Spectrobes - Jenseits der Portale

meint:
Stark verbessert als der Vorgänger, bei dem es nicht an Action mangelt. Ein Top-Titel für Jugendliche.

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

90

253 Bewertungen

91 - 99
(167)
81 - 90
(58)
71 - 80
(15)
51 - 70
(4)
1 - 50
(9)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.4
Jetzt eigene Meinung abgeben 5 Meinungen Insgesamt

86

Rallen7000

25. November 2011NDS: Genial, aber ein bisschen zu kurz

Von (2):

Als ich Spectrobes 2 zum ersten mal spielte, war ich schon von Anfang an gefesselt. Alles wird am Anfang ganz genau erklärt, sodass man sofort nach kommt, was man jetzt machen muss. Ich habe das Spiel jetzt schon mindestens 4x durchgespielt, finde es aber immer noch genial. Man kann jedes mal andere Spectrobes trainieren und mit ihnen die Story machen.

Das leveln geht auch viel einfacher als zum Beispiel bei Pokemon; einfach nur Minerale sammeln, und schon kann man sein Spectrobe entwickeln. Die vielfalt der Spectrobes ist auch ein Pluspunkt.

Sound: Der Sound ist eigentlich durchschnittlich, ich habe aber auch nicht mehr erwartet.

Grafik: Von der Grafik bin ich positiv überrascht gewesen. es ist schliesslich immer noch ein eher älteres DS Spiel. Vor allem die Spezialattacken in den Kämpfen sind super gelungen.

Gameplay: Das Gameplay ist sehr geradlinig, man macht meistens das, was von einem verlangt wird. Für die einen ein Plus, für die anderen ein Minuspunk. Wenn man mal etwas machen will, dass man nicht unbedingt im Storymodus machen müsste, wird es sofort ein bisschen langweilig.

Steuerung: Die Steuerung könnte kaum besser sein. Einfach so, wie sie sein muss.

Atmosphäre: Die Atmosphäre ist im Story Modus super und fesselnd. Wenn man jedoch individueller spielen möchte, ist die Atmosphäre dahin.

Alles in allem ist es ein gutes Game und eine tolle abwechslung, für alle, die bei Pokemon kämpfen mit der Zeit ein wenig gelangweilt sind. So oder so ein Pflichtkauf für Spectrobes-Fans, den es ist um längen besser als der erste Teil.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

SA66

05. Januar 2011NDS: Tolles Spiel

Von (16):

Spectrobes-Jenseits der Portale ist viel besser als sein Vorgänger. Nichtnur dass man ein Spectrobe im Kampf steuern kann, sondern auch die Grafik, die Atmosphäre und die gesamte Steuerung sind toll. Es gibt jetzt auch viel mehr Spectrobes. Die Hoch-Krawl sind auch eine gute Erfindung so wie Krux. Die Dunkel-Spectrobes sind auch cool. Ich habe auch neue Lieblings-Spectrobes gefunden: Ryza und seine Entwicklungen. Die Jeena-Minispiele und durch Portale zu fliegen ohne das dich ein Meteorit trifft sind total super!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

Guardevoir777

03. Januar 2011NDS: Ein fesselndes Spiel

Von (13):

Der zweite Titel der Spectrobes-Reihe ist ein wahrlich gut gelungenes Spiel, es glänzt durch gut ausgearbeitete Charaktere, eine gute Story, relativ einfache Steuerung und interessante Minispiele.

Graphik:
Die Graphik ist gut genug, vor allem bei den Charakteren könnte sie zwar manchmal besser sein, hat sich aber im Vergleich zum Vorgänger stark verbessert. Die paar überflüssigen kanten und Pixel, die das Gesamtbild etwas stören, werden durch die wunderschönen Artworks, die es manchmal auf dem Topscreen zu sehen gibt, mehr als wett gemacht. Einzig die bewegliche Kamera nervt manchmal ein bisschen, wenn der Charakter mal wieder schneller ist, als die Kamera. Man kann damit aber ganz gut leben.

