Shadow of the Colossus

meint:
Solche Endgegner hat man selten gesehen. Einfach kolossal, dieses spannende Abenteuer. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Um das Leben des Mädchens zu retten, das er geliebt hat und das bei einem Ritualmord geopfert worden ist, machen der Wanderer und sein treues Ross Agro sich auf den Weg in ein fernes Land, in dem sich ein machtvoller Tempel befinden soll, dessen Magie die Fähigkeit innewohnen soll, Tote wiedererwecken zu können.

Während der Wanderer im Tempel über dem Körper des leblosen Mädchens meditiert, erheben sich finstere Kreaturen aus der Erde, doch sein Schwert entfaltet ungekannte Kräfte. Kurz darauf erhebt sich eine mysteriöse Stimme, die den Wanderer von der Besonderheit seiner Waffe in Kenntnis setzt. Das Schwert sei das einzige, mit dem die sechzehn Kolosse vernichtet werden könnten, und nur dadurch würde die Macht der Wiedererweckung freigesetzt. Todesmutig und beseelt von Liebe und Willen stürzt sich der junge Held in den Kampf …

Einzigartig macht „Shadow of the Colossus“ seine ganz besondere Atmosphäre. Nicht Prallheit und Fülle, sondern die ganz besondere Erfahrung von Leere und Einsamkeit erwarten den Spieler, der sich nicht nur mit übermächtig scheinenden Gegnern, sondern auch mit dem Gedanken, in einer fremden, feindseligen Welt völlig auf sich allein gestellt zu sein, abfinden muss.

Jeder der sechzehn Kolosse repräsentiert eine bekannte mythologische Figur. Der Wanderer trifft auf den Minotaurus, die fliegende Schlange, den Sandwurm und zahlreiche weitere Furcht erregende Kreaturen. Durch neuartige Kampf-Features ist es beispielsweise möglich, aus laufenden Schlachten zu fliehen, um in Genesungstempeln wieder Kräfte zu mobilisieren, oder sich in den Kampfarenen zu verstecken und so den Kräfteverschleiß abzufangen.

Die trostlose – und dennoch wunderschöne - frei begehbare Spielwelt glänzt durch ihre perfekte 3D-Darstellung mit enormen Sichtweiten und fabelhaften Effekten. Auch die Gegner sind atemberaubend detailliert und lebensecht animiert. Soundtrack und Geräusche untermalen die bedrohlich-einsame Atmosphäre des Spiels perfekt.

Meinungen

92

239 Bewertungen

91 - 99
(201)
81 - 90
(22)
71 - 80
(6)
51 - 70
(1)
1 - 50
(9)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 17 Meinungen Insgesamt

78

Rebleys

10. November 2015PS2: Ein Stein meiner Kindheit

Von :

Shadow of the Colossus mag bereits etwas in die Jahre gekommen sein, doch das Spielprinzip und die Idee dahinter habe ich bisher noch in keinem anderen Spiel in einer vergleichbaren Art und Weiße finden können. Mir gefallen Mythen und große Kreaturen sowieso schon immer und die Geschichte, die Story die den kleinen Helden ins Land eben solcher Kreaturen bringt packte mich zu der Zeit vollkommen.
Man fiebert mit und lernt die Charaktere zu lieben, besonders der Treue Gefährte, in diesem Fall ein Pferd, Agro wird ein Teil den man nicht missen will.

Selbst jetzt, nachdem das Spiel grafisch längst nichtmehr auf aktuellem Stand ist, hat es seinen Charme nicht verloren. Ich liebe es noch immer mich ab und an mit den riesigen Kolossen zu messen und versuche jedes Mal neue Wege zu finden diese zu bezwingen. Natürlich ist durch die ältere Engine den Möglichkeiten auch irgendwo ein Limit gesetzt.
Die Kämpfe mit den großen Ungetümen werden im Laufe der Geschichte jedoch immer anspruchsvoller, teilweise muss erst eine Art kleines Rätsel gelöst werden bevor man diesem Gegner überhaupt Schaden zufügen kann. Was einheitlich bleibt ist jedoch das man immer einen Weg finden muss dem Giganten von nahem Schaden zuzufügen. Hierfür sind meist die erstaunlichen Kletterfähigkeiten des jungen Wander, der Bogen und ein gutes Timing von Nöten.
Auch die Landschaft war für damalige Verhältnisse gut ausgearbeitet. Da es für mich das erste Spiel mit einer annähernd frei begehbaren Spielwelt war hat es mir natürlich besonders imponiert.

