Ride to Hell - Retribution

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps
  2. Sonstige Tipps und Tricks

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

18

87 Bewertungen

91 - 99
(10)
81 - 90
(0)
71 - 80
(2)
51 - 70
(1)
1 - 50
(74)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 1.6
Sound: starstarstarstarstar 1.8
Steuerung: starstarstarstarstar 1.6
Atmosphäre: starstarstarstarstar 1.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 7 Meinungen Insgesamt

8

quickscope_one

29. Mai 2014PS3: Anti-Kaufempfehlung

Von (10):

Hallo werte Gamergemeinschaft.
Das Fazit über dieses Spiel ist so essenziell für die Bewertung, dass ich es gleich an den Anfang stelle.
Kauft euch das Spiel bloß nicht! Es ist eins der schlechtesten Spiele, die ich jemals gespielt habe.
Ich hab mir das Ding bei den Mai-Angeboten von PSN für 3€ gekauft und dachte bei dem bisschen Geld kann man gar nichts falsch machen. Ich habe mich geirrt.
Eigentlich hätte ich von Sony dafür 5€ zurück verlangen sollen.

Grafik: Die Grafik basiert auf der Unreal Engine mit der auch schon viele gute Spiele zu Stande gekommen sind. Das ist hier nicht der Fall. Auf der Ps2 wäre die Grafik gut, auf der Ps3 aber längst nicht mehr. Es soll zwar comicartig aussehen, aber da sind wir z.B. von Borderlands deutlich Besseres gewöhnt. Die Texturen sind oft matschig und Gesichter von Nebencharakter werden oft nichteinmal geladen so dass sie aussehen wie der Slenderman persönlich.

Atmosphäre: Mir persönlich kommt das Spiel ein bisschen vor wie ein schlechter Abklatsch eines Quentin Tarantino Films.

Und zu guter Letzt die Steuerung. Allein dafür müsste man das Spiel im Minusbereich bewerten können. Ich habe mir das Spiel gekauft, weil ich auf Motorräder, insbesondere auf Chopper und Cruiser stehe. Motorradfahren wurde noch nie in irgendeinem Spiel so schlecht umgesetzt wie hier. Man kann erstens keine offene Spielwelt befahren, sondern nur einzelne lineare Strecken. Und jetz kommt der Hammer.......Es ist nicht mal möglich auf diesen Strecken anzuhalten oder zu wenden.
Die Steuerung beim Schießen ist ähnlich gelungen. Die Munition ist sehr begrenzt und wenn man Feinden nicht in den Kopf schießt hat man nach 3 Stück keine Muni mehr. Man kann sich das so vorstellen als müsste man mit Arthritis einen Faden in ein Nadelöhr stecken.

Gut dass man hier keine Schimpfwörter benutzen darf ich hätte sonst einfach die ganze zeit "schei*e" geschrieben bis die 2000 Zeichen voll wären.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

71

the_strikerx135

11. Oktober 2013PS3: Baller-Bums-Orgie

Von :

Ride to hell ist ein Action spiel im Rocker style, es spielt im wilden westen un du bist meistens auf deinem Motorrad unterwegs und Kämpfst gegen andere Rockergruppen. Manchmal muss man im spiel Frauen vor Schlager beschützen und als dank bekommt Jake (haubt Cahrakter) eine heiße nacht im bett! Jetzt komen wir zu den Kriterien

GRAFIK: die grafik ist sehr veraltet obwohl das spiel juni 2013 rauskam.

GAMEPLAY: Das Gamplay ist veraltet und relativ schwer besonders die kämpfe mit Waffen sind schwer die faust kämpfe im gegensatz sehr einfach

SOUND: der sound von Ride to hell ist im großen und ganzen gut werend man kämpft und Motorrad fäht hort man typische rocker musik. Die schläge im gegensatz hören sich wie Kacke am turnschu an.

ATMOSPHÄRE: Die Atmosphäre wirk sehr schlicht aber dem rocker style angepasst.

