HD-DVD versus Blue-Ray: Europäische Union mischt mit

von Falko Sczendzina (09. Juli 2007)

Filmindustrie und Spieleindustrie sind in zwei Lager geteilt, die über den Nachfolger der DVD streiten. Nun wirft die EU der Blu-Ray Disc Association und einigen Hollywood-Studios unlauteren Wettbewerb vor, weshalb die EU Untersuchungen initiiert hat. Als Hauptvertreter der BDA ist Sony mit der Playstation 3 zu nennen und als Hauptvertreter der HD-DVD ist Microsoft mit dem Xbox 360 HD-DVD Player zu nennen.

Der Grund ist, dass es Exklusivverträge gibt, welche die Veröffentlichung spezifischer Filme auf HD-DVDs verhindern. Diese Verträge werden nun geprüft und sollte dabei das HD-DVD Lager mit Hilfe unlauterer Mittel benachteiligt, so könnte die EU die Aufhebung dieser Verträge fordern. Eine Aufhebung könnte für die HD-DVD-Gruppe einen großen Auftrieb bedeuten und auch Auswirkungen auf den Next Gen-Konsolenmarkt haben.

Kommentare anzeigen
Streit um Rundfunk-Lizenz: European Web Video Academy richtet offenen Brief an die Landesmedienanstalten

Streit um Rundfunk-Lizenz: European Web Video Academy richtet offenen Brief an die Landesmedienanstalten

Unter dem Motto "Jeder Mensch hat das Recht, sein Publikum zu finden" veröffentlicht die European Web Video Academ (...) mehr

Weitere News