Ridge Racer Unbounded

meint:
Unterm Strich eine gelungene Neuausrichtung der Serie mit Hang zum Zerstörungswahn. Grafisch und spielerisch bleibt Unbounded im Windschatten der Genre-Größen. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

69

82 Bewertungen

91 - 99
(26)
81 - 90
(14)
71 - 80
(12)
51 - 70
(9)
1 - 50
(21)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.8
Sound: starstarstarstarstar 3.8
Steuerung: starstarstarstarstar 3.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 6 Meinungen Insgesamt

65

Tornado2k84

08. März 2013PS3: Zu viel erwartet

Von (53):

Allein schon die Nachricht dass das neue Ridge Racer einen Streckeneditor haben würde, verpflichtete einen Zocker der älteren teile geradezu zum Kauf des Spiels. Wie sehr habe ich mich geärgert das Spiel erworben zu haben.

Der Streckeneditor ist schlecht. Man kann aus Bausteinen seine Strecke zusammenbasteln. Wäre auch ok, wenn wenigstens viel mehr Details zur Verfügung stehen würden. So ähnelt jede Streckentyp irgendwie allen anderen Strecken. Die Grafik ist ok, aber auch hier hätte man deutlich mehr tun können. Wer elektronische Musik mag, wird mit dem Soundtrack glücklich. Ansonsten finde ich diesen auch nicht sonderlich gelungen.

Wichtig ist aber ja wie sich das Spiel spielt und das ist einfach unfair. Die Steuerung ist Arcadelastig, war aber auch nie anders bei den RR-Titeln. Ich mag das eigentlich. Allerdings ist die CPU dermassen unfair das es fast immer Glück ist als erster ins Ziel zu kommen. Es gibt wohl noch keine perfekte Racing-KI, nichtmal GT5 beommt das hin. Aber eine solche KI, wie sie RR aufweist, das ist einfach nur frustrierend und unrealistisch hoch 10.

Das Spiel eignet sich nur für Sammler aller RR-Teile und Personen denen es egal ist ob eigenes "Können" oder Glück den Rennverlauf entscheiden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

11

Zackspeed61

12. September 2012PC: Neuer ist schlechter

Von (4):

Was soll man mit einem Spiel, dass man nicht starten kann? Es ist mehr als ärgerlich, wenn man ein Spiel kauft, installiert, sich anmeldet und dann läuft nichts. Ridge Racer ist wieder so ein Fall. Bei Steam angemneldet funktioniert die Werbung für neue/andere Spiele bestens, aber das eigentliche Spiel bekommt man nicht zum laufen.

Nicht einmal im Offline-Modus und das, obwohl die technischen Vorraussetzungen natürlich gegeben sind und stimmen. Egal ob bei Steam oder Windows - LIVE und dem Rockstar Games Social Club, wer spielen möchte ist darauf angewiesen, dass sich sein Game aktivieren läßt und wenn es nicht geht, gibt es oft auch keinen deutsche Support und man bleibt außen vor.

Da können sich die Hersteller ja fein die Hände reiben weil man die geöffnete Software ja nicht mehr zurück geben kann. Ridge Racer Unbounded ist technisch wieder mal ein voller Reinfall und ich werde diesen Mist wohl wegwerfen. Die Zeiten, als man Spiele noch einfach installieren und dann sofort loslegen konnte sind wohl entgültig vorbei.

Ist diese Meinung hilfreich?

44

Gonki

28. Juni 2012PS3: Komplette Enttäuschung

Von (5):

Alleine die Story des Spiels ist schlecht überlegt (wenn überhaupt überlegt wurde).
Am Anfang sind die Gegner viel zu schwer und man wird oft letzter. Außerdem gibt keine guten Autos und auch viel zu wenige.
Das Spiel ist viel zu schnell, man sieht überhaupt nicht wo man hinfährt. Und wenn man dannn mal ordentlich durch eine Kurve driften möchte, schlägt mein meist gegen eine Wand.

Nach einiger Zeit hab ich das Spiel dann gut beherrscht, aber es hat keinen Spaß gemacht. Es gefällt mir auch nicht dass es so viele unrealistische Manöver gibt, wie durch Wände fahren oder durch einen Tanklaster rasen.
Das einzige einigermaßen gute ist die Grafik.

Trotz der Kurzen Story würde ich eher Nfs The Run empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

Dabelf

27. Juni 2012PC: Trotz vereinzelter Nachahmungen ein mega geiles Game

Von :

Folgende Bewertung resultiert nur aus meiner eigenen Meinung und jeder andere kann sich natürlich seine ganz individuelle Meinung bilden.

Also die Story ist jetzt nicht die originellste: Fiktive Stadt und irgendwelche Straßenroudis (in diesem Fall die "Unbounded"). Irgendwie kennt man das ja...

