China: Xp-Abzug für Dauerzocker?

von Mark Hübschmann (11. April 2007)

Immer mehr Jugendliche verfallen den Reizen des "Dauerzockens", besonders beliebt sind dabei Online-Rollenspiele. Die chinesische Regierung hat nun ein eigenwilliges Mittel gefunden, die Suchtpotenziale dieser Spiele auszubremsen.

In einem neuartigen Projekt planen die Chinesen, es nicht mehr nur bei bekannten Warnmeldungen bei zu langem Spielen zu belassen. Vielmehr sollen nach 3-stündigem Spielen die Hälfte der erworbenen Erfahrungspunkte eines Spielers gelöscht werden, nach 5 Stunden wird das Konto komplett geleert. Die Aktion verspricht durchschlagenderen Erfolg als die "Bitte machen Sie eine Pause" Meldungen.

Ob sich dieses Vorhaben so umsetzen lässt, wird die Zukunft zeigen. Das Projekt wird ab dem 15.Juni getestet und soll ab dem 15.Juli komplett anlaufen.

Kommentare anzeigen
Atari am Arm: Mit dieser Smart Watch könnt ihr Klassiker unterwegs zocken

Atari am Arm: Mit dieser Smart Watch könnt ihr Klassiker unterwegs zocken

Die Gameband mit Arcade-Klassiker Pong Gaming-Gigant Atari ist aktuell dabei, die erste Smart Watch mit ausgewiesenem Sp (...) mehr

Weitere News