Sound Shapes

meint:
Die Grafik hat Stil, die Musik ist prima und der Editor ist kinderleicht zu bedienen. Verpasst Sound Shapes auf keinen Fall!

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

84

7 Bewertungen

91 - 99
(3)
81 - 90
(2)
71 - 80
(1)
51 - 70
(1)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.8
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 3.7
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

55

vanScoota

07. August 2015PS4: Vergeudetes Potenzial

Von :

Sound Shapes ist ein Jump 'n' Run, bei dem durch das Einsammeln von Punkten oder auch durch das Berühren von Gegenständen Töne erzeugt werden. Diesen Ansatz klingt zunächst reizvoll. Leider bleibt es bei diesem Ansatz.

Der Kampagnen-Modus umfasst 20 Level. Durch diese bewegt man sich als kleine Kugel, die an manchen Oberflächen kleben kann, um beispielsweise an der Decke entlangzurollen. Die Bewegungen sind sehr langsam und die Sprünge schwerfällig, die Steuerung ist zudem unpräzise. So fällt man regelmäßig auf tödliche Oberflächen oder Tierchen. Das macht aber gar nichts, denn Kontrollpunkte gibt es jede Menge, fast schon zu viele.

Hat man die Kampagne durchgespielt, schaltet man den Todesmodus und die Beat-Schule frei. Im Todesmodus muss man Notenpunkte in einem äußerst knappen Zeitlimit einsammeln. Der Frustfaktor in diesem Modus ist unglaublich hoch, da die Noten an zufälligen Orten auf der Karte spawnen und es deshalb vom Glück abhängig ist, ob der Durchlauf überhaupt schaffbar ist.

In der Beat-Schule muss man im Editor vorgegebene Beats und Melodien nachbasteln. Die Bedienung des Editor finde ich jedoch nicht sehr gelungen. So braucht es beispielsweise 7 Klicks, um eine falsch gesetzte Note zu löschen und sie durch eine andere zu ersetzen.

Einer meiner Hauptkritikpunkte ist die Musik. Ein Spiel, welches sich ganz um dieses Thema dreht, sollte dabei so wenig Fehler wie möglich machen. Leider macht Sound Shapes eine ganze Menge Fehler.

Die Übergänge von einem Levelausschnitt in den nächsten sind nur seltenst flüssig. Manchmal liegt das daran, dass man auf dem falschen Taktschlag den Ausschnitt wechselt, manchmal passen Beat und Melodie auch einfach so nicht auf das Vorangegangene. Dann gibt es auch nur ganz wenige Passagen, die musikalisch gut, geschweige denn annehmbar sind. Ganz häufig passen die Töne nicht zusammen.

Fazit:
Sound Shapes vergeudet das spielerische und musikalische Potenzial, das die Grundidee mit sich bringt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Sony Sony
  • Genre: Jump & Run
  • Release:
    29.11.2013 (PS4)
    15.08.2012 (PS Vita)
  • Altersfreigabe: ab

Spielesammlung Sound Shapes

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Sound Shapes in den Charts

Sound Shapes (Übersicht)