MGS4: Erstes Gameplay - Video

von Josef Dietl (26. Juli 2007)

Konami zeigt ein erstes Video mit dem Gameplay von Metal Gear Solid 4: Guns of the Partriots.

In dem von Hideo Kojima, Schöpfer der Metal Gear - Reihe, kommentierten und von Hiroaki Yoshiike, Skripter der Reihe seit Sons of Liberty, vorgespielten und fünfzehn Minuten langen Video, das wie in vorherigen Trailern in einer Gegend im Nahen Osten angesiedelt ist, werden einige der größten Neuerungen vorgestellt.

Zunächst wird Snake*s neuer Tarnanzug *Statue präsentiert, indem sich der Protagonist auf ein Podest zu echten Statuen stellt und somit von einer kleinen Gruppe Soldaten nicht entdeckt wird. Dabei zeigt man auch, dass mit dem rechten Analogstick komplette 360° Drehungen vollführt werden können.

Nachdem Snake mit einer neuen geduckten Schleichtechnik in ein neues Areal geführt wird, wird die sogenannte Octo-Cam vorgestellt. Ist sie eingeschaltet und drückt sich die Figur mittels der Dreieck-Taste an eine Wand oder legt sie sich auf den Boden, nimmt der Anzug die Farbe und die Beschaffenheit der jeweiligen Oberfläche an.

Im weiteren Verlauf greift der Spieler aktiv Gegner an: In einer ersten Aktion wird eine neue CQC-Technik, die einem Judo-Würgegriff ähnelt, gezeigt. Dabei kann man den Gegner würgen bis er bewusstlos wird und seine Waffe verliert, die man dann aufheben kann. Auf dem Boden liegend nähert sich Snake mit seitlichen Rollen und einer Art schlangeartigem Robben einem weiteren Gegner, den man mittels gezückter Waffe wieder dazu bewegen kann, die Hände hoch zu nehmen. Dieses Mal kann man den Gegner jedoch mit vorgehaltener Waffe im Stehen nach Rationen und Munition durchsuchen und ihn danach mittels einem gezielten Griff in den Genitalbereich außer Gefecht setzen.

Bei einem nächsten Gegner demonstriert Yoshiike eine neue Funktion des Messers, nämlich die Möglichkeit den Gegner durch einen kurzen Eletroschock bewusstlos zu machen. Mittels dem Fass, dass die selbe Funktion wie die Kisten in den vorherigen Teilen hat, können Gegner umgerollt und so ebenfalls betäubt werden. In normalen Mülltonnen kann sich auch versteckt werden, jedoch nimmt man damit in Kauf, dass ein eventueller strenger Geruch gegnerische Einheiten anlockt. Diese können jedoch wie bereits in den letzten Teilen durch das Platzieren von Books abgelenkt werden.

In der folgenden Szene gerät Snake in einen kleinen Kampf zwischen Milizen und den Private Military Companies, kurz PCM*s. Dabei zeigt man, dass das **ganze Spiel auch aus der Ego-Perspektive* gespielt werden kann, wobei man dann mittels der Sixaxis - Funktion mit der Waffe um die Ecke spähen kann.

Eine weitere technische Neuerung stellt der von Otacon konstruierte Metal Gear Mk II, ein katzengroßer Roboter, dar. Ihn kann Snake fernsteuern und als Späher benutzen, wobei die kleine Gerätschaft Gegner durch Eletroschocks betäuben kann.

Wer sich von allen Aspekten selbst ein Bild machen will, kann das Video bei den Kollegen von Gametrailers.com anschauen und downloaden.