Silent Hunter 4 - Wolves of the Pacific

meint:
Mehr Simulation als Action: Ideal für geduldige U-Boot-Kapitäne, die auch mal Stunden um einen Konvoi kreisen. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Das Spiel Silent Hunter 4 Wolves of the Pacific ist nunmehr dar vierte Teil der U-Boot Simulationsreihe Silent Hunter, die von Ubisoft hergestellt und vertrieben wird.

Der Spieler übernimmt dabei die Rolle eines U-Boot Kapitäns im Zweiten Weltkrieg, dessen Hauptaufgabe darin besteht, die Versorgungsschiffe des Gegners anzugreifen und somit die Versorgung mit Lebensmitteln und Waffen zu unterbinden. Dabei stehen dem Spieler verschiedene Waffensysteme wie Torpedos aller Art und ein Flakgeschütz zur Verfügung. Reizvoll ist zudem der Karrieremodus, den das Spiel bietet. Man kann dabei mehrere Feindfahrten hintereinander absolvieren. Silent Hunter 4 Wilves of the Pacific bietet auch einen Mehrspielermodus an.

Die Missionen sind bei diesem Spiel sehr abwechslungsreich und der Spieler muss viel taktisches Geschick beweisen, wenn er alle Missionen erfolgreich absolvieren möchte. Oft muss sich langsam an gegenerische Boote herangeschlichen werden, ehe man den Torpedo abfeuern kann. Zudem muss immer mit Bedacht überlegt werden, wann besser auf Tauchfahrt und wann aufgetaucht werden soll. Oberste Maxime ist natürlich dabei immer, dass man unentdeckt bleibt. Das ist oftmals gar nicht so einfach. Genau diese Kombination aus Action- und Strategiespiel macht das Game so interessant.

Mittlerweile hat die Spiele Reihe eine Menge Fans, die sich teilweise im Internet zusammengefunden haben und dort die neuesten Tricks und Kniffe austauschen. Hier kann man auch über das Internet gegen mehrere Spieler weltweit antreten.

Das Game ist also absolut empfehlenswert und bei jedem guten Fachhändler erhältlich.

Meinungen

80

94 Bewertungen

91 - 99
(37)
81 - 90
(29)
71 - 80
(13)
51 - 70
(5)
1 - 50
(10)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 3.9
Steuerung: starstarstarstarstar 3.6
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

85

der_doc

26. Dezember 2011PC: Ein Meilenstein der Seefahrtsspiele

Von (4):

Anfänglich erscheint das Game etwas unübersichtlich und das Tutorial hilft auch nicht gerade zum universellen Verständnis bei. Spieler die jedoch gute Nerven und Geduld haben werden aber schnell merken das Silent Hunter 4 eigentlich recht handlich und einfach zu bedienen ist. Schnelle Befehle über die verschiedenen Kommandoposten erleichtern ebenfalls den Jagdalltag.

Man sollte jedoch nicht sofort mit der Karriere starten sondern sich erst in Einzelmissionen etwas "eintauchen" und ein Gefühl für das Steuern des U-Boots bekommen, das Abfeuern der Torpedos (auch liebevoll "Aale" genannt) studieren und sich den Umgang mit der Karte und somit der Kurszeichnung erlernen. Klingt schwierig. Ist es aber nicht.

Die meisten Tricks die einem oftmals das Leben retten können erlernt man wie vieles andere mit der Zeit. Wichtig ist jedoch, dass man nicht vergessen darf, dass es sich hierbei um eine Simulation handelt. Haarsträubende Gefechte mit Unmengen von Munition darf man sich leider nicht erwarten und sinnloses Abfeuern von Aalen (z. Bsp. mehrere Torpedos auf ein einziges Schiff) bedeuten somit meist den wortwörtlichen Untergang.

Strategen und Zocker die Simulationen lieben sollten dieses wunderbare Spiel ausprobieren. Rambos und Actionliebhaber sollten jedoch eher die Finger davon lassen.

Alles in allem ist Silent Hunter 4 ein Spiel das Seinesgleichen sucht. Gänsehaut und Kopfschmerzen sind garantiert. Ebenso das wahnsinnige Erfolgserlebnis Tonnen von Stahl auf den Meeresgrund zu befördern.
Taucht ein in die Welt des U-Boot-Kampfes.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

RatedRKO

18. März 2011PC: "Das Boot"-Feeling oder doch nur ein Wrack?

Von (8):

Silent Hunter 4 Wolves of the Pacific ist ein sehr realistisches Spiel, das man eigentlich schon als U-Boot-Simulation bezeichenen kann. Als Kommandant eines U-Bootes variierender Klassen kann man wirklich ALLES beeinflussen. Geschwindigkeit, Tiefe und sogar welcher Offizier Kommandant der diensthabenden Deckwache ist.

Die Gefechte sind natürlich das Hauptthema im Spiel, und diese sind sehr gut umgesetzt. Sich auf Sehrohrtiefe an einen japanischen Zerstörer anzuschleichen erfordert schon ein bisschen Übung, ist aber noch ein Kinderspiel, wenns ans Torpedieren geht. Tiefe, Geschwindigkeit und natürlich Kurs des Geschosses müssen mühsam auf der Karte berechnet werden.

Natürlich kann man es sich auch einfach machen, und das Ganze vom Zielcomputer machen lassen, das mindert aber den Spielspaß gewaltig! Es gibt ein paar Übungsmissionen, wo man allerdings komplett auf sich allein gestellt ist, und nicht durch das Menü geleitet wird, was ein bisschen schade ist! Insgesamt kann man sich die Steuerung aber relativ schnell aneignen.

FAZIT: Hoher Realismus und eine gelungene U-Boot Atmosphäre machen es zu einem wirklich gelungenen Spiel. Allerdings ist mir nach relativ kurzer Zeit die Motivation vergangen, und das Spiel ist wieder in der Schublade gelandet. Wenn man Simulationen mag und "Das Boot"-Fan ist wird man an diesem Spiel viel Freude haben, ansonsten ist einem das warscheinlich alles zu Komplex. Ich persönlich kann dieses Spiel nur bedingt weiterempfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Silent Hunter 4

Silent Hunter-Serie



Silent Hunter-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Silent Hunter 4 in den Charts

Silent Hunter 4 (Übersicht)