Im großen und ganzen ist Ride to hell ein spiel das jetzt nicht allen anforderungen standt hält abe es gibt auch Momente im spiel wo man lachen muss. Das spiel ist für zwischendurch ein netter zetvertreib und mit 20€ macht man nicht falsch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

PlaystationFreak1708

25. Juli 2013PS3: Ein Schlag in die Weichteile des guten Geschmacks

Von gelöschter User:

Als ich in einem Spiele-Magazin einen Artikel über Ride to Hell las, dachte ich mir, dass ich es mir kaufe. Ich hatte mich noch im Internet erkundigt und fand heraus, dass es ein Openworldgame ist. Am Tag vor dem Release hielt ich es schon in den Händen und legte es in die PS3 rein. Ob es ein Openworldgame ist weiß ich nicht, da ich es nach 20 Minuten wieder herausnahm und mich um 50 Euro betrogen fühlte.

Grafik:
Einfach nur schlecht! Die Texturen sind nur Matsch.

Sound:
Die Hintergrundmusik geht einiger Maßen aber die Prügeleien hören sich einfach nur schlecht an.

Atmosphäre:
Im Keller.

Steuerung:
Schlecht.

Fazit:
Die Entwickler hätten aus diesem Spiel viel mehr machen können. Sie waren auf dem richrigen Weg, sind dann aber falsch abgebogen. Wenn ihr ein gutes Spiel wollt, holt euch lieber GTA 4 oder Skyrim aber nicht Ride to Hell!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

20

Knochen85

12. Juli 2013XBox 360: Ride to Mülleimer

Von (2):

Was haben sich die Entwickler nur dabei gedacht so einen Müll auf den Markt zu werfen. Ich dachte ich zocke es mal an weil ich die Serie Sons of Anarchy ganz unterhaltsam finde aber das war ein totaler Griff ins Klo.
Lasst bloß die Hände weg von diesem Spiel! Es kommt zu keiner Minute auch nur der Ansatz von Spielspaß auf (kein Scherz).
-Steuerung Müll
-Grafik Müll
-Story Müll
-Sound ist ganz Okay
Fazit: Spiel Müll

Ich persönlich finde es sehr Schade weil ich denke dass die Thematik ziemlich cool ist.

2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

EisKekzHD

10. Juli 2013PS3: Das Schlechteste was ich jemals gespielt habe

Von :

Der Spieler übernimmt die Rolle von Jake Conway, der durch die Hölle und zurückgeht, um die rücksichtslose Motorradgang The Devils Hand zur Strecke zu bringen. Jake ist auf seinem blutigen Weg zur Rache jedes Mittel recht. Er macht die ganze Welt zur Waffe, doch richtig dreckig wird es erst im Nahkampf und auf der Straße, wo er sich wüste Schießereien liefert.

Die Action: Im Namen der Rache jedem in den Arsch treten, so lautet das Motto. Ride to Hell ist ein einzigartiges Rockn Roll Actionspiel, das in den amerikanischen 1960ern spielt. Einer Zeit der Anarchie, in der die dreckige Realität auf den romantischen Wunsch nach Rebellion trifft. Egal ob es nur ein Gegner ist oder gleich zehn, alles was sie erwartet sind gebrochene Knochen. Der Spieler hat dabei ein breites Arsenal an Spezialattacken, seien es brutale Konter oder blutige Combos, um die Devils Hand zu zerschlagen. Fahrt um euer Leben und verbreitet Chaos auf den Straßen, in dem ihr spektakuläre Wutattacken entfacht. Ride to Hell trifft hart und blickt nicht zurück.