Schade sind jedoch die begrenzten Möglichkeiten an Individualität. Den Charakter ausrüsten oder verändern kann man so gut wie gar nicht. Lediglich durch gewisse Extras die man in Zeitkämpfen erwerben kann.
Auch eine Verbesserung des Helden blieb größten Teils aus.

Letztendlich bleibt es jedoch für mich mein Lieblingsspiel, da es für meine Leidenschaft von Mythen und großen Kreaturen die bisher einzige gelungene Kombination darstellt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Randymaster

21. Oktober 2015PS2: Selbst 99 Punkte sind zu wenig

Von (18):

Wenn man auf die Meilensteine der Videospielgeschichte zurück schaut, dann kommt man nicht um "Shadow of the Colossus" herum. Es hat alles zu bieten, was ein Meilenstein bieten muss. Ein herausragendes Gameplay und die Kunst, Spieler vor dem Bildschirm zu halten.

Grafik: Ich selbst habe das Spiel erst vor 1-2 Jahren zum ersten mal gespielt, war also schon auch mit Spielen vertraut, die eine sehr gute Grafik geboten haben und trotzdem hat "Shadow of the Colossus" dort vielen etwas voraus gehabt, nämlich die Größe und die Weite. Es sieht einfach atemberaubend klasse aus, wenn man schon im Intro sieht, wie riesig dieses Land ist und wie weit man einfach schon schauen kann, wo man als nächstes hin möchte. Es sieht auch heute noch verdammt gut aus.

Steuerung: Ist manchmal etwas schwer, wenn sich die Kolosse bewegen und man sich irgendwo festkrallen muss, um nicht herunter zu fallen. Auch ist das Springen manchmal etwas schwer und das festhalten an den Rändern muss gut abgestimmt sein. Aber dennoch erschwert es das Spiel nur und macht es so besser, da einem eben nicht alles in den Schoß fällt.

Atmosphäre: Besser geht es einfach nicht. Jeder Koloss ist einzigartig und egal bei welchem man ist, jeder ist anders zu behandeln. Man freut sich darauf, wenn man einen Koloss geschlagen hat und ich habe mich auch immer gefreut, welcher der nächste ist und wie man ihn schlagen muss. Auch das Größenverhältnis ist einfach faszinierend, da man sich vorkommt wie eine Ameise. Aber das macht jeden Kampf um so epischer und das bindet einen auch so sehr an das Spiel, einfach immer wieder Gegner zu besiegen, die um ein vielfaches größer sind, als man selbst.

Fazit: Es ist ein absolutes Muss für jeden Spieler. Egal ob man es damals gespielt hat oder man es heute spielt, man wird fasziniert sein von diesem Spiel. Es hat alles richtig gemacht und ist zurecht eines der besten Spiele aller Zeiten!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

uliaa

27. November 2012PS2: Dieses Spiel ist Kunst

Von :

Man findet sich in einer großen, wunderschönen Welt wieder, welche aus natürlich-abwechslungsreichen Landschaften besteht.
Der Held des Spiels begibt sich mit seinem Pferd und dem leblosen Körper einer Frau in das verbotene Land, um sie von den Toten zu erwecken. Dazu muss er, von einer Stimme geleitet, nacheinander die 16 Kolosse bezwingen, die in der Spielwelt verstreut ruhen. Sie stellen die einzigen Feinde für den Helden im verbotenen Land dar.

Jeder der riesigen Kolosse ist vollkommen einzigartig, jeder Kampf eine neue Herausforderung. Es ist echt interessant, das Rätsel um jeden Gegner zu lüften. Dieses Spiel wird nicht langweilig!

Die Atmosphäre des Spiels ist einzigartig. Die weiträumigen Landschaften vermitteln ein Gefühl von Freiheit. Man fühlt sich teilweise ziemlich einsam - nur mit seinem Pferd als Begleiter - und das macht die Stimmung des Spiels aus. Jedoch ist es kein negatives Gefühl der Einsamkeit. Schwierig zu beschreiben, man sollte es wirklich selbst einmal spielen!