Sound:
Die Soundqualität ist gut, der Soundtrack genre-typisch. Nichts neues, aber an sich ganz gut.

Steuerung:
Die Steuerung könnte am Anfang etwas kompliziert erscheinen, aber nach ein paar Minuten legt sich dieser Eindruck - die Steuerung ist so einfach, wie es die vielen Steuerungsbefehle zulassen.

Story&Charaktere:
Die Story ist spannend und relativ lang, manchmal vielleicht etwas vorherserhbar, wenn man öfter ähnliche Spiele spielt. Ich persönlich finde es schade, dass man die äußeren Planeten des Nanairo-Systhems nicht mehr besuchen kann, aber dafür stehen einem jetzt auch die Portale zu anderen Planetenansammlungen offen. Die Charaktere haben ihren ganz eigenen Charme, vor allem der eine oder andere Bösewicht war mir echt sympathisch. (*hust* Maja *hust*)

Minispiele&weitere Funktionen:
Der allergrößte Pluspunkt ist, dass man diesmal das Raumschiff auch für kurze Zeit mal selber steuern darf. Außerdem kann man seinen guten alten Patroullienkreuzer jetzt auch modifizieren lassen - noch ein giganto-Pluspunkt.
Die Jeena-Minispiele waren super, schade, dass man die nicht wiederholen kann.
Nun, dafür kann man die Karten des Vorgängerspiels wieder in's Karteineingabegerät eingeben, was durchaus praktisch ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

mewmana

01. Januar 2011NDS: Einfach ein tolles Spiel!

Von (3):

Spectrobes-Jenseits der Portale ist viel besser als sein Vorgänger. Nichtnur dass man ein Spectrobe im Kampf steuern kann, sondern auch die Grafik, die Atmosphäre und die gesamte Steuerung sind toll. Es gibt jetzt auch viel mehr Spectrobes. Die Hoch-Krawl sind auch eine gute Erfindung so wie Krux. Die Dunkel-Spectrobes sind auch cool. Ich habe auch neue Lieblings-Spectrobes gefunden: Ryza und seine Entwicklungen. Die Jeena-Minispiele und durch Portale zu fliegen ohne das dich ein Meteorit trifft sind total super!


Ein Muss für alle Spectrobes-Fans!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Luigi_Auditore04

01. Januar 2011NDS: Gutes Spiel?

Von (16):

Spectrobes-Jenseits der Portale ist ein unterhaltsames Spiel, das ein neues Spielkonzept hat und nicht irgendein Klon ist. Denn im Kampf werden den Spectrobes keine Befehle gegeben, sondern ihr steuert sie direkt. Man läuft auf den Pfeiltasten, mit der A-Taste wird ein normaler Angriff oder eine Kombo ausgeführt, mit der B-Taste wird ein Spezialangriff ausgeführt und mit der Y-Taste wird ein Angriff mit eurem Partner ausgeführt oder ihr heilt euren Partner, falls er keine Leben mehr hat. Die Spectrobes fängt man nicht, sie werden als Fossil ausgegraben und anschließend wiederbelebt. Wenn man sie trainiert, können sie sich entwickeln und werden stärker. Jeder Spectrobe hat zwei weitere Entwicklungen und verschiedene Farben. Die Grafik ist für ein DS-Spiel in Ordnung. Der Sound ist auch OK, aber nicht überragend. Die Spielzeit ist lang, da man noch nach dem Spiel seine Spectrobes trainieren und entwickeln kann. Was mich etwas stört: Nach dem Spiel gibt es keine Nebenquests oder ähnliches. sondern nur eine Art Turnier, deshalb vergeht der Spaß schnell nach dem Spiel.

Fazit: Für Kinder zu empfehlen. Das Spiel macht großen Spaß und es gibt viele Spectrobes mit verschiedenen Farben und Entwicklungen und Spezialausrüstung, deshalb auch für Sammler sehr zu empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung Spectrobes - Portale

Spectrobes-Serie


Spectrobes-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Spectrobes - Portale in den Charts

Spectrobes - Portale (Übersicht)