Silent Hill - Shattered Memories

meint:
Das gelungenste Silent Hill seit Jahren, das seinen Grusel aber durch Gameplay-Schwächen etwas zügelt. Wer die Wahl hat, greift zur besseren Wii-Version. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

85

284 Bewertungen

91 - 99
(136)
81 - 90
(88)
71 - 80
(34)
51 - 70
(5)
1 - 50
(21)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 12 Meinungen Insgesamt

99

gtafreak15

02. November 2012PSP: Bin begeistert

Von (3):

Ich möchte hier mal meine Meinung zu Silent Hill: Shattered Memories abgeben. Ich bin von dem Spiel sehr begeistert und es ist mein erstes Silent Hill was ich spiele. Bin durch Zufall vor ein paar Tagen auf das Spiel gestossen. Bei Müller für 9 Euro 99. Ich habe es mir sofort gekauft und angefangen zu zocken.

Es hat mich sofort gepackt. Ich konnte nicht mehr aufhören, weil es einfach richtig dolle fesselt. Die Story beginnt erst harmlos mit einem Therapeutischen Fragebogen und geht dann immer mehr in die Richtung blanker Horror. Die Alptraum Passagen in die der Spieler verfällt und das die Zeiten in sich verschwimmen macht das Spiel natürlich noch viel spannender. Ich kann das Spiel nur weiterempfelen es ist einfach der Hammer. Und dadurch das es schon ein paar Jahre auf dem Markt ist, ist es auch schon sehr günstig zu erwerben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

79

RoXXasLP

04. August 2012Wii: Silent Hill steht drauf, ist auch Silent Hill darin?

Von (15):

Nein. Allzu gruselig war das Spiel nicht.
Natürlich, es gab einige Stellen wo einem die Gänsehaut bis zur Stirn wächst, aber richtige Schockmomente gab es nicht! Also Horror beträgt eher nur noch 55 % und findet meist eher im Hinterkopf statt, weil man überwiegend mit Rennen beschäftigt ist und immer an denselben Stellen vorbeikommt und dabei von wirbellosen "Viechern" verfolgt wird, naja, wie man es halt von Silent Hill gewohnt ist. Grafik ist, dafür, dass das Spiel für die Wii ist, eigentlich ziemlich gut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

DannyBoy1985

02. August 2012Wii: Bestes Spiel der Reihe

Von (9):

In den Spiel Silent Hill Shattered Memories geht es um Harry Mason, der seine Tochter nach den Auto Umfall in Silent Hill sucht.

Das Spiel ist das gelungenste Spiel in seiner Reihe. Für Personen die nicht so auf Shooter-Spiele stehen, sollten es sich zulegen, da man hier nur von Monstern weglaufen muss.

In der normalen Welt muss man mit Harry Mason die verschiedensten Rätsel lösen. Aber sobald man in der Alptraumwelt ist, musst du so schnell laufen, wie du nur kannst.

Die Grafik ist besser wie von Silent Hill Origins und den anderen älteren Spielen. Zwar sieht man oft in der Alptraumwelt nichts mehr, aber man hält es schon durch.

Die Steuerung ist leicht zu lernen, und man hat nicht wirklich große Schwierigkeiten, so wie bei den anderen Spielen der Silent Hill Reihe.



Fazit: Das Spiel insgesamt ist super, und wird nicht mehr zu toppen sein.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

qznfpp

23. Juni 2012PSP: Silent Hill mal anders

Von (2):

"Welcome to Silent Hill" --> Kaum ein anderes Willkommensschild bereitet vielen früher sowie heute noch viel Angst.

Da hat Konami mir schon wieder einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen lassen - aber im positiven Sinne! Diesmal aber ganz anders. Denn während man auf dem PSP Titel Silent Hill Origins noch mit Waffen auf die Ausgeburten der Hölle eindrescht rennt man hier lieber so schnell wie einen die Beine tragen - und das alles wie immer in der gewohnten nebligen Atmosphäre von SH (= Silent Hill auch im Folgenden)

Diesmal wurde aber auch noch ein neues Feature eingefügt. Das Spiel erkennt eure Identität und nutzt diese um eure tiefsten Ängste zum Leben zu erwecken! Dies geschieht durch einfache Dinge wie Bilder ausmalen oder Fragen. Dieses völlig neue Spielkonzept hat mich derart überrascht und mir so gefallen, dass ich das Spiel gleich mehrmals durchgespielt habe. Und da wäre ich auch schon bei meinem nächsten Punkt. Beim zweiten Spieldurchlauf merkte ich schon einige Veränderungen und beim dritten Durchlauf wurde mir klar, dass sich die Story je nach deinen Entscheidungen, Antworten etc. verändert. Allein diese Features überzeugten mich, dass SH nicht einfach nur Survival-Horror ist, sondern ein Meilenstein der Horrorspielgeschichte. Auch die angewandte Grafik auf der PSP ist wahrlich ein Augenschmaus.

Pro:
- Geht auf deine Persönlichkeit ein
- Überraschende Story und verschiedene Abläufe der Story
- Überraschendes Ende
- Sehr detaillierte Grafik
- Bescheidener Kaufpreis

Kontra:
- Keine Kämpfe mehr sondern nur noch weglaufen
- Manche schwere Rätsel

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

Spieletester1

31. Mai 2012Wii: Einer der besten Silent Hill Teile?

Von :

Du hattest einen Autounfall und hast deine Tochter verloren, daraufhin suchst du sie.
Das ist eigentlich das was man in dem Spiel macht.
Harry Mason (der Protagonist) versucht seine Tochter Cheryl zu finden - dabei trifft er Leute auch öfter als
ein Mal.
Am Anfang füllt man einen Fragebogen aus, den man mit Ja-Nein Fragen beantwortet, und je nachdem, wie du die Fragen beantwortest, verändert sich auch das Spiel ein wenig. Soviel sei gesagt...

Grafik:
Die Grafik ist für Wii-Verhältnisse gut, am besten ist es noch wenn man das HD Kabel hat.
Die Schatten verhalten sich Normal.

Sound:
Die Sounds sind gut und passend. Es gibt nur eine englische Synchronisation aber mit deutschen Untertiteln.

Steuerung:
Das Spiel spielt man mit Nunchuk und Wii-FB. Man steuert Harry mit dem Stick. Die Wii-FB dient als
Handy und Taschenlampe, manchmal spinnt die FB, aber das kann auch nur an meiner liegen.

Atmosphäre:
Die Atmosphäre ist immer passend und wechselt angenehm zwischen Rätseln und Alpträumen.
Die Alpträume sind Renn-Passagen in der man vor Monstern weglaufen muss. Die Geschichte ist wirklich gut
mehr will ich nicht spoilern.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

Lazol

28. Mai 2012PSP: Schockierend und Spannend

Von (12):

Nun mal so gesagt: Das Spiel ist mit FSK 16 sicherlich gut tragbar, besonders wenn man, wie das Spiel beschreibt, im Dunkeln auf niedrigster Helligkeitsstufe mit Kopfhörern das Spiel genießt. Aber um noch etwas vorneweg zu sagen: Dieses Spiel ist eines der Spiele Kategorie "Einmal muss man es gespielt haben"!

Zur Grafik kann man sagen, es ist sehr gut und stilistisch dunkel gehalten. Da es nur niedrige Helligkeitsstufen hat und um den Gruselfaktor nochmal zu erhöhen, wäre es ratsam, das Spiel nur nachts zu spielen. Erst dann ist es ein richtiger Schocker, so gut sind die Grafiken.

Spielinhalt: Es geht um einen Familienvater namens Harry Mason, der auf dem Weg zum Psychologen mit seiner Tochter einen Autounfall erleidet und in Ohnmacht fällt. Wieder aufgewacht, macht er sich auf die Suche nach seiner verschwundenen Tochter und trifft unterwegs viele skurrile Menschen. Immer wieder holt ihn auch die Eiswelt mit den sogenannten "Screamers" ein.

In der ganzen Suche sieht er Familien und Familienerinnerungen, schicksalshafte Begegnungen und Erzählungen über andere Schicksale.
Alles in allem ein sehr spannender Schocker.

Zur Steuerung und Schwierigkeit ist zu sagen, dass man die Steuerung irgendwann sich wie von selbst einverleibt, sie ist einfach zu verstehen und gut zu nutzen. Manche Eiswelten sind zwar etwas schwierig, dennoch gut zu meistern.

Zum Psychologischen: Das Spiel kann einen mit der psychologischen Einschätzung ganz schön schocken. Bei mir beispielsweise, da bin ich mir sicher, habe ich keine großen Hinweise darauf gegeben, wie ich wirklich bin, das Spiel hat mich trotzdem enttarnt. Das Spiel zeigt einen, wie man ist und was man ändern kann. Je nachdem, wie man psychologisch orientiert ist, gibt es 4 verschiedene plus ein Bonus-Ende. Die Psychologie funktioniert aber nur dann, wenn man auch ehrlich zum Spiel ist.

Fazit: Das Spiel hat zwar so seine eigenen Ecken und Enden, trotzdem ist es ein schicksalshafter Schocker, den man spielen muss. 87/100

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Gamerin1990

14. November 2011Wii: Mal wieder ein gelungenes Silent Hill!

Von (7):

Silent Hill – Shattered Memories ist kein gewöhnliches „Silent Hill“.

Denn anders als bei den anderen Teilen, kann man nicht gegen Monster kämpfen, stattdessen muss man vor ihnen wegrennen.

Was auch neu ist, ist Harry's Handy, mit dem man diverse Nummern anrufen kann, (Sprach-) Nachrichten bekommt, Speichern kann und sich als Hobby – Fotograf versuchen kann.

Zudem hat man eine Taschenlampe, mit der man versteckte Erinnerungen finden, und licht machen kann.

Inmitten eines Levels kann es auch mal geschehen, das eine sogenannte „Eiswelt“ einbricht, diese taucht am öftesten auf, wenn wir mit Cybil, einer Polizistin, reden.
Bei dieser Eiswelt, muss man vor Monstern wegrennen, die sich an einen Klammern und einen somit verletzen.

Öfters muss man auch sogenannte „Fragebögen“ machen, welche aus Ausmalbildern, dem perfekten Stundenplan, „Todeslisten“ und ähnlichen bestehen, je nachdem wie man sie ausfüllt, ändert sich das Spielgeschehen.


Fakt ist: Silent Hill – Shattered Memories ist einer der besten Silent Hill teile.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

84

Ghostmaster_of

25. August 2011Wii: Ein kurzes Spielvergnügen, das unter die Haut geht

Von (4):

Bereits nach dem ersten Testbericht hatte ich beschlossen das Spiel zu kaufen, nicht nur die Psychotests, sondern auch die Atmosphäre des Spiels sollte unglaublich sein. Als ich das Spiel einlegte wurde ich mit einem, für das Horrorgenre typischen, Hobbyfilm begrüsst. Direkt zu Anfang des Spiels kam auch schon das erste Treffen mit dem Psychater. Dann jedoch der Autounfall und das Verschwinden der Tochter.

Bestürzt rennt Harry Mason durch einen Schneesturm, durch den er nur mit Hilfe seiner Taschenlampe halbwegs etwas erkennen kann. Und bereits jetzt beginnt die Atmosphäre nach einem zu greifen. Da die Taschenlampe mit der Wii-Fernbedienung gesteuert wird fühlt man mit Harry Mason, wenn er durch verschiedene Gänge rennt und versucht die Albträume abzuhängen. Und bereits hier findet man den ersten der beiden großen Kritikpunkten. Hin und wieder reagiert die Steuerung nicht genau genug, dadurch könnt ihr euch nicht problemlos gegen die Albträume zur Wehr setzen, die sich an euch festklammern.
Doch habt ihr dennoch eine Albtraumsequenz bewältigt, wartet auf euch eines der vielen Rätsel, die im ganzen Spiel verstreut sind und durch euer Handy abgespielt werden können. Diese Rätsel sind leider etwas zu leicht geraten und deshalb ohne Probleme zu lösen.

Auch Abwechslung fehlt in diesem Spiel nicht, ob ihr beim Psychater Bilder malt, Telefonnummern ausprobiert oder einfach nur die verschiedenen Werbetafeln lest, überall ist etwas versteckt. Auch bemerkt ihr immer wieder wie sich eure Sitzungen beim Psychater auf das weitere Spiel auswirken. So erscheint das von euch angemalte Haus mit Ehepaar Minuten später vor euch. Und auch das Ende bietet noch einmal eine Überraschung. Dieses Ende kommt jedoch viel zu schnell, nach fast acht Stunden war bereits alles entdeckt und das Spiel durchgespielt. Zwar lädt es durch die Sitzungen beim Psychater immer wieder zum Spielen ein, jedoch ist das Spiel zu schnell vorbei und das haben Spiel und Atmosphäre eigentlich nicht verdient.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

BloodWork97

31. Mai 2011PS2: Welcome to Silent Hill

Von (3):

Jedes Mal schön, dieses Ortseingangsschild zu sehen. Jedenfalls für Fans der Serie. Inspiriert durch den ersten Teil der Serie, rennt Ihr als Harry Mason durch das verschneite Silent Hill, auf der Suche nach seiner Tochter Cheryl. Alles recht bekannt und simpel, wäre da nicht wieder dieses Paralleluniversum, das den Spieler förmlich verrückt macht.

Anders als im ersten Teil der Serie, verwandelt sich die Stadt in einen Ort, der an die Eiszeit erinnert. Ebenfalls eine Neuerung ist das Weglaufen vor den Feinden, anstatt sie zu töten, was mir besonders gut gefällt. Auf den Weg hinaus aus dem Alptraum könnt ihr euch in z. B. Schränken oder aber unter Betten etc. verstecken. Ihr könnt auch so genannte Notfackeln einsetzen, die Ihr auf der Flucht findet, denn diese halten die Monster für eine kurze Zeit ab, euch zu folgen. Da die Monster aber über gute Geruchs-, Seh- und Hörsinne verfügen, ist das Weglaufen und Verstecken recht schwierig. Macht mir aber trotzdem einen großen Spaß.

Eine sehr gute Neuerung ist, dass das Spiel sich verändert, je nach dem, was Ihr tut. So verändert sich z. B. das Aussehen der Leute die ihr trefft, oder die Nachrichten, die Ihr auf euer Handy bekommt. Womit wir dann beim Thema Handy wären, dass ebenfalls eine Neuerung ist. Damit könnt ihr Telefonnummern anrufen(die Ihr in ganz Silent Hill findet) Fotos schießen, Textnachrichten erhalten, den Spielstand speichern, die Karte aufrufen, oder den Klingelton ändern.

Alles in allem ist dieses Spiel eine neue Erfahrung und eine neue Herausforderung, für alle Silent Hill-Liebhaber.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Mangagirl

29. Dezember 2010PS2: Auf der Flucht vor den Monstern...

Von (18):

In SH Shattered Memories sucht ihr als Harry Mason nach eurer verschwundenen Tochter Cheryl.
Dabei dürft ihr euch durch das verschneite Silent Hill kämpfen… naja kämpfen eher nicht!
Denn anders als in den bisherigen Teilen, geht es mehr ums Flüchten.
Ihr werdet von grausigen Monstern durch die eisige Parallelwelt gehetzt und müsst nebenbei auch noch bestimmte Rätsel lösen, um wieder raus aus dem Schlamassel zu kommen.

Die Steuerung von Shattered Memories ist sehr intuitiv, da ihr mit dem einen Stick lauft und mit dem anderen euren besten Freund, die Taschenlampe, bewegt.
Es gibt viele Rätsel zu lösen und viel zu entdecken, immer wieder könnt ihr mit eurem zweitbesten Freund, eurem Handy, Fotos von Geistern machen und erhaltet so Bilder, Texte und Hörbotschaften über Ereignisse, die sich an diesen Orten zugetragen haben.

Ihr dürft euch in der sehr detailreichen und düsteren Silent Hill Welt umschauen und je nachdem was ihr wie lange anschaut, wird der Spielfluss ein wenig abgeändert, so sehen Leute, die ihr trefft, anders aus oder ihr bekommt andere Handybotschaften.
Zwischendurch dürft ihr eine Pause beim Psychotherapeuten einlegen, der euch verschieden Fragen gibt und Aufgaben stellt.
Am Ende des Spiels erhaltet ihr neben vier möglichen Enden auch noch ein Psychoprofil, das beruhend auf euren Handlungen im Spiel erstellt wurde.

SH Shattered Memories setzt im Gegensatz zu den anderen Teilen eher auf düstere Schauplätze, Angst und Panik beim Wegrennen vor den Monstern und auf Rätsel lösen.

Es ist eine Herausforderung und es gibt so viel Gruseliges und Merkwürdiges zu finden, das man es trotz der relativ gleichbleibenden Story und gleichbleibenden Parcours gerne mehrmals spielt, natürlich auch um sich die anderen möglichen Ausgänge der Geschichte anzusehen.
Shattered Memories hat mich persönlich gefesselt und ist mal etwas anderes, da es auf einem untypischen Spielprinzip beruht. Für alle PS2 Besitzer wärmstens zu empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Alex155

08. Dezember 2010PS2: Echt gutes Spiel

Von (3):

Über "Silent Hill Shattered Memories" gibt es sehr viele Meinungen....
Einige meinen, es sei großartig, andre wiederum wurden total enttäuscht.
Ich muss zugeben, dass ich persönlich von beiden Meinungen geprägt wurde!

Grafikmäßig würde ich es als recht gut beschreiben, für PS2 verhältnisse gibt es nicht viel auszusetzen.
Einzige negativen Punkte bei der Grafik sind, dass das Spiel ab und zu kleine Ruckler hat, wenn man durch eine Tür "flieht".

Auch der Sound wurde gut in szene gesetzt und untermalt super die bedrückende oder spannende Stimmung (je nach Situation)

Die Steuerung fand ich mittelmäßig. hätte man ruhig etwas genauer, bzw. leichter bedienbar machen können. Beispiel, dass man das handy gleichzeitig aufrufen kann, während man am laufen ist, da man in einer Situation, inder man von dutzenden von Monstern verfolgt wird, nicht wirklich Zeit findet, stehenzubleiben, um schnell mal auf die Karte am Handy zu schauen, und sich neu zu orientieren...

Die Atmosphäre des Spiels fand ich toll!
Man ist fast immer vom nervenkitzel gepackt, und kann sich recht gut in die verschiedenen Situationen hineinversetzen...

Doch momentmal! Was war denn das nochmal bei der Story?!
Ich habe Keinen blasen Dunst warum dieses Spiel den Namen "Silent Hill" trägt!
Storytechnisch passt es überhaupt nich zu den klassischen Silent hill teilen. Dies wurde auch von sehr vielen Silent hill liebhabern, vorallem der Teile 1, 2, 3 und 4 kritisiert....
Das einzige was dieses Spiel mit Silent Hill gemeinsam hat, ist mehr oder weniger, die Höllendimension, die in gewissen abständen erscheint. Doch ansonsten unterscheidet es sich komplett von den vorherigen Spielen...

Das Fazit: Obwohl es sich sehr stark von den anderen Silent Hill teilen unterscheidet, ist "Silent Hill Shattered Memories" ein echt gutes Spiel, wenn man es als unabhängiges Spiel betrachtet. Würde man das Spiel beispielsweise nur als "Shattered Memories" betrachten, wäre es Unglaublich!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

EinsamerWolfAZ

06. April 2010Wii: Genial inszeniert

Von :

Es ist sehr genial dargestellt. Je nach dem was man beantwortet, wird man im Spiel mit seinen persönlichen Ängsten konfrontiert. Sehr genial! Und das Spiel zieht mit seiner Story einen wirklich in den Bann. Es lohnt sich es immer wieder und wieder durch zu spielen. Bei jedem Durchgang passiert immer etwas neues.

Also wird es auch nie langweilig. Und durch seine Atmosphäre, dass man vollkommen allein auf sich gestellt ist und von allem und jeden ferig gemacht wird ist auch ein Pluspunkt. Jedoch hagt die Wii-Mote machmal etwas und es wird dann schwieriger einen Alptraum zu bewältigen. Und dass man während eines Alptraums immer einen richtigen Adrenalinkick bekommt ist auch sehr cool. Ein ziemlich geniales Spiel find ich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Konami
  • Genre: Horror
  • Release:
    25.02.2010 (Wii, PS2, PSP)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • EAN: 4012927092019, 4012927122013, 4012927064023

Spielesammlung Silent Hill - Shattered Memories

Silent Hill-Serie



Silent Hill-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Silent Hill - Shattered Memories in den Charts

Silent Hill - Shattered Memories (Übersicht)