Ich besitze Shadow of the Colossus seit über 5 Jahren und spiele es immer wieder. Ein wunderschönes Spiel, meiner Meinung nach.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

theWinky

26. November 2012PS2: Nur du, der Tempel und die Kolosse

Von (2):

Wenn man im Besitz einer PS2 (oder auch PS3) ist, dann muss man Shadow of the Colossus gespielt haben. Der Charme des Spiels zeichnet sich meiner Meinung nach daraus aus, dass man ohne irgendeine Erklärung mitten in das Geschehen geworfen wird.

Heutzutage wird man leider am Anfang (fast) jeden Spiels sachte an der Hand genommen und über mehrere Stunden in die Steuerung und das Geschehen eingeführt. Shadow of the Colossus macht alles richtig. Für mich ist es das beste und bewegendste Spiel aller Zeiten.

Wunderschöne Landschaft
Tolles Design der Kolosse
Epische Geschichte
Lässt viele Fragen offen
Soundtracks

-etwas gewöhnungsbedürftige Sprungsteuerung
-Grafik nicht top, mit der Zeit stört es aber nicht mehr

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

busters

11. August 2012PS2: Ein wahres Meisterwerk der Videospielgeschichte.

Von (35):

Shadow of the Colossus wandert auf einen dünnen Grad zwischen Spiel und Kunstwerk.

Ihr übernehmt die Rolle des jungen Wanda, dieser begibt sich auf die Reise nach einer alten Legende, um das Mädchen Mono wieder zum Leben zu erwecken. Um dies zu bewerkstelligen muss Wanda 16 Kolosse besiegen, einer größer als der andere.

Shadow of the Colossus besticht nicht nur durch seine grandiose Geschichte, wunderschöne Optik und hochhausgroße Gegner. Shadow of the Colossus besticht vor allem durch seine einzigartige Atmosphäre. Auf den Weg zu den nächsten Koloss, reitet ihr nicht selten 30 Minuten durch verlassene Täler und Gebirge, welche von wunderbaren Lichteffekten umspielt werden und am Ende der Weges wartet ein 100 Meter großes Monster im Tiefschlaf darauf von euch geweckt zu werden. Weiterhin ist jeder Koloss einzigartig und ähnelt den anderen höchstens in der Größe.

Die Story einwickelt sich, auch wenn sie ziemlich einfach klingt, zu einem emotionalen Meisterstück uns sucht ihres Gleichen. Neben packenden Wendungen, baut ihr auch immer eine größere Bindung zu den Hauptprotagonisten auf.

Jeder der Shadow of the Colossus noch nicht gespielt hat, sollte sich selbst einen Gefallen tun und dies schleunigst nachholen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

BoringGamer

13. Juli 2012PS2: Kolossal

Von :

Voller Mut und Ehrgeiz klettert Wanda mit Schwert und Bogen bewaffnet die Wände hoch zu seinem ersten Ziel. Sein Pferd Agro wartet unten und ist sehr beunruhigt, es spürt das noch etwas da ist, etwas großes.

Die letzte Stufe ist geschafft, Wanda ist oben angekommen. Plötzlich erschüttert ein kleines Beben die Erde, noch eins und noch eins. Jetzt sieht Wanda den Grund: Ein gigantisches Wesen, groß wie ein Berg mit einer Keule dreimal so groß wie sein Pferd, läuft an ihm vorbei. Nun zieht Wanda sein Schwert und läuft hinter dem Berg her. Die Schlacht hat begonnen.

Shadow of the Colossus ist nicht wie jedes andere Spiel. Es ist ganz anders, es ist besser. Es beginnt mit einem der traurigsten Intros, es endet mit dem besten und spannendsten Finale das ich kenne. Man ist fast ganz alleine in einem stillen und großen Land. Wenn man durch das Land reitet, kann man einiges entdecken und finden. So kann man zum Beispiel mittels Früchten von Bäumen mehr Leben erhalten. Die Schauplätze der Kämpfe sind allesamt schön gestaltet. Wenn man gerade nicht kämpft, läuft keine Musik, man hört nur sein Pferd und den Wind. Doch sobald ein Kampf gegen einen der Kolosse beginnt, hört man tolle Orchestermusik. Die Kämpfe sind sehr spannend und aufregend, da die Kolosse schön gestaltet sind und die Atmosphäre mitreißend ist. Manche Kolosse sind sehr agressiv, während andere dich garnicht angreifen, sodass es etwas traurig ist, sie zu töten.

