World of Warcraft - Mists of Pandaria

meint:
Das Finale von Mists of Pandaria ist da und begeistert mit dem Sturm auf Orgrimmar - notfalls auch im flexiblen Modus. Test lesen

Bilder

Alle Bilder

Add-Ons

WoW - Mists of Pandaria ist ein Add-On zu:
World of Warcraft 83

Publisher: Blizzard - Genre: MMORPG World of Warcraft

spieletipps meint: Das Finale von Mists of Pandaria ist da und begeistert mit dem Sturm auf Orgrimmar - notfalls auch im flexiblen Modus.

Beschreibung

Die vierte Erweiterung für World of Warcraft enthüllt einen neuen Kontinent und das spielbare Volk der Pandaren. Die rätselhaften Wesen waren der Welt für Jahrtausende verborgen. Als Folge des Kataklysmus schließt sich das Volk der Pandaren nun der Allianz oder der Horde an.

In Mists of Pandaria feiert der Mönch sein Debüt als spielbare Klasse. Diese können sowohl als Heiler, Tanks oder Schadensklassen eingesetzt werden. Außerdem könnt ihr nun mit eurem Charakter bis Stufe 90 aufsteigen.

Meinungen

77

254 Bewertungen

91 - 99
(129)
81 - 90
(41)
71 - 80
(31)
51 - 70
(11)
1 - 50
(42)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.8
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 11 Meinungen Insgesamt

80

RehwillererTyp

04. August 2014PC: Kung Fu Pandare

Von (48):

Ich muss leider zugeben, dass ich zu die Personen gehören, die zuerst Leute die WoW spielen beschimpfte, das Spiel als Schrott bezeichnete und sage dieses Spiel werde ich niemals spielen und dann am Schluss doch damit anfing. Und wer hat Schuld? Ein Freund von mir. Bin ich sauer deswegen? Komischerweise ja und nein. Ja weil ich vorher glücklicher war, weil ich jeden beschimpfen konnte die es spielten und nein weil ich ein schöner Zeitvertreib gefunden habe, der mir Spaß macht und mich von allen MMO's am Meisten überzeugen konnte.

Warum? Keine Ahnung, da es wie alle anderen MMO's ist. Aber trotzdem konnte es mich in sein Bann ziehen. Und nachdem ich die Testversion spielte, holte ich mir gleich das Spiel und alle Add-Ons, darunter natürlich auch Mists of Pandaria und erstellte mir einen Pandaren Mönch. Und hab ihm einen falschen Namen gegeben. Da er nämlich mit Kung Fu kämpft, wäre Kung Fu Panda besser gewesen. Naja egal, denn das ist lustig. Als würde man ein Kung Fu Panda - Spiel spielen für Ältere.

Momentan hab ich noch meinen Spaß mit WoW, und natürlich weiß ich, dass ich mir so Haters mache. Aber wisst ihr was, mir egal. Man muss ja nicht alle das Selbe mögen. Das ist genau wie im Fußball. Die Einen sind Bayern-Fans, dann gibt es Dortmund-Fans und dann noch Gladbach-Anhänger und Anhänger des HSV.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

30

arthon

09. Januar 2014PC: Einfach nur einfallslose Geldmache

Von (3):

Also ich habe WoW nun seit 2006 bis Ende letzten Jahres gespielt und muss auch sagen dass WoW einfach nicht mehr dasselbe ist, oder besser gesagt, es gab schon seit Klassik nichts Neues mehr. Das erste Mal wo ich das Gefühl hatte einen Fehlkauf zu machen begann schon seit BC und setzte sich bis MOP fort, aber bis WotLK war es (verzeiht den Ausdruck) wenigstens kein Streichelzoo. Mittlerweile laufen Werwölfe nonstop in ihrer Bestien Gestalt herum und Plüschpandas durch Sturmwind und von Menschen, Elfen und Zwerge, (die das Medieval Flair eigentlich darstellen) sieht man kaum noch etwas. Überall nur pelzige Viecher, und die Unlogik der Charakter NPCS diese ohne Bedenken bei sich aufzunehmen lässt oftmals die Stirn runzeln! Mir missfiel ebenfalls auch das Auftauchen der Draenei... ich sag nur: Raumschiffe! Das ist dasselbe als würde ich mit einem B2 Bomber der USA in die Steinzeit fliegen. Das kommt etwa so logisch wie Katzen eine Kuh melken.