Features
- Bahnbrechende Action mit fliegenden Fäusten
- Wilde Schießereien auf dem Motorrad
- Schwere Bikes und tödliche Waffen
- Bikergangs, RocknRoll und Grindhouse-Feeling

MEIN FAZIT:
Es ist grausam das Spiel, Steuerung ist schlecht, Grafik ist Sauschlecht Es flackert und ruckelt andauernd, am Anfang des Spiels musste ich meine Playse 3x komplett Neustarten weil es beim ersten mal bei Lädt Bildschirm stehen geblieben, dann in den Optionen und später dann nochmal im Spiel selbst aber beim 4ten mal hat es geklappt und dann muss ich feststellen das es so megaschlecht ist.
Wie kann DEEP SILVER sich nur als Publisher zu Verfügung stellen für so einen Schrott, die Entwickler EUCHTECHNYX hätten mal mehr Liebe zum Detail machen sollen, denn das Gimmick Sex, Drugs and Rock'n Roll ist doch nicht schlecht. Es ist reine Geldverschwendung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Thorion87

08. Juli 2013PC: Absolut nicht zu empfehlen

Von :

Als ich 2009 in einem Games Magazine darüber einen Artikel las, da wurde ich ein wenig neugierig auf das Spiel. Dort Stand z.B etwas von einer offen Spielwelt einer Beeindruckenden Grafik und Atmosphäre und einem tollen Game Play. Dann gab es anscheinend Probleme mit den Publishern oder anderen wovon ich nichts weiß.
Was aber dann aus dem Spiel wurde ist allerletzte. Miese Steuerung, keine Zeitgemäße Grafik, keine offene Spielwelt, schreckliche Bewegun's sowie Gesicht?s-Animation und alles in allen sehr stark verbuggt.

Animation: Was die Gesichter angeht lief es folgendermaßen ab. Während Die Charakter sprachen gingen Mund und Kinn nur auf und ab und Emotionen egal welcher Art konnte man auch nur schwer erkennen da die gesamte Stirn Partie nur auf und ab ging.

Sound: Der Sound war genauso eine Katastrophe. Beispiel: Mission geschafft- Cutscene: erstens schauten sich die Charakter gefüllte 5 Min an ohne eine Regung und ohne etwas zu sagen, als dann doch was kam hörte man die Stimmen und die Musik aber es gab keine Animation oder umgekehrt. Charakter und Mund Animation aber zu hören ist nichts.

Game Play: Vom Game Play wird es im Spiel ohnehin nicht viel geben, da das Spiel fast nur aus Cutscenes besteht. Die Straßen sind Linear gehalten, man kann ein paar Stunts hier und da erledigen und ein paar Gegenstände einsammeln wie z.B. Motorradzubehör mehr aber auch nicht, jedenfalls zwischen den Missionen. Die Städte sind Menschen leer und um den Spieler herum begrenzt heißt entferne ich mich zu weit vom nächsten Startpunkt in der Stadt um mich mal ein wenig umzusehen da werde ich auch schon wieder zum Starpunkt zurück transportiert. Die Kämpfe zu Fuß oder vom Bike sind noch einigermaßen zu ertragen, wobei die quick Time Events fehl am Platz wirken. Das Motorrad Tuning ist nur eine Lächerliche Zugabe zum Rest.

Musik: Die Musik ist so ziemlich das Beste am Spiel. Damit meine ich nur den Soundtrack und nicht mehr.

1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

40

Rage93

01. Juli 2013XBox 360: Das Spiel ist die Hölle

Von (29):

Hab das Spiel gesehen, habe gedacht: "Wird unterhaltsam, nimmste einfach mal mit." Von wegen.

Old-School-Grafik, Steuerung ist scheiße, Story arg gradlinig. Die Atmosphäre ist auch im Eimer und die Effekte sind auch fürn Arsch, sorry der Ausdruck.

Wer auch immer an der Programmierung des Spiels beteiligt war, der hatte einfach keinen Plan von einem gutem Game. Hätte das Spiel am liebsten zurückgegeben, aber lieber schmeiß ich es in den Müll.

Es ist absolut nicht zu empfehlen und die, die das Spiel kaufen wollen: Finger Weg!!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Empfehlungen

Infos

  • Publisher: Deep Silver
  • Genre: Action
  • Release:
    28.06.2013 (PC, PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 4020628084400, 4020628084417, 4020628084424

Spielesammlung Ride to Hell - Retribution

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Ride to Hell - Retribution in den Charts

Ride to Hell - Retribution (Übersicht)