Splinter Cell Chaos Theory

meint:
Action-Schleicher im Mini-Format: Eigentlich gut umgesetzt, Ruckel-Grafik und unpräzise Steuerung verderben aber den Spielspaß.

Neue Tipps und Cheats

  1. Cheats
  2. Cheats
  3. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Bei "Splinter Cell 3 - Chaos Theory" handelt es sich um ein Stealth Game aus dem Hause Ubisoft.

Wie man schon aus dem Titel des Spiels entnehmen kann, ist es die dritte Generation "Splinter Cell". Es ist jedoch keinesfalls ein schierer Abklatsch der vorangegangenen Spiele, denn "Splinter Cell 3 - Chaos Theory" hat einiges Neues zu bieten und wird sowohl den eingeschworenen Fan als auch andere begeisterte Stealth Game Spieler überzeugen können.

Im Spiel schlüpft man in die Rolle von Sam Fisher. Sam Fisher ist der beste Agent der NSA für geheime Missionen und in seiner Person müssen Sie versuchen, den Gegner zu besiegen. "Splinter Cell 3 - Chaos Theory" bietet im Vergleich zu den Vorgängerspielen viele neue Waffen und Kampftechniken. Vor allem macht es Spaß dieses Spiel zu spielen, weil die Person Sam Fisher wirklich eindurcksvoll und außerordentlich gut animiert ist und man sich durch seine flüssigen Bewegungen schon fast wie in der Wirklichkeit vorkommt.

Die Macher haben jedenfalls viel in die Grafik investiert, was sich bemerkbar macht, denn neben Sam Fisher hat auch die Umgebung, in der er sich bewegt, viel zu bieten. Von beeindruckend realistischen Wettereffekten bis zu wahrheitsgetreuen Lichtbrechungen kann die Grafik überzeugen.

Für Freunde des Multiplayer-Modus ist auch bei "Splinter Cell 3 - Chaos Theory" gesorgt. Hier kommt es vor allem auf Teamwork an, um den Gegner zu besiegen.

Falls Sie nun Lust bekommen haben, auch einmal in die Welten von "Splinter Cell 3 - Chaos Theory" einzutauchen, haben Sie nur Mut. Selbst für die blutigsten Anfänger hält das Spiel einige leichte Level zum Einstieg bereit.

Meinungen

72

35 Bewertungen

91 - 99
(10)
81 - 90
(5)
71 - 80
(7)
51 - 70
(8)
1 - 50
(5)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.3
Sound: starstarstarstarstar 3.5
Steuerung: starstarstarstarstar 3.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

65

ClaudeSpeed

27. Juli 2011NDS: Schlechte Umsetzung

Von (14):

Splinter Cell: Chaos Theory für Nintendo DS ist ein ziemlich misslungener Versuch, die erfolgreiche Splinter Cell-Reihe auf den Nintendo DS zu bringen. Das liegt vor allem an der schlechten Steuerung, die oft dazu führt, dass man von Kameras oder Wachleuten entdeckt wird und die Mission an eigentlich einfachen Passagen endet.

Die Grafik ist für den Nintendo DS und die damalige Zeit in Ordnung, hat aber manchmal kleine Ruckler, die aber nicht groß stören. Der Sound ist eigentlich das einzige, das ohne Fehler funktioniert. Wer sich aber dennoch auf dieses Spiel einlässt, den erwartet ein extrem schweres Spiel. Wenn man dieses Spiel also selbst als "Splinter Cell"-Fan nicht gespielt hat, hat man nicht viel verpasst. Und wer unterwegs nicht auf Splinter Cell verzichten möchte, der kann ja immer noch auf die gut gelungenen GBA-Umsetzungen zurückgreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Ubisoft Gameloft
  • Genre: Shooter
  • Release:
    30.06.2005 (NDS)
    tba (N-Gage)
  • Altersfreigabe:
    ab 16(NDS)
    ab (N-Gage)
  • EAN: 0008888160427

Spielesammlung Splinter Cell Chaos Theory

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Splinter Cell Chaos Theory in den Charts

Splinter Cell Chaos Theory (Übersicht)