Enemy Territory - Quake Wars: Die offene Beta startet bald

von Henning Ohlsen (17. Juni 2007)

Laut Activision, dem Publisher von Enemy Territory: Quake Wars, war die geschlossene Beta sehr erfolgreich. Sie hat gute Hilfe dabei geleistet, das Spiel zu optimieren. Um jetzt weiteren Leuten die Chance zu geben, bei der Entwicklung zu helfen, startet - vielleicht schon nächste Woche - die offene Beta, an der bis zu 60.000 Spieler teilnehmen können.

In der offenen Beta spielt ihr auf der Map "Sewer". Als ein Teil der pazifischen Kampagne von Enemy Territory: Quake Wars stellt "Sewer" den Kampf um eine Strogg-Basis in dunklen Abwasserkanälen dar, soll aber sowohl Innen- als auch Außenareale umfassen und sogar Fahrzeuge beinhalten.

Die Strogg sind Aliens, die im Jahr 2060 auf die Erde kommen, um die Menschheit auszulöschen. Ihr seid Teil der Global Defense Force (GDF) und müsst gegen die Strogg kämpfen. Ähnlich wie bei Rollenspielen gibt es bei Enemy Territory: Quake Wars Missionen, die aufeinander aufbauen und über verschiedene Zwischenziele erreicht werden können. Für jede erledigte Mission bekommt ihr Erfahrungspunkte und verbessert eure Spielfigur. Das besondere dabei ist, dass ihr alles online im Multiplayermodus erledigt.

Wie auch schon bei Return to Castle Wolfenstein könnt ihr zwischen mehreren Charakterklassen wählen. Enemy Territory: Quake Wars bietet dabei fünf Karrieren an: Der Soldat ist mit schwerem MG oder Raketenwerfer ausgerüstet, der Geheimagent ist ein Meister der Tarnung, schießt aus der Ferne mit seinem Snipergewehr oder übernimmt gegnerische Einsatzobjekte, der Sanitäter kann seine Kameraden heilen und trägt ein Sturmgewehr zur Verteidigung, sowie der Feldagent, der Unterstützungsgeschütze baut und Luftschläge anfordern kann. Zu guter Letzt könnt ihr die Rolle des Ingenieurs übernehmen, der Fahrzeuge und Objekte reparieren und Verteidigungsanlagen aufbauen kann.

Den Beta-Client gibt es bei FilePlanet.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Enemy Territory - Quake Wars
3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Enemy Territory - Quake Wars

Alle Meinungen