Auch die Strecken ähneln sich meist. Doch hier haben die Entwickler etwas eingebaut, was ich mir schon bei vielen anderen Spielen gewünscht hätte: Einen Map-Editor!

Im ersten Schritt legt man auf einem Raster die Strecke grob fest, wobei man hier schon (nach dem Freischalten) eine riesige Auswahl an Streckenabschnitten hat.

Im zweiten Schritt kann man sich mit einer Kamera frei durch die bereits 3D-animierte Map bewegen und einzelne Teile wie Loopings, Tunnel oder explosive Tonnen aufstellen. Dadurch sind die verschiedensten Maps möglich und die Langeweile ist erst mal verflogen.

Die Strecken/Maps kann man später auch mit anderen Spielern online teilen.

Das Fahrgefühl ist nicht mehr so präzise wie in den vorherigen Teilen und die Physik ist manchmal auch ein wenig fragwürdig. So landen die Autos fast immer genau richtig auf dem Boden, egal wie hoch sie flogen. Dies kann man aber auch als positiv werten, da das Fahren dadurch irgendwie richtig Spaß gemacht hat.

Beim Driften werden viele wahrscheinlich nicht meine Meinung teilen. Das ging nämlich richtig locker und einfach: Zuerst kurz die Handbremse (Leertaste) ziehen, dann ist man auch schon im Drift und muss nur noch Gas geben und gegenlenken. Keine "Drift-Taste", die man gedrückt halten muss.

Die Grafik ist sehr schön und angenehm, allerdings nicht gerade der Oberknaller.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

40

pimp1985

31. Mai 2012PC: Schlechte Nachmache

Von :

Ridge Racer Unbounded ist meiner Meinung nach nur eine schlechte Bournout Paradise Kopie.
Es ist echt traurig, dass Namco es nicht schafft ein eigenes Spiel auf die Beine zu stellen.
Grafik ist nur ok.
Gameplay ist geklaut.
Sound der Motoren ist unrealistisch.
Steuerung ist so schlecht, wie schon im Vorgänger.
Strecken sind durch die viele Beleuchtung der Häuser schwer zu erkennen.

Alles in allem ist das Spiel geklaut, und das auch noch schlecht.

Wer so ein Genre mag, sollte sich leiber an Bournout halten und so ein Spiel als Protest im Regal der Händler stehen lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

55

MadMaxV8

05. Mai 2012PS3: Maßlos enttäuscht

Von (4):

Vorweg bin ich happy, dass ich mir das Game nur geliehen habe. Ich werde es auch weiterhin so handhaben, Games erst auf Leihbasis anzuspielen!

RRU war für mich sehr enttäuschend, weil: Tastenbelegung vorgegeben und nur zwischen zwei auswählbar, sehr schwere Übergegner die meiner Meinung nach auch mehr Nitro zur Verfügung haben. Grafik ganz nett, obwohl bei nächtlichen Events vor lauter Lichtreklamen und blink blink kaum zu erkennen ist, wo es lang geht.

Explosionen durch Tankwagen o.ä. haben keine Vorteile für den Spieler (nur Fun) Abkürzungen sind keine Abkürzungen, man ist genauso schnell wie die Gegner. Plötzlich erkennbare Kurven sind mit Drifts überhaupt nicht zu bewerkstelligen, und während man als Spieler Probleme zu lösen hat, kommen die Gegner locker durch solche Kurven. Kein Tuning, nur die Wahl zwischen drei oder vier Farben. Früher hatte RR ein eignes Gesicht, und jetzt versucht man sich auf einer Schiene wiezb. NFS oder Burnout. Meiner Meinung nach ein Schritt in die falsche Richtung.

Die Vorgänger haben mir sehr viel besser gefallen. Dass ich mir die Steuerung nicht selbst belegen kann, für mich das dickste Minus! Ich hatte nach vier Rennenbereits Krämpfe in den Händen. Automarken wie üblich mit Fantasynamen, auch wenn man Ähnlichkeiten mit Nissan GTR oder Lamborghini Gallardo erkennen kann. Unterm Strich enttäuschend, schwere Übergegner, schlechte Driftumsetzung,

Oft zu dunkel oder schlecht erkennbare Streckenführung, schlechte Konfigurationoptionen. Online-Modus kann ich nichts sagen, weil ich das Spiel nach 1Tag wieder abgegeben habe. Meins war es nicht und ich finde es schade, dass man diese Serie nicht so gelassen hat wie sie war, sondern versucht andere nachzuäffen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Namco Bandai
  • Genre: Rennspiel
  • Release:
    30.03.2012 (PC, PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 3391891958028, 3391891957878, 3391891957946

Spielesammlung Ridge Racer Unbounded

Ridge Racer-Serie



Ridge Racer-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Ridge Racer Unbounded in den Charts

Ridge Racer Unbounded (Übersicht)