Brash Entertainment: SAW als Spiel

von Mark Hübschmann (05. Juni 2007)

Das neue Spieleentwicklerteam von Brash Entertainment hat heute ihre Arbeit aufgenommen, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Mitgründer ist Thomas Tull, seines Zeichens Chef der Legendary Pictures die für Filme wie 300 und Batman Begins verantwortlich sind.

Brash Entertainment will sich hauptsächlich auf die Umsetzung von bekannten Filmen und Büchern konzentrieren, wobei ihnen bisher 40 erworbene Lizenzen unter die Arme greifen. Zwölf Spiele befinden ich anscheinend bereits in der Entwicklung.

Darunter könnte auch bereits eine Umsetzung des Horrorspektakels SAW sein.

""Die 'Saw'-Serie ist eine bewährte Marke im Filmbereich und es ist uns wichtig, dass die Geschichte sowohl im Film als auch in den Spielen für Film-Fans und Spieler gleichermaßen bedeutungsvoll und aufregend ist"", so Michael Burns von Lionsgate. Das Brash-Team habe eine Leidenschaft für Spiele und sorge sich genau wie das Filmstudio um Qualität.

Finanziell sollte der neue Entwickler größtenteils gefestigt sein, ist man am Anfang von einem Startkapital von 150 Millionen US-Dollar ausgegangen, stehen jetzt bereits 400 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News