Electronic Arts: Jetzt mit eigenem Musiklabel

von Sebastian Hauswald (27. März 2007)

Artwerk so der Name des neugegründeten Musiklabels von Electronic Arts. Mit diesem Projekt möchte der Konzern bekannte und unbekannt Musiker unter Vertrag nehmen.

Alle Serien des Publishers werden von dieser Idee profitieren, somit kann Electronic Arts eine Menge Geld für integrierte Musik sparen. Der erste Künstler, Junkie XL, produzierte schon mehrere Titel für Electronic Arts, er wird auch einer der ersten sein der mit Artwerk und Netwerk One Music zusammenarbeitet.

Kommentare anzeigen
Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News