Auch an anderen Stellen kann das Spiel überzeugen. So verhält sich das Pferd Agro sehr realistisch, es rennt vor Kolossen weg und humpelt nach schweren Stürzen, die selten passieren da Agro rechtzeitig abbremst. Die Grafik ist auch gut gelungen. Das einzige worüber ich meckern kann (was mir sehr leid tut) sind die selten passierenden Ruckler und die teils nervige Kamera (und seid wann springt man mit dreieck? Naja, das ist aber auch wirklich nur ein KLEINER Kritikpunkt. Ansonsten ist das Spiel eine absolute Kaufempfehlung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Coloss_of_the_Colossus

08. Dezember 2011PS2: Die Legende der Ps2 Spiele, unerreicht

Von (17):

Nach Ico ging Shadow of the Colossus als DAS Spiel für die Ps2 in die Geschichte ein. Die Grafik war schon zu der Zeit seiner Zeit voraus. Man betrachtete nicht die Umgebung als eigenes Level sondern jeden der 16 Kolosse als eigenes Level. Jeder der Kolosse hat verschiedene Schwachstellen und man muss bei jedem sich anders orientieren wie man ihn besiegen könnte. Manchmal hat er noch eine geheime Schwachstelle, vielleicht muss man ihn aber auch irgendwo herunterfallen lassen, man weis es nicht. Jeder Koloss ist unterschiedlich Designed.

Immer an eurer Seite ist das Pferd Argho, welches euch hilft die längsten Wege zurück zu legen. Jedoch wer das Spiel einige Male durchgespielt hat wird bemerken, dass das Besondere des Spiels gar nicht so sehr die Kolosse sind, sondern vielmehr die Umgebung. Man ist alleine auf einer riesigen Fläche bei der es Stunden dauert sie zu erkunden. Aber genau deswegen wird es nie langweilig die Umgebung zu erkunden, denn man findet immer wieder etwas neues. Zudem enstanden in der Ps2 Version zahlreiche Gerüchte über ein alternatives Ende sowie durch die zahlreichen Bugs die das Spiel zu der Zeit noch hatte. Es war schon fast mystisch. Und all diese Mysterien in diesem Spiel haben es aufrecht erhalten, bis heute.

Eigentlich handelt es darum, dass der Held seine tote Freundin wieder beleben will, deshalb stiehlt er das heilige Schwert und tritt in die Welt des verbotenen Landes und die Welt der Kolosse. Dormir, alias das Licht, verspricht euch, eure Freundin wieder zu beleben, sobald ihr den packt mit ihm erledigt habt. Ihr müsst für ihn 16 gigantisch Kolosse erledigen die in diesem Land umherstreifen.
Ein unbeschreibliches Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Masterist

03. August 2011PS2: Für mich, das beste Spiel der Welt!

Von (2):

Shadow of the Colossus ist ein einzigartiges Spiel. Wenn ich es mit einem Wort beschreiben müsste, würde es entweder großartig oder leer sein. Als ich dieses Spiel zum ersten mal sah, war ich von der "Fotorealistischen" Grafik überweltigt. Natürlich ist die Grafik mittlerweile veraltet, aber das ist für das Spielgefühl egal. Ich habe noch nie ein Spiel gespielt und werde wohl auch nie wieder eines spielen, in dem es so epische Kämpfe und so denkwürdige Momente gibt. Eigentlich, kann man dieses Spiel nicht mit 2000 Zeichen beschreiben.

Meine Meinung: Wenn ihr das Spiel irgendwo seht, dann kauft es. Wenn ihr keine PS2 habt, aber das Spiel seht, dann kauft es und leiht euch eine PS2 aus. Und sobald das Spiel endlich auf PS3 draußen ist, und ihr die Möglichkeit habt, es normal im Laden zu kaufen, dann tut es. Ihr werdet es nicht bereuen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

jessicaloehr

01. August 2011PS2: Einzigartige Leere

Von gelöschter User:

Eine einsame Steppen-Gegend, ein Tempel, nur ein Weg zurück zur Zivilation. und du bist mittendrinn! Um deine verstorbene Liebe wiederzubeleben tötest du 16 Kolosse, 16 Giganten die alle nur auf dich warten. Sie alle sehen aus wie ein Tier oder eine Kreatur und sie alle haben nur einen Schwachpunkt und diesen gilt es zu finden. Manchmal nicht einfach, besonders mit dieser gewöhnungsbedürftigen Steuerung, doch wenn man diese einmal verstanden hat vergisst man es nicht so schnell wieder.

Die spannung, wenn man auf dem Weg zum ersten Koloss ist steigt mit jedem Augenblick und der Wind verbessert das Gefühl der völligen Einsamkeit enorm. Nach der epischen Einleiten Szene vor jedem Koloss beginnt auch schon der Kampf. Die Kolosse und die Umgebung, die übrigens keine Ladezeiten hat und von Anfang an frei begehbar ist, haben für ps2 verhältnisse einfach erstaunliche Grafik. Es gibt keine zwischengegner was man als pro-Punkt auffassen kann, da es einzigartig ist oder als kontrapunkt, weil es keine Abwechslung hat.

Fazit: Einzigartig! Bestes PS2 Game ever! Doch ist das vergnügen mit 60 Euro nicht gerade billig.
Von mir gibts volle Punktzahl.

Ist diese Meinung hilfreich?

99

Sasaki-Sama

21. März 2011PS2: Die Bibel unter allen Videospielen

Von :

Shadow of the Colossus ist und bleibt der hellste aller Sterne am Games-Himmel, das Spiel aller Spiele. Die Story ist so fesselnd, dass sie selbst das steinernste Herz auf Erden zum Dahinschmelzen bringt. Die einzige Möglichkeit eure Freundin zu retten ist, auf Wunsch der obersten Götter, die friedlichen und wunderschönen Kolosse niederzustrecken, welche die einzigen Lebewesen in einer erschreckend einsamen Welt sind, welche durch die detaillierte Ausarbeitung von Feldern, Wäldern und uralten Tempeln ein wahrer Augenschmaus ist.

Die Kämpfe mit den Kolossen übertreffen all das, was ein jeder Spieler in anderen Spielen schon erlebt hat: Statt brutalen Blutfesten und sinnlosem Geballer gilt es, die Schwachstelle des Kolosses aufzuspüren, sich einen Weg zu dieser zu bahnen, indem man seinen überwältigenden, riesigen Körper hinaufklettert und schließlich sein Schwert in dieses unschuldige, ästhetische Geschöpf zu rammen, um der Rettung der Freundin einen Schritt näher zu kommen. Kein anderes Spiel schafft es, eine solch fantastische Atmosphäre zu schaffen, Trauer, Mitleid, Ehrgeiz und Freude von den Charakteren auf den Spieler zu reflektieren.

Viele Spiele sind überwältigend und man redet noch mehrere Jahre über sie, doch nur eines aller Games hat Seele und schafft es, sich auf Lebenszeit in eure Herzen einzuprägen: Shadow of the Colossus!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Abdrahim

21. März 2011PS2: Mal was anderes

Von (14):

Worum geht es in einem guten Spiel???
Grafik? Story? Charaktere? Umgebung? Spaßfaktor?
Das ist wohl jedem selbst überlassen. Doch was ist, wenn ein Game keine wirkliche Story hat, die Grafik nicht gerade die beste ist, es nur einen Charakter und sein Pferd gibt und man immer nur das selbe macht?
Klingt wohl nach keinem guten Spiel, oder? Nicht wirklich. Aber Shadow of the Colossus tut all das und gehört trotzdem zu den wohl besten, tiefgründigsten, atemberaubendsten und faszinierendsten Spielen der Geschichte.
Wie das möglich ist? Ganz einfach:

In Shadow of the Colossus fallen nur wenige Worte, es gibt kein wirkliches Tutorial und keinerlei Nebenquests.
Der Protagonist des Spiels namens Wanda, reitet auf seinem Pferd Agros in ein fernes Land, um das junge Mädchen Mono wiederzubeleben, da sie aufgrund eines Fluchs geopfert wurde. Das ist jetzt nur der Anfang und eigentlich auch schon alles, da einem der Dämon Dormin, welcher die Macht hat Tote zu erwecken, Wanda nur sagt, dass er die 16 Kolosse bezwingen soll, damit er Mono wiederbelebt. Ohne jegliche Frage beginnt Wanda die jagt nach den Kolossen.

Während des gesamten Spiels gilt es eigentlich nur die 16 Kolosse zu finden und zu töten. Doch gerade in den Kämpfen liegt die große stärke des Spiels. Jeder Koloss hat seine eigenen Schwachstellen und jeder Kampf ist anders als alle anderen, sodass es sehr viel Abwechslung gibt, obwohl man doch eigentlich immer nur Kolosse tötet.

Im Spiel wurden die normalerweise wichtigen Elemente eines Spiels, wie Hintergrundinformationen, Rätsel, Charakter usw. weggelassen, was das Spiel aber umso faszinierender macht, da man sich nicht mit irgendwelchen Nebenquests rumschlagen muss.
Im Laufe des Spiels entwickelt man sogar eine Bindung zu Wanda und Agros, obwohl man sie gar nicht kennt.

Zusammengefasst muss man sagen, dass Shadow of the Colossus eigenartig ist, man es aber auf keinen Fall vernachlässigen darf. Jeder sollte es mal gespielt haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

xXyuna6Xx

09. November 2010PS2: Ohne Wörter viele Emotionen durchleben

Von (2):

In Shadow of the Colossus finden so gut wie keine Gespräche statt. Das gefiel mir am Anfang überhaupt nicht, da ich von vielen RPG`s gewohnt war durch die vielen Zwischenszenen auch viel auf die Ohren zubekommen. Man muss sich daran einfach gewöhnen. Auf Dauer fällt einen das beim spielen sowieso nicht mehr auf, da man viel damit zu tun hat diese atemberaubende Atmosphäre zu genießen. Die Landschaft ist liebevoll und detailreich gestaltet, was dazu einlädt auch mal nicht auf Koloss-Jagd zugehen sonder diese bezaubernde Landschaft zuerkunden. Die Grafik ist hier für die PS2 sehr gut und nahezu real angelegt. Durch diese Stille fühlt man sich ins Spiel versetzt auf dem Rücken des Pferdes "Agro".

Es stimmt was viele sagen. Man hat keine Ahnung ob diese Kolosse jetzt nun lebendige Lebewesen sein sollen oder Maschienen. Sie zeigen Schmerz wenn man sie verletzt, obwohl sie überhaupt nicht ihr Gesicht verzerren. Man bekommt das Gefühl das man ihnen zu unrecht Schmerzen zufügt und das macht dieses Spiel so einzigartig!

Dabei ist jeder Koloss sowieso einzigartig! Jeder von ihnen hat seine eigene Umgebung. Ob er nun in ihr gefangen ist, weil er sich nur im Wasser fortbewegen oder ob er sich in ihr frei bewegen kann, es ist immer spannend ihn aufzusuchen und die Umgebung dazu zu nutzen ihn umzubringen.

Man weiß nicht einmal in welchen Zeitalter man sich dort bewegt. Die Waffen scheinen weder neu noch altmodisch zusein. Die Kleidung wirkt hier eher altmodisch, dagegen im Kontrast steht die gute, neuartige Ausrüstung des Pferdes.

Nach meiner Meinung sollte man mehr über die Personen erfahren.
Das Ende ist, meiner Meinung nach, sowieso zwischen Tür und Angel entstanden. Es ist plumb einfach dahin gehauen und man erfährt nicht wie es nun weiter gehen soll. Gerade da so wenige Gespräche stattfinden hofft man auf ein langes aufklärendes Ende. Doch das fehlt hier! Eigentlich zu schade da es sonst eines mit der schönsten Spiel für die PS2 sein könnte.

Ist diese Meinung hilfreich?

95

ShadowOfDenii

23. Juli 2010PS2: Wenn Spiele und Kunst sich vereinen

Von (10):

Shadow of the Collossus grenzt schon fast an Kunst, denn dieses Spiel ist ein Meisterwerk!

