The Deadly Tower of Monsters

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

The Deadly Tower of Monsters von Atlus Games, ist ein skurriles Science Fiction Abenteuer, das Spiel erinnert stark an ein B-Movie aus den 70-er Jahren. Ihr steuert den Astronauten Dick Starspeed und seinen Roboter, beide stürzen auf dem Planeten Gravoria ab und dort finden sie einen Turm auf dem es vor Monstern wimmelt. Ihr müsst euch nun zur Spitze des Turmes durchkämpfen, dort wartet der grausame Herrscher von Gravoria auf euch.

Meinungen

90

1 Bewertungen

91 - 99
(0)
81 - 90
(1)
71 - 80
(0)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 5.0
Sound: starstarstarstarstar 5.0
Steuerung: starstarstarstarstar 5.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 5.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

90

Jolidoli

16. Januar 2017PS4: Sehr unterhaltsam

Von (33):

The Deadly Tower of Monsters (kurz: TDTOM) dürfte eines der originellsten und spaßigsten Spiele sein, die ich in letzter Zeit gespielt habe!
Eigentlich beginnt TDTOM bereits, bevor ihr auf "Spiel starten" drückt. Es stellt sich heraus, dass das Game ein spielbarer "Low Budget Retro Science Fiction"-Film ist, der schon vom Hauptmenü aus mit einem Audiokommentar des fiktiven Regisseurs unterlegt ist. Die ganze Spielwelt ist bis ins kleinste Detail super gestaltet. Das fängt beim VHS-Filter über dem ganzen Bild an, geht über die lustig animierten "Retro Stop Motion"-Dinosaurier und endet bei den schwebenden Monstern, die an gerade noch so sichtbaren Fäden hängen. Man merkt, wie viel Liebe in die Details gesteckt wurde! Die Präsentation des Spiels ist wunderschön und das obwohl das Entwicklerteam dahinter relativ klein war.

Auch bei der Geschichte sind die Macher kreativ gewesen. Die Kommentare des "Regisseurs" sind herrlich und alles drumherum ist sehr unterhaltsam. Seien es die herrlich überzeichneten Figuren, oder die Anspielungen auf alte Sci-Fi Klassiker. Am Ende wartet die Geschichte sogar mit einigen Twists auf.
Seitens der Spielmechanik wird das Rad nicht neu erfunden. Ihr spielt in einer "Top Down"-Perspektive einen von drei Charakteren, die leicht unterschiedliche Fähigkeiten haben. Neben den eher unkomplizierten Kämpfen arbeitet ihr euch in netten "Jump 'n' Run"- Passagen den namensgebenden Tower hoch. Obwohl das ein bisschen eintönig klingt, lassen sich die Entwickler immer etwas Neues einfallen, um Abwechslung einzubringen. Es gibt auch ein paar nette Easter Eggs und Geheimnisse zu finden.

Das Spiel hat man in ca. fünf Stunden durch, was für mich genau die richtige Länge war. Ich habe mich über die volle Zeit gut unterhalten gefühlt und nicht gelangweilt.
Die (ebenfalls retro-mäßige) Musik ist auch stets stimmig und passt super zum Setting!

Alles in allem kann ich über dieses Spiel eigentlich nichts Negatives sagen. Holt es euch, wenn ihr mit dem Setting auch nur ansatzweise etwas anfangen könnt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

The Deadly Tower of Monsters (Übersicht)