Burnout Paradise: Neue Infos und Bilder

von Amin Ayadi (08. Juli 2007)

IGN hatte die Möglichkeit, bei Criterion eine aktuelle Version von Burnout Paradise anzuspielen. Hier die interessantesten Infos zusammengefasst:

- Der Sound der Fahrzeuge soll sehr realistisch und mächtig klingen.

- Das neue Schadensmodell ist beeindruckend. Rast man z.B. mit hoher Geschwindigkeit in eine Stange, verbiegt sich die Karosserie realistisch um das Hindernis, wie man es oft in Crash-Test Videos sieht. Manchmal werden die Autos sogar in zwei Hälften zerrissen.

- Der Online-Modus ist sehr einfach gehalten und es gibt keine Lobby oder ähnliches. Stattdessen wählt man einfach per Ingame-Freundesliste eine Verkehrsampel (welche wohl für die Location steht) und einen Freund aus, und sobald er akzeptiert, geht das Rennen los. Dies alles soll ohne Menüs und lange Wartezeiten vonstatten gehen.

- Präsentiert wurde der Online-Modus in Echtzeit auf der PS3, auf der Xbox 360 wird er aber wohl genauso ablaufen.

- Da Burnout Paradise erstmals eine frei befahrbare Stadt bietet, will Criterion Menüs vermeiden, da sie den Spielfluss unterbrechen würden. Stattdessen kann man jederzeit an jeden Ort fahren und in bestimmten Straßen verschiedene an Rennen teilnehmen.

- In den Rennen gibt es bis zu 8 Gegner, offline und online.

- Statistiken werden in Echtzeit aus der Freundesliste ins Spiel übernommen.

- Jeder kann seine eigenen Statistiken und Rekorde auf einem persönlichen Führerschein vermerken lassen.

- In der Stadt verteilt gibt es Shops, um das eigene Auto mit Power-Ups zu versehen. So kann man an Tankstellen seinen Boost auffüllen, in Body Shops Schäden reparieren lassen, die Farbe des Autos in Paint Shops verändern, usw.

- Auf einem Schrottplatz kann man aus allen freigeschalteten Autos wählen.

- In Online-Duellen kommt auch die PlayStation Eye, bzw. Xbox Vision Kamera zum Einsatz. Diese schießt ein Foto von Gegnern, die gerade ausgeschaltet wurden, um so ihre Reaktionen festzuhalten.

- Auch lässt sich der Boost der Gegner in Online-Duellen sabotieren.

- Der Crash Modus heißt nun Showtime Modus und kann jederzeit überall in der ganzen Stadt ausgeführt werden. Bei einem Crash drückt man einfach kurz die L1 und R1 (bzw. LB und RB) Tasten gleichzeitig und kann so seinen Crash in Zeitlupe anschauen. Diese Unfälle können sehr lange dauern, solange man genug Schwung hat. Theoretisch könnte man auf der einen Seite der Karte einen Crash verursachen und durch weitere Unfälle während der Zeitlupe bis ans andere Ende der Karte gelangen.

Dieses Video zu Burnout Paradise schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Burnout Paradise

Letzte Inhalte zum Spiel

Burnout-Serie



Burnout-Serie anzeigen

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Burnout Paradise

Jochaan
61

Spielspaß nur für kurze Zeit

von gelöschter User

Alle Meinungen