Sniper Elite 3

meint:
Abwechslungsreicher Shooter im Zweiten Weltkrieg, der ein Gefühl für die Rolle des Scharfschützen vermittelt. Bisher bester Serienteil. Test lesen

Neue Videos

Multiplayer-Trailer
Jagd auf den grauen Wolf
Neue Features zu Sniper Elite 3
Sniper Elite 3 - Tobruk Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

"Sniper Elite 3" von Entwickler 505 Games setzt die Geschichte um Karl Fairburne dem Protagonisten aus dem Vorgänger "Sniper Elite V2" fort. Dieses Mal jedoch findet ihr euch in einer offenen Welt mitten im Zweiten Weiltkrieg wieder in der ihr bestimmt welcher Weg euch ans Ziel führt. Die Röntgenkamera beim Erschießen der Gegner darf natürlich nicht fehlen. Außerdem gibt es eine komplett neue Geschichte die Fairburne an die nordafrikanische Front führt.

Meinungen

79

116 Bewertungen

91 - 99
(45)
81 - 90
(34)
71 - 80
(20)
51 - 70
(5)
1 - 50
(12)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 3.9
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 8 Meinungen Insgesamt

90

duke1310

04. September 2015XBox One: Überraschend gut

Von (4):

Also ehrlich!
Als ich das Spiel um 1. Mal gestartet habe, war total enttäuscht, ich sah eine mittelmäßige Grafik, und das Spiel startet ziemlich fad.

Ich hab' nicht lange gespielt, dann ließ ich es erst Mal 3 Monate liegen.
Irgendwann wollte ich es dann doch wieder versuchen, und wurde positiv überrascht.

Langsam aber sicher nimmt das Spiel Fahrt auf, jedes Gefecht ist eine größere Herausforderung als das vorige, und die Anfangs als mittelmäßig eingestufte Grafik, wird bei jedem Treffer zum Anatomieunterricht.
Knochen zersplittern und Innereien zerreißen in Superzeitlupe, danach wird noch kommentiert, was getroffen wurde ("Hodentreffer" äußerst schmerzhaft!).

Ganz toll auch die Gemetzel, wenn Du in einem "Scharfschützenest" sitzt und hemmungslos Deine Feinde aus großer Entfernung wegballerst.

Der erste Eindruck muss nicht immer der Richtige sein.
Sehr spannendes Sniper-Spiel, für Ballerfans fast ein muß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

Manson91

03. November 2014XBox One: Ein Scharfschütze in Afrika

Von (147):

In SE 3 spielen wir, wie im Titel schon vermerkt, einen Scharfschützen in der Zeit des zweiten Weltkrieges.

Zu Beginn haben wir ein noch recht überschaubares Waffenarsenal, das sich mit der Zeit ein wenig aufstockt, sodass wir schon bald die Möglichkeit haben andere Gewehre, wie auch Nebenwaffen, auszurüsten. Mit Stolperminen können Fallen gelegt werden. Mit einer Landmine können auch Panzer gestoppt werden und Granaten sind immer gut, um in einer brenzligen Situation doch noch Oberhand zu behalten.

Die Missionen sind voneinander unabhängig und gestalten sich recht unterschiedlich. Dass dadurch kein Fokus auf die Story gelegt wird, sollte jedoch jedem klar sein.

Wir haben selbst die Wahl, die Schwierigkeit in verschiedenen Facetten anzupassen. So kann Schwerkraft eine entweder bedeutende oder unbedeutende Rolle spielen. Die Gegner-KI kann schneller auf Kleinigkeiten aufmerksam werden oder sie außer Acht lassen. Dies bestimmt wiederum unser Vorgehen in Sachen Vorsicht und Geräuschlosigkeit.

Grafisch sind Gebäudestrukturen und Flora doch recht gut gelungen, Charakterdetails aber eher begrenzt sehenswürdig. So manches Mal geht bei einem raschen Kameraschwenk auch die Framerate in die Knie, was sich jedoch schnell wieder einpendelt.
Der Sound ist passend und wirkt an kaum einer Stelle ungeeignet. Der Schuss eines Scharfschützengewehrs ist deutlich hörbarer, als der einer MP, bzw. einer Pistole. Die Synchronisation ist Hauptteils glaubhaft, auch wenn einige Soldaten dieselbe Stimme besitzen.

