The Void

Neue Tipps und Cheats

  1. Cheats

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

90

12 Bewertungen

91 - 99
(5)
81 - 90
(6)
71 - 80
(1)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 3.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

88

Zerox808

28. März 2012PC: Eine traumhafte Welt, voller Gefühle…

Von (19):

Warum ich auf The Void aufmerksam wurde, weiß ich bis heute nicht. Aber dass ich es mir kaufte, war einer der klügsten Entscheidungen im Bereich "spontaner Zugriff".

Diese andersartige, kreative und zauberhafte Welt hat es geschafft mich trotz vielen, irgendwie gruseligen Stellen, für Tage an den PC zu fesseln.
The Void ist hat eine undurchschaubare Story, die dem Spieler erst kurz vor dem Ende offenbart wird und dennoch lösen sich nicht alle Geheimnisse in dem Spiel vollends auf, weswegen ich noch Tage nach Ende darüber gegrübelt hatte, was ist mit dem und dem Ereignis auf sich hat.

Die 12 Fürstinnen sind sehr unterschiedliche, exstravagante Persönlichkeiten, die dem Spieler die Welt erklären und ihm dem Umgang mit den 7 Farben im Spiel die alle unterschiedliche Eigenschaften besitzen zeigen und ihnen Herzen mit Glyphen, die alle unterschiedliche Kräfte besitzen schenken.

Der Spieler muss im Laufe des Spieles Farbe sammeln um zu überleben und sich auf die Suche nach allen 21 Herzen machen um einen Zustand namens "Turgor" zu erreichen, der ihm oder einer der Fürstinnen, den aufstieg aus der Leere auf die Oberfläche, der wahren Welt erlaubt um dort zu gestalten. Dabei trifft er auf 9 bösartige und gefährliche Wächter, die über jeweils 9 Fürstinnen wachen und dem Spieler Aufgaben stellen und ihn sogar bekämpfen.

Die Atmosphääre im Spiel ist dabei durch diese einzigartige Welt perfekt gelungen. Die überwiegend schwarz / weiß, blasstönige Welt stehen im Kontrast zu den außergewöhnlichen Kammern der Fürstinnen und fügen sich dennoch perfekt zusammen. Dies Untermalt die Musik spielend, die Steuerung ist ebenfalls sehr einfach, wobei man sich an das "Malen mit der Maus" um zu kämpfen oder Aktionen auszuführen gewöhnen muss.

Das Spiel ist allerdings nichts für ungeduldige Spieler, die andauernd Aktion brauchen - es gibt viele spannende und unterschiedlichen Kämpfe, aber keinen Gegneransturm und das Überleben fällt ebenfalls schwer, wenn die Erntezeit endet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

midnight_seven

26. November 2011PC: Abstrakt, Anders, Einzigartig

Von (25):

The Void ist wohl das unkonventionellste und mutigste Spiel das ich je gespielt habe. Aber es hat mich definitiv überzeugt.

-Die Story-
Ihr spielt eine Seele die soeben aus dem normalen Leben geschieden ist und nun in "Der Leere" um ihr
überleben kämpft. Ihr werdet von einer Fürstin in einer sehr abstrakten, aber unheimlich authentischen Spielwelt empfangen und
wirklich nur ganz grob, in die Geschichte und eure Aufgaben eingeweiht, denn zu lernen ist ein wichtiger Bestandteil des Spiels, da es wirklich sehr schwer ist und ihr häufig sterben werdet.

Ihr müsst die verschiedenen Kammern der Fürstin bereisen um dort Farben(Die Lebensenergie) zu sammeln, die ihr dringend benötigt. Habt ihr genug Farben könnt ihr erneut zur Fürstin und diese heilen, dies wird euch aber durch zahlreiche finstere Zeitgenossen bedeutend erschwert.
Habt ihr dies geschafft könnt ihr zur nächsten Fürstin vordringen und wiederum deren Kammern bereisen.
Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, denn die Handlung ist unglaublich spannend und Komplex, vor allem das Ende hat es in sich, da es 13 mögliche, verschiedene Enden gibt.

-Die Grafik-
Die Grafik in dieser abstrakten Welt ist zwar nicht mehr auf dem neusten Stand sieht aber immer noch gut aus und ist wegen der beklemmenden Dunkelheit und dem tollen Kontrast der Farben super atmosphärisch.

-Der Sound-
Die deutsche Synchronisation ist klasse und der Soundtrack mit düsteren Melodien, sowie ein wenig Glockenspiel trägt zur unheimlichen Atmosphäre bei und hält den Spieler dauerhaft in Spannung weil er nie weiß was als nächstes passiert.

-Die Steuerung-
Das Spiel steuert sich aus der Ego-Perspektive. Die klappt meist gut, bei Sprüngen und der Genauigkeit hapert es aber ein wenig.

-Fazit-
Wer gerne neue Sachen ausprobiert und keine Permanent-Aktion braucht, schaut sich das Spiel zumindest einmal an. Wer sich auf The Void einlässt wird ein eher ruhiges aber sehr intensives Spielerlebnis haben, dass einen so schnell nicht loslässt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung The Void

The Void in den Charts

The Void (Übersicht)