Ghost Recon: Advanced Warfighter 2: Erneut schaltet sich Bürgermeister ein

von Sebastian Hauswald (10. März 2007)

Héctor Murgui, seines Zeichens Bürgermeister der mexikanischen Grenzstadt Juarez, ist schockiert, dass seine Stadt in *Ubisoft*s erst kürzlich erschienenem Taktik-Shooter Ghost Recon: Advanced Warfighter 2, Schauplatz von Terrorismus und Gewalt ist. Aktuell ist noch nicht abzusehen ob es Konsequenzen für den Publisher haben wird.

Es ist nicht das erste mal das Ubisoft vor so einem Problem steht. Vor der Veröffentlichung von Rainbow Six: Vegas, lies der ansässige Bürgermeister, Oscar Goodman, verlauten, dass er diesen Titel verbieten wird.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Ghost Recon Advanced Warfighter 2

Ghost Recon-Serie



Ghost Recon-Serie anzeigen

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News