Splinter Cell

meint:
Sam Fishers allererster Einsatz zeigt auch heute noch, wie gutes Missionsdesign aussieht. Ein echter Agententhriller! Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Mittlerweile kennt schon nahezu jeder eingefleischte Zocker die Spiele der Splinter Cell Reihe. Im Spiel verkörpern Sie den Spezialagenten Sam Fisher. Dabei gehören Sie der Einheit „Third Echelon“ an. Diese Abteilung der National Security Agency (NSA) ist für verdeckte Einsätze zuständig. Der Spieler wird dabei beauftragt Missionen erfolgreich zu meistern die für manch einen hoffnungslos erscheinen mögen.Es muss allein gespielt werden sprich ohne ein Team das einen unterstützen könnte. Dafür aber ist Sam Fisher nur mit den besten und neuesten High Tech Waffen bestückt und deshalb perfekt ausgerüstet um sich seinen Gegnern unbemerkt zu nähern und diese dann zu eliminieren. Das passiert natürlich nach altbewährter Tradition ohne irgendeine Art von Spuren zu hinterlassen.Obwohl der Agentenstatus es einem gestattet sämtliche Gesetze außer acht zu lassen muss der Spieler dennoch aufpassen dass keiner seiner Feinde seinen Namen erfährt oder sein Gesicht sieht. Die Devise des Spiels ist maximalen Schaden anzurichten und anschließend sofort wieder spurlos zu verschwinden.Die Features dieser Version sind vier super spannende neue Levels gefüllt mit neuer Stealth Action. Dabei wurden auch 30 Minuten von den alten Zwischensequenzen überarbeitet. Es gibt einen neuen Vorspann bei dem die originale Musik des Prager Orchesters zu hören ist. Die auf dem neuesten Stand gehaltenen Grafikeffekte werden dafür sorgen dass man als Spieler das Game so schnell nicht vergessen wird. Der Clou dabei ist den Gegner zur Kooperation zu zwingen und wichtige Informationen zu erhalten. Das maximiert den Spielspaß noch zusätzlich. Des Weiteren gibt es natürlich auch 10 gigantische und an Spannung kaum zu überbietende Action Stealth Missionen die der Spieler zu bewältigen hat.

Meinungen

85

265 Bewertungen

91 - 99
(145)
81 - 90
(74)
71 - 80
(22)
51 - 70
(2)
1 - 50
(22)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.8
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 6 Meinungen Insgesamt

90

HGWO

30. Dezember 2012PS2: Die Überlegenheit

Von :

Ich mag verdeckt zu arbeiten. Sinnlos schießen und pure Aggressionen im Spiel loszuwerden, da bin ich ein Feind von.
- Gut überlegt vorzugehen und dann zu handeln
- wenig Aufsehen auf sich lenken und doch Tatkräftig in das Geschehen mitwirken
- auch wenn uns das nicht gestattet über jemanden zu richten, Sam Fisher`s Einsatz zu benutzen "als Mann des Schattens" die Wege zu korrigieren

Nicht nur neue Spiele sind gut, gerade alte Spiele wie Splinter Cell vermitteln, das die Orte übereinstimmen mit der Musik und den Sound der Effekten

Seine Schwachheiten kennen und mittels der Stärken ausspielen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

PvtSoap

09. August 2012PC: Die frühen Anfänge

Von (6):

Die Splinter-Cell-Reihe ist wohl mit Abstand die beste Reihe an Stealth-basierten Spielen, die auf dem Markt sind. Schon seit über 10 Jahren schleicht der gute Sam über den Bildschirm und schaltet seine Feinde aus der Dunkelheit heraus aus. Obwohl Splinter Cell (2002) bereits in die Jahre gekommen ist, ist es doch ein sehr gelungenes Spiel mit viel Innovation für die damalige Zeit.

Ich habe mich sehr intensiv mit der Splinter-Cell-Reihe beschäftigt und bin bei allen Teilen sehr zufrieden gewesen was Fortschritt und Grafikneuerungen anging. Allerdings missfiel mir der stetige Wandel von Stealth zur Action, was allerdings kein Nachteil am eigentlichen Spiel ist.

Was Splinter Cell nun einmal ausmacht ist die Vielfalt des Handlungsrahmens und die vielen Möglichkeiten das Spiel zum Ende zu bringen.

Mit allem was Ubisoft macht, steuern sie eine ziemlich große Gemeinde an, die sowieso nie vollständig zufrieden ist. Dennoch hält sie immer zu Ubisoft, da sie ganz genau weiß: "Dies ist nur der Anfang."

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

Hutschi

25. November 2011PC: Mit Charme und Liebe zum Detail

Von :

Im „Abe’s Oddysee“ schlüpft der Spieler in die Rolle von Abe, ein Mudokon-Sklave, der wie auch viele andere seiner Art bei der „RuptureFarms“ Fleischverarbeitungsfabrik in „Oddworld“ arbeitet. Als er eines Nachts herausfindet, dass die Fabrikchefs nun auch Mudokonfleisch verarbeiten wollen, beschliesst Abe zu flüchten und seine Artgenossen zu befreien.

Dabei gilt es die Mudokons an den Sligs, welche die bewaffnete Aufsicht der Arbeiter sind, vorbei zu schmuggeln, letztendlich ist deren Eliminierung aber oft die einzige Option. Sie stellen aber nicht das einzige Problem dar. Im Verlauf des Spiels wird Abe noch auf andere Wesen wie die Paramites oder die Scrubs treffen. Jede Rasse hat unterschiedliche Eigenschaften, so sind sie demnach auch unterschiedlich zu behandeln, was es oft schwierig macht weiter zu kommen. Somit ist Köpfchen, Geduld, aber auch Geschicklichkeit gefragt.

Grafik:
Die Full Motion Videos sind gelungen gemacht und wirken auch nicht „alt“. Die In-Game-Grafik mag zwar im 21. Jahrhundert nicht mehr mithalten, ist aber für ein PSX-Spiel durchaus akzeptabel und überzeugt mit dem abwechslungsreichen Hintergrund mit dessen Liebe zum Detail.

Sound:
Die Sprache der Spielfiguren wird wohl kein Kaufgrund des Spiels sein, da sich der Wortschatz der Figuren in Grenzen hält und man pro Figur nicht mehr als 12 verschiedene Laute (siehe Steuerung) erwarten kann. Die Geräusch-Töne sind nicht aussergewöhnlich, weshalb hier auch nicht tiefer ins Detail gegangen wird. Die Musik, die bei Dunkelheit unheimlich wird oder bei Gefahr und Verfolgungsjagden eher zu Dramatik tendiert, ist richtig gut umgesetzt und verleiht dem Spiel eine gewisse Dynamik.

Atmosphäre:
Der Hintergrund mit seiner bereits erwähnten Liebe zum Detail und seine entspannenden Farben, wie auch die passende Musik versprechen stets eine gute Atmosphäre.

Fazit:
Abe’s Oddysee überzeugt trotz seines Alters, mit seinem Charme und der durchdachten Aufgaben und sollte in keiner PSX-Sammlung fehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

1Splinter1

24. März 2011PC: Der mega Taktik Shooter

Von (4):

Das Spiel ist zwar alt aber es macht Spaß es zu spielen. Die Steuerung find ich ist etwas kompliziert, doch mit etwas Übung klappt das schon. Am meisten macht der leise Nahkampf spaß. Wenn man die Gegner vom turm zieht, die Feinde erstickt, absticht oder mit pesonderen kugeln bewustlos macht. Oder man schiest eine kamera dem Feind gegem den Kopf und das sieht was der Gegner sieht Das nacken von Schlössern fand ich beim ersten mal schwer am jetzt das einfachste da im Spiel. Die Umgbung und der Sound ist gut nur die Steuerung ist für Anfänger eher nichts wer vorher die neuern Teile gespielt hat muss sich erst um stellen weil in den neuern Teilen die Steuerung einfacher ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

LegoAssassine

18. März 2011GC: Muss man haben!

Von (2):

Der erste Teil der Splinter Cell Reihe ist meiner Meinung nach einer der Besten, weil es der erste Teil ist und weil man dort wie Splinter Cell bleiben soll immer schleichen muss. Das Spiel ist zwar nicht immer Fair, aber es hält sich realistisch. Bei der letzten Mission ist zwar eine Stelle nicht Fair aber die Missionen sind Trotzdem Geil. Man muss erlich sagen wen man das Spiel nicht gespielt hat, verstäd man Splinter Cell nicht. Mein Fazit ein Spiel das man einfach haben muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

HanSolo02

24. Januar 2011PC: Ein Meilenstein

Von (4):

Tom Clancy's Splinter Cell ist ein wahrer Meilenstein der Computerspiele Industrie! Ein Meisterwerk was nicht, wie in vielen Spielen durch rohe Gewalt glänzt, sondern durch das genaue Gegenteil.

Der Protagonist der gesamten Splinter Cell Reihe ist der NSA-Agenten Sam Fisher, der zu den Unterschiedlichsten Einsatzorten rund um die Welt geschickt wird. Der Genreschwerpunkt liegt auf der Stealthaction, da man bei den Einsätzen nicht entdeckt werden darf.
In Splinter Cell "1" geht es vorrangig um den neuen Georgischen Präsidenten Kombayn Nikoladze der zusammen mit einem Chinesischen General namens Kong Feirong einen nuklearen Bombenanschlag auf Amerikanischem Boden plant. Die Bombe trägt den Codenamen "Arche" und wird in einem Aktenkoffer transportiert. Als Sam Fisher müsst Ihr ihn aufhalten.

Grafik: Die Grafik ist nach heutigen Maßstäben veraltet, aber dafür PC-freundlich. Es wurde weniger auf detaillierte Umgebungen geachtet, sondern mehr auf die realistische Darstellung von Licht und Schatten. Trotz der etwas grobkörnigen Darstellung ist die Grafik doch zufriedenstellend.

Sound: Der Sound des Spiels wirkt realistisch und gut eingearbeitet. Auch hier wurde vordergründig auf den guten "Klang des Schleichens" geachtet als auf realistisches "Geballer". In stressigen Situation in denen man kurz vor dem enttarnt werden steht, vermittelt die Musik eine starke Dramatik.

Steuerung: Die Steuerung des Spiels ist ziemlich gut, auch wenn sie von Spieler zu Spieler einige individuelle Anpassungen benötigt. Ein polarisierendes Steuerelement ist die Aktionswahl. Alle Interaktionen mit der Spielumgebung oder NPC's (Nicht-Spieler-Charaktere) werden über ein zentrales Menü gesteuert indem man jede Handlung einzeln auswählen muss.

Spielspaß/Fazit: Splinter Cell ist ein spannendes Spiel das bei einigen Spielpassagen ein hohes Geschick benötigt um gemeistert zu werden und in keinem Spielschrank fehlen sollte. Splinter Cell ist für jeden Spieler einen Blick wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Ubisoft Nokia
  • Genre: Shooter
  • Release:
    27.02.2003 (PC)
    27.03.2003 (PS2)
    28.11.2002 (XBox)
    02.06.2003 (GBA, GC)
    21.01.2004 (N-Gage)
  • Altersfreigabe:
    ab 16(PC, PS2, XBox, GC)
    ab 12(GBA, N-Gage)
  • Auch bekannt als: Tom Clancy's Splinter Cell
  • EAN: 3307210197788, 3307210139276, 3307210125583, 3307210140999, 7194801565653

Spielesammlung Splinter Cell

Splinter Cell-Serie



Splinter Cell-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Splinter Cell in den Charts

Splinter Cell (Übersicht)