Google: Psychoanalyse durch Spiele

von Falko Sczendzina (14. Mai 2007)

Wie The Guardian berichtet, habe Google Patente dafür eingereicht, dass man zukünftig psychologische Profile aus dem Verhalten in Online-Spielen erstellen könne.

Der Spieler soll von Programmen heimlich beobachtet werden und die Programme würden dann automatisch ein Profil anlegen, dass zukünftig an Firmen verkauft werden soll, die in Spielen Werbung einbinden wollten. Nach Aussage von Google habe man jedoch nicht vor, diese Technik in den näheren Zukunft zu benutzen.

Google hat übrigens vor kurzem AdScape, eine Firma die Werbung in Spielen schaltet, gekauft.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News