Neue Videos

Yooka Laylee - Glitterglaze Glacier Trailer
Yooka-Laylee - Launch Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

"Yooka-Laylee" erinnert an das Hüpf-Abenteuer "Banjo-Kazooie" das seinerzeit für Nintendo 64 erschien. Kein Wunder den Entwickler Playtonic Games besteht zum Teil aus ehemaligen Mitarbeitern des Entwicklers Rare der sich für die Abenteuer von Banjo verantwortlich zeichnet.

Meinungen

97

8 Bewertungen

91 - 99
(7)
81 - 90
(1)
71 - 80
(0)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.8
Steuerung: starstarstarstarstar 3.7
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 1 Meinung Insgesamt

84

Der_Rote_Shanks

19. April 2017PS4: Banjo-Kazooie 2.0

Von (66):

Yooka-Laylee ist der Banjo-Kazooie-Nachfolger auf den ich jahrzehntelang vergeblich gewartet habe. Es weist so viele Parallelen zu seinem Vorgänger auf, dass es permanent an die glorreichen Spiele der N64-Ära erinnert. Das macht richtig Laune und erweckt ein Gefühl beim Spielen, das ich sonst eben nur vom N64 oder der PSX kannte. Kurz: Das Spiel ist Nostalgie pur - auf die beste erdenkliche Art!

Leider gibt es auch einige (wenige) Probleme, wie z.B. die Kameraführung die gewisse Passagen im Spiel unnötig schwer macht, weil die Sicht fehlt. Auch ist an manchen Stellen die Steuerung etwas unpräzise, was insbesondere auf rutschigen Oberflächen massiv auffällt. Der Soundtrack passt super zum Spiel und erinnert so stark an Banjo-Kazooie, dass ich mich öfters gefragt habe, ob einige der Stücke einfach 1:1 übernommen wurden. Die Grafik ist leider nichts Außergewöhnliches, das Spiel hätte auf der PS3 genauso aussehen können...

Die Atmosphäre ist super und hat mich direkt gepackt, auch wenn die Story eher banal ist. Jedoch hat das Spiel ein ordentliche Portion Humor und macht sich selbst über sämtliche Klischees lustig und steckt voller Anspielungen und Eastereggs rund um frühere Spiele, Spielmechaniken und das klassische Plattformer-Genre. Auch zum Sammeln gibt es jede Menge, sodass die 5 Welten des Spiels locker 40 Stunden füllen können. Einige Design-Entscheidungen fand ich jedoch eher fragwürdig.

So gibt es in jeder Welt einen Arcade-Automaten mit jeweils einem anderen Minispiel welches man einmal "normal" und einmal mit neuem Highscore abschließen muss wenn man letztlich alle "Pagies" sammeln möchte. Das kann extrem monoton und zeitraubend sein und macht oft einfach keinen Spaß sondern frustriert eher. Hier wäre weniger definitiv mehr gewesen! Alles in Allem ist es aber ein gutes Spiel und wenn man bedenkt, dass es per Crowdfunding zustande kam, sind diese kleineren Mängel durchaus zu verzeihen. Zudem ist es verhältnismäßig günstig - Kauftipp!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Yooka Laylee (Übersicht)