Mir sind über die Gebiete auch Kreuzungen mit Filmen aufgefallen. Grizzlyhügel: Bambi(na), Stinktier und Hase. Disney lässt grüßen!

Die ständige Einfallslosigkeit seitens der Entwickler und das lediglich Copy&Paste-verfahren ermüden mich unheimlich und es steht für mich bereits fest dass ich für das nächste Addon WoD, kein Geld ausgeben werde geschweige diese Faulheit mit Monatsgeldern zu unterstützen. Ein Grafikupdate und ein Lvljump sind für mich keine 10 Cent wert. Bei WoW gibt’s lediglich nur eine Rotation die sich endlos wiederholt: Sammeln, Quatschen, Töte 20 hiervon, sprich mit dem, töte 100 davon, etc., und es gibt nicht mal eine Abwechslung. Daher wundert es mich auch nicht dass die Server mittlerweile leer geworden sind bis auf die letzten noch wagemutigen Spieler die noch nicht so lange dabei waren. Ich sehe WoW definitiv aussterben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

buddy00

21. Dezember 2013PC: Ein sehr gutes Spiel

Von (40):

World of Warcraft der neue Ableger.
Mit dem neuen Ableger MoP gibt es zwar außer Pandaria kaum etwas Neues aber trotz der anfallenden kosten ist es auf jeden Fall einen Blick wert wow zu spielen.
Pro +
+Gigantisch große Spielwelt
+EXTREM X 100 hoher Umfang
+13 Rassen
+11 Klassen
+abwechslungsreiche Story

Con -
-sehr oft zu viele Quests
-ziemlich schlechte Grafik


Das war die Liste der Positiven Sachen und negativen Sachen.Wow Mop ist für jeden einen Blick wert.



Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

steven_styler96

20. Juli 2013PC: Schönes Spiel

Von (14):

Die neuste Erweiterung von World of Warcraft enthüllt einen komplett neuen Kontinent. Das ist ja nichts Besonderes.
Allerdings frage ich mich teilweise wie passt das bitte in die Geschichte. Ein Kontinent mit Pandas die den ganzen Tag am Trinken und Essen sind. Spielbar sind die Pandaren natürlich auch. Mal ehrlich, wer möchte bitte einen fetten, pelzigen Bären spielen?
Nun gut, die Geschichte mag schon etwas komisch sein, davon abgesehen ist mit Mists of Pandaria ein weiteres Feature mit eingebaut worden: Die Haustierkämpfe. Das Ganze erinnert stark an Pokemon und ist wohl auch sehr daran angelehnt.
Zum PvP und PvE Content lässt sich eigentlich nur sagen, dass sich Blizzard wohl etwas zurückentwickelt.
Das LFR System hatte anfangs sehr hohe Dropchancen, nun wurde alles "runtergeschraubt" und jeder meckert wenn er mal wieder nicht das bekommen hat was er wollte. Zu WotLk Zeiten war es noch etwas Besonderes sein erstes episches Teil zu erhalten, heute ist es nichts Besonderes mehr. Die Raids sind ansonsten aber sehr schön gemacht.
Im PvP gab es eine grundsätzliche Änderung die auch PvE Spieler betrifft: Es gibt nun keine PvP Abhärtung mehr sondern lediglich eine Grundabhärtung von 40%. Damit kann im OpenWorldPvP ein gut ausgerüsteter PvE Spieler auch einfach mal einen voll ausgerüsteten PvP Spieler umhauen.
Die Grafik hat stark an Schönheit dazugewonnen und manche Gebiete sind wirklich sehr schön anzuschauen. Als Beispiel der Jadewald, das Startgebiet. Es sieht sehr majestätisch und prachtvoll aus.
Alles in einem weiß ich nicht wie ich die Erweiterung beschreiben soll, ich finde allerdings, dass diese Erweiterung die schlechteste bisher ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

Alliacekill

14. März 2013PC: Alles was man will in einem Spiel

Von :

Das Spiel World of Warcraft von Blizzard Entertainment welches seit 2004 existiert, ist seit Jahren ein Klassiker unter den Onlinespielen, doch wieso ist das so?

