Rocket League

meint:
Mit Autos Fußball spielen - ein Riesenspaß für alle Altersklassen. Besonders im Mehrspieler-Modus.

Neue Videos

Rocket League® - Starbase ARC
Rocket League: Aqua Dome - Trailer
Rocket League - Neo Tokyo Trailer
Rocket League - Aftershock and Marauder Trailer

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

91

131 Bewertungen

91 - 99
(97)
81 - 90
(25)
71 - 80
(4)
51 - 70
(1)
1 - 50
(4)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 9 Meinungen Insgesamt

98

Denso95

07. September 2016PC: Leicht zu lernen, schwer zu meistern

Von :

Rocket League. Man setze Autos mit Sprungfederung und Raketenantrieb und einen Ball in eine große, eingezäunte Arena. Das Ergebnis: Hunderte Stunden von Spielspaß.

Das Prinzip ist extrem simpel und leicht zu erlernen: Der Ball muss ins gegnerische Tor. Dazu kann man boosten, springen, fliegen und sich die Umgebung beliebig zu Nutze machen.

Als Neueinsteiger traut man sich zunächst kaum an irgendwelche Kunststücke - den Ball überhaupt erstmal zu treffen hat oberste Priorität. Irgendwann wagt man dann doch mal die ersten kleinen Flüge. Man springt von der Wand ab, um von dort aus dem Ball hinterherzufliegen. Das "freestylen" und andere Dinge kommen dazu. Aus einem solch einfachen Spielprinzip lassen sich unendlich viele Spielweisen herausarbeiten, die teilweise sehr schwer zu meistern sind.

Ich bin weder Fan von Autos, noch von Fußball. Aber Rocket League hat es mir angetan. Man will besser werden, um im Ranking weiter zu steigen und noch bessere Gegner zu bekommen. Und das garantiert Langzeitspielspaß.

98/99 Punkte von mir. Ein nahezu perfektes Spiel. :)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Otogakure-Ninja

03. Februar 2016PC: RL - Für Menschen mit zu niedrigem Blutdruck

Von :

Ich lasse den Controller auf den Boden fallen. Kopfschütteln. Meine Handfläche klatscht auf meine Stirn und 20 Zentimeter tiefer kommen Beleidigungen aus meinem Mund. Ich fühle außerdem die ersten Haare grau werden. Und ich bin gerade mal 21.

Wenige Sekunden zuvor auf dem HDTV: Mein Gegenspieler aus dem Team Orange blockt meine, wunderbar in das Center (Beim Fußball hieße es Strafraum), geschlagene Flanke und schafft es mit einem Salto nach hinten, den Ball in Richtung unseres Tores rollen zu lassen. Doch kurz bevor einer meiner zwei blauen Mitspieler zwischen Ball und Linie hechten und sich 60 Erfahrungspunkte für eine "Glanzparade" verdienen kann, kommt ein kleiner roter Flitzer mit einem dämlichen Christbaum auf dem Dach ihnen zuvor und stößt den Ball via Stoßstange in den blauen Kasten, wo er prompt explodiert - in der Nachspielzeit. Doch die nächste Partie wird schon von einem Countdown eingeläutet, da ich schon wieder Bock habe, weiter zu zocken.

Solche Szenen sind charakteristisch für Rocket League. Es ist eine Hassliebe. Ein Segen und ein Fluch. Zwischen all den tollen Autos und bunten Möglichkeiten diese zu personalisieren, findet man sich in unzähligen 1 vs 1, 2 vs 2 oder auch 3 vs 3 Matches zusammen, um zu schauen, wer geschickter mit seinem kleinen ferngesteuerten Raser durch die Arena huscht. Ein, scheinbar, unerfahrener "Semi-Profi" kann dabei auch schon einmal einen eingespielten Veteranen bezwingen, da auch immer etwas Glück mit in das Endergebnis hineinspielt.

Rocket League ist, wie viele gute Spiele, einfach zu lernen, aber unheimlich schwer zu meistern. Wer dafür Geduld mitbringt, sich immer mal wieder ein paar Tricks bei den anderen Spielern abschaut und vielleicht sogar noch ein bis zwei Freunde aus der realen Welt zum Mitspielen begeistern kann, wird auch über längere Zeit immer mehr Spielstunden auf den Buckel, bzw. in diesem Fall eher Tacho, bekommen. Ich habe bereits 320.
Viel Spaß!

Kleiner Tipp: Habt einen Reserve-Controller parat...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

3d2yruffy

18. November 2015PC: Auto-Fußball ohne Fußball als Hauptgrund?

Von (8):

Auto-Fußball. Klingt als Erstes wie ein Abklatsch des Tv Total Sportevents.

Dass es sich dabei um ein richtig geiles Zwischendurch Game handelt daran dachten bestimmt nicht viele.

Aber es wirklich ziemlich awesome. Ich hätte nicht gedacht dass dieses Game sogar zwischendurch mehr Spaß macht als Fifa.
Die Grafik des Games ist eigentlich relativ gut da muss man ja jetzt nicht ein Meisterwerk ala Witcher präsentieren.

Die Steuerung ist sowieso richtig gut da man ja nur lenken, boost drücken und springen muss, da muss man also richtig einen an der Klatsche haben wenn man das nicht auf die Reihe kriegt egal ob Controller oder Maus + Tastatur.
Was auch super ist, ist dass jeder Spielspaß an dem Game finden wird egal ob er Fußball Liebhaber ist oder nicht denn der Spaß bleibt an vorderster Stelle.

Was man auch sagen kann was aber nicht einmal böse gemeint oder schlecht ist für dieses Game ist, ist dass es nicht von einem Gelegentheitsspiel zu einem Sucht Game aufsteigen kann, dazu ist der Sprit leider nach einer Weile raus aber Gelegentlich wenn man so mal 1-2 immer wieder spielt reicht das vollkommen aus und wenn man so spielt wird das Spiel auch nach einem Jahr oder sogar zwei Jahren noch nicht langweilig sein.

Abschließend ist zu sagen dass dieses Spiel sich vollkommen lohnt und es jeder mal ausprobieren kann egal ob man Fußball-fan ist oder nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

bigfoot2708

15. November 2015PC: Der Hype ist Real am sein been

Von (2):

Rocket League ist eines dieser Spiele, was man zwischendurch spielen kann. Wenn man grade mal einfach entspannen möchte und nicht direkt ein 30 minütiges Spiel spielen will. Anfangs war ich sehr skeptisch. Jedoch schien meine Skepsis unbegründet, da dieses Spiel einfach der Hammer ist. Ich liebe die Engine des Spiels sehr. Das Springen und fliegen macht Spaß, funktioniert gut und macht auch das was es soll, nicht das was es will. Am meisten Spaß macht mir persönlich der 3vs3 Modus, den ich mit meinen Freunden regelmäßig spiele. Für jeden, der mal wieder ein Arcade-Spiel mit witzigem Touch haben möchte und auch bereit ist, dafür 20€ auszugeben, sollte sich dieses Spiel zulegen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

theGamesWg

01. September 2015PC: Rocket League, altes Gericht frisch aufbereitet

Von (2):

Eines vorweg: Rocket League hat kein innovatives Konzept. "Autoball"-Spiele gibt es zuhauf, ja selbst bei "TV Total" gibt es eine Autoball-WM.
Auch im Spiel gibt es wenig Vielfalt... immer das gleiche Szenario, welches du durchlaufen wirst. Und trotzdem besitzt es ein enormes Suchtpotenzial.

Durchleuchten wir das Spielgeschehen: 5 Minuten, Auge um Auge. 2 Teams versuchen den Ball in das jeweilige gegnerische Tor zu befördern. 5 Minuten sind nicht hinziehend lange, aber lang genug, um eine packende und spannende Partie gedeihen zu lassen. Aber nicht nur die Länge einer Partie ist gut durchdacht, auch das Spielgeschehen überzeugt.

Was man in Rocket League braucht ist nicht Glück, sondern Skill. Gibt es Schiedsrichter, die einem random einen Platzverweis verpassen können, oder Fouls, die eigentlich keine waren? Nein. Du bist nicht von einer KI abhängig, wie in gängigen Sport-Spielen. Umso mehr, freut es dich, wenn du gekonnt mit einem Seitwärtssprung den Ball hinter die Linie drückst, oder es ärgert dich umso mehr, wenn du beim verteidigen den Ball verfehlst. Aber bei Rocket League ist es nicht wirklich die Wut die dich packt, sondern Ehrgeiz, es beim nächsten mal besser zu machen. Ein weiterer Pluspunkt, basierend auf dem Charme vom Spiel.
(Wo wir bei besser machen sind: falls es euch interessiert, wie man Rocket League competetiv zocken kann, schaut euch am besten die ESL-Spiele an)

Auch Grafisch ist das Spiel top. Es sieht echt gut aus und viel besser: es läuft trotz hoher Grafik-Einstellung selbst auf Mittelklasse-PC flüssig.

Vom Sound her fehlt in Rocket League leider was: Das auf Aktionen reagierende Publikum, was natürlich an der Atmospähre kratzt.

Kommen wir zum letzten, dem Preis. 20 Euro + (evt.)4 Euro DLC sind für so wenig Spieltiefe echt teuer. Diesen Preis solltet ihr nur akzeptieren, wenn ihr einen Freund habt, der es mit euch zockt. Ansonsten wartet darauf, dass das Spiel heruntergesetzt wird.

Letzendes... 92 Punkte, klare Kaufempfehlung...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

SuperJumper40

12. August 2015PS4: Kurzfristiger Spaß für zwichendurch

Von (17):

Zu Beginn war ich von Rocket League genauso begeistert wie viele andere. Die verrückte Idee gegen andere Spieler mit einem Auto Fußball zu spielen hat wirklich Freude gemacht.

Was an Rocket League besonders positiv hervorsticht ist, dass es vor allem so einfach und unkompliziert ist. Man startet das Spiel, tritt schnell einer Sitzung bei und schon geht es los. Es gibt zwar keine großen Variationen bei den Spielmodi, aber das braucht es auch nicht.
Umso mehr Variation gibt es bei der Fahrzeuganpassung. Auch wenn das alles nur für die Optik ist und keinen Einfluss auf das jeweilige Fahrzeug hat, kann jeder sein Auto individuell zusammenstellen und nach jedem Match werden automatisch neue Sachen freigeschaltet.

Mit der Zeit musste ich allerdings auch einige negative Dinge feststellen. Zum einen sind die Spielarenen sehr eintönig gestaltet und außer, dass die Umgebung außerhalb des Stadions immer anders aussieht, ist es wirklich völlig egal wo man spielt. Da hätte man sich mehr einfallen lassen können. Zum anderen ist das ganze Levelsystem ziemlich unnötig, da es keine Auswirkungen hat. Egal welches Level man ist oder ob man ein Level höher steigt, es bringt einem gar nichts. Man bekommt keine neuen Gegenstände oder sonst etwas.
Leider wird dann mit der Zeit Rocket League auch ziemlich schnell langweilig. Es ist eben immer das gleiche und als Spieler verliert man die Motivation, da es nichts zu erreichen gibt. Die neuen Anpassungen, die man nach jedem Match erhält (egal ob gewonnen oder verloren) helfen da auch nicht. Die sind eben nur für das Aussehen des Autos.
Gleiches gilt für die Punktzahl, die man in einem Match erreicht. Egal wie viele Tore man schießt und ob man am Ende die meisten Punkte hat von allem Spieler, man bekommt dafür auch keine Belohnung.

Letztendlich bleibt Rocket League nur ein nettes Spiel für zwischendurch, wo schnell die Motivation wegfällt. Nach großem Wirbel und Hype um das Spiel bleibt es am Ende doch nur eine kleine Abwechslung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

DannyX

20. Juli 2015PS4: Wow, besser als gedacht

Von (7):

Wie jeden Monat, schaut man mal beim PSN-Store vorbei und stöbert in der Kostenlos-Abteilung herum. Neben dem Spiel "Styx", "Drive Club" und ein paar No-Names, gab es da noch "Rocket League".

Ich habe mir das Spiel nur aufgrund einer Empfehlung eines guten Freundes heruntergeladen. Und siehe da, das eigentlich 20€ "teure" Spiel hat ja einen richtigen "Suchtfaktor".

Das Spiel ist, vom Prinzip her, sehr simple aufgebaut. Man hat 2-8 Spieler auf dem Feld, ein Ball und 2 Tore. Allerdings macht es einfach nur bock, mit Skills ein Tor zu schießen. Das Auto kann per Doppelsprung in alle Richtungen springen und kann somit Ball schießen oder auch im Tor halten.

Zudem hat man noch einige Aufrüstungsmöglichkeiten, wie diverse Felgen, Modelle, Sticker, Fähnchen und Hüte. Die Trophäen sind sehr leicht, für euch Trophyhunter da draußen. Die Grafik ist auch sehr gelungen.

Fazit: für ein kostenloses Spiel (nur diesen Monat) ist das echt ein Kracher. Gute Grafik, cooler und verlässlicher Multiplayer und erhöhter "Suchtfaktor". Ich kann es eigentlich nur empfehlen. Viel Spaß!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

ichfindscool

20. Juli 2015PC: Sehr geniales Spielkonzept mit guter Umsetzung

Von (5):

Ich habe mir das Spiel vor ein paar Tagen geholt, weil ich das Spielkonzept witzig fande. Kurz darauf war ich dann auch schon fast süchtig danach. Es macht einfach extrem Spaß zu spielen und durch die kurze Spiellänge vom 5 Minuten kann man es auch mal schnell noch zwischendrin spielen. Durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen kann man sich auch Offline seine Gegner so aussuchen, wie es einem Spaß macht.

Zum Onlinespiel gibt es folgendes zu sagen: Es ist eine super Idee, das Spiel Cross-plattform anzubieten. Auch die Idee, einen ausgetretenen Spieler durch einen Bot zu ersetzen ist Großartig, vor allem, da die Bots nicht zu stark und nicht zu schwach sind. Sie sind ein bisschen besser, als die normalen Spieler, aber nicht übertrieben stark.

Und jetzt kommt noch der eine (aber für mich relativ große) Negativpunkt:
Wenn man im Singleplayermodus spielt (auf der Schwierigkeitsstufe Profi oder All-Star) kommt es in jedem Spiel vor, dass die eigenen Teamkameraden teilweise sehr sehr schlecht spielen und die Gegner sehr gut. Die Gegner lassen fast immer einen Bot im Tor, der dann nahezu alles abwehren kann und die eigenen Bots schießen ständig Eigentore, schießen den Ball direkt vor deiner Nase (während du ein sicheres Tor machen willst) zur Seite weg, sodass er niemals das Tor erreichen kann oder rammen dich bei einem perfekt getimeten Angriff einfach weg. Sowas sieht man absolut nicht gern! Vor allem, wenn man nur wegen seinen Teamkameraden ständig verliert.


Fazit:
Pro:
+ Spielkonzept
+ Cross-plattform
+ Austausch-bots für ausgetretene Spieler

Contra:
- sehr schlechte Team-KI

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

VariableAgaa

08. Juli 2015PS4: Actiongeladenes Autofußball, einfach klasse

Von :

Ich habe schon den Vorgänger gespielt und fand ihn klasse und in Rocketleague gibt es zahlreiche Verbesserungen.
Mit dem Levelsystem hat das Spiel etwas, dass den Spieler anspornt weiter zu spielen.
Eine große Anzahl an Gegenständen um das Battlecar zu tunen ist großartig, so kann man sich ein individuelles Fahrzeug erstellen. Nur ein Bruchteil ist zu Beginn freigeschaltet, mit jedem Spiel schaltet man neue frei.

Die Matches selbst sind in verschiedenen Arenen, wie beim Fußball muss man den Ball ins Tor des Gegeners manövrieren, um zu gewinnen, dafür gibt es zunächst 5 Min. Zeit, bei einem Unentschieden geht es aber weiter, bis eine Mannschaft ein Tor schießt. Die Mannchaften sind im Übrigen ein bis vier Spieler groß. Der Booster, der überall herumliegt lässt einen eine rasante Höchstgeschwindigkeit erreichen, mit dem man den Ball ans andere Ende des Spielfeldes katapultieren oder auch sein Gegner zerstören kann, die dann allerdings kurze Zeit später wieder respawnen.

Die größten Veränderungen allerdings liegen in der Graphik, welche jetzt sehr hochwertig und gut ist. Auch der Soundtrack ist deutlich besser, als im Vorgänger.
Nun zu den Spielmodi, es gibt einen Trainingsmodus, Saisons, Freundschaftsspiele und den Onlinemodus. Der Trainingsmodus ist relativ selbsterklärend. Bei einem Freundschaftsspiel kann man mit bis zu 4 Spielern an der Konsole mit oder gegeneinander in ein bis vier Mann großen Teams gegeneinander antreten. In der Saison das Gleiche mit dem Extra, dass die Spiele wie in einer Bundesligasaisom aufeinander Folgen und am Ende gibt es in Endspielen einen Champion, aus den vorherigen besten 4 bzw. 6. Im Onlinemodus das Gleiche wie bei Freundschaftsspielen nur eben mit Spielern aus dem PSN. Hier ermöglicht ein Partysystem, dass man mit Freunden zusammen in ein Team kommt, wenn sie in der Party sind.

Zusammengefasst ist Rocket League ein tolles Spiel, das viel Spaß bereitet und das man gut mit Freunden spielen kann. Ich kann es nur weiterempfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Psyonix
  • Genre: Sport, Rennspiel
  • Release:
    07.07.2015 (PC, PS4)
    17.02.2016 (XBox One)
  • Altersfreigabe: ab

Spielesammlung Rocket League

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Rocket League in den Charts

Rocket League (Übersicht)