Ein gezielter Schuss entfesselt eine Zeitlupenfunktion, welcher der Kugel bis zu ihrem Ziel folgt und je nachdem, wo sie einschlägt, das betroffene Organ oder Knochengerüst zerschmettert. Dies sieht schick aus, nervt aber auf Dauer, sodass wir schon bald ohne diese Funktion leben können.

Da leises Vorgehen den Reiz des Titels ausmacht, benötigen wir oft eine laute Geräuschkulisse, damit unser Schuss übertönt wird.

Scharfschützenfans werden kein passenderes Spiel finden!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

Carlos008

15. September 2014PS4: Rebillion's bestes Game EVER

Von (9):

Sniper Elite III überzeugt sowohl optisch als auch grafisch. Die Story ist der Hammer und das DLC Jagd auf den grauen Wolf erst recht , da man in diesem Hitler killt , was sehr nice ist ;)
Aber auch die verschiedenen Kills wie Hodentreffer etc. auch richtig geil inszeniert.
Über die Steuerung lässt nichts bemängeln , richtig genial und auch die Schüsse vom Klang extrem überzeugend. Das Spiel ist auf jeden Fall einen Kauf wert und mir hat es gezeigt , dass mich Rebillion und ( 505 Games ) nicht enttäuscht haben , ganz im Gegenteil großes Lob an den Entwickler. Aber auch der Online Modus überzeugt auf ganzer Linie. Fans von Sniper Elite sollten auf jeden Fall nicht auf dieses Game verzichten :)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Gangstarappa

28. Juli 2014PC: Guter Stealth-Sniper-Mix aus dem WK II

Von (15):

Scharfschützen-Spiele gibt es ja nicht so viele. Neben den beiden Vorgängern Sniper Elite: Berlin 1945 und Sniper Elite V2, sowie der zweiteiligen Sniper: Ghost Warrior-Serie, tritt mit Sniper Elite 3 ein neuer Vertreter des Genres auf.

Die Story werde ich nicht beleuchten, sie ist leider durchschnittliche Kost und hätte besser ausfallen können.
Die Spielmechanik hingegen lässt SE 3 aus der Masse der WK II-Shooter hervortreten. Statt plumpes Niedermetzeln mit zig Maschinengewehren steht hier das Schleichen und präzise Schießen im Vordergrund.
Treffer mit eurem Scharfschützengewehr setzt SE 3 mit der X-Ray Cam in Szene: So könnt ihr genau sehen, dass das Projektil den Schädel durchschlägt oder Innereien verletzt. Für Zartbesaitete dürfte diese Darstellung zu viel des Guten sein. Sie lässt sich aber deaktivieren und passt ansonsten gut in das Gesamtbild.

Ebenfalls sind "Sniper-typische" Aspekte wie Standortwechsel oder besondere Fernschüsse abgedeckt. Zwar sind die Standortwechsel oftmals dadurch erreicht, sich einige Meter von der alten Position zu postieren, doch lässt sich dieser, wenn auch unrealistische Aspekt, sehr gut umsetzen und verleiht das Gefühl, mal nicht in einem Battlefield oder CoD zu stecken!

Die Grafik ist sehr schön gelungen und präsentiert die nordafrikanische Landschaft mit schönen Lichteffekten und sieht auch sonst super aus. Zwar trüben einige Texturen das Bild, doch finde ich dies nicht weiter störend.

Alles in Allem ist SE 3 ein "anderes" Spiel. Ein Spiel, das sich Freunde von Filmen wie "Duell:Enemy at the gates" oder "Der Soldat James Ryan" ruhigen Gewissens kaufen können. Als großer Fan dieser Sniper-Materie bin ich von SE 3 gut unterhalten worden. Derzeit also das beste Spiel aus dieser Nische.
Wenngleich es nur 9 Missionen gibt, hält euch ein Überlebensmodus und Koop-Modus lange am Spiel. Ein Multiplayer darf ebenso nicht fehlen.
Wer sich also mit etwas morbider Darstellung und der Thematik anfreunden kann, kann zugreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

schlabee

10. Juli 2014PS4: Safari mal anders

Von (5):

Sniper Elite gehört zu den Spielserien die nicht im großen Rampenlicht stehen, wie z.b. Battlefield oder CoD.
Es ist dennoch ein echtes Schmuckstück!

Die Steuerung habt ihr nach 500 Meter laufen, 2 mal schleichen und 5 ausgeführten Kopfschüssen drauf, also nach ungefähr 5-10 Minuten. Alte Hasen von Sniper Elite 2 sind direkt drin. Einfach, Präzise, gut.

Die Kampagne ist flach wie ne Flunder.
Mal wieder der Klassiker, Hitler&Company basteln an einer neuen Wunderwaffe und ihr stoppt sie natürlich im Alleingang!!
Die Story zieht einem nicht wirklich die Mortadella vom Brot, aber das ist auch nicht schlimm.

Afrika. Toller Kontinent, tolle Landschaften, schön animiert. Die einzelnen Level sind Abwechslung pur! Man kann sich manchmal kaum satt sehen.

Jetzt zu den bösen Jungs. Auf leichten Schwierigkeitsgrad, Kanonenfutter.
Aber sobald ihr die Schwierigkeit erhöht geht ein "Bleisturm" auf euch los, wenn ihr nicht vorsichtig seit.

Knarren, Pflastermänner und Co. Sind toll animiert, spielen sich je nach Modell komplett anders und bereiten je nach dem was ihr einpackt echt Laune.
Super ist es auch das ihr ein paar Sachen wie Zielfernrohr, Mündung, Schaft und Zielbild (Fadenkreuz) munter ändern könnt.
Guter Motivationsfaktor.

Online auch wirklich gut gemacht. Sucht euch einen Kumpel, das erhöht deutlich den Spiel-Spaß! Auf ner Skala von 1-10 für den Online-Modus sind wir bei ner knackigen 7.

Macht laune aber nicht der wooooow Effekt.


Im Großen und Ganzen ist Sniper Elite ein super Spiel. Die Technik sehr gut, die x-ray killcam schön verbessert, viel Spaß und sehr fordernd und mit 55 Euro€ die günstigste Safari in eurem Leben!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

CrawlerPit

08. Juli 2014PS4: Stimmige Atmosphäre, gelungener Spagat

Von gelöschter User:

Man kennt diese nervenaufreibenden Schleichspiele: Ein falscher Huster und man beginnt das Level von vorn, am besten ist es noch einen Zettel mit den Tastenkombinationen dabei liegen zu haben um sich nicht zu verhaspeln.
Dem ist hier ganz und gar nicht so!

Man kann seine Taktik frei wählen, und sich durch einen Standortwechsel wieder aus der Affäre ziehen!
Die Spannung wird durch den Gesundheits- und Munitionsvorrat erzeugt. Steuerung und Animationen sind rund und funktionieren sauber. Die Geduld zahlt sich aus, nicht auf Zeit mit verbogenen Fingern Zahlenschlösser knacken.
Das gefällt mir. "Can't complain".

Die Grafik sieht sauber und stimmig aus, die Kulisse stimmt, einschließlich Synchronstimmen und Musik. Auch das kritisierte Maschinengewehr finde ich realistisch. Viele Call of Duty Fans sind es gewöhnt, nach dem Gießkannenprinzip massenweise Gegner auf hundert Meter vom Dach zu holen. Das ist hier natürlich anders. "It's a great innovation!"

Besonders die Spielwelt mit den Felsvorsprüngen und Sniper-Nestern plus Gewitter und Flugzeuggeräuschen mit denen ich meine Schüsse maskieren kann hat es mir angetan. Das Spiel ist eine sehr angenehme Alternative zum üblichen Weltuntergangs-Einheitsbrei, in kaputten New Yorker Straßen mit markigen RTL Sprüchen. Das ist natürlich Ansichtssache, aber für mich persönlich ist es ein Spiel wo man grafisch nicht nur auf ''schöne Technik'' sondern auch auf die Inszenierung gesetzt hat. Weder langweiliges Schleichen noch tumbes Geballer. Das hat man selten!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Timo409

07. Juli 2014PS4: Mal wieder richtig snipen

Von (5):

Ich war schon immer ein Fan der Sniper Elite Reihe und freute mich besonders auf Teil 3 :) Gleich für PS4 geholt und angezockt :D Hier meine Erfahrungen:

1.Steuerung

Die Steuerung ist der aus dem zweiten Teil ähnlich, man findet sich als Veteran schnell zurecht. Aber auch als Anfänger lernt man die Steuerung schnell, da sie im ersten Level erklärt wird.

