Yu-Gi-Oh! Forbidden Memories

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Yu-Gi-Oh! Forbidden Memories ist die Umsetzung des sehr beliebten Yu-Gi-Oh! Kartenspiels. Für echte Yu-Gi-Oh! Fans gehört das Spiel einfach dazu.

Der Spielspaß mit den Karten wird durch eine Story ergänzt, die mehr auf das alte Ägypten eingeht. Diese willkommene Ergänzung zu altbekannten Inhalten, erhöht den Spielwert deutlich.

Die große Anzahl an möglichen Kartenkombinationen, muss der Spieler erst entdecken und dann Anwenden. Die gewonnenen Sterne sind ein willkommenes Hilfsmittel um das Deck zu verbessern oder eine Karte schnell zu spielen. Es gibt wirklich viele doppelte oder dreifache Kombinationsmöglichkeiten der Karten in deinem Deck, aber die Gegner schlafen nicht und rasch steigert sich die Schwierigkeitstufe.

Einfach ein einmaliger Spielspaß für echte Fans. Die Musik überzeugt leider nur kurzfristig und die Dialoge sind bei mehrfachem Durchspielen leicht auswendig zu lernen. Dafür kann man aber seine Real Life Karten in drei D ausgespielt sehen und die kombinierten Supermonster sind auch nicht ohne. Deine Power kann den Gegner davon überzeugen, dass er lieber sein Deck streckt, damit Du die fünf Sterne für den Siege erringst.

Die Videos der Kämpfe sind an und abschaltbar. Die Graphik bietet zwar nur durchschnittlich gute Darstellung, aber dennoch sind die Möglichkeiten Karten auszuspielen und die animierten Kämpfe zu erleben gut gestaltet. Die Performance ist trotzdem zufriedenstellend und die Nähe zum originalen Spiel Yu-Gi-Oh! und der Bezug zur Serie Yu-Gi-Oh! sind deutlich und für Fans ist Yu-Gi-Oh! Forbidden Memories einfach unerlässlich, ansonsten sollte man auf Kartenspiele wie Magic the gathering stehen und dann bietet Yu-Gi-Oh! Forbidden Memories durchaus gute Unterhaltung.

Meinungen

85

313 Bewertungen

91 - 99
(167)
81 - 90
(74)
71 - 80
(43)
51 - 70
(4)
1 - 50
(25)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.5
Sound: starstarstarstarstar 3.8
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 10 Meinungen Insgesamt

85

Paci76

21. Dezember 2015PSX: Yu-Gi-Oh, ein Spiel das ordentlich an die Nerven geht

Von (9):

Yu-Gi-Oh, ein Spiel das richtig viel Glück braucht, es ist sehr nervenaufreibend, sich an die Sage und Schreibe 100-500 Duelle durch jeden Gegner durch zu boxen nur um an gute Karten zu kommen.

Ja, wie meine Einleitung schon sagt basiert dieses Spiel auf einem "Random Drop", dass heißt für jede Karte gibt es eine Dropchance, seltene bzw. starke Karten haben eine sehr geringe Dropchance.
Als Beispiel ich brauchte bei einem Spielaccount 100 Siege für den Metor-B-Drachen gegen den Magier der Wiesen.
Und in einem anderen Account hab ich gleich nachdem 18. Sieg einen gekriegt.
Man sieht, Random und Glück eben.

Die Grafik war, für ein Spiel von 2003 jetzt nicht so auf der Höhe, aber sie passte etwas zum alten Yu-Gi-Oh, also ok.

Das Gameplay, hat sich eigentlich nur verändert, wenn man denn mal gute Karten gekriegt hat, ansonsten konntest du nur bei den Erzmagiern usw verlieren.

Mein Fazit: Das Spiel ist echt gut, nur auf Glück aufgebaut mit ein bisschen Story, was mir persönlich gut gefällt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

mariofan99

31. Januar 2015PSX: Einfach Hammer

Von :

Mit Schutzsternen die zusätzliche ATK herbeiführen und Fusionen ohne Fusionszauberkarten durchführen, ist das Spiel einzigartig.
Story ist ebenfalls vorhanden. Die 3D Kampfanimation ist den Machern des Spieles ebenfalls super gelungen. Zu guter Letzt muss man noch anmerken das bei diesem Spiel einem nie langweilig wird. Man kann gegen Gegner die man schon mal besiegt hat, immer wieder antreten und bekommt dafür Sternenchips und Karten. Passwörter der Yu-Gi-Oh Karten können in diesem Spiel ebenfalls eingegeben und gekauft werden.
Das Spiel ist für alle die die von der 1.Yu-Gi-Oh Generation nicht loslassen können ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

marmediley

24. Dezember 2013PSX: Schwer, aber trotzdem gut

Von :

Ich spiele Yugioh forbidden memories gerne. Das Spiel ist insgesamt ganz in ordnung. Jedoch hat es wie alle Spiele seine positiven und negativen Eigenschaften.
Z.b - Positiv:
- Viele Karten, sowohl starke als auch seltene.
- Die Story ist der Serie gut nach empfunden.
- Es ist für richtige Fans.
- Nicht zu leicht, im Gegenteil.
- Man kann auch nach der Story im freien Duell weiter spielen.

Z.b - Negativ:
- Die Grafik ist ziemlich veraltet.
- Die Musik ist etwas eintönig und lässt mehr abwechslung zu wünschen.
- Man bekommt die wirklich guten Karten nur sehr schwer, sodass man die
Hoffnung viel zu schnell aufgibt.
(und mal ehrlich, man liest überall das es möglich ist die Karten zu bekommen.
Aber einem selbst scheint es nie zu gelingen. Wirklich schade!)
- Die Sternchips reichen im Leben nicht.
Es wäre viel besser wenn die Karten bezahlbar wären.
Dann hätte man die auswahl ob man um die Karten kämpfen möchte
Oder ob man die Sternchips sammel will und sich dann die Karten kauft

0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Joker1812

11. November 2012PSX: Ein muss für jeden Fan!

Von :

Yu-Gi-Oh! Forbidden Memories ist das Kultspiel schlecht hin, ich habe es ungefähr 25 mal durchgespielt und es macht immer noch Spaß. Also alle Yu-Gi-oh! Fans dieses Spiel ist genau das richtige um Spaß zu haben und um ein geiles Spiel durchzuspielen, bei dem einfach alles stimmt.
Was für dieses Spiel spricht:
-Der Kultstatus von Yu-Gi-Oh!
-Leichte Bedienung des Spiel
-Viele Karten
-Viele Gegner
-Nicht zu leicht oder zu schwer
-gutes Passwortsystem

ich hoffe meine Meinung hat euch geholfen euch zu Entscheiden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

chackyo

06. September 2012PSX: Kartenspiel mit Sonderregeln?

Von (16):

Habe im Zeitalter von Yu-Gi-Oh! (Damals war die Serie gerade erst seit kurzem in Europa angekommen) mir sofort dieses Game für die PSX kaufen müssen. Doch leider war ich etwas von einigen Punkten enttäuscht.

Positiv:
- viele Karten
- viele Gegner
- gute Story
- nicht zu leicht

Negativ
- aber fast zu schwer
- es dauert ewig bis man ein gutes Deck hat
- die Standardregeln wurden hier vergessen (genau 40 Karten im Deck, man darf pro Zug nur eine Karte ausspielen, also entweder Monster- oder Zauber/Fallenkarte
- gute Karten konnte man zwar gegen Sternechips tauschen, aber was bringt sich das, wenn man pro Duell zwischen 1 und 5 dieser Sterne bekommt und für gute Karten 100. 000 davon braucht?


Resumee: Für Fans der Serie ok, aber man darf keine Meisterleistungen von dem Game erwarten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

Drustan

05. September 2012PSX: Must Have

Von (16):

Also obwohl dieses Spiel eigentlich schon sehr alt ist sollte man dieses Spiel nicht ignorieren. Meiner Meinung nach sollte man es auch sofort kaufen, wenn man es auf dem Flohmarkt entdeckt!

Grafik: eigentlich nicht schlecht. Alleine die Animationen sind recht gut gestaltet worden, deshalb finde ich sie eigentlich gut.
Sound: Nicht der beste aber auch nicht der schlechteste. Mehr kann man darüber nicht sagen.

Positives
- Sehr hoher Schwierigkeitsgrad
- Man wird wirklich gefordert um zu gewinnen
- Macht selbst nach Jahren noch Spaß

Negatives
- /

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

genzooTV

27. August 2012PSX: Zeit für das schwerste Duell aller Zeiten

Von (5):

Wie ihr im Titel lesen könnt möchte ich meine Meinung über Yugioh - The Forbidden Memories abgeben. Dieses Spiel hat es wirklich in sich. Dieses Yugioh Spiel hat eine gute Story und gehört vermutlich zu den besten Playstation One Spielen die je rausgekommen sind, aber ihr müsst damit rechnen viel Zeit zu investieren.
Wie in den anderen Artikeln erklärt wird ist das Spielprinzip anders, als das welches wir heute kennen. Es kann nur eine Karte pro Zug gespielt werden und jetzt das wichtigste ausserdem müsst ihr sehr oft mit Fusionen auskommen, dabei kann je nach belieben gemischt werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Dubstep1989

11. August 2012PSX: Guter Zeitvertreib

Von :

Dieses Spiel ist ein sehr guter Zeitvertreib.

Ich spiele dieses Spiel selbst und es macht verdammt viel Spaß, Karten auf eigener Hand zu holen.
Der Anfang ist sehr simpel, du spielst gegen Personen (Simon Muran, Seto, Jono, Teana und Dorfbewohner) die leicht zu besiegen sind und auch für den Anfang sehr gute Karten geben.

Es wird dann nur aufwendiger, wenn man gegen Heishin kämpfen muss. Zum Glück ist es da vorprogrammiert, dass du verlierst.

Story:
Du auf Prinz der Artefakte sollst dich darum kümmern, das Gleichgewicht wieder in Ordnung zubringen!
Doch strebt ein dunkler Magier nach Macht, die Macht der Artefakte und versucht dich (Hauptrolle der Story (Prinz) Vom Thron zustoßen und die Herrschaft des Königreichs an sich zunehmen.

Eine sehr gute und lange Story in meinen Augen und auch sehr großer Spielspaß!
Karten bekommen ist hier sehr einfach, da du bei jedem Sieg eine Karte (X Beliebige Karte) erhälst.

Es ist so Programmiert wurden, dass die Karten frei Wahl erhältlich sind.

D. h Spielst du gegen Magier der Wiesen, so hast du die Chance eine Monsterkarte mit 3000 DMG zu erhalten aber auch die Chance ein Monster mit 1000 oder weniger DMG zu erhalten.

Was nun! Story vorbei!

Du kannst das Spiel mit deinen vollendeten Spielstand neustarten, dabei werden die Karten erhalten bleiben und du kannst schnell und bequem durch rocken.

Außerdem gibt es noch die Chance, im "Freien Kampf" gegen alle Gegner die du in der Karriere besiegt hast, noch einmal zu besiegen um das Streben nach besseren Karten fort zuführen.


Fazit: Sehr guter Zeitvertreib, guter und unkomplizierter Aufbau des Interfaces und zu allem noch sehr einfach zu bedienen.

EIN gutes Spiel ist es auf jedenfa ll!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

Omega-Draco

07. August 2012PSX: Alt, aber gut

Von gelöschter User:

Also in der Story spielt ihr einerseits mit dem aus der Serie bekannten Yugi und mit einem Ägypgen wir Ägyptischen Prinz. Die Grafik des Spiels ist selbst für PS1 Verhältnisse unter aller Sau genauso wie die nun ja, sagen wir mal Musik.

Aber das wirklich witzige ist das Kampfsystem des Spiels, das es für mich zu einem Dauerbrenner macht. Grundsätzlich ist es wie das normale Spiel nur halt ohne Begrenzung für die Karten. Man kann zum Beispiel einen Schwarzen Rotaugen Drachen aufs Feld legen, ohne irgendwelchen Tribut zahlen zu müssen oder so. Es gibt da keinerlei Einschränkungen, man kann ihm in dem Zug in de man ihn legt auch noch einen Drachenschatz, eine Dunkle Energie und ein Schloss des Lichts geben damit er 3900 punkte hat oder kurz: man kann jedes Monster auch direkt von der Hand mit Stärkungskarten ausrüsten, oder mit einem anderen Monster fusionieren ohne dafür eine Polymerisations Karte zu benötigen.

Das Belohnungssystem läuft simpel ab: Ihr besiegt einen Gegner und bekommt eine Karte nach Zufallsprinzip, bei manchen sind die Chancen höher das ihr eine gute bekommt, bei manchen sind die Chancen höher eine schlechte zu bekommen. Aber grundsätzlich könnt ihr auch von einem, dessen stärkste Einzelkarte Kuriboh ist, Gaia der Drachenritter bekommen (so wie ich) Auch gut gemacht in dem Zusammenhang ist der freies Duell Modus. Hier kann man jeden Duellanten den man schon mal in der Story besiegt hat, nochmal herausfordern so oft man will. Und jede menge Karten Farmen. Das ist auch nötig denn ohne geht es nach hinten hin nicht mehr, weil der Schwierigkeitsgrad unglaublich ansteigt und man wirklich eine menge Glück und gute Karten braucht um das zu schaffen.

Ein sehr unterhaltsamer Punkt bei dem Spiel sind auch Übersetzungsfehler zum Beispiel gibt es einen Gegner im Storymode der sagt „"Ich's dir gesagt", wenn man gegen den verliert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

simplebodo

25. April 2012PSX: Das schwerste Yugiohspiel allerzeiten

Von (2):

Und das wird, glaube ich, auch so bleiben.

Also, die Story bietet zwar bekannte Characktere, ist aber ein wenig anders als in der Serie/Manga. Ihr spielt einen Prinzen im alten Ägypten der verraten wird und, naja ich verrate jetzt nicht zu viel. Im verlaufe des Spiels spielt ihr gegen Pegasus, Kaiba, Joey usw.

Natürlich spielt ihr als Yami Yugi und teilweise auch als Yugi Muto, die beiden Helden aus er Serie. Die Story ist nett, aber sicher nicht der Kern des Spiels.

Der Hauptteil des Spiels besteht natürlich aus dem Weltbekannten Kartenspiel, mit umgeänderten regeln. Pro Runde dürft ihr nur eine Karte auf das Spielfeld legen, aber bei Monster braucht ihr euch an keine Beschränkungen halten, da die Monster weder Effekte, noch Tributbeschränkungen haben. Sprich, das Spiel wurde auf das nötigste reduziert. und etwas neues wurde hinzugefügt.

Das Fusionssystem. Durch dieses System kann man durch die richtige Kombination von schwachen Monstern sehr viel stärkeres Monster beschwören. Auch wenn man ein Monster verstärken will ist diese System wichtig.

Da man, wie schon erwähnt, nur eine Karte pro zug spielen, kann man durch das Fusionsystem mehrere Ausrüstungskarten auf einmal mit einem Monster kombinieren, was in den letzten Duellen sehr wichtig wird.

Tja, es gibt nur eine Sache die diesem Spiel eine 90 Wertung verwert. Der absolut unmenschliche Schwierigkeitsgrad und das unglaublich unfaire Belohnungssystem. Die ersten 5-10 Duelle sind sehr einfach und keine Herausforderung.

Aber dann steigt der Schwierigkeitsgrad ins unermessliche. Wenn man im "Freien Duell" (dort werdet ihr die meiste zeit verbringen) keine Karten farmt kann man das Spiel (ausser durch cheaten) nicht durchspielen. Die Karten, die ihr von Gegnern erhalten könnt, unterscheiden sich von Gegner zu Gegner was in Ordnung ist, aber meistens kriegt ihr eben Murks.

Ein gutes Spiel, das sehr viel Einarbeitungszeit braucht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung Yu-Gi-Oh Forbidden Memories

Yu-Gi-Oh Forbidden Memories in den Charts

Yu-Gi-Oh Forbidden Memories (Übersicht)

Diese Seite war früher unter folgenden URLs erreichbar: