The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn

meint:
Bisher umfangreichste Erweiterung von Skyrim. Neue Gegner, Gegenstände und Zauber. Lediglich das Drachenreiten fällt etwas mager aus. Test lesen

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Add-Ons

Skyrim Dragonborn ist ein Add-On zu:
The Elder Scrolls 5 - Skyrim 92

Publisher: Bethesda - Genre: Rollenspiel The Elder Scrolls 5 - Skyrim

spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres.

Beschreibung

Die Handlung der Erweiterung The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn führt euch auf die Insel Solstheim vor der Küste von Morrowind. Hier trefft ihr auf einen ganz besonderen Gegner: Der Drachenpriester - das erste Drachenblut. Ihr seid also nicht die einzigen die tödliche Drachenschreie verwenden und die Sprache der Ungetüme verstehen können. Auf euch warten neue Waffen und Rüstungen neue Handlungsorte wie die Welt der Daedra sowie eine Vielzahl neuer Gegner. Außerdem ist es euch nun sogar möglich auf den Drachen zu reiten.

Systemanforderungen

Minimum:
Betriebssystem: Windows XP, 7, Vista (32 oder 64 Bit)
Prozessor: 2 GHz Dual-Core-Prozessor
RAM: 2 GB
Festplattenspeicher: 6 GB
Grafikkarte: DirectX 9c-Grafikkarte mit 512MB RAM

Empfohlen:
Betriebssystem: Windows XP/7
Prozessor: Quad-Core Intel-/AMD-Prozessor
RAM: 4 GB
Festplattenspeicher: 6 GB
Grafikkarte: Nvidia GTX 260/AMD Radeon 4890 oder besser

Meinungen

90

462 Bewertungen

91 - 99
(325)
81 - 90
(99)
71 - 80
(12)
51 - 70
(1)
1 - 50
(25)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 15 Meinungen Insgesamt

99

Martinbig125

25. März 2013PC: Der bis jetzt beste Zusatzinhalt

Von (2):

Ich bin der Meinung Skyrim Dragonborn ist die bis jetzt beste DLC.

Es überzeugt mit seiner Grafik, wie auch mit der neuen Spielwelt.

Der Tempel von Miraak überzeugt mit seinen Atemberaubenden Gängen wie mit seinen vielen Fallen.

Man sollte den Aufwand des Bethesda Studios würdigen und nicht unterschätzen.

Jemand der sagt das Skyrim Dragonborn für 19,99€ zu teuer ist, sollte das nochmal überdenken, denn die Story ist sehr ausgeklügelt und keinesfalls langweilend!

Fazit: Die Grafik ist relativ gut, bis auf einige Bugs. Die Story ist sehr einfallsreich und die neuen Orte sind beeindruckend.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Son_Toni

14. März 2013PS3: Die Reise nach Solstheim

Von (3):

Dragonborn war das erste DLC was ich mir jemals gekauft habe und es hat sich 100%ig gelohnt!

Als ich das erste mal nach Solstheim gefahren bin war ich gleich positiv überrascht.
Es gibt eine eigene Musik die sehr schön anzuhören und noch besser als die in Himmelsrand ist.
Die Grafik ist die gleiche und es wurde sich genauso viel Mühe gegeben. Neue Tiere und andere Kreaturen gibt es auch und um die zu besiegen sollte man schon eine gute Rüstung tragen und sich vorbereitet haben.

Die Story ist interessant gemacht und man erfährt viele neue Dinge.
Alle Drachenschreie und Rüstungen die ich mir persöhnlich gewünscht habe wurden eingefügt, dazu gehört auch, dass man einen Drachen rufen oder auf einem reiten kann.

Dieser DLC ist sein Geld wert und jeder der Skyrim besitzt sollte ihn sich ebenfalls kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

BuffaloBill

14. März 2013XBox 360: Bisher beste Erweiterung

Von (20):

Bethesda stellt mit Dragonborn wieder mal unter Beweis, dass DLCs wirklich vollwertige Add Ons sein können. Dieser hat einen Umfang von rund 30 Stunden, in denen ihr die Insel Solstheim erkunden könnt und viele Neuerungen entdeckt. Auch die Hauptgeschichte ist spannend, aber leider etwas kurz geraten.

Sie handelt von Miraak, dem ersten Drachenblut und Diener des Daedragottes Haermeus Mora, das sich gegen die Drachen auflehnte und gegen diese vor langer Zeit Krieg führte. Er wurde in das Reich der Daedra verbannt, wo er Jahrhunderte lang seine Rückkehr plante. Nun ist die Zeit gekommen.

Um den DLC zu starten, müsst ihr bereits "Das Horn von Jurgen Windrufer" abgeschlossen haben. Ihr werdet schließlich irgendwo von Kultisten angegriffen, die merkwürdige Gewänder und Masken tragen. Diese behaupten, dass man kein echtes Drachenblut sei und dass Miraak sich erheben werde. In einer Notiz findet ihr die Informationen, die ihr benötigt, um nach Solstheim aufzubrechen. Dort angekommen, merkt ihr sofort, dass etwas nicht mit den Bewohnern stimmt.

Solstheim ist eine Insel die praktisch zur Häfte Skyrim und zur Häfte Morrorwind wiederspiegelt. Im Norden Eis und Schnee, im Süden und Westen Aschee und verkohlte Landschaften. Dazu noch wunderschöne Musikstücke aus TES3, die teilweise sogar etwas HdR-Feeling vermitteln. Es gibt wieder viel zu entdecken, Dwemer- und Nord-Ruinen, Minen und viele Eastereggs. Aufgaben gibt es auch nicht zu knapp, z.B. muss man herausfinden, was es mit der mysteriösen Aschebrut auf sich hat. Das Gebiet ist weitläufig und groß, Dragonborn könnte mit seinem Umfang schon viele Spiele in die Tasche stecken. Es gibt neue Rüstungen, Waffen und einzigartige Gegenstände.

Leider gibt es ein paar Bugs und Questfehler, auch schleichen sich hier und da ein paar Grafikglitches ein. Ich hatte da wohl mehr Glück, als andere, ich bin weitestgehend verschont geblieben. Dragonborn ist eine tolle und umfangreiche Erweiterung, die nicht nur Nostalgiker anspricht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Emilly

14. März 2013PC: Beste Erweiterung

Von gelöschter User:

Mit dem Add-on Dragonborn ergänzt die Insel Solstheim die Weiten von Himmelsrand.

Während man die Insel erkundet, die nach dem Ausbruch der Roten Bergs in weiten Teilen von Achse bedeckt ist und versucht das Geheimnis um die Kultisten, die einen Töten wollten zu lüften, entdeckt man viele neue Orte, trifft auf neue Gegner und kann viele interessante Gegenstände und Waffen sammeln.

Gerade für Spieler die Himmelsrand in weiten Teilen schon erkundet haben und auf der Suche nach spannender Abwechslung sind ist das Addon perfekt.

Die neue Umgebung bietet von neun Gegnern, Schreien und Rüstungen über neue Alchemiezutaten bis hin zu einen neuen Zuhause für den Helden der die Ruhe und Abgeschiedenheit von Solsheim genießen möchte, einfach alles. Was das ständige Problem mit dem Platz im Inventar noch weiter erschwert.

Zum Inhalt: Ihr werdet in Himmelsrand von ein paar Kultisten angegriffen, sie wollen euch im Auftrag des wahren Drachenbluts töten. Eure Suche führt euch nach Windhelm, von wo aus ihr mit dem Schiff nach Solstheim übersetzt. Einmal auf der Insel gewesen könnt ihr jeder Zeit zwischen Himmelsrand und dort hin und her reisen.

Die Insel fügt sich wunderbar in die Spielwelt ein und ist genauso fantastisch wie das Hauptspiel und jeden Cent wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

brunsi

11. März 2013PC: Anspruchsvoller Zusatzinhalt

Von :

Dragonborn ist am 4.Dezember.2012 für den PC erschienen und ob es ein würdiges DLC zum Spiel des Jahres 2011 ist , versuche ich euch hier etwas zu erläutern.

Die Story spielt in Solstheim und ist von Windhelm aus mit dem Schiff zu erreichen.
Dragonborn beginnt jedoch in Himmelsrand und zwar sobald man die Hauptquest bis zu einem gewissen Punkt gespielt hat. Dann erscheinen Kultisten die verkünden das das wahre Drachenblut bald zurück kommt und versuchen euch zu töten.
Danach geht alles recht schnell , man reißt nach Windhelm und von da aus nach Solstheim.
In Solstheim angekommen kann man sich entweder direkt der Hauptquest widmen oder zahlreiche neue Nebenquest erledigen.

Die ersten Missionen der Hauptquest sind abwechslungsreich gestaltet , zuerst sucht man den Tempel auf um ein geheimnisvolles Artefakt zu finden und in diesem Artefakt spricht Miraak zu einem.

Es folgen weitere recht spannende Missionen, die jedoch auch sehr schnell extrem Langweilig werden können , da man ziemlich oft in einer "anderen Welt" unterwegs ist wo man , wie in einem Labyrinth einfach so lange läuft bis man den Ausgang gefunden hat, bis man am Ende sich natürlich mit Miraak messen muss.
Dank eines Drachnschreis kann man nun auf Drachen "reiten", dies fällt jedoch leider extrem mager und abgespeckt aus.
Mittendrin ärgert ein Miraak dann auch noch damit das er ständig Drachenseelen klaut.

Klingt alles so weit gut , wären da nicht die typischen Fehler , die uns schon in Dawnguard zum Teil sorgen bereitet haben.

Es fängt an bei kleinen Fehlern, wie einem "Aufzug" Fehler bis hin zum Drachen Fehler in dem man keine Drachenseelen mehr aufnehmen kann , selbst nicht in Himmelsrand (Und Miraak stehlt sie selbstverständlich auch nicht also liegen die Drachen einfach nur rum und halten eine Ruhepause)

Dragonborn bietet außerdem neue Waffen/Rüstungen.

Zum Abschluss kann man sagen Dragonborn ist ein Gutes DLC, leider mit vielen Fehlern und für 20€ zu teuer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

BONK_ATOM

08. März 2013PC: Endlich mal Abwechslung

Von (10):

Als ich, kurz nachdem es angekündigt wurde, von Dragonborn hörte, dachte ich mir: "Wow, das klingt irgendwie spannender als die Geschichte von Skyrim, die mich teilweise ja nicht unbedingt überzeugt hat."

Die Vorstellung auf Solstheim zu wandern erfreute mich, da mir Himmelsrand ziemlich auf die Nerven ging. So ist es auf der Insel Solstheim zwar auch sehr trist, was allerdings nach dem Vulkanausbruch auf dem nicht weit entfernten Vvardenfell durchaus begründet ist.

Dennoch machen vor allem - wer hätte es gedacht - die Nebenquests sehr viel Spaß: So muss man beispielsweise einem Archäologen helfen in eine verschüttete Ruine einzudringen, ein andres Mal muss man den verschwunden Schmied der Skaal, einem den Nord sehr ähnlichen Volk, finden.

Die Hauptstory ist zwar etwas zu kurz ausgefallen, was aber durch die Menge an Nebenquests und der Größe Solstheims wieder ausgeglichen wird. Zu alledem gibt es haufenweise neue Modelle und Texturen, was ein gefundenes "Fressen" für Modder ist.

So gilt: Dragonborn ist eigentlich ein Pflichtkauf und bis auf wenige Mankos (fast) perfekt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Kwengie

02. März 2013PC: Dragonborn ist eine gute Erweiterung

Von (9):

Für mich stellt Dragonborn eine gute Erweiterung da und bereichert das Hauptspiel um weitere Spielstunden. Ich saß gute zwei Wochen dran.
Leider hatte ich einige Bugs, die mit Sicherheit an den aktivierten Mods wie z. B. an FNIS und dem Fahrstuhlproblem in Tel Mytrin lag. Leider ist Skyrim doch nicht so modkompatibel, wie man es haben möchte.
Da aber Skyrim sowie diese DLCs mich besonders ansprechen, habe ich gerne in den sauren Apfel gebissen und die Spielzeit nachgeholt, da Skyrim wieder einmal (mit den vielen aktivieren Mods) abgestürzt ist.
Die Geschichte rund um Miraak find ich gut inszeniert und der Kampf mit ihm ist schon herausfordernd, obwohl ich dem Kampf mit dem Ebenerzkrieger auf Schwer besonders knackig fand.

In Dragonborn kann man eine Insel namens Solstheim erkunden und diese gefällt mir recht gut. Aufgrund der Geschichte des "Roten Berges" in Morrowind ist die Insel zum Teil mit Asche überzogen und bietet einen starken Kontrast zu Himmelsrand. Leider ist die Inselwelt trostlos und es herrscht meiner Meinung zu wenig Leben auf dieser.
Was mich immer wieder fasziniert, ist die freie Erkundung und daß wir die Quests nicht nach Scheme F abarbeiten müssen.
Ein wenig hat mich einiges an Dragen Age "Das Nichts" erinnert und ich finde es schade, dass diesmal die Drachenschreie so einfach zu finden waren.
Am lustigsten fand ich die kleinen Kobolde.

Alles in allem hat mich Dragonborn sehr gut unterhalten und ich bin zufrieden mit diesem DLC.
Als The Elder Scrolls-Fan würde ich Dir Dragonborn ans Herz legen wollen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Valle14

13. Februar 2013PC: Himmelsrand ist gut, Solstheim ist besser

Von (9):

Ich habe Dragonborn schon einige Stunden gespielt und bin einfach begeistert. Mit Solstheim hat Bethesda ein riesiges, schönes Gebiet an Himmelsrand angegrenzt, welches sich lohnt, zu bereisen. Ich werde nun das Add-On nach folgenden Kritikpunkten bewerten:

Grafik: Hier wurde nochmal eins draufgesetzt. Die Insel Solstheim glänzt vor lauter neuen Texturen. Doch was erwartet man hier von Bethesda? Schlechte Grafik gibts hier nicht.

Sound: Die neue Hintergrundmusik bringt ein wunderschönes, aber auch düsteres Feeling auf. Morrorwind-Kenner werden einige Musikstücke auch wiedererkennen.

Die Map: Dragonborn ist das größte aller DLCs. Hier wird nicht nur eine neue Quest mit ein paar neuen Locations eingefügt, sondern gleich eine riesige Insel, die es zu erkunden gibt. Solstheim hat eine wunderbare Athmosphäre, von aschebedeckten Vulkanzonen bis zu riesigen Pilzlandschaften ist alles dabei. Es gibt zahlreiche neue Nebenquests und viele einzigartige Locations.

Schwierigkeitsgrad: Ich spiele auf Stufe Meister und bin eigentlich ein guter Kämpfer. Doch die neuen Gegner in Dragonborn bringen da selbst Profis zum Schwitzen. Besonders das macht aber auch Dragonborn aus: Die Gegner sind eine tolle Abwechslung, besonders, da vielleicht die anderen in Himmelsrand für den ein oder anderen zu einfach sind.

Fazit: Dragonborn ist ein tolles Add-On. Es macht Spaß, Solstheim zu erkunden, neue Gegner zu bekämpfen und die Quests sind auch tolle Abwechslung für die, die schon alle anderen erledigt haben. Hoffen wir doch, dass "Redguard" kein Gerücht bleibt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
7 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

78

albaf1997

10. Februar 2013PC: Gute Erweiterung, aber viele Fehler

Von (3):

Also ich habe viele Spiele gespielt, aber diese Erweiterung hat mehr bugs als ich bis jetzt in irgendeinem Spiel gesehen habe. Man ärgert sich mehr als man Spaß daran hat. So was beschissenes ist mir noch nie untergekommen. Es macht zwar Spaß die story zu spielen, aber es finden sich sehr oft bugs, die das vorankommen im Spiel unmöglich machen. Einfach nur beschissen. Bethesta hätte mal lieber ein paar patchs herausbringen sollen oder das Spiel gleich auf bugs überprüfen sollen. Ich würde ein paar wochen warten bevor ich es mir hole. Vieleicht hat dieses unfähige Bethesta Team ein paar dieser beschissenen bugs beheben können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 24 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

TheNamelessHero

04. Januar 2013XBox 360: In der Vergangenheit schwelgend

Von gelöschter User:

Zu erst muss ich sagen, Dragonborn ist ein Must-Have. Mann muss es einfach haben. Erfüllt werden alle Erwartungen aber dennoch nicht.
Man wollte so gerne mal auf einen Drachen fliegen. Letztendlich bleibt es aber doch nur bei dem Befehl für das Starten und Landen.

Hoch anzurechnen ist auf jedem Fall die Story und die Atmosphäre, Endlich erfährt man über die Herkunft des Dohvakiin. Man trifft auf Drachenpriester und auf den allerersten mit dem Blut des Drachen.

Fans von Morrowind werden sich an Dragonborn erfreuen, reist man doch wieder nach Morrowind nach all den Jahren. Man will einfach nur stehenbleiben und den Anblick genießen in der Vergangenheit schwelgen. Es ist zwar nicht möglich ganz Morrowind zu bereisen, wäre auch viel zu groß für ein DLC, aber immerhin ein großen Teil, Solstheim, eine Insel, die sehr groß ist.

Tolle Idee: Neue Gegner, neue Drachenschreie.

Bloß für das Drachenreiten hätte Bethesda sich mehr einfallen lassen können. Die Technologie haben sie ja. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.

Dragonborn ist ein großartiger DLC. Wenn nicht sogar der beste von den Dreien, weil man halt auf Altbekanntes stößt und zugleiches neue kennenlernt, und darum, gerade darum sollte man ihm auf jeden Fall haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

fastex

03. Januar 2013XBox 360: Grandiose Atmosphäre, aber ein paar Mängel

Von (10):

Ich weiß noch, wie ich etliche Jahre auf Elder Scrolls 5 gewartet habe. Zum Release habe ich mich wie ein Kind gefreut. Mir war von Anfang an bewusst, dass noch weitere Add Ons rauskommen würden. Das erste war ganz gut umgesetzt (Dawnguard) aber irgendwie zu kurz und ich dachte mir (Das Erst Add On von Oblivion war auch nicht viel größer) Und dann kam Hearthfire als kleines DLC. War irgendwie unnötig aber für mich als Achievement Jäger ganz okay. Und dann kam Dragonborn.

Dragonborn war so ziemlich geil. Die Atmosphäre von Morrowind und als das erste mal die Musikalischen Töne von Morrowind erklangen hab ich so einen richtig harten Entenparka bekommen (Gänsehaut) Ich dachte es würde vom Umpfang her wie Shivering Isles werden. Wurde es aber leider nicht. Die Hauptstory war einfach nur geil gemacht. Hat mich alles an bisschen an die Fantasie von Lovecraft erinnert. Und ich liebe Lovecraft. Naja und da war ich schon gerade mitten in der Hauptquest, da war sie auch schon vorbei. Der Endkampf ging mir irgendwie zu schnell. Aber ich seh darüber auch irgendwie hinweg, denn Hauptstory war bei Elder Scrolls noch nie was ganz so atemberaubendes.

Also machte ich mich weiterhin an die Nebenquests ran. Da merkte ich erstmal, wie absolut geil das Add On ist. Mit den sammeln der Schwarzen Bücher und weitere Dungeons erkunden. Abgesehen von den Erfolgen war es einfach wieder mal die geilste Ambiente überhaupt. 20 Euro dafür fand ich nicht allzu viel, denn bis zu knappe 30 Stunden hat es mir dann doch noch gegeben. Ich freue mich schon auf weitere Add Ons und erwarte ein Add On in Hammerfell mit Redguards. Wäre einfach super Abwechslungsreich!

Fakt ist, dass das Add On sich lohnt und wer vorher noch nicht in betracht gezogen hat, sich das Spiel zu erweitern, kann es definitiv nachholen.

Möge Akatosch euch alle Segnen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

RPG_Joker

09. Dezember 2012XBox 360: Ein Weihnachtswunder

Von (5):

Es grenzt schon an ein Wunder, dass Bethesda in der Vorweihnachtszeit ein neues Add-on herausbringt und das genau dann, wenn Skyrim beginnt monoton zu werden.

Die Story von Dragonborn ist sehr spannend, aber auch nicht zu lang, was äußerst gut miteinander harmoniert. Die Tatsache, dass man während der Hauptquestreihe von Dragonborn ins grübeln gerät, ob man als letztes Drachenblut im Vergleich zum ersten Drachenblut, dem neuen Endboss Miraak, vielleicht doch nicht so mächtig ist wie man bisher glaubte, wirkt im positiven Sinn provozierend, dient natürlich als Ansporn und verleiht dem Ganzen noch eine gewisse Würze.

Viel mehr brauche ich nicht zu sagen, außer: Kauft es euch, es ist jeden Microsoft Point wert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

darkFallen18

08. Dezember 2012XBox 360: Nostalgie-Schwärmerei

Von (6):

Wie ich mich auf diesen DLC gefreut habe wie ein Nord auf sein Met! Ich kann Dragonborn nur jeden wärmstens empfehlen vorallem für die, die damals schon Morrowind samt Erweiterungen gespielt haben.

Man schwärmt in Nostalgie wenn man alte Orte wie die Methalle Thirsk oder die Festung von Karstagg entdeckt und mit neuen Waffen und neuer Grafik die alten Zeiten aufleben lässt!

Die Story um das erste Drachenblut ist gut erzählt und die Nebenquests schmücken das ganze super aus! Mit dabei sind neue Waffen und Rüstungen, Drachenschreie, Gegnertypen und Drachen, und nicht zu vergessen das Drachenreiten das mich aber etwas enttäuscht hat.

Ansonsten ist es mal wieder ein super DLC geworden das aus altem viel neu gemacht hat und seine 1. 600 Points durchaus wert ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Black-Bull

06. Dezember 2012XBox 360: Drache erwache

Von (8):

Vorweg erstmal: Dieses Add-on ist ausnahmsweise mal nicht verbuggt. Folgend kann ich ich sagen das dieser DLC mit Abstand der beste ist der bis jetzt erschienen ist.

Grund dafür ist die Komplett neue Insel Solstheim die man bereist aufgebaut ist sie natürlich ähnlich wie bestimmte Gegenden in Himmelsrand trotzdem liegt sie aber in Morrowind und das macht es für mich sehr interessant.

Bedeutet zwar ähnliche Atmospähre aber es gibt teilweise neue Rüstungen Waffen Schreie. und zu guter letzt natürlich das Drachenreiten.

Ich will jetzt auch gar nicht mehr zu diesem DLC sagen da es mich einfach umgeworfen hat und es mehr Spiellaune bringt als die Vorgänger gebe ich hiermit eine volle Kaufempfehlung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

TivoneBreaker

06. Dezember 2012XBox 360: Der beste Add-on?

Von (2):

In Skyrim - Dragonborn kämpft sich euer Dovahkiin durch neue Feinde wie Rieklinge, Sucher und Schlangendrachen in neuen Dungeons mit raffinierten Rätseln, dem Deadra-Reich von Hermaeus Mora (Herma-Mora) und den trockenen bis zugeschneiten Ebenen der erstmals seit TES 3 Morrowind betretbaren Insel Solstheim! Eure neue Mission ist herauszufinden welche Böse Macht auf Solstheim ihr Unwesen treibt und was das ganze mit der Drachenbedrohung, den Deadra und den auf Solstheim ansässigen Dunkelelfen zu tun hat.

Es erwarten euch eine gigantische Vielzahl an neuen Gegnern, Nebenquests und Bosskämpfen! Außerdem dürft ihr euch eure eigenen Stahlrim-Waffen und -Rüstungen schmieden um sie mit stolz zu tragen und den Gefahren auf Solstheim zu trotzen. Es gibt nun Knochenrüstungen, Chitinrüstungen und Nordrüstungen welche ihr sofort nach der Ankunft auf Solstheim schmieden könnt. Stahlrimschmiedekunst kann erst später durch die Nebenquest "Eine Neue Stahlrimquelle" erlernt werden und auch erst dann, wenn ihr bereits Ebenerzschmiedekunst anwenden könnt sprich sobald ihr den Ebenerzschmiedekunst-Perk habt.

Eine weitere erfreuliche Neuerung ist das Reiten von Drachen, was nach Abschluss der Hauptquest auf Solstheim auf fast jeden X-beliebigen Drachen angewendet werden kann. Diese neue Weise der Fortbewegung ist eventuell noch nicht ganz ausgereift und am Anfang noch etwas schwer aber nach einigen gezähmten und bestiegenen Drachen wird auch das einfacher.

Dragonborn fügt hinzu:
-Eine neue, offene Welt mit mehr als 50 Orten
-Neue Rüstungen und Waffen
-Eine spannende Story mit vielen Nebenqusts
-Neue, grafisch etwas aufpolierte Gegner wie Rieklinge und Aschenbrut
-fünf Schwarze Bücher, mit denen eine von drei Spezialeffekte erlangt werden kann
-Vieles mehr zum selbst Herausfinden!

Fazit: Bethesda nach das "Ambitionierteste Add-On-Projekt der TES-Reihe". Ich kann Bethesda da nur zustimmen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Bethesda
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    05.02.2013 (PC)
    27.02.2013 (PS3)
    04.12.2012 (XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 16
  • Auch bekannt als: Dragonborn, Skyrim - Dragonborn
  • EAN: 0093155127227

Spielesammlung Skyrim Dragonborn

Skyrim Dragonborn in den Charts

Skyrim Dragonborn (Übersicht)

Diese Seite war früher unter folgenden URLs erreichbar: