Tournament.com: Ballern für Geld

von Mark Hübschmann (03. Mai 2007)

Jedem ist das Prinzip des Online-Pokerns bekannt. Man zahlt Geld auf ein Konto ein, spielt mit diesem Geld an diversen Tischen mit verschiedenen Einsätzen und gewinnt oder verliert, je nach Glück und Können.

Dieses Prinzip macht sich nun auch Tournament.com zu Nutze, nur dass hier kein Poker, sondern Counterstrike: Source gespielt wird.

Man lädt sich einen Client, welcher Siege und Niederlagen zählt und je nach Sieg oder Niederlage Geld ausschüttet oder kostet. Denn anders als bei Lans, bei denen man nur gewinnen kann, ist es hier durchaus möglich auch Geld zu verlieren. Laut dem offiziellen FAQ ist dieser Client auch in Deutschland erlaubt, ob dieses Spielprinzip sich allerdings druchsetzten kann, wage ich zu bezweifeln.

Kommentare anzeigen
Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Der Finanzbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres der Handelskette Gamestop liegt vor. Da die Geschäftszahle (...) mehr

Weitere News