Es zieht euch sofort in den Bann, schon mit der Einleitung. Der Spieler sieht den Protagonisten (dessen Namen man nicht weiß) am Anfang durch eine wunderschöne Landschaft reiten und ein Mädchen das tot oder im koma ist dabei. Der Held verliert nie ein Wort (ausser man ruft das Pferd da pfeifft er oder sagt dessen Namen).
Dieses Spiel kommt fast ohne zwischensequenzen aus (anfang und ende) und man krigt komplett die Story mit. Man weiß aber nicht wirklich wieso man das tut, wieso man Kolosse umbringt wieso wieso wieso...
Ich kann es euch Empfehlen ihr werdet es lieben, ich kenne keinen Menschen der dieses Spiel nicht liebt. Es ist eine ganz neue Erfahrung und gibt es bis jetzt noch nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Macgummi

11. Juni 2010PS2: Mesiterwerk ohne jegliche Konkurrenz

Von (4):

Ganz von vorne: Das Intro ist durch eine wundervolle Musik untermalt und ist bis zum Ende des Spiels das Einzige, was man über die Geschichte und die Backgroundstorys der Charaktere erfährt. Danach heißt es 16 kolossale Gegner zu bezwingen, die Kolosse, um das mysteriöse Mädchen zum Leben erwecken, das die Spielfigur, Wanda, mit in den geheimnisvollen Schrein mitgenommen hat, der in der Mitte eines, laut Entwickler, Tokio-großen Landes, in dem fast nichts zu leben scheint, liegt. Dabei ist es jeodch alles andere als ein "Gemetzel" die Gegner zu besiegen, viel mehr eine Tuchfühlung der ganz besonderen Art. Man hat kein riesiges Waffenarsenal und man muss jeden einzelnen Koloss erklimmen um ihm schließlich ein Schwert in diverse Schwachstellen zu rammen. Das fühlt sich in etwa so an als ob man ein Pferd reitet um ihm schleißlich, in dem Moment in dem es sich fügt, ein Dolch in den Kopf zu jagen.

Ich kenne kein anderes Spiel, in dem ich Mitleid mit meinen Gegnern hatte. Besonders zu erwähnen ist dabei Agro, das Pferd von Wanda, das sofort zur Stelle ist, wenn man es ruft, jedoch stets sehr eigenwillig ist. Beim Reiten steuert man immer noch Wanda, nicht das Pfred, das ist das Geniale daran. Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, die Technik hervorragend (Welt ohne jegliche Ladezeiten nach dem ersten Laden), die Grafik für Ps2-Verhältnisse atemberaubend schön und der Soundtrack ist für mich das Beste, was bisher musikalisch in einem Spiel geboten wurde. Das ganze Spiel lang geht man also diesen Weg der Einsamkeit und Verzweiflung, nur um am Ende zu erfahren, dass die Entwickler die ganze Zeit damit und mit den Gefühlen des Spielers spielten.

SotC is das einzige Videospiel, das ich als Kunst bezeichnen kann, trotzdem würde ich es NIE irgendjemandem an dieser Stelle empfehlen, weil vieles zwischen Spiel und der Realität verwischt und es so eigentlich kein richtiges Spiel mehr ist, viel mehr ein zeitloses Meisterwerk, das einen wochenlang zum Denken anregt

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

King_Russia922

30. April 2010PS2: Meinung über Shadow of the Colossus

Von (8):

Wie man Shadow of the Colossus mit einem Wort beschreibt? Episch, denn dieses Spiel ist ein Must-Have-Game für die PS2. Die Story ist alles andere als 08/15, diese Geschichte wird man nie wieder vergessen können.

Die Atmosphäre ist einzigartig, man fühlt die Leere und Einsamkeit in dieser Welt und die anscheinende Hilflosigkeit gegenüber den Kolossen. Und man weiß eigentlich nicht warum genau man diese Kolosse vernichtet, sodass man schon Mitleid mit diesen besonderen Wesen verspürt.

Dieses Spiel ist in die Spiele-Geschichte eingegangen und muss in jedem Spiele-Regal stehen, noch besser im Laufwerk der PlayStation.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

RikuTheBlackKnight

08. März 2010PS2: Shadow of the Colossus

Von (11):