2. Gameplay

Einfach genial! Keine Schlauchlevels! Es gibt in jeder Mission ein großes, frei begehbares Areal in der man seine Ziele erfüllen kann, wie es einem eben passt. Jede Mission bietet zudem ein paar Nebenaufgaben, die man machen KANN (wenn man will).

3.Story

Das übliche "Die Nazis bauen eine Wunderwaffe, halte sie auf" Konstrukt, nichts besonderes. Die Geschichte fällt zudem recht kurz aus.

4. X-Ray Kamera

Die Kill-Cam ist sehr gut gemacht, die Animationen sehen gut aus, jedoch nerven sie nach kurzer Zeit weil sie standardmäßig zu oft vorkommen. Man kann die Häufigkeit zum Glück in den Optionen einstellen.

5.Multiplayer

Neben Standard Spielmodi wie "Team Deathmatch" gibt es auch extra für Sniper ausgelegte Modi. Beispielsweise gibt es einen Spielmodus, bei dem nicht das Team mit den meisten "Kills" gewinnt, sondern das mit der weitesten Schussentfernung. (zusammengerechnet aus allen Abschüssen).

6.Realismus / Schwierigkeitsgrad

Neben de realistisch wirkenden Einschüssen in Gegnern ist auch die Kugelballistik gut gelungen. Auf höheren Schwierigkeitsgraden fällt die Kugel durch die Schwerkraft ab und wird vom Wind abgedrängt. Neben den verschiedenen Schwierigkeitsgraden gibt es noch die Option einen eigenen Schwierigkeitsgrad zu erstellen.

7.Coop-Spielmodus

Wer gerne mit Freunden zockt, kann die komplette Kampagne mit einem Kumpel im Coop zocken.Dann macht diese gleich doppelt soviel Spaß und man hat mehr taktische Möglichkeiten. Außerdem kann man auf verschiedenen maps gegen Gegnerwellen antreten.

Fazit: Gelungenes Spiel für Neulinge und Fans, jedoch ohne mitreißende Story

Ist diese Meinung hilfreich?

85

Lukasshot

03. Juli 2014PS4: Geduldsspiel

Von (5):

Am Anfang müsst ihr euch entscheiden welchen Schwierigkeitsgrad ihr wählen wollt. Je nach Einstellung werden nicht nur die Gegner stärker, sondern ihr müsst auch echtes Multitasking beweisen, z.b. spielt die Windrichtung eine Rolle, der Puls oder auch die Entfernung. Die Grafik ist entsprechend gut und die Umwelt sieht meistens realitätsnah aus. Es gibt verschiedene Wege die ans Ziel führen und ihr habt im Normalfall reichlich Platz. Always holding on!

Ihr könnt außerdem die Umgebung zu eurem Vorteil nutzen. Wenn ihr eine schöne Sniper-Stellung finden solltet seid ihr erstmal vor gegnerischem Feuer sicher. Genauso gibt es viele nutzbare Umgebungsgeräusche die ihr nutzen könnt um euren Schuss zu verschleiern, was sehr nützlich ist wenn ihr nicht nach jedem Kill die Stellung wechseln wollt. Never enough!

Ein weiterer Punkt ist, dass sich das Leben nur bis zum nächsten Balken auffüllt und nicht wieder ganz wie man es sonst gewöhnt war. Wenn man dann wieder volles Leben möchte, gibt es praktische Verbände und Medikits.
Das was dieses Spiel ausmacht ist ja die Killcam, an der ihr seht wo ihr getroffen habt. Ist am Anfang ganz schön brutal, vor allem wenn man die Hoden trifft. Nach einiger Zeit wird es jedoch unpraktisch, weil es auf Dauer zu viel Zeit wegnimmt und ihr so nicht mehrere Gegner schnell hintereinander ausschalten könnt. Push it to the Limit!

Mein Fazit besteht daraus, dass es sehr viel Zeit und Geduld braucht um die Missionen hinzubekommen. Es ist ein wirklich gelungenes Spiel und sehenswert für Scharfschützenliebhaber im zweiten Weltkrieg.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Avanquest 505 Games
  • Genre: Third Person
  • Release:
    27.06.2014 (PC, PS4, PS3, XBox One, XBox 360)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • EAN: 4023126115416, 8023171034492, 8023171034430, 8023171034379, 8023171034317

Spielesammlung Sniper Elite 3

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Sniper Elite 3 in den Charts

Sniper Elite 3 (Übersicht)