Die Antwort ist ganz einfach, es ist für jeden Fan von Rollenspielern etwas dabei, ob nun gegen andere Spieler, gegen Bosse kämpfen, oder miteinander die Geschichte Azeroths erleben. Der Spieler gegen Spieler Modus bietet allerlei Schlachtfelder die im Team als Hordler oder Allianzler bestritten werden. Wem das Kämpfen mit Zufälligen Spielern keinen Spaß macht dem werden auch noch ein paar Arenen geboten, in denen ihr euch auf Leben und Tod bekämpfen könnt.

Für die Bosstötern unter euch bietet das Spiel einen großen Haufen an Schlachtzügen mit Zahlreichen Bossen. Jeder Boss ist schwerer als der andere. Doch man sollte sich vorher mit Dungeonbossen zufriedengeben wenn man nicht genügend gerüstet ist.

Mit über 4000 Quests ist das Spiel sehr gut bestückt, um die Geschichte gut zu erkunden , auch wenn es entweder darum geht Monster zu töten, etwas zu Sammeln oder einfach nur mit jemanden sprechen.

Blizzard hat genügend gegen Langeweile eingebaut, wem die genannten Dinge nicht gefallen, der kann sich auch einfach in die Hauptstadt setzen und bei einem leckeren Bier an einem Lagerfeuer mit anderen Spielern Chatten. Dazu kann man sich auf die Suche machen, den schönsten Ort auf 4 Kontinenten und einer anderen Welt zu finden.

Das alles finde ich sehr schön an diesem Spiel denn ich mag einfach alles an diesem Spiel, und vor allem geht es nicht darum, das die Grafik so toll ist, denn die Comic Grafik macht es einfach zu einem tollen Erlebnis, denn wer eine gute Grafik haben will der soll aus seinem Fenster schauen.

Was mich am Spiel stört, ist das man sehr viel Sammeln muss damit man sich ein paar Gegenstände von anderen Spielern kaufen kann. Denn auf vielen Servern sind die Preise doch sehr hoch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Fander

24. November 2012PC: WoW: Mists of Pandaria

Von (8):

World of Warcraft: Mists of Pandaria ist einer der besten Add-Ons für den MMORPG Hit.
Mit Cataclysm hat das Spiel schwer nach gelassen aber das jetzige Add-On bringt das alte Spielfeeling wieder.
Ich verbringe täglich 2-3 Stunden mit WoW und möchte am liebsten noch länger spielen. Die Dailys sind viele, die Dungeons/instanzen sind viele und der Raid-Finder ist auch toll. Man bekommt vieles erspart, sodass das Spiel Idiotensicher ist.

Aber vieles ist auch verloren gegangen. Beispielsweise muss man inzwischen nicht mehr zum Klassenlehrer. Nur noch um die Talente zu verlernen, da man alle Fähigkeiten sofort bekommt, wenn man das Level dafür hat. Aber manche dinge sind Praktisch wie "Account-Mounts" oder die "Accountweiten Erfolge". Die Questgebiete sind auch groß, schön und bieten eine tolle Atmosphäre wie zum Beispiel der Jadewald, dem man mit einer tollen Einleitung den betritt und damit auch das erste Quest-Gebiet des Panda-Lands ist. Wo wir gerade bei Panda sind, finde ich es aber schlimm wenn man Twinken (Einen anderen Charakter leveln) möchte, sieht mann nur noch Pandas und Mönche. Das ist schlimm. Aber so kommt man wenigstens schnell durch die INstanz weil die Mönche Überpowert sind. Vom PvP kann ich nicht viel berichten, da ich ein PvE und RP Spieler bin. Dennoch finde ich das Add-On ist Blizzard gelungen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Jansler

23. November 2012PC: Bewegungsfaule Pandas aber wenig Neues

Von (3):

Kaum bekommt der MMORPG - Riese World of Warcraft geringe Konkurenz, kündigen die Entwickler von Blizzard Entertainment ein neues Addon für die Welt des Kriegshandwerkes an und für eine große Anzahl von Spielern ist alleine die Ankündigung ein Grund sich von Star Wars: The Old Republic oder einem Guild Wars 2 abzuwenden. Doch was macht World of Warcraft zu einem solchen Giganten?

Mit Mists of Pandaria hat Blizzard wieder einmal für frischen Wind gesorgt! Der asiatische Flair, sowie neue Dungeons und Raids ist für viele Spieler schon Anreiz genug erneut in die World of Warcraft einzutauchen. Aber auch die Rasse der Pandaren, welche zu Warcraftzeiten als Scherz der Entwickler gedacht war, ist für viele Spieler Anreiz genug sich erneut mit oder ohne Gilde in die Schlacht zu stürzen. Die Möglichkeit sich mit den Pandaran zu entscheiden für welche Seite man kämpft ist von Blizzard ideal gewählt und bringt erneut frischen Wind ins Spiel.

Die neue Klasse des Mönchs ist höchst interessant, doch passt meiner Meinung nach nicht in eine Welt, die von blutigen Klingen und mächtigen Zaubersprüchen geführt wird. Würdet ihr etwa eure Hand in den Weg ein scharfer Klinge stellen Ich nicht! Und dennoch bringen die Mönche Pepp ins Spiel.

Das neue Talentsystem hat Blizzard schön und übersichtlich gestaltet! Dennoch sollte Blizzard nicht mit jeder Erweiterung des MMORPGS - Stars ein neues Talentsystem wählen.

Mit dem Anheben der Stufe (von 85 auf 90) tut Blizzard das, was sie bei jeder Erweiterung tun. Sie sorgen dafür, dass keine Langeweile unter den Spielern aufkommt!


Fazit: Meiner Meinung nach ist die Erweiterung Mists of Pandaria zwar eine spannende Geschichte, doch schafft Blizzard nicht wirklich etwas neues! Charakter erstellen - Leveln - Dungeons - Raiden. Der selbe alte Trott! Und trotzdem schaffen sie es wieder zahlreiche Spieler in ihren Bann zu ziehen. Guild Wars 2 scheint schon wieder vergessen, obwohl es ein Spiel mit viel Potenzial ist! WoW: MoP 1: 0 GW

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

fanomatic

05. Oktober 2012PC: Längst überfälliger frischer Wind

Von (6):

Mit Mist of Pandaria hat Blizzard mal wieder einen Kassenschlager erzielt. Und ich finde zurecht!

Mit dem neuen Kontinent hat Blizzard etwas geschaffen was längst überfällig war. Die alten Gebiet wurden von mal zu mal unintressanter.

Die Welt im asiatischem Flair ist gut wenn auch gewagt gestaltet. Auch Quests sind nicht immer nur "Töte 15".
Die Dungeons bieten leider kaum mehr als optische Veränderung, allerdings wurde diese gekonnt verbessert.
Die neue Rasse der Pandaren ist interessant vorallem die Quest des Startgebiets.

Mit der ersten Rasse bei der man selbst entscheiden kann ob Allianz oder Horde hat Blizzard meiner Meinung nach etwas zu lang gewartet.

Auch die neue Klasse genannt Mönch ist ziemlich erfrischend. Wenn sie auch etwas an den Kampfstil des Schurken erinnert, sind viele neue Elemente dabei, vorallem die Optik der Attacken ist ausdrucksstark.
Die Sache mit den Haustierkämpfen ist nett, aber nicht wirklich wichtig. Eine Beschäftigung während der Wartezeit auf Istanzen vielleicht.

Und nartülich muss schon wieder ein neues Talentsytem her. Da kommt doch keine Guideseite mehr mit!
Obwohl das stark gekürzte und übersichtlichere neue Talentsytem besser als das alte ist, ist die Umstellung wieder enorm und nervenaufreibend.

Die neue Maximalstufe 90 weckt viele eingeschlafene 85er Chraktere aus ihrem Dauerruhestand wiederauf und bringt wieder etwas mehr elan in das Leveln.

Meine Meinung: Mist of Pandaria ist der längst benötigte neue Wind in der World of Warcraft-Welt und überzeugt vorallem optisch auf voller Linie. Blizzard richtet sich mit MOP auf Neulinge ein, denn mit dem neuen Talentsytem und der Rasse Pandaren wird das Reinschnuppern in WoW erleichtert. Der neue Kontinent Pandaria ist grade zur rechten Ziet erschienen und bietet WoW- Spielern wieder mal etwas Abwechslung. troz der kaum veränderten Dungeons wird die WoW- Welt durch Mop komplett umgekrempelt, doch dies war umbedingt nötig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

64

shengaorenhasser

04. Oktober 2012PC: Einfach nicht mehr dasselbe

Von (3):

Ja, ich habe mir die Erweiterung gekauft, ja ich habe (mit mühsamsten Hochleveln) meine beiden Maincharacter hochgelevelt und kann über WoW-Mists of Pandaria nur folgendes sagen: Schade.

Das Hochleveln der Charakteren von 85 auf 90 erfolgt unglaublich mühsam und langweilig. schon für level 86 braucht man weitere 13. 000. 000 EP! Das dauert eine gefühlte Ewigkeit. Der neue Kontinent fällt (natürlich) ziemlich asiatisch aus: überall Bambus-asiatische Tiere, Pentagons, soweit das Auge reicht.

Die neue Rasse, die über alles verhassten Pandaren sind eigentlich nicht soooo schlimm, wie alle WoW-Hasser sagen, die Klasse "Mönch" spielt sich ähnlich, wie ein Schurke, bloß ohne Unsichtbarkeit und Dolche.

Die neuen Haustierkämpfe habe ich fast nicht wahrgenommen, weil sie nahezu überflüssig sind. Die neuen Dungeons laufen genauso ab, wie immer in WoW-Dungeons ablaufen. Kill, Kill, Teamspeak, Kill, Boss, Ende. Dasselbe gilt für die Raids. Die Handwerksfähigkeiten wurden auf 600 erhöht, der Herausforderungsmodus der Dungeons sind auch auf irgendeine weise überflüssig und das Talentsystem wurde ERNEUT komplett umgekrempelt. Da blickt fast Niemand mehr durch. Alle alten Boni sind weg, jetzt kann man sich alle 15 Level eine von 3 neuen Fähigkeit aussuchen. Natürlich gibt es auch positive Sachen an Mop, nämlich die neue Levelgrenze. und mehr Geld für Blizzard.

Für WoW-Mega-Liebhaber ist MoP der Kauf wert, wem Cataclysm schon nicht gefallen hat, kann mit dieser Erweiterung auch nichts anfangen. Viele Fans kann diese Erweiterung enttäuschen, manche lieben sie, das kommt auf die Sichtweise an.

Mich hat WoW-Mop leider enttäuscht, es ist einfach nicht mehr das gleiche Gefühl, wie in solchen Super-Erweiterungen wie "Wrath of the Lichking", WoW hat für mich an Glanz verloren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

20

Erzengel_M

30. September 2012PC: Und noch eine Erweiterung

Von :

Blizzard hat mit der Erweiterung Mists of Pandaria voll meine Erwartungen erfüllt. Es wurde aus Ermangelung an innovativen Ideen einfach alles aus den Vorgängern a la legierte Suppe zusammengerührt und mit einer gehörigen Priese Schlachtfest gewürzt. Das Verständnis der Handlung erfordert zudem nur einen recht übersichtlichen IQ, sodass sich auch nach stundenlangem Gemetzel keine Verständnislücken bilden können. Einzig die vielen Bugs geben Anlass zu ernsthaften Überlegungen.
Bei den Grafikeffekten sollte man schon ein paar Aspirin zurechtgelegt haben und sind nichts für die Erholung zwischendurch. Wer tatsächlich ins höchste Level kommen will, braucht schon ein gutes Nervenkostüm und ist eigentlich nur High-End Spielern mit entsprechend eingerichtetem Spielcharakter vorbehalten. Einige meiner Mitspieler haben es bereits aufgegeben, diese "anspruchsvollen" Ziele zu erreichen. Na ja, weiter so, Blizzard und es gibt vielleicht demnächst endlich was Neues auf dem Spielemarkt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

nickelodioon

28. September 2012PC: Vom Feinsten

Von :

Hut ab Blizzard!

Mit Abstand das Beste Addon seit langem. Atemberaubende Amtosphäre, Musik, Texture, Landschaften und Quests! Oh ja, die Quests sind der hammer! So viel Spaß hat das questen noch nie gemacht! Es gibt kaum noch Quests mit der Aufgabe laufe von a nach b, töte 999x mobs usw.

Die Dungeons sind kurz und knackig und ich schaue sehr positiv in die Zukunft. Wenn sie jetzt noch gute Raids und Dailies liefern, dann ist World of Warcraft wieder ganz oben an der Spitze der MMORPGS!
Absolute Kaufempfehlung.


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung WoW - Mists of Pandaria

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

WoW - Mists of Pandaria in den Charts

WoW - Mists of Pandaria (Übersicht)