Ein Spiel, dessen Titel nicht nur auf den Inhalt passt - Shadow of the Colossus, ein kolossales Spiel mit überwältigendem Spieleerlebniss. Shadow of The Colossus punktet allein schon im Intro: eine solch fantastische Grafik und solch schaurig gute Musik im Hintergrund zerfließen zu einem einzigartigen Meisterwerk, dass jedes Spielerherz höher schlagen lässt - vorrausgesetzt man ist ein Fan von solch Mystischen Orten und Melodien.
Die Hauptgeschehnisse und Punkte fallen jedoch ganz klar im Spiel. Shadow of the Colossus ist ein Spiel, das sich von anderen abhebt und eine völlig neue Dimension erreicht. Anders als in Spielen wie beispielsweise The Legend of Zelda oder Devil May Cry schlägt man sich bei Shadow of the Colossus nicht durch Herrscharen an kleinen Gegner, sondern erledigt in einem völlig abgelegenen Stück der Erde lediglich 16 Gegner. MAnche würden sich Jetzt fragen "Wieso nur 16? ist doch langweilig!", aber da muss ich mit meiner Meinung gegenhalten: Nein ist es nicht. Zu Fuß oder zu Pferd mit dem treuen Ross, das besser animiert und dargstellt wurde wie viele andere Begleiter, durchquert man die Eindrucksvolle Landschaft und sucht mit einem magischen Schwert nach den Kolossen. Die Landschaft weißt kaum Grafische Lücken auf und wirkt wie eine Traumwelt in die man gerne hinen gehen würde.
Doch eben viel das Wort Kolosse. Ja Kolosse, die Gegenr des Helden. Eindrucksvolle, Lebende Plattformen die man bekämpfen muss. Erschreckende Biester die man bekämpfen muss und für die man wohl nur ein Snack ist. Die schönen, unterschiedlichen Figuren sind liebevoll zum Leben erweckt worden und bieten verschiedene Möglichkeiten zum besiegen.
Im Anbetracht dessen ist lediglich die gewöhnungsbedürftige Steuerung als kleines Manko zu werten. Alles in einem ist Shadow of the Colossus jeden müden Cent des Preises wert - egal wie teuer oder billig es ist!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

shadowDenise

28. Februar 2010PS2: Faszinierend und fesselnd

Von (9):

Als ich das erste Mal dieses Spiel spielte,war ich schon zu Beginn so von der Athmosphäre begeistert,dass ich mir sagte:"Das ist es!"Der Einleitungstrailer und der Sound wirkte sofort auf mich.Dieses Spiel ist sehr emotional,so,dass mir die Kolossi schon leid taten,als ich sie besiegt hatte.So,wie sie zu Boden fielen,als hätten sie sterben müssen, nur weil sie sich und ihr Gebiet verteidigt haben.Die Gegend,die Landschaft,die sich von Kolossus zu Kolossus neu verändert und faszinierend schön ist,ist in unaufdringlichen Farben gehalten.Kein grelles Rot,Blau oder andere leuchtende Farben.Dieses Spiel benötigt dies auch nicht,weil durch die Ton in Ton-Grafik,den Sound und die,wie ich schon erwähnt habe,beeindruckende Umgebung dieses Spiel so manchem anderen etwas vormachen kann,so gut wie den meisten,die ich kenne.Die Art und Weise,wie Shadow of the Colossus gestaltet wurde,finde ich sehr bemerkenswert.Die Idee,wärend man nach dem Koloss sucht,istdie Athmosphäre entspannt und ruhig.Man reitet mit Agro,seinem Pferd,durch die herrliche Landschaft.Dann plötzlich,trifft man auf den Koloss und man bekommt eine innere Panik,da auch der Sound lauter und agressiever wird.Das Wechselspiel zwischen ganz entspannt sein und total hektisch finde ich absolut klasse!Ein kleines Defizid muß ich dennoch benennen.Das Ende des Abenteuers ist unschlüssig und hinterläßt mich mit Fragen,aber da das ganze Spiel geheimnisvoll ist,ist es,so denke ich mir das,Sinn und Zweck des Produzenten dadurch nachhaltig das Spiel in Gedanken zu halten.Das ist ihm auch gelungen,bei mir jedenfalls.Wer also ein Game sucht,das Geschmack hat und trotzdem Nervenkitzel vorweisen kann,der liegt bei "Shadow of the Colossus"absolut richtig!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Sony
  • Genre: Action Adventure
  • Release:
    15.02.2006 (PS2)
  • Altersfreigabe: ab 12
  • EAN: 0711719654261

Spielesammlung Shadow of the Colossus

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Shadow of the Colossus in den Charts

Shadow of the Colossus (Übersicht)