Neue Artikel

Neue Tipps und Cheats

  1. Die Mecks
  2. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

87

9 Bewertungen

91 - 99
(4)
81 - 90
(2)
71 - 80
(3)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.8
Sound: starstarstarstarstar 4.8
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

81

Lord-of-Coolness

05. Mai 2011PC: Geniale Story, doch zu viel Stress in der Kampagne

Von (49):

The Show ist eindeutig aus einer sehr guten Idee entstanden. Doch wie bei so vielen Spielen wurde auch hier eine grandiose Idee nicht ausreichend umgesetzt. Die Grafik ist brauchbar, gemessen des Erscheinungsjahres. Sound ist auch gut. Steuerung ist klassisch und schnell erlernt.

Die Kampagne ist eigentlich grandios. Macht unglaublich viel Spaß und zwingt einen praktisch weiterzuspielen.
Die Story ist folgende: USA - einige Jahre in der Zukunft. Californien hat sich von der übrigen USA abgespalten und ist nun ein eigener Staat, unter dem Diktator Lew Baxter. Dieser ist zugleich der größte Mediakonzerns Magnat und beherrscht das Fernsehen durch seine etwas zwiellichten Shows.

The Show, ist eigentlich sowas wie ein modernes Amphietheater. Wer "Gladiator" gesehen hat, wird sich wohl noch an die Story erinnern: Einsamer Gladiator, kämpft mit seinem Team gegen bei weitem überlegene Feinde und schafft es dennoch zu siegen.
Genau das geschieht hier. Ein Agent wurde als "Outlaw" eingeschleust und führt das "Outlaw-Team" in die Schlacht gegen die Ancients und die Vicings.

Spannende Schlachten und extremst lange, wahnsinnig unterhaltsame Zwischensequenzen. Wieso ist das Spiel kein Mega-Erfolg? Ganz einfach: Bedauerlicherweise ist die kampagne, so gut sie auch ist, zu voll gestopft. Das klassische Kampfspiel (Alle feindlichen Einheiten gebäude zerstören, alle "Siegpositionen", alias "Außernposten" errobern und gewinnen) wird erweitert. Eine zweitkampagne lauft während des Spielens. Man muss nicht nur die Story Kämpfe gegen die Acients oder Vikings kämpfen, sondern auch geheimoperationen gegen Baxter führen.

Das führt oft zu Stress, da man immer an mehreren Orten zugleich spielen muss und obwohl man alle Konzentration für die Schlacht braucht, ständig durch die Einsätze in Baxters Geheimlabors abgelenkt ist. Fazit: Sehr gutes Spiel, doch die eigentliche brilliante Kampagne, ist durch die komplizierten zweitmissionen etwas zu stressig. Ein MUSS nur für Manche.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Take 2
  • Genre: Aufbau
  • Release:
    23.02.2007 (PC)
  • Altersfreigabe: ab
  • EAN: 4260027140356

Spielesammlung The Show

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

The Show in den Charts

The Show (Übersicht)