Silent Hill - Homecoming

meint:
Der Spätheimkehrer ist langweilig, ideenlos und fehlerbehaftet. Der Niedergang der Serie geht weiter. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

74

312 Bewertungen

91 - 99
(103)
81 - 90
(59)
71 - 80
(79)
51 - 70
(24)
1 - 50
(47)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.7
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 3.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 11 Meinungen Insgesamt

80

DanteFreak

19. November 2013PS3: Gute Balance zwischen Horror und Action

Von (6):

Ich war, bis ich auf Silent Hill gestoßen bin, nicht wirklich ein Fan von Horrorspielen. Als ich damals aber den Film gesehen habe, hat mich das Interesse geweckt. Genau zur dieser Zeit erschien auch Silent Hill: Homecoming. Erst im letzten Jahr mit der Veröffentlichung der HD Collection, ging ich mehr in die Serie ein. Kaufte mir auch später Silent Hill für die PSX im Store, Silent Origins und Shattered Memories für PS2. So kann ich mir jetzt auch ein genaueres Bild der Serie machen.

Silent Hill Homecoming hat im Grunde nichts eingebüßt was Silent Hill zu Silent Hill macht. Es hat Charaktere mit denen man eine gewisse Sympathie entwickelt, und mit denen man mehr in der Story eingeht. Die Monster spiegeln immer noch die Psyche der Figuren wieder, und sind auch sehr gut ins Bild dargestellt. Und alles wird halt mit dem stimmungsvollen Soundtrack von Akira Yamaoka sehr schön untermalt.

Was jedoch neu ist, ist mehr das Action basierende Kampfsystem. Man kann halt jetzt bei einigen Angriffen von Gegnern ausweichen, und mit Schusswaffen genauer zielen. Munition muss man aber jedoch immer noch sparen.

Ein paar der Rätsel wiederholen sich zu Beginn immer, wechseln sich aber im späteren Verlauf des Spiels.

Auch wenn manche sagen "zu viel Action" und "kein Horror mehr!", Silent Hill Homecoming ist immer noch dunkel und düster. In der Umgebung hört man immer noch gruselige Geräusche, wie knirschen an den Wänden oder Hundebellen.

Dennoch zum Abschluss sag ich: Was man von Homecoming hält ist jedem selbst überlassen. Wem es nicht gefällt und zu actionlastig ist, der sollte die Finger davonlassen. Wer wissen will wie sich ein Spiel mit einer guten Mischung aus Horror und Action anfühlt, der soll zugreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

_Castiel_

24. November 2012XBox 360: Willkommen daheim, Alex.

Von (9):

Seit dem vierten Teil mit dem Namen "The Room" ging ja laut vielen eingefleischten Fans der Untergang der Spieleserie los. Der Vorgänger, welcher erstmals nicht in der Stadt Silent Hill, sondern ganz woanders stattgefunden hat, spaltete die Gemeinde. Die einen fanden es klasse und die anderen eher nicht. Ich selbst zähle mich zur der Sorte, welcher "The Room" gefallen hat, sehr sogar. Mit "Silent Hill: Homecoming" erschien 2009 der fünfte Teil. Doch geht der "Untergang" echt weiter?

Im Vergleich zum Vorgänger spielt Homecoming erneut in Silent Hill - jedoch nicht nur. Erster Schauplatz des Spiels ist nämlich die verschlafene Gemeinde Shepherd's Glen, welche eine ähnliche Atmosphäre aufbaut, wie die Erstlinge. Die vom dichten Nebel und grotesken Kreaturen geplagte Kleinstadt wird vom Ex-Soldaten Alex Shepherd erneut besucht, um dem Verschwinden seines Bruders Josh auf die Schliche zu kommen. Doch das läuft ganz anders, als erwartet. Im Ort angekommen, muss sich Alex mit seiner katatonischen Mutter herumschlagen und allgemein ist die Stimmung im Ort angeschlagen. Kaum richtig da müsst ihr euch schon mit den ersten Monstern herumschlagen. Das Portfolio an Widersachern ist breit gefächert und bietet alles, was ihr an Obskurität verlangen könnt.

Mit dem neuen Helden kommt nun auch etwas Schwung ins Kampfsystem. Denn im Vergleich zu den Vorgängern spielt ihr einen Soldaten. Euer Waffenarsenal reicht von einer herkömmlichen Pistole bis hin zu einem Sturmgewehr und eine Laserpistole, welche ihr natürlich durch das Ufo-Ende freischaltet. Wie gesagt gehen die Gefechte mit allerlei Getier nun flotter von der Hand und Alex hat sogar Finishing-Moves und ein Ausweichsystem drauf, was wohl nicht jedem Spieler gleich bekommt. Die Atmosphäre ist wohl einer der Hauptaspekte. Dichter Nebel verschlingt euch beinahe und nicht selten werdet ihr den Monstern gegenüber in der Unterzahl sein.

Die interessante Story und das neue Kampfsystem machen Spaß, das Monsterdesign ist genial!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

ElenaAppletree

01. November 2012PS3: Horror mit guter Ladung Action

Von :

Ich kenne Silent Hill: Homecoming bisher leider nur aus Let's Plays, bin noch nicht dazu gekommen es selbst zu spielen, was ich aber definitiv nachholen werde weil ich einfach absoluter Fan davon bin.

Die Story des Spiels ist sowohl spannend als auch nachvollziehbar und hatte mich von Anfang an gepackt, obwohl ich ja nicht mal selbst gespielt habe! Auch die Grafik ist nahezu einwandfrei. Was die Atmosphäre angeht ist es mal wieder typisch Silent Hill: unheimlich, düster und ganz genauso wie ein Horrorgame zu sein hat.

Ich kann es absolut nicht verstehen warum Homecoming anfangs und teilweise jetzt noch so viel negative Kritik bekommen hat. Es ist meiner Meinung nach das Beste der ganzen Silent Hill Reihe, es hat einfach etwas was mich richtig mitreißt. Und zum Thema: "zu viel Action, zu wenig Horror" - totaler Schwachsinn. Es ist etwas actionreicher als die anderen Teile, stimmt. Aber der selbe Gruseleffekt ist definitiv vorhanden. Ich habe mich des Öfteren gegruselt, konnte nicht hinsehen was ich dann aber doch tat, weil es einfach zu spannend war!

Alles in Allem ist Silent Hill: Homecoming ein wiedermal gelungener Teil der Horrorreihe, welcher sowohl schocken als auch mitreißen und mit seiner einzigartigen Atmosphäre beeindrucken kann. Für Genre-Fans ein absolutes Muss und mehr als empfehlenswert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

20

GameJulia

08. August 2012PS3: Kein Horror mehr!

Von (26):

Also ich habe mir schon gedacht (aufgrund von anderen Meinungen/Bewertungen) dass SH Homecoming nicht so gut sei, wie die Vorgänger der SH-Reihe. Klar, die Grafik ist schon recht gut und die Steuerung und die neue Kampftechnik sind finde ich super. Die Story ist auch toll und neuerdings muss man auch manuell zielen. Die Rätsel bleiben gut, aber wie ich finde sind es etwas wenige. Gut finde ich noch wenn man kämpft die Lebensanzeige an der Seite, da man sich hier vor dem "abkratzen" noch retten kann. Aber:
- Teilweise MUSS man die Monster (wo auch öfter in Gruppen angreifen) töten, denn wenn man z. B. eines der Rätsel lösen will, einfach die Monster einem von hinten angreifen. Und dann muss man die Rätsel abbrechen um die Monster erst mal zu töten.
- Ich finde die Monster "zwischendurch" also richtig schwer zu besiegen sind sie nicht, aber da sie öfter viele Schläge oder über weit über 6 Schuss überleben und gleichzeitig von hinten weitere Monster angreifen, die Boss Kämpfe fast einfacher (vorausgesetzt man verbraucht nicht sein ganzes Gesundheitszeug und Munition davor, was durchaus passieren kann)
Fazit:
Ich finde SH Homecoming kein sehr gelungenes Spiel, da es einfach zu viel Action statt Horror ist. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Action, aber man erwartet sowas in einem Horrogame nicht. Natürlich gibt es die Lebensanzeige oder die neue Steuerung und klar hier gibt es auch wieder diese Schockmomente. Trotzdem würde ich das Spiel nicht weiterempfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

flo-fu

10. Juli 2012PS3: Zu unrecht verurteilt

Von (2):

Ich habe jeden Silent Hill Teil durch gespielt, unter anderem auch den neusten SH Downpour. Ich kann gut verstehen, dass viele dem Klassiker Silent Hill 2 nachtrauern, doch sollte man in seinem Herz Platz für neues lassen. Vor allem weil Silent Hill Homecoming dem Klassiker durchaus das Wasser reichen kann.

Vom Gameplay erinnert es stark an die alten Teile (1, 2, 3), etwas Gutes sollte man ja auch nicht unbedingt verändern, sondern verbessern, was den Machern auch gelang. Zielfunktionen mit Schusswaffen, Schlagkombos und Ausweichmanöver machen den Exsoldaten zu einem top Kämpfer. Dies muss er auch sein, denn die vielfältigen Moster sind cleverer, stärker und auch zahlreicher wie in den anderen Teilen, was z. T. nervet aber auch die Angst von ihnen fördern kann. Besiegt man so ein Monster geschickt, wird man durch einen Finish Him Mouve à la Mortal Kombat belohnt mit viel Blut.

Weiter besticht das Spiel mit Top-Graphik, einer packenden Handlung und Schreckensmomenten, die sich tief in das Gedächnis bohren.

Mir gefällt, dass sie viele Dinge aus alten Teilen wieder aufgegriffen haben, denn wir sehen am Beispiel von Resident Evil, was passieren kann, wenn man zu starke Veränderungen vornimmt. Die neuen Teile haben jeden Horror verloren und sind nur noch Aktion-Zombie-Metzel-Orgien.

Das einzige was mich wirklich nervte, sind die wenigen Speicherpunkte. Man läuft sowieso schon kilometerweit und will dies sicher nicht 2 oder 3 mal tun.

Ich finde, dieses Spiel ist sogar eines der besten dieser Reihe. Ich kann nicht verstehen, dass das neuste SH Downpour besser gewertet wurde. Es ist sicher auch ein gutes Spiel, doch hat es ein paar fiese Bugs, die einem die Laune trüben und das ewige Fliehen von den Anomalien nervt einfach nur.

Die Monster sind auch zu wenig vielfältig und erschrecken kein Kind. Die Kampfsteuerung ist wieder steifer geworden im Gegensatz zum kampferpropten Soldaten aus SH Homecoming.

Ich kann jedem SH-Fan empfehlen das Spiel zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

DerHunterLain

15. April 2012PS3: Ein Hammer "Silent Hill"-Spiel

Von (3):

Ich habe auf vielen seiten gelesen das das Spiel nicht gut sein soll, also habe ich es mir gekauft um mich davon zu überzeugen.

Zuerst habe ich das Spiel eingelegt und mir viel erhofft. Ich wollte die Meinungen der anderen Spieler wiederlegen. Ich habe schon am Anfang des Spiels im Krankenhaus dieses "Angstgefühl" gehabt. Als ich mich dann umschaute war mein erster Eindruck. Boah ist das ein geiles Spiel.

Das sagte ich sogar nur wegen der Atmosphäre. Düstere Dunkle Umgebungen, ein bisschen Blut durfte natürlich auch nicht fehlen, und die Rätsel. Die Rätsel haben mich auch gepackt, und haben sehr spaß gemacht. Die Rätsel waren nicht zu leicht und nicht zu schwer, Genau perfekt! Außerdem kam zu dem Angstgfühl noch die andauernden Geräusche wie das Babygeschrei die einem zusätzlich zusetzen. Die Angst war also da! Davon war ich überzeugt.

Aber als dann diese Umgebung diese Orange/Braune Umgebung wie aus den vorherigen teilen zum Vorschein kam, dachte ich mir nur, wie kann man so ein geiles Spiel schlecht finden? Viele beschwerten sich wegen der Steuerung. Die Steuerung viel mir schon bei den ersten kämpfen mit Messer wie auch mit Stange oder Schusswaffe sehr leicht. Zudem gibt es auch sehr viele erschreckende Momente.
Die Grafik ist für ein solches Spiel schon ein sehr großer Fortschritt obwohl ich bei solchen spielen eher auf die Kritiken Sound und Atmosphäre setze. Der Sound da wir schon dabei sind, ist der Hammer man hört jedes stöhnen jeden Kratzer jedes weinen sogar die Plätscher vom Wasser.

Die Steuerung ist fast wie bei einem Shooter ausgelegt also sehr zufriedenstellend. Allerdings ist die Story sehr Kurz.

Ich würde jedem der ein Fan von Horrorspielen ist, dieses Spiel sehr empfehlen da man hier bekommt was man von einem solchen Spiel erwartet. Hört nicht auf die anderen wen sie sagen es sei schlecht, Holt es euch und überzeugt euch selbst.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

TheBearjew

17. Dezember 2011XBox 360: Super gelungenes Silent Hill!

Von :

Als erstes wende ich mich der Story zu allgemein zu:
Das Spiel handelt von Alex Shepherd, der nachdem er aus dem Militärkrankenhaus entlassen wird, aufgrund einer Vorahnung bezüglich seines Bruders in seine Heimatstadt Shepherd`s Glen in Neuengland zurückkehrt. Ich wurde beim Spielen an die Story gefesselt! Das Spielgeschehen geht flüssig ineinander über und steigert sich immer weiter und weiter um dann das Geheimnis an Ende des Spiels zu lüften, so wie ich es von anderen Teilen der Serie wie Shattered Memories kenne.

Nun zum Gameplay:
Das Spiel beinhaltet Rätsel in genau dem richtigen Maße, also nicht zu viele und nicht zu wenig. Am einigen Stellen im Spiel habe ich mich schon erschreckt, wobei in diesem Punkt ein wenig mehr hätte aufgelegt werden können. Als, wie oben schon genannt Alex Shepherd, kämpft man sich mit verschiedenen Waffen die für Nah- sowie Fernkampf gedacht sind durch die gut gestalteten Monster. Wichtige Entscheidungen beeinflussen das Ende, was für Überraschungen sorgen wird.

Die Grafik:
Die Grafik werte ich als gut, es gibt sicher bessere aber es reicht vollkommen aus.

Die Kämpfe:
Die Kämpfe sind erstklassig, so muss man um einen Gegner in die Knie zu zwingen stetig dessen Bewegungen beobachten und demnach Angreifen oder Ausweichen. Die Tasten am Controller die für den die Kämpfe bzw. für das Ausweichen etwas unpraktisch angelegt.

Fazit:
Das Spiel ist meiner Meinung nach äußerst empfehlenswert und spricht alle Gamer an, die auf Horrorspiele stehen. Man muss nicht unbedingt Fan der Silent Hill Reihe sein um hier seinen Spaß zu finden. Die Gegner lassen sich nicht zu leicht besiegen aber auch nicht so schwer, dass man am Verzweifeln ist.

Ist diese Meinung hilfreich?

92

galle761

22. August 2011XBox 360: Einfach ein Klassiker!

Von (2):

Silent Hill Homecoming ist ein sehr geladenes Horrorspiel. Das man gespielt haben muss gegenüber den Vorgängern hat man mit der Grafik einen guten Fortschritt gemacht. Die Story ist nach meiner Meinung zu kurz wenn man gut ist schafft man es in ein halben Tag durchzuspielen.

Die Monster sind sehr abwechslungsreich und die meisten sind im Kampf nur Schwer besiegbar. Das neue Kampfsystem und das ausweichen ist zu einen großen Vorteil geworden. Ich kann es trotzdem jedem Entfehlen der auf Aktiongeladenes Horrorgetöse steht. Man muss es einfach gespielt haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

78

Flatresist

03. März 2011XBox 360: Kein richtiges Silent Hill....

Von (36):

Silent Hill Homecoming.Nachdem ich es nun zig male durchspielte,kommt hier nun meine Meinung.Und kurz zur Übersicht,es geht um folgendes:Der Soldat Alex wird aus einem Militärkrankenhaus entlassen,nachdem er im kampf verwundet wurde.Denn er ist Soldat.Nachdem dies geschehen ist,fährt er nach Hause in seine Heimat Sheperds Glen um seinen kleinen Bruder Josh zu suchen!In wie weit dieser Ort in Verbindung mit Silent Hill steht,entnimmt dann jeder Spieler der Handlung selbst.

Und hier liegt auch schon das erste Problem.Die Handlung ist im Prinzip nicht großartig anders als die aus dem Kinofilm.Fast eins zu eins wurde hier viele,schon fast zu viele Dinge übernommen,was der Antmosphäre zwar keinen Ast abbricht,aber dennoch ist das Gefühl nach beenden das Spiels,nicht zu vergleichen mit dem zweiten Teil,welcher von allen aus der Serie bisher der beste war.

Auch das Kampfsystem wirkt etwas unfertig.Alex lässt sich zu schwammig und ungenau steuern,sodass man machen kann was man möchte,dennoch oftmals eine gewischt bekommt!Alles wirkt etwas unfertig und typisch amerikanisch nur auf Action getrimmt zu sein.Das einzig gute ist die Atmosphäre.Die Sound und -Geräuschkulissen sind sehr serientypisch und bewirken beim Spieler hin und wieder eine gewisse Anspannung.Von richtiger Angst,ist das Spiel aber weit entfernt!Wer also Fan der Serie ist,kann beherzt zugreifen.Homecoming ist zwar weit weg vom japanischen Original,aber dennoch ist es ein Silent Hill,wie es in gewissen Maße sein muss!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

redsf

02. März 2011XBox 360: Echt gut...

Von (133):

...das Silent Hill für XBox 360! Die Atmosphäre lässt einem das Blut in den Adern kochen, das Kampfsystem ist sehr schwer, fordert die volle Konzentration und treibt den Puls, noch weiter nach oben. Die Gegner bekommen endlich Schnitte, von den Attacken ab! Die KI kann die Gegner schneller bewegen und ist verdammt fies & gefährlich! Grafisch sehr schön, aber es wäre noch mehr auf XBox 360 möglich, deshalb nur vier Sternchen.

Das neue Kampfsystem basiert auf einer Kombination von ausweichen und attackieren, wobei die Tastenkombinationen wirklich extrem, gut, zeitlich eingesetzt werden müssen. Der Survival-Part ist wie immer sehr heftig und übertrifft sogar alle vorherigen Teile! Der Schwierigkeitsgrad des leichtesten Modus ist ziemlich hoch ausgefallen, was aber kein Nachteil sein muss. Munition sparen ist hier nicht nur eine goldene Regel sondern Pflicht, ein paar der ersten Gegner sollte man doch Gegner sein lassen...
...sonst ist man später sehr schnell tot.

Da muss der größte Konkurrent "Resident Evil" aber echt was auffahren, um da mit halten zu können, denn Teil 5 ist im Vergleich zu "Silent Hill Homecomming" einfach nur fad! Auch Dead Space 2 kann hier nicht mithalten, wenn es um den Schockeffekt geht. Konami hat sich mit diesem feinen Titel, eindeutig wieder die Hosen angezogen und zeigt der Konkurrenz die lange Nase!
Dabei haben sie nur das Kampfsystem etwas geändert, den Stiel etwas linearer(Wie schon in Teil 4) gestaltet und wieder eine schöne aber etwas oberflächliche Story hinzugefügt.
Nur einen leichteren Schwierigkeitsgrad, hätte ich ganz gerne im nächsten Teil, sonst perfektes Spiel!

Doch die Geschichte hatte bei "Silent Hill" immer schon die Nebenrolle und das ist auch gut, das es so geblieben ist. Im Punkt Geschichte, wird "Resident Evil" wohl immer mehr bieten als "Silent Hill"...

Für Neueinsteiger nicht so gut geeignet, aber für etwas erfahrene Spieler des "Horror-Survival-Genres" kein so großes Problem. Für Fans ein absoluter Muss!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

Roland32

14. Februar 2011XBox 360: Ein guter Horror-Streifen

Von :

Ich finde das SH5 - Homekoming eine gute Gruselige Atmosphäre bittet, in Richtung Horror Games (wie eigentlich fast jeder Teil der Reihe). Es hat für mich eine gute Handlung, die am ende eine tragische Wendung besitzt. Die Endgegner sind auch nicht so einfach zu bezwingen und manche Stellen sind sehr schwer zu überwinden. Ich habe das Spiel ohne Komplettlösung durchgespielt. Die Grafischedarstellung sowie der Spielverlauf hat mich von anfang an beeindruckt. Ich finde das die Meisten diesen Teil in den Dreck ziehen obwohl ich ihn um einiges besser finde als SH4 - The Room. Meine Meinung Ist Wer Silent Hill Immer Schon Gern Gezockt hat, Denn wird Der Teil Der Reihe auch Gefallen. Wer Es noch nie Gezockt Hat aber die Reihe Kennt sollte es sich mal In Der Videothek ausleihen und selber entscheiden wie SH5 - Homecoming ist (ein kleiner Tipp: Silent Hill Nachts Zuzocken macht am meisten Spaß)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Konami
  • Genre: Horror
  • Release:
    26.02.2009 (PC, PS3, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 4012927072523, 4012927050767, 4012927033159

Spielesammlung SH Homecoming

Silent Hill-Serie



Silent Hill-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

SH Homecoming in den Charts

SH Homecoming (Übersicht)