Shadow Hearts

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

86

30 Bewertungen

91 - 99
(18)
81 - 90
(6)
71 - 80
(4)
51 - 70
(0)
1 - 50
(2)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.9
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.6
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

98

RehwillererTyp

13. Oktober 2014PS2: Das Kampfsystem ist eins der Besten

Von (48):

Endlich, endlich hab ich es! Shadow Hearts für die PS2. Das Spiel, dass ich schon lange haben wollte, ist endlich in meinem Besitz. Alle sagen es wäre so gut, aber wie finde ich es?

Fangen wir mal von Vorne an: Shadow Hearts ist der Nachfolger von Koudelka, ein Horror-RPG für die PS1. Dieses ist bei den Meisten Spielern in Deutschland eher unbekannt und die, die es spielend fanden das Spiel schlecht und mau. Doch mit Shadow Hearts versuchten die Entwickler ein neuer Versuch.

Jetzt zu Shadow Hearts. Die Story beginnt mit einem Zug, welches von einer japanischen Armee genutzt wird, um ein Mädchen namens Alice Elliot zu transportieren. Ein Mann namens Roger Bacon kommt, um die junge Frau mitzunehmen und schlachtet die Armee ab, doch ein Junger Mann namens Yuri Hyuga kommt in letzter Sekunde. Nach einem Kampf, geht Yuri mit Alice nun gemeinsame Wege. Dies sind nur die ersten Minuten, doch mehr werde ich nicht erzählen, sonst würde ich nur spoilern.

Die Grafik besteht aus gerenderten Hindergründe, während die Figuren polygonal erstellt wurde. So wie die Final Fantasys auf der Playstation 1. Und meiner Meinung, hätte es auch auf der Playstation laufen können, aber die PS2 ist trotzdem eine gute Wahl. Gefallen hat mir jedoch der Look, denn JRPG bemixt mit Horror sieht man nur sehr selten und auch nur so selten gut. Mit Horror ist kein Survival-Horror gemeint, sondern es geht um Dämonen und andere finstere Gestalten.

Das Kampfsystem ist eins der Besten, dass ich je spielen durfte. Man macht seine Aktionen durch einen Schicksalsring, mit verschiedene Bereichen. Obwohl das monoton klingt, ist das trotzdem geil integriert und fordert doch immer wieder. Zudem hat jeder Charakter eigene Spezialfähigkeiten. Hier ist am geilsten Yuris Fusion-Technik. Jetzt bitte nicht denken, dass er mit jemand anderes fusioniert, sondern er verwandelt sich in einen Dämonen.

Das Spiel ist echt Hammer. Eins muss man noch sagen: Spielt es in englisch, die deutsche Texten sind sehr schlecht!!!!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

Terra-Crimson

19. August 2011PS2: Humorvoll und schön

Von gelöschter User:

Die Story in die der Spieler eintaucht ist amüsant aber auch ergreifent. Das Spiel ansich mag einige Makel in der Grafik aufweisen, jedoch wird diese von dem Humor und der Atmosphäre wieder wett gemacht. Das einzigartige Kampfsystem ist selbst für geübte Spieler eine Herrausforderung und lässt so manchen unerfahrenen Spieler verzweifeln.

Die Charaktere sind alle eine Klasse für sich und die Interaktionen und Situationen sind im einklang zum Geschehen und vermitteln die Story recht gut. Ein gelungenes Gameplay mit vielen schönen Orten und Monstern die es in sich haben.

Es ist einer meiner Lieblingsspiele, die ich euch nur empfehlen kann. Humor und Melancholie treffen auf eine wunderbare Story und ziehen euch in die Welt von Shadow hearts.


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

acul_360

29. September 2010PS2: Sehr gut!

Von :

Shadow Hearts ist eigentlich keine direkte Fortsetzung von Koudelka (PSX), allerdings findet man ein paar Verbindungen darin, sowie Roger Bacon, Koudelka selbst oder das Nemeton Kloster. Koudelka spielt nur einen Nebencharakter und wird erst ziemlich am Ende (ein klein wenig) wichtig. Nun aber zurück zum Spiel:

Shadow Hearts ist ein gelungens Spiel, die Story ist sehr gut gelungen. Es ist sehr mysteriös und hat eine unheimliche Atmosphäre, es ähnelt auch einigen Teilen von Final Fantasy.
Die Musik ist nicht sehr einfallsreich, aber doch irgendwie ein Ohrwurm, selbiges die Kampfmelodie. Sobald irgendeine spannende Situation ausgelöst wird, ändert sich die Musik. Gefühle bei den Dialogen erkennt man daran, dass ober dem Spieler ein kleines Symbol gezeigt wird, ein '!' oder ein '?' oder ähnliches.

Der Schwierigkeitsgrad ist mittelmäßig. Wenn man es das 1. Mal spielt, ist es durchaus etwas schwierig, auch manche Rätsel können nervig werden.

Nun zur Schwäche:
Die Grafik ist an dem Spieler wenn man normal mit ihr herumläuft eigentlich passable. Manche Stellen in Orten sind etwas verpixxelt, ist aber auszuhalten. Aber sobald man am Kampffeld ist, wechselt der Bildschirm. Der Hintergrund passt sich dem derzeitgen Ort an - relativ schlecht. Es ist alles sehr verschwommen. Und allein die Gesichter der Charaktere! Wenn man in der 'Bibliothek' (wo man Monster und Charakter ansehen kann) die Gesichter ansieht, sind sie eckiger als der eigentliche Kopf - schlimme Macke!
Die Grafik aber sonst ist relativ gut gelungen, an den Monstern auch. Wenn man aber an den nur 1 Woche später erschienenden 'Final Fantasy X' (PS2) denkt, hätte Shadow Hearts wirklich besser mit der Grafik punkten können.

Allgemein ist das Spiel aber sehr empfehlenswert! Und auch wegen den kleinen Mangel an der Grafik - es ist und bleibt mein absolutes Lieblingsspiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    05/2002 (PS2)
  • Altersfreigabe: ab
  • EAN: 5037930070426

Spielesammlung Shadow Hearts

Shadow Hearts in den Charts

Shadow Hearts (Übersicht)