The Division

meint:
Neuartige Genre-Mischung aus Rollenspiel, Taktik-Shooter und offener Spielwelt. Spannend trotz spielerischer Unzulänglichkeiten. Test lesen

Neue Videos

The Division: Untergrund-DLC - Trailer
Neuerungen im kostenlosen Update "Konflikt" - The Division
Tom Clancy?s The Division - Übergriffe Trailer   Ubisoft [DE]
The Division - Auf Tuchfühlung mit dem Überlebensratgeber

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In "Tom Clancy's The Division" erlebt ihr eine Welt die von tödlichen Viren niedergestreckt wurde. Als die Menschen reihenweise sterben bleiben nur brennende Straßen und verlassene Häuserruinen zurück. Das Action-Rollenspiel "The Division" von Massive Entertainment und Ubisoft spielt im postapokalyptischen New York. Als Mitglied des "Division"-Sonderkommandos helft ihr nicht nur den verzweifelten Menschen sondern versucht auch die Hintergründe der Epidemie aufzuklären. Der Titel verbindet Online-Rollenspiele mit dem typischen Shooter aus der Schulterperspektive.Durch die Grafik-Engine "Snowdrop" wirken Effekte glaubwürdiger und Umgebungen realistischer. Das klassenlose Fertigkeiten-System hilft euch zudem dabei einen Charakter ganz nach euren eigenen Wünschen zu entwickeln.

Meinungen

83

167 Bewertungen

91 - 99
(91)
81 - 90
(40)
71 - 80
(13)
51 - 70
(4)
1 - 50
(19)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.4
Jetzt eigene Meinung abgeben 11 Meinungen Insgesamt

72

Gamer6698

30. Juni 2016PS4: Anfangs gut, zum Ende hin eher langweilig

Von (2):

Von überall hörte ich sehr gute Kritiken zum Spiel, fast jeder war grundauf begeistert davon. Man schwärmte von einer überzeugenden Grafik, einer atemberaubenden Athmosphäre und fesselnden Story.

Meine ersten Stunden verbrachte ich erst noch im Startgebiet rund um die Hauptbasis. Doch es blieb nicht bei den Stunden, es wurden Tage. Einfach so von einer zur anderen Mission springen geht in The Division nicht. Die Umgebung von New York wurde umfangeich und detailliert gestaltet und es gibt in fast jeder Ecke etwas zu entdecken und zu bestaunen.

Sollte man damit fertig sein, hat man immer noch genug zutun. Es gibt zwar nur wenige Hauptmissionen (sogenannte Raids) dafür aber unendlich viele Nebenmissionen, die einen über sehr lange Zeit beschäftigen. Die Nebenmissionen sind, genau wie auch die Hauptmissionen, in die Bereiche "Medizin", "Technik" und "Sicherheit" unterteilt. Zu Anfang machen diese Nebenbeschäftigungen auch reichlich Spaß, auf dauer wirken sie aber eher eintönig, da sich die Aufgaben der jeweiligen Missionen nicht wirklich voneinander unterscheiden. So müssen wir z.B. für "Medizin" Missionen Virenscans von unterschiedlich mit dem Virus kontaminierten Bereichen machen. Als Belohunung gibts einiges an Credits und Güter für den entsprechenden Bereich der Mission. Diese Güter lassen sich dann für den Ausbau der entsprechenden Bereiche des Hauptquartiers nutzen.

Die Hauptmissionen haben mich sehr gut unterhalten, da sie immer wieder unterschiedliche Geschichten erzählen. Dennoch fehlte mir in the Division ein einheitlicher Handlungsstrang. Die Story möchte einfach keine Fahrt aufnehmen und es ist auch nicht genau klar, wie es um New York steht. Eine festgelegte Reihenfolge der Hauptmissionen hätte dem entgegengewirkt.

Im Großen und ganzen ist The Division ein Spiel mit Super Grafik, Top Athmosphäre aber zu kurz gekommender Story. Für Shooter Fans ein Muss, für Singleplayer, welche nur an der Story interessiert sind, eher nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

X_Fighter

30. Mai 2016PS4: Kann jeder mal ausprobieren

Von (5):

The Division setzt, meiner Meinung nach, keine neuen Maßstäbe, ist aber ein solides Shooter-Rollenspiel.

Die Kämpfe sind dank der Taktik-Komponente sehr variabel. Per Knopfdruck wechselt man die Deckung und so tun das auch die Gegner. Die KI ist dabei gut.

Ihren Höhepunkt erreichen die Gefechte in der Darkzone, der PvP-Zone des Spiels. Dort trifft man sowohl auf NPC als auch auf reale Gegenspieler und kämpft dabei um seltene Beute, Credits und weiteres.

Weiterhin sieht das Spiel wirklich gut aus. Die Stadt ist sehr gut dagestellt und hier und da gibt es noch die ein oder anderen Orte zu erkunden.

Der Rollenspiel-Aspekt ist dabei auch nicht zu kurz gekommen. Man kann seinen Charakter mit verschiedenen aktiven und passiven Fähigkeiten ausrüsten, wobei manche ziemlich unsinnig und unbrauchbar sind wie ich finde. Weiterhin kann man seinem Charakter verschiedene Ausrüstungsgegenstände anlegen die sowohl einen optischen wie auch einen praktischen Effekt haben und damit auch die Stats beeinflussen. Zudem geht der Aufstieg auf eine nächste Stufe relativ schnell, weswegen das Spiel dauerhaft motivierend bleibt.

Was mich jedoch wirklich extrem an dem Spiel stört sind verschiedene Bugs die u.a. dazu führen, dass eigentlich sammelbare Objekte zwar auf der Karte erscheinen aber nicht aufgenommen werden können. Das sind Fehler die heutzutage nicht mehr passieren dürfen, meiner Ansicht nach. Zudem geben diese Sammelbaren Objekte Exp und Trophäen; ergo ist es ein gewisser Reiz alle davon zu sammeln. Und wenn das dann leider mehrfach nicht funktioniert mindert das den Spielspaß doch schon um Einiges.

Alles in Allem ist "The Divison" ein gutes Spiel. Wirkliche Innovationen sucht man hier vergeblich, jedoch macht es (gerade mit mehreren Freunden) trotzdem extrem viel Spaß gemeinsam durch die leeren Häuserschluchten zu ziehen, auf der Suche nach fetter Beute.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

80

sylvio

06. Mai 2016PC: Ärgerniss zum Spiel The Division

Von :

Kein schlechtes Spiel währen da nicht die zahlreichen Unzulänglichkeiten, so kann die Mission Russische Botschaft nicht abgeschlossen werden, die Punkte sind aber enorm wichtig um im Stützpunkt die Medizinische Abteilung auf 100 Prozent zu bringen. Der Grund das man nicht abschließen kann ist, das die Leiche des Hornets einfach wegspawnt und das wars dann.

Ubisoft scheint das weiter nicht zu kümmern denn eine Lösung des Problems scheint nicht in Sicht oder wird einfach ignoriert, selbst Beschwerden bringen nichts. Ich jedenfalls bin echt sauer,möchte man doch für so viel Geld auch Spielspass haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

smitty2211

19. April 2016PC: The Division: Spielspaß für ein ganzes Squad

Von (17):

The Division habe ich mir letztens mit einem Kumpel bei meinem Spielefachmarkt des Vertrauens gekauft und kann vorweg sagen das es sein Geld meiner Meinung nach wert ist!
The Division hat neuen Wind in das Shooter-Gerne geweht und wird zumindest bei mir auch weiterhin ein Sturm der Freude bleiben.

Im Story-Mode, bzw im Einzelspielermodus kann man mit bis zu 4 Leuten den Steidteil Manhatten in New York erkunden und tonnenweise Aufgaben erledigen. Man hat viele Safe-Zones wo man neue Nebenmissionen bekommt und eine Haupt-Operationsbasis die man ausbauen muss, bzw sollte da man dort neue Fähigkeiten und Vorteile für den Kampf bekommt, wie z.B. Heilung, Schilde und Aufklärungsimpulse um die Gegend zu Scannen nach Feinden oder Gegenständen. Die Endzeit-Atmosphäre kommt in dem Spiel sehr gut rüber auch ohne Zombies, Dämonen oder ähnlichen und es gibt immer wieder neue Aufgaben wie ein kontaminiertes Gebiet zu erkunden und dafür neuen hochwertigen Loot zu erhalten.

The Division ist ein Shooter-Rollenspiel mit Bosskämpfen, sehr schön inszinierten Hauptmissionen und vielen kleinen Nebenmissionen oder Straßenkämpfen.

Die Grafik des Spiels sieht sehr schick aus, auch wenn es den einen oder anderen kleinen Grafik-Bug gibt. Mein durchaus guter PC muss bei The Division auch mal ab und an ordentlich rödeln.

Es gibt natürlich auch ein PVP-Gebiet (The Darkzone) wo es sehr hochwertigen Loot gibt man aber nicht mal eben rein und raus gehen kann, sondern man sollte schon darauf achten das man etwas Zeit im petto haben sollte.

Die Aufgaben wirken etwas eintönig, das muss ich zugeben, wie rette den, untersuche das oder kille diesen bösen Typen, aber ich finde in so einem Rollenspiel-Shooter kann man schlecht Panzermissionen oder Helikopter/Flugzeug-Attacken einbauen.
Also, wer mal was neues zum ballern brauch, und nicht unbedingt die anspruchvollsten Aufgaben benötigt und auf erkunden und coolen Loot scharf ist, sollte sich The Division mal anschauen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

TheGameKing

08. April 2016PS4: Genre-Mix im Big Apple

Von (94):

The Division hat im Vorfeld seines Release viel Hype erfahren, die Beta hat mich, wie so viele andere, komplett überzeugt. Wie sich das Spiel in seiner Gänze schlägt, habe ich mir nach etlichen Spielstunden ausmalen können.

Die Story von The Division klingt eigentlich gar nicht mal so uninteressant. Ein modifizierter Pocken-Virus, verteilt auf Dollar-Noten am Black Friday, rafft die berühmte amerakinische Metropole New York City hinweg. Als Schläferagent der Division ist es nun die Aufgabe des Spielers, die öffentliche Ordnung nach besten Kräften zu erhalten und das Mysterium hinter der Virus-Pandemie aufzuklären. So spannend und auch realistisch dieser Ansatz ist, so platt und unmotiviert ist sie auch erzählt. Schade, da die Story Potenzial hat.

Der Genre-Mix aus MMORPG, Open-World und 3rd-Person-Shooter bietet ein wunderbares Gameplay. Die solide Deckungsmechanik leistet sich höchsten in hektischen Situationen Aussetzer, die Fähigkeiten, Talente und Vorteile bieten sowohl im Kampf als auch in der Ökonomie einen spielerischen Tiefgang und der Aufbau der eigenen Basis motiviert. Wer sich durch das "Solo-Spiel" geackert hat wagt sich mit Freunden an schwerere Missionen und die Dark Zone, um (ist der einzige Bestandteil des Endgames) sich die beste Gear zu holen. Die Dark Zone funktioniert dabei hervorrangend, sowohl spielerisch als PvP, als auch als soziales Experiment.

Technisch hat mich The Division zufriedengestellt. Knackige Texturen, schöne Effekte und ansehliche Details. Störend ist dabei nur, dass häufig die Texturen erst nachgeladen werden müssen. Der Sound kracht dabei gehörig, der Soundtrack ist stimmig und alles passt in das dystopische Setting rein und verleiht dem Spiel eine wunderbare Atmosphäre.

Fazit: Kleinere Defizite wie nachladene Texturen und hackelige Steuerung in brenzligen Situationen fallen beim unterhaltsamen Gesamtpaket kaum ins Gewicht. The Division macht Spaß, nur hoffe ich, dass mit Patches und DLC etwas Abwechslung ins Endgame kommt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

96

kotulla

29. März 2016PS4: The Division - Ein Geniestreich

Von (3):

THE DIVISION ist wirklich ein Spiel, welches von vorne bis hinten durchdacht ist. Es ist sehr abwechslungsreich, man hat viel zu tun. Es macht süchtig auf Jagd nach Items zu gehen, die sehr unterschiedlich und mit VIELEN verschiedenen Attributen ausgestattet sind.

Man kann seinen Agenten individuell anpassen. Die Kämpfe bei THE DIVISION sind sehr knackig und sehr spannend. Es macht einfach nur Spaß. Die DarkZone ist auch sehr gut gelungen, der Gruppenfinder funktioniert super und man hat sehr viel Spaß mit anderen Agenten zusammen zu zocken !!

Das Spiel ist wirklich ein Meilenstein bei MMO-Shootern. Ein Pflichtkauf !! Ein Geniestreich.Definitiv!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

BlackCatXIII20

18. März 2016XBox One: Das bessere Rainbow Six

Von (6):

Der Hype um Division war groß….vielleicht zu groß!?

Die Story ist interessant den diese basiert auf einer Echtzeit-Simulation was passieren würde wen eine Großstadt von einer biologischen Waffe getroffen werden würde. Das Setting wirkt stimmig wen man sich durch das virtuelle New York bewegt und man wirklich das Gefühl hat das die Stadt dem Untergang geweiht ist. Die Missionen passen in das Überleben in NY, doch wiederholen sich die Nebenquests einfach zu häufig und werden schnell eintönig.

Die KI ist leider der Große Kritik Punkt. Teils in Deckung bleibend und teils Frontal vorgehend hat man alle Hände voll zu tun um die Gegner auf Distanz zu halte, was auf Schwierigkeitsgrad Schwer durch Panzerung und Gleichem Level wie der Spieler zur Mammut Aufgabe werden kann.
Das sorgt für den ein oder anderen Frust Moment da die Steuerung auch nicht immer das macht was man will und so zum virtuellem Tod führt.

Zu guter Letzt noch der PvP der in Division auch eine große Rolle spielt. Um gute Ausrüstung zu bekommen ist die Dark Zone (DZ) der beste Ort um sie zu bekommen. Habt ihr gute Ausrüstung und wollt diese auch nutzen müsst ihr diese an Abholpunkten ausfliegen lassen um sie in der Lagerkiste zu benutzen. Dies ist nicht so einfach denn wenn ihr den Hubschrauber ruft (per Leuchtsignal) werdet ihr nicht lange unentdeckt bleiben. Nach wenigen Sekunden werdet ihr von Gegnern (auch ander Spieler) überrumpelt die schnell kurzen Prozess mit euch machen können und ihr alles was ihr gesammelt habt verliert und schnell wieder einsammeln müsst bevor andere Spieler auftauchen und diese an sich nehmen. Hier kommt die Gruppen suche ins Spiel die euch bis zu drei Mitspieler oder auch Freunde zuteilt um länger zu überleben. Leider findet ihr die beste Ausrüstung nur in der DZ oder Täglichen Missionen was bedeutet das Solo Spieler mal wieder den Gruppen zwang zu spüren kriegen.

Fazit: The Division macht vieles richtig aber hat auch noch viel das verbessert werden muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

berzerkerrus

14. März 2016PS4: Devision, der Hammer

Von :

Nach dem ich die Betta gespielt hatte war ich nicht begeistert von dem Spiel. Doch schon der ersten Stunde war ich mehr als begeistert. Die Grafik ist sehr, gut wobei auch etwas eintönig. Die Spielmechanik, der CS von 2016. Spiel Spaß pur.

Das aufbauen seiner Basis macht das Spiel auch für sehr lange Zeit nicht einseitig.Mein Tipps für den Frühling. Da kann Primial einpacken. Und weil Uncharted wahrscheinlich noch ein Jahr braucht, gibt es zur Zeit nichts Besseres für die PlayStation.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Badervisa

14. März 2016PS4: Gut aber auch frustrierend

Von (5):

Das Spiel ist gut, keine Frage aber es birgt auch sehr viel Frustration in sich.
Die Steuerung ist gerade wenn es hektisch wird nicht gut, man bleibt meistens an der Deckung hängen oder man ist am nachladen der Waffe und das dauert definitiv zu lange und bums ist man tot.

Auch die Endgegener sind mir persönlich zu schwer, und man muss wenn man stirb zu weit zurück im Spiel um nochmal neu zu beginnen.

Die Schwierigkeitsstufen könnten etwas leichter sein, besonders für Neulinge ist es sehr frustrierend 10 bis 20 mal immerwieder neu zu beginnen mit einem Abschnitt, das hätte besser sein können.

Aber grafisch ist das Spiel eine Bombe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

gencapd

11. März 2016PC: Hier entsteht was ganz Großes

Von (3):

Ich habe "The Division" direkt am Release erstanden - somit habe ich zwar erst knapp zwei Tage im dystopischen Manhattan verbracht (vom Serverchaos zu Beginn mal abgesehen), aber für einen ersten Eindruck reicht das allemal.

Ubisoft hat Midtown Manhattan praktisch 1:1 nachgebaut und mit Autowracks, meterhohen Müllbergen usw. in ein würdiges Endzeit-Szenario verwandelt. Auf den Straßen begegnen euch einerseits Zivilisten, andererseits aber auch jede Menge Krawallbrüder mit Kapuzenpullis, Baseballschlägern sowie Schusswaffen aller Art, denen ihr alleine oder mit Freunden den Garaus machen müsst.
Zu den Vandalen sei noch gesagt, dass sie zwar recht gut flankieren können, aber wenn ihr den Kopf unten behaltet, kann ich eigentlich nichts passieren.

In den Hauptmissionen widmet ihr euch dem Wiederaufbau eurer Operationsbasis im Post Office Building an der 8th Avenue; dazu rettet ihr einerseits Ärzte, Mechaniker usw., andererseits ballert ihr aber auch in weniger spektakulären Nebenmissionen verschiedenes Gesocks nieder, um an spezielle Güter zu kommen, mit denen ihr die verschiedenen Flügel eurer Basis auf Vordermann bringen könnt. Dieser Wiederaufbau ist außerdem essenziell für eure Charakterentwicklung.
Die ganze Story ist zwar spannend, wird mit der Zeit aber auch zeimlich eintönig.

Wesentlich spannender ist da die "Dark Zone", in der ihr auf wirklich alles, was sich bewegt, schießen könnt. Also nehmt euch mindestens einen vertrauenswürdigen Freund mit, der euch notfalls reanimieren kann; ihr könnt auch per Headset mit ihm kommunizieren. Hier gibt's jedenfalls die beste Beute, es ist aber auch das härteste und deshalb packendste Pflaster im ganzen Spiel - Elite-KI + andere Spieler eben.

Insgesamt ist The Division in meinen Augen schon jetzt eins der besten Spiele dieses Jahres. Gerade die Dark Zone verspricht noch packende Kämpfe, und wenn man nicht gerade Skyrim gewohnt ist, dürfte die Story wohl auch in Ordnung gehen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

SchmierFink94

08. März 2016PS4: Sehr interessant

Von :

Finde das Spiel ist Ubisoft sehr gelungen, da es diese Art Online-Shooter gerade für die Konsolen noch nicht gegeben hat.

Konnte das Spiel gestern 2-3 Stunden anzocken und muss sagen ich hätte am liebsten 10 daraus gemacht ;-), ein wirklich interessanter Ansatz der Entwickler, auch mit der Dark Zone (PvP Bereich). Außerdem gibt es viele Möglichkeiten seinen Charakter zu personalisieren, z.B. mit Modifikationen für die eigenen Waffen oder auch mit Aussehens-Gegenständen.

Auf jeden Fall zu empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Ubisoft
  • Genre: Third Person
  • Release:
    08.03.2016 (PC, PS4, XBox One)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • Auch bekannt als: Tom Clancy's The Division, Tom Clancys The Division

Spielesammlung The Division

The Division in den Charts

The Division (Übersicht)