen, dass es jemand kauft.
Feilschen gehört übrigens auch dazu.

Die Items besorgst du dir, in dem du sie entweder selbst von einem Händler, Schmied etc. kaufst oder in Dungeons (mit einer Gruppe) gehst und Monster bekämpfst (manche Bosse haben es auch wirklich in sich).

Aber vorsicht: Manchmal ist es nicht einfach, genug Geld für seine "Miete" zu bekommen ...

Ich würde das Spiel jedenfalls den Leuten empfehlen, die die typischen Supter Nintendo-Spiele mögen (Lufia 2, Tales of Phantasia etc.) und ein Spiel für "nebenbei" suchen mit richtig toller Musik.

Arigatou gozaimasu, an die, die den Text durchgelesen haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    10.09.2010 (PC)
  • Altersfreigabe: ab

Spielesammlung Recettear

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Recettear in den Charts

Recettear (Übersicht)