Tenchu Z

meint:
Übersetzt bedeutet Tenchu "Strafe des Himmels". Eine Anspielung? Zumindest bietet das Schleichabenteuer eine komplexe Levelarchitektur und massig Ausrüstung.

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Tenchu Z ist ein Spiel für die Xbox 360. In Tenchu Z schlüpft man in die Rolle eines tödlichen Ninjakriegers, der in Japan mehr als 50 Missionen bestehen muss. Feinde werden durch Anschleichen, Auflauern und Zuschlagen bewältigt, um so zu spionieren, zu infiltrieren und zwischendurch Geiseln zu befreien. Der Spieler wird vor lauter Aufregung seinen Adrenalinspiegel, garnicht mehr herunter bekommen. Die gefährlichen Aufträge des Ninjakriegers, kann der Spieler entweder allein machen oder aber zu dritt. In einem Team klappt es natürlich besser und so kommt die volle Kraft des Ninja - Teams komplett zum Einsatz. Um sein Ziel zu erreichen, spielen die richtige Taktik und das richtige Vorgehen, bei der jeweiligen Mission eine große Rolle. Damit die Feinde einen auch nicht zu Gesicht bekommen, kann der Krieger zusätzlich Wände hochklettern, über die Dächer Japans springen oder sich dem Schatten anpassen, um dann ohne Vorwarnung anzugreifen. So gelingt es, selbst den mächtigsten Gegner hinters Licht zu führen. In Tenchu Z kann man mit Hilfe eines Charaktereditors seinen eigenen und ganz persönlichen Ninja kreiren. Zusätzlich kann man aus über 130 Angriffen wählen.

Als Bonus kommt selbst die Online - Action nicht zu kurz! Bis zu 4 Spieler gleichzeitig, können sich über die Xbox (Live) messen und somit herausfinden, wer der beste Ninjakrieger Japans ist.

Damit auch ja keine Langweile aufkommt, haben sich die Macher von Tenchu Z noch etwas ganz besonderes ausgedacht. Zum erstenmal spielt der Geruchssinn in diesem Game (mit ensprechender Anzeige) eine Rolle.

Wer also neugierig geworden ist, sollte sich dieses Spiel nicht entgehen lassen. Tenchu Z ist nur im 60 HZ Modus spielbar und ist auf Japanisch mit deutschen Untertiteln!

Meinungen

77

47 Bewertungen

91 - 99
(14)
81 - 90
(10)
71 - 80
(14)
51 - 70
(4)
1 - 50
(5)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.5
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

52

DesertAssassin

13. März 2013XBox 360: Diese Mission scheiterte kläglich

Von (12):

Tenchu Z ist ein kläglicher Versuch eines Stealth Games.

Zunächst hat es keine wirklich verwertbare Story. Wie immer ist es so dass man das Japan des 16. Jahrhunderts, vor dem Bösen retten muss. Allerdings ist die Story ohne besondere Zwischensequenzen und hat nicht außer Langeweile und Langatmigkeit zu bieten.

Die 50 Missionen scheinen am Anfang viel, jedoch merkt man sehr schnell dass es nur 6 verschiedene Missionstypen gibt und höchstens 10 Verschiedene Karten, die aber doch recht detailliert sind. Die Missionen bieten eigentlich keinerlei Abwechslung und die Tötungstechniken eures Personifizierten Ninja sind immer dieselben, und sehr unspektakulär gehalten. Die eigentliche Personifizierung eurer Kleidung jedoch fällt recht großflächig aus, mit vielen Möglichkeiten, Arme, Körper ,Beine und so weiter mit Kleidung auszustatten. Allerdings ist auch das recht Japanisch gehalten weshalb der Kleidungsstil gewöhnungsbedürftig ist.

Ein weiterer Pluspunkt, sind die vielen verschiedenen Items die ihr bekommt von denen der Großteil sogar recht nützlich ist. Utensilien wie Giftreis oder Blasrohre helfen aus der ein oder anderen brenzligen Situation heraus.

Die Feinde haben jetzt auch einen funktionierenden Geruchssinn, der sie euch riechen lässt wenn ihr mit dem Blut anderer bespritzt seid. Denn dass das Blut spritzt,Tenchu typisch, als würde man einen Wasserhahn aufdrehen wenn man jemanden meuchelt.

Ein pro ist allerdings noch dass man sich, wenn auch in begrenztem Maße, neue Fähigkeiten kaufen und nach Geschmack seinem Charakter ausrüsten kann. Fähigkeiten wie etwa: An der decke hängen, an Wänden laufen etc.

Alles in allem ist das Spiel eher langweilig und bietet sich nicht zum Kauf es gibt bessere Teile.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

lordcovenant

15. November 2011XBox 360: Kommt bei mir besser an als bei vielen anderen.

Von :

Viele meiner Freunde können nicht verstehen, warum die Tenchu-Serie zu meinen alltime-favorites gehört.

Ich weiß auch nicht genau warum. Die Aktionen wiederholen sich zu oft (verstecken-anschleichen-töten) die Steuerung ist nicht allzu gut, und die Missionen sind nicht sehr abwechslungsreich. Dennoch finde ich, dass dieses Spiel auf seine Art perfekt ist.

Man muss sich bei diesem Spiel natürlich Zeit lassen. Die Gegner auskundschaften, am besten auf einer erhöhten Position ausharren, und geduldig auf den richtigen Moment zum zuschlagen warten. Selbst nachdem ich den Erfolg "1000 Stealth-Kills" erreicht hatte, hatte ich immer noch Lust, als der mysteriöse Ninja nächtelang meine Gegner unbemerkt auszuschalten.

Es gibt bei dem Spiel, im Gegensatz zu vielen anderen Stealth-Shootern, eine gewisse Ästhetik des Tötens, die mich immer wieder reizt.
Ich weiß, viele von euch werden das Unverständnis meiner Freunde teilen, aber mir macht dieses Spiel einfach nur Spaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

Manson91

19. Oktober 2010XBox 360: Splinter Cell im Ninjakostüm?

Von (147):

In Technu Z schlüpft man in einen Ninja im Mittelalter. Diesen kann man so gestalten wie man möchte. Verschiedene Gesichter, sowie Arm, Bein, Brust und Kopfbekleidung sind auszuwählen. Das Tutorial ist nicht gelungen. Statt dem Spieler das Spiel zu erklären schreckt es eher ab. Nach dem Tutorial befindet man sich in einem sehr kleinen Dorf. 2 Häuser sind vorhanden. In einem dieser Häuser kann man neue Fähigkeiten gegen Gold, welches man von den Missionen erhält, kaufen. Leider sind diese Fähigkeiten alle in nur einer Taste Richtung eingeteilt. Auch Kleidung und Objekte kann man sich mit dem erworbenen Gold kaufen.

Im 2ten Haus kann man eine Mission annehmen. Es gilt, nicht gesehen zu werden und lautlos zu töten. Shuriken, Pfeil und Bogen, Heilungstränke und das Schwert darf man benutzen. Weitere Objekte sind im Dorf zu kaufen. Wird man gesehen wird die Mission zwar nicht abgebrochen, das am Ende der Mission zu erwerbende Gold wird jedoch gesenkt.

Auch viele Missionstypen sind vorhanden:
Töte jemanden
Klaue Bomben
Triff den Kontakt
Befreie die Geiseln etc…

Leider spielen sich alle Missionen etwas ähnlich, obwohl die Ortschaft in der man sich befindet, immer eine andere ist. Das man sich an die Wand lehnen kann, gibt einen Pluspunkt. Die Splätter- Effekte sind typisch japanisch und passen gut zum gameplay. Wenn man mit Blut bespritzt wird, besteht die Gefahr das man von Feinden gerochen wird. Im Multiplayer (Koop-Modus) macht das Spiel noch mehr spaß. Leider kann man aber nicht im Splitscreenmodus mit einem Freund zocken.

Insgesamt halte ich das Spiel für gelungen, jedoch nicht für einen Pflichtkauf. Leute die genug von modernen Stealth-Shootern haben ist das Spiel jedoch schon zu empfehlen, überhaupt weil das Spiel wohl keine 30 Euro mehr kostet. Wer nicht zu viel Technik erwartet, sich mit einer mittelmäßigen Grafik zufrieden geben kann und gerne Mulitplayer spielt, sollte mal reinschauen

Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung Tenchu Z

Tenchu-Serie



Tenchu-Serie anzeigen

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Tenchu Z in den Charts

Tenchu Z (Übersicht)