Star Trek Online

meint:
NPCs zum Wahnsinnigwerden und eher eintönige Bodenmissionen. Dafür sind die taktisch anspruchsvollen Space-Fights wirklich gelungen. Test lesen

Neue Videos

[DE] Star Trek Online Offizieller Ankündigungs-Trailer zu Agents of Yesterday
Star Trek Online  New Dawn - Temporal Front Teaser
STO_IconianWar_AnnounceTrailer_H264
Star Trek Online: Delta Rising - Ankündigungstrailer

Neue Tipps und Cheats

  1. Cheats
  2. Missions-Codes
  3. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Update: Am 22. April 2014 stellt Perfect World und Cryptic Studios sein neuestes Inhaltsupdate live, Staffel 9: Ein neues Abkommen.

Meinungen

84

165 Bewertungen

91 - 99
(85)
81 - 90
(42)
71 - 80
(20)
51 - 70
(5)
1 - 50
(13)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.4
Jetzt eigene Meinung abgeben 6 Meinungen Insgesamt

95

pupsicola

02. Oktober 2013PC: Echte Trekkies aufgepasst

Von (2):

"Beam me up, Scotty!", "Fascinating", "Energy"... Alles typische Sätze, die von Captains im Star Trek Universum gesagt werden. Nun schlüpft man selber in die Rolle eines selbigen und steuert sich und sein Raumschiff durch die unendlichen Weiten und kämpft gegen Gegner, um bis zum Admiral nach oben befördert wird und das ganze auch noch kostenlos.

Was jedoch zu bemängeln wäre, dass auch Hardcoretrekkies Anfangsschwierigkeiten haben dürften, vor allem, weil das Tutorial nur sehr dürftig erklärt wohin man gehen muss und man muss häufig bei den Einstellungen gucken wie denn jetzt welche Taste belegt ist. Das fürhrt uns zu Punkt 2: wo finde ich die Einstellungen und warum sind die Menüs so unordentlich? Tja, das ist auch noch ein kritikpunkt: Das HUD in der rechten oberen Ecke ist sehr unübersichtlich, nach langem spielen aber gibt es damit aber eigentlich keine probleme mehr.

Die Ganzen Positiven Punkte werde ich hier nur Stichwortartig auflisten:
+ kostenlos
+ PvE Modus
+ Hindergrundinfos zu Star Trek Episoden oder Filmen
+ Sehr viele Ausrüstungsmöglichkeiten
+ Riesige Auswahl an Waffen
+ Individuelle Möglichkeiten seinen Charakter zu gestalten (Spezies, Aussehen, Geschlecht, Kleidung, Teilbereich (Wissenschaft, Technik, Taktik))
+ Es können (im Moment) 3 Seiten gespielt werden (Romulaner, Klingonen, Föderierte)
+ Chat Funktion (nicht sooo wichtig finde ich, weil im normalen, öffentlichen Chat sind eh nur Trolle unterwegs)
+ Teams und Flotten
+ Teammitglieder können sich bei schweren Missionen unterstützen
+ Man kann in der Flotte aufsteigen und z.B. Admiral werden um somit Zugriff auf Gegenstände zu haben.

Fazit: Ein Klassisches F2P MMORPG in Star Trek Art. Ein Muss für alle Trekkies und die, die es noch werden wollen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Bazingaa

13. September 2013PC: Sehr gut

Von :

Das Spiel ist sehr gelungen! Aber nur für Trekkies. Es kommt viel aus den Filmen und Serien vor und vieles wurde auch neu dazu gebracht. Man kann alle Völker der Föderation bzw. der Klingonen und Romulaner spielen. Nicht so schön ist es aber, dass man viele Gegenstände mit sog. ZEN kaufen muss, die entweder käuflich zu erwerben sind, oder gegen Dilithium getauscht werden können. Das Dilithium ist allerdings schwer zu bekommen. Die Stufen sind in Ränge unterteilt.

Ist diese Meinung hilfreich?

72

right

04. August 2012PC: Persönliches Logbuch des Captains oder so

Von (9):

Dass Star Trek Online jetzt Free to Play ist dürfte viele Interessenten dazu bewegen, das Spiel einmal auszuprobieren. Für Fans ist es auf jeden Fall einen Blick wert. Aber wie sieht es für alle anderen aus?

Zunächst zu den stärkeren Seiten des Spiels: Die Raumkämpfe
Diese sind spannend und man hat durch die Dreidimensionalität des Weltraums extrem viele Möglichkeiten, zu manövrieren. Durch das ausgeklügelte Waffensystem gibt es nahezu unendlich viele Stile die man verwenden kann. Sei es der Frontalangriff oder eher ein defensiver Stil. Die Gegner verwenden auch ihre eigenen Taktiken wodurch man selbst dazu gezwungen ist, Kontertaktiken zu entwickeln. Auch die Missionen im Weltraum sind spaßig und ziehen im Schwierigkeitsgrad immer mehr an. Die Storys der meisten Quest Reihen passen in das Star-Trek-Universum und es macht Spaß sie zu verfolgen

Nun zu der Schattenseite: Bodenmissionen
Viele Missionen sind Bodenmissionen. Diese sind, aufgrund der schlechten Steuerung und das lahmen Gameplays, nicht nur langweilig, sondern frustrieren unter anderem mit einer lächerlichen Willkür. Ein Gegner, den man einmal unangespitzt in den Boden rammen konnte könnte einen schon beim nächsten Mal vollkommen fertig machen. Das nervt und zerrt gewaltig an der Langzeitmotivation.

Ebenfalls unangenehm: Während die meisten Missionen bis Level 50 sich passend und spannend anfühlen, fühlen sich fast alle Missionen auf Level 50 aufgesetzt an. Es passt einfach nicht mehr zum Rest. Auch eher öde, es ist relativ leicht sehr gute Ausrüstung für das Schiff zu bekommen. Dies wird jedoch, wie könnte es anders sein, durch Farming erreicht. Man macht im Grunde die ganze Zeit dieselben "Missionen" wieder und wieder. Hierbei wird man zwar durch eine automatische Suchfunktion für diese Gruppenmissionen unterstützt, das macht es jedoch nicht spannender

Ich finde Star Trek Online ist einen Blick wert, es ist ja kostenlos. Aber das Lategame wollte einfach nicht zünden. Dafür war der Weg unterhaltsam.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

72

Sebba88

07. April 2012PC: Zum Glück ist es jetzt kostenlos

Von (8):

Pluspunkte, sich das Spiel zu laufen:
- sehr Detailreiche und viele verschiedene Star Trek-Raumschiffe
- die Möglichkeit sein Schiff individuell zu gestalten, was Rumpfteile und Lackierungen betrifft
- sehr imposante Weltraumschlachten
- eindrucksvolle und sehr einfache gestaltung des eigenen Charakters sowie umfangreiche Individualisierungen für den Charakter
- es ist inzwischen kostenlos ist.

Als Minuspunkte, sehe ich folgende:
- die Planeten bzw. Außenmissionskämpfe, sind schon nach ein zwei Missionen sehr öde, da sich alle gleich sind, z. B. sind bei allen Missionen immer gleich viele Gegner in einer Gruppe, stehen immer in den selben Abständen und man erkennt sehr schnell wie man diese Gruppen am besten und schnellsten besiegt.
- ab dem 25 Level werden die Quest immer weniger, was es dann immer schwieriger macht, in den Leveln aufzusteigen, was wiederrum dazu führt, das es sehr schnell öde und langweilig werden lässt.
- ein kleiner, aber trotzdem erwähnenswerter Punkt, ist, das die Steuerrung des Schiffes bzw der Crew manchmal etwas komplizeirt ist, vorallem wenn man für sein Schiff neue Konsolen kauft.

Fazit: Alles in allem, kann ich das Spiel jeden Star Trek-Fan nur empfehlen mindestens 1x gespielt zu haben. Aber da es meine Meinung schon sehr schnell langweilig wird, kann ich es niemanden empfehlen, für das Spiel viele Credits für den Itemshop mit echten Geld zu kaufen, da es nicht wirklich lohnt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

Ruffy1993

11. Oktober 2011PC: "Faszinierend"

Von (5):

Das Zitat stammt vom logisch denkenden Vulcanier Spock, der erste Offizier der ersten USS Enterprise unter James Kirk und sein bester Freund. Das erste Highlight von Star Trek Online lässt nicht lange auf sich warten und kommt direkt nach dem einloggen. Ein derartiges Chraktererstellungssystem sucht seines Gleichen in der MMORPG-Spielewelt. Solch ein Konsequent zu Ende gedachtes System würd man nur selten zu Gesicht bekommen. So ziemlich alles lässt sich einrichten, mag man sich lieber Comichaft übertrieben Muskulös aufgebaut oder doch eher als langen Schlingel alles ist möglich, selbst die verschiedenen Völker der Förderation können gespielt werden. Aber das Sahnehäufchen ist die Möglichkeit sich seine eigene Spezies auszudenken, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das Tutorial ist sehr gut Gelungen und bringt die Taktischen Finessen zu Boden und zu All nahe. Hat man dann sein Raumschiff erhalten lässt sich das Schwere Gerät ein wenig umgestalten, diese Option ist meiner Meinung nach genauso gelungen wie die Charaktererstellung. Aber diese Idee ist auch nötig um ein wenig Individualität im Star Trek- Universum zu gewährleisten. So finde ich es als Fan der "Star Trek Next Generation"-Serie einfach nur unschlagbar die Galaxy-Class unter Picard, mit der bekannten Brücke und der Modifikation das Schiff in zwei Teile zu teilen auszustatten.
Nicht so gelungen sind die Bodenkämpfe/Kämpfe im Schiff und Brücke, diese sind mir noch zu berechnend und ein wenig zu Eintönig.
Schade find ich es nur das es vom Kampf her keinen Unterschied macht ob ich jetzt Captain der Stufe 3 oder der Stufe 4 bin, der Gegner bleibt praktisch gleich schwer, was ich etwas unglücklich finde. Allerdings sind die All-Schlachten durchaus gelungen und versprechen manch Epischen Abend, abgesehen von dem oben genannten Kritikpunkt.

Abgesehen von den kleinen Kritikpunkte ist Star Trek Online für jeden Trekkifan ein muss und für jeden der findet das Fantasie ausgelutscht ist einen Blick wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Goldhand4

04. Januar 2011PC: Ein muss für alle Star Trek Fans und die es werden möchten

Von (4):

Das Spiel ist einfach genial. Das meiste ist gut durchdacht und umgesetzt, manchmal sind ein paar Bugs drin. Einige Missionen könnten sogar verfilmt werden und dauern auch schon mal 45 Minuten. Z.B: In einer Mission muss man erst ein paar Klingonenschiffe zerstören, dann auf den Planeten beamen und einige Experimentelle Waffen stehlen, als man dann einen von den Klingonen erschaffenen, aus der Klassischen Serie bekannten Planetenkiller sieht. Dann muss man die Waffen laden, indem man an den Kern eines zerstörten Planeten fliegt und die Waffen dem Planetenkiller in den "Mund" schießen. Nebenbei erscheint eine Flotte der Föderration und attackiert den Planetenkiller, der aber nur mit den Experimentellen Waffen zu verletzen ist. Außerdem zerstört ein Schuss des Planetenkillers das Schiff, wenn es getroffen wird.

Alle Trekkies sollten sich dieses Spiel zulegen.

Kleiner Tipp: Um Abokosten zu sparen, sollte man kein Abo abschließen, sondern mit Gamecards bezahlen. So zahlt man etwa 9€ pro MMnat.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Atari Perfect World
  • Genre: MMORPG
  • Release:
    02.02.2010 (PC)
    07.09.2016 (PS4, XBox One)
    12.03.2014 (Mac)
  • Altersfreigabe:
    ab 12(PC)
    ab (PS4, XBox One, Mac)
  • EAN: 3546430145937

Spielesammlung Star Trek Online

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Star Trek Online in den Charts

Star Trek Online (Übersicht)