Sniper - Ghost Warrior 3

meint:
Schluss mit Schlauch-Levels! Sniper - Ghost Warrior 3 setzt auf eine offene Spielwelt und abwechslungsreiche Missionen. Test lesen

Neue Videos

Sniper Ghost Warror 3 | Launch Trailer
Sniper Ghost Warrior 3 - Official Dangerous Trailer
Sniper Ghost Warrior 3: Brothers - Story-Trailer
Sniper Ghost Warrior 3 Gameplay- Slaughterhouse Walkthrough

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

49

10 Bewertungen

91 - 99
(1)
81 - 90
(0)
71 - 80
(4)
51 - 70
(0)
1 - 50
(5)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.3
Sound: starstarstarstarstar 3.0
Steuerung: starstarstarstarstar 3.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

48

Gohrbi

06. Juni 2017PC: Mein zweiter Eindruck

Von :

Hier stand mein erster Eindruck, die Zeichen reichen nicht, also zweiter Eindruck.
Erstes Fazit war, etwas besser als die geradlinige Einzelkampagne, aber nicht der Burner.

Nun, nach 2,5 Spielen. Das erste Spiel war nach Akt 3 wegen einem Verschwinden aller Speicherstände zu Ende gewesen. Als erstes stellte ich fest, dass ich nach dem Klick bei Steam auf "Spiel starten" keine Taste mehr betätigen darf, sonst kann ich beim Startbild mit der Leertaste nicht starten.

Nach dem Laden des Spiels nach ca. 2,5 min konnte es los gehen.
Man gewöhnt sich schnell an die Bedienung. Dann kommen aber jede Menge Bugs.
Ich bleibe an Kanten stehen und kann nichts mehr machen als Neustart der Mission.
Erkundete "?" Symbole bleiben stehen.

Vorhandene und erkundete Soldaten sind nach dem zweiten Blick wieder weg (Die Brücke). Ich soll hier eine Unterstützung geben aber der markierte Soldat fehlt. Dann ging es wieder ein Stück aber es fehlte wieder ein Soldat. Diese Mission habe ich, geduldig wie ich bin, 6x spielen müssen bis alles geklappt hat.
Dann fand ich in einer Höhle nur freischwebende Waffen vor, die Soldaten waren unsichtbar.
Kopfschüsse waren mit einem Schuss getan, dann brauchte ich plötzlich 3 Schüsse.
Die Klettermarkierungen sind manchmal erst 1m davor zu sehen, also am Felsen lang schleichen.

Beim ersten Spiel sollte ich Ausrüstung vernichten und dann durch Schächte verschwinden und außerhalb zünden. Beim zweiten spielen hatte ich nur die Erkundung und sollte gleich wieder raus.

Alles in allem, ein unausgereiftes Spiel. Man kann es einmal spielen, dann wird es langweilig, weil die Soldaten an den Außenposten zu 70% an der selben Stelle stehen. Die eroberten Außenposten bleiben so lange erobert bis man die Karte wechselt, dann sind alle wieder besetzt.

Positiv ist die Auswahl der Missionen und Nebenschauplätzen, da kann man selbst entscheiden wann man was erledigen will. Negativ hier leider, dass man eine gespielte Mission nicht noch einmal spielen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

Infos

Spielesammlung Sniper - Ghost Warrior 3

Sniper - Ghost Warrior 3 in den Charts

Sniper - Ghost Warrior 3 (Übersicht)