meint:
Hinter der gefälligen 8Bit-Fassade verbirgt sich ein ziemlich belangloses Actionspiel - spart euch die vier Euro.

Neue Tipps und Cheats

  1. Hilfe beim Endgegner

Meinungen

86

7 Bewertungen

91 - 99
(3)
81 - 90
(2)
71 - 80
(1)
51 - 70
(1)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.7
Sound: starstarstarstarstar 3.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

67

KingsizeKini

27. Februar 20143DS: Anspruchsloses aber ganz nettes Spiel für zwischendurch

Von (11):

Ich möchte vorneweg sagen, dass 4 € für das Spiel definitiv zu viel sind. Warum? Ganz einfach, dass Spiel ist einfach zu schlicht.

Ihr steuert den Helden aus der Vogelperspektive. In der Mitte der Karte ist die Hexe, die versteinert wurde und ihr müsst sie vor Monstern beschützen. Dafür rennt ihr einfach schlicht in diese hinein, denn das Spiel steuert sich beinahe ausschließlich mit dem Analog Stick bzw. Steuerkreuz. Kein Button zum Angriff, nicht einmal eine Kampfanimation, ihr rennt einfach in die Gegner hinein und nach jedem Treffer erhaltet ihr und der Gegner schaden und stößt etwas zurück. Greift man Gegner von hinten an, nimmt man weniger Schaden. Später kann dann auch noch für kürzere Intervalle die Hexe zwei verschiedene Zauber wirken.

Gegner hinterlassen Erfahrungspunkte, Geld und rote Steine. Hat man von letzteren genug kann die Hexe einen Zauber ausführen. Mit Erfahrungspunkten levelt der Held auf (erhöht Hitpoints), mit Geld könnt ihr Schwert, Rüstung, Geschwindigkeit sowie die Zauber aufrüsten. Klingt aber, so simpel es ist, noch viel anspruchsvoller als es ist. Bis zum Ende des Spiels solltet ihr alles auf Maximum haben. Man kann die Punkte also im Prinzip willkürlich verteilen.

Zur Grafik: Man kann darüber streiten ob 8-Bit charmant oder veraltet ist. Ich persönlich wuchs damit auf, finde es bei diesem Spiel aber schlecht umgesetzt. Die Helden sehen okay aus, die Gegner sind aber so Standard wie sie nur sein können. Der Boss am Ende jeder Level ist nur eine vergrößerte Version eines normalen Gegners was bei 8-Bit verpixelt und doof aussieht. Die Hintergründe erinnern dann schon eher an 16 Bit, weswegen die Helden und die Gegner aufgesetzt wirken.

Insgesamt ist das Spiel für 1-2 Level zwischendurch ganz witzig, aber langfristig motiviert es nicht. Dafür ist es einfach zu schlicht und monoton. Ich habe das Spiel für 2 € im E-Shop gekauft als es in Aktion war und um diesen Preis macht man nicht viel falsch. Mehr ist es aber nicht wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Thresch

24. Dezember 20133DS: Warum die schlechten Wertungen?

Von :

Ich bin nun beim letzten Endgegner angelangt und wollte mir ein paar Tipps aus dem Netz suchen...und was sehe ich da? Überall die gräßlichsten Reviews, das Netteste, was ich gefunden habe, waren 2 1/2 Sterne...
Hätte ich kein bisschen erwartet, denn ich liebe dieses Spiel einfach nur!

Man selber spielt einen Ritter, der eine versteinerte Hexe vor herannahenden Monstermassen beschützen muss. Diese tacklet man mit vollem Körpereinsatz, bestenfalls hinterrücks, man selber verliert aber für jede Attacke Lebenspunkte. Einige Monster ziehen mehr ab, andere weniger, daher sollte man sich gut überlegen, wen man angreift! Ist die Lebensanzeige erstmal auf 0, bleibt der Ritter eine kurze Zeit bewusstlos, und dann kann es schnell zu spät für die Hexe sein. Gelegentlich droppen die Monster auch Schatzkisten, die EXP, Gold oder Medizin enthalten können.

Das Spiel macht einen auf Retro, 8-Bit Grafik und Musik, minimalistisches Gameplay. Sowohl Ritterchen als auch Monster sehen so dermaßen niedlich aus, dass ich entzückt den Nintendo die nächsten Stunden nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das Spiel macht süchtig! Dabei gehen einige Level sehr leicht von der Hand, andere sind ziemlich knackig. Wer kein Fan von grinden ist, sollte vielleicht die Finger von dem Spiel lassen. Zwischendurch kann man schonmal ganz schön in Panik geraten, und die Hexe nur haarscharf vor ihrem Untergang bewahren. Leider ist das Spiel etwas kurz, bei dem Preis kann man aber nicht meckern (habe es für 2€ geladen).

Schade um die schlechten Reviews, aber ich denke, da muss sich jeder selbst eine Meinung bilden!
Witch&Hero ist ein sehr netter Zeitvertreib für Zwischendurch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

71

Dervovo

23. Juli 20133DS: Für zwischendurch ganz nett

Von (3):

Ich habe mir vor ein paar Tagen Witch and Hero gekauft und muss sagen es ist recht schwer aber ich für meinen Teil probiere ich es bis ich es schaffe.
Und mit einem Preis von 4 Euro finde ich das Spiel eigentlich recht gut.

Und jetzt nochmal zum Spiel allgemein: Alles fängt damit an das ein Held mit einer Hexe Medusa besiegen soll. Medusa versteinert die Hexe. Dann geht es darum das du deinen Helden steuerst um Monster zu töten und so von der Hexe festzuhalten. Die Monster lassen Blut fallen welches du dann der Hexe bringen musst das sie eine kurze Zeit zum Leben erwacht und dich mit entweder Luft- oder Feuerzaubern unterstützt.

Alles in allem finde ich das Spiel lohnt sich für Leute die einen schweren Level auch ein paar Mal wiederholen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Witch & Hero

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Witch & Hero in den Charts

Witch & Hero (Übersicht)