Atari: Entlassungswelle

von Mark Hübschmann (02. Mai 2007)

Der Abwärtstrend im Hause Atari setzt sich fort. Schon in den vergangenen Quartalen schrieb das Unternehmen rote Zahlen. Diese sollten durch Spiele wie Test Drive Unlimited ausradiert werden, was scheinbar nicht von großem Erfolg gekrönt war.

In einer Stellungnahme kündigte die Firmenleitung nun eine "Reduktion der Arbeitskraft" an, was in Zahlen heißt: Rund 20 Prozent der Belegschaft wird voraussichtlich bereits bis zum 31. Juni entlassen. Dabei trifft es die Verwaltung am härtesten, rund ein Viertel aller Mitarbeiter können gehen.

Wir erwarten, dass die heutige Reorganisation Ataris generelle und administrative Kosten weiter reduzieren wird. Diese Maßnahmen, mögen sie auch schwierig sein, sind ein bedeutender erster Schritt Atari zu reorganisieren und unseren Einsatz zu demonstrieren den Unternehmenswert wiederherzustellen.

Kommentare anzeigen
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News