RollerCoaster Tycoon 3D

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

"RollerCoaster Tycoon 3D" bringt den erfolgreichen Parksimulator das erste Mal auf einen Handheld. Gefüllt ist er mit neuen Features, wie einfaches Umsehen im eigenen Park dank Gyro-Sensors durch neigen des Nintendo 3DS oder der Coaster-Story-Modus. Hier wird eine unterhaltsame Geschichte erzählt und es können viele Spezial-Inhalte freigeschaltet werden.

Meinungen

68

22 Bewertungen

91 - 99
(6)
81 - 90
(3)
71 - 80
(5)
51 - 70
(4)
1 - 50
(4)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.5
Sound: starstarstarstarstar 3.4
Steuerung: starstarstarstarstar 3.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

71

ApeKai

06. Februar 20153DS: Mittelmäßiger Simulationsspaß

Von (21):

RollerCoaster Tycoon für den Nintendo 3DS ist ein mittelmäßiges Achterbahnspiel. Bevor jetzt jemanden einen Fehler macht, sich dieses Spiel zu kaufen, erkläre ich ihm jetzt, ob das Spiel wirklich etwas für ihn ist.
Grafik: Die Grafik ist so naja. Sie sieht nicht wirklich schön aus und die Köpfe der Besucher sind eckig. Wenn man mit der Kamera hinauszoomt, verschwinden sogar einige Objekte. Der 3D Effekt ist jetzt nichts besonderes, es geht halt ein bisschen rein.
Steuerung: Die Steuerung ist am Anfang etwas schwer, doch nach der Zeit hat man sich an sie gewöhnt.

So, da das nun geklärt wäre, erzähle ich ein bisschen von diesem Spiel. Man fängt in einer Mission an, inder man seine erste Holzachterbahn baut und alles erklärt wird. Ziemlich gut sogar. Dann kann man nach Herzenslust Missionen bewältigen, die meistens das gleiche Prinzip haben. Was mir dabei nicht so gefallen hat, ist die Tatsache, das manche Missionen einfach zu lange dauern. Ich habe z.B über 1 Stunde gewartet, dass ich endlich genug Geld hatte um eine Achterbahn zu bauen. Das war schon etwas frustrierend und nervend. Kommen wir nun zum "Sandkastenmodus". Dieser ist nichts Besonderes. Je mehr Missionen man geschafft hat, desto mehr "verschiedene" Achterbahnen kann man freischalten. Naja, verschiedene ist etwas übertrieben. Die Achterbahnen gleichen sich mehr oder weniger. Okay, man sucht sich eine aus und fängt munter an zu bauen. Doch bald wird man merken: ICH KANN NUR BEGRENZT BAUEN! Das selbe gilt ebenfalls für deinen eigenen Park. Du kannst nur begrenzt bauen und manchmal tritt ein Bug auf, sodass man nicht mehr weiterbauen kann. Das nervt! Es gibt noch vieles mehr über dieses Spiel zu erzählen, aber mir ging der Platz aus.
Isgesamt: ein mittelmäßiger Spaß. Nur empfehlenswert für richtige Achterbahn Fans, die kleine Macken nicht stören.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

56

Select10

13. August 20133DS: Unbegrenzte Attraktionen? Leider nicht

Von :

Dieses Spiel ist ganz anders als RCT 3 auf dem PC! Atari wollte das Spiel ''realistischer'' gestalten. Aber in Sachen Grafik und Atmosphäre haben die da wohl was vergessen...
In RCT 3D kann man Attraktionen nämlich nur begrenzt bauen!

1Lange Achterbahn = max. 2 Normale Achterbahnen

Der Spaß Faktor hat auch seine Grenzen!

Mir nach zu beurteilen ist dieses Spiel nicht für richtige Zocker geeignet!

Je nachdem für kreative Spieler!

Meine Empfehlung :Wenn ihr richtige Zocker seid, Finger weg!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

79

_Toadette_

03. August 20133DS: Einmal kreativ sein?

Von (11):

Die Idee des Spiels hört sich anfangs richtig gut an. Man baut einen eigenen Freizeitpark, kreiert selbst Achterbahnen und kann dann damit fahren. In der Umsetzung hakt es leider ein wenig.
RollerCoaster Tycoon 3D ist zunächst relativ logisch aufgebaut. Zuerst muss man einzelne Aufgaben lösen, in denen der Umgang mit der Steuerung erklärt wird. Diese ist allerdings nicht immer einleuchtend und alles andere als intuitiv.
Später hat man die Möglichkeit, einen Park ganz nach seinen Wünschen zu gestalten. Dazu steht eine große Anzahl an fertigen Fahrgeschäften wie Free Fall oder Karussell zur Verfügung.
Die Glanzstücke eines jeden Freizeitparks, die Achterbahnen, kann man selbst entwerfen. Man wählt zwischen verschiedenen Kategorien und Materialien, und dann legt man los. Ganz unbegrenzt ist man dabei allerdings nicht. Auch die Steuerung hier ist nicht die beste. Wenn man fast fertig ist, kann man die Auto-Vervollständigung aktivieren. Das ist auch eine sehr gute Idee, denn mühsam mit nur zwei verschiedenen Arten von Kurven zum Start zurückzufinden erweist sich oftmals als sehr schwierig und zeitaufwendig. Für die Auto-Vervollständigung gilt jedoch leider dasselbe: Sie braucht ziemlich lang und findet am Ende doch keine Lösung. Also muss man wieder selber ran. Wenn die Achterbahn dann aber steht, kann man eine Fahrt in Ego-Perspektive und gutem 3D genießen. Das ist ein gelungener Teil des Spiels, allerdings wird der Effekt durch die schlechte Grafik und lieblose Gestaltung des Bereiches außerhalb des Parks geschmälert.
Zur weiteren Gestaltung des Freizeitparks gibt es auch noch Geschäfte und Imbissbuden für die Besucher und sehr viele verschiedene Landschaftsobjekte. Die Auswahl ist gut und Teile des Parks können dadurch z.B. in einen Märchenwald verwandelt werden, allerdings ist zum Einen die Anzahl der Objekte, die sich im Park befinden dürfen, begrenzt, und zum Anderen wäre es besser gewesen, wenn man sich mehr auf das Wesentliche konzentriert hätte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung RollerCoaster Tycoon 3D

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

RollerCoaster Tycoon 3D in den Charts

RollerCoaster Tycoon 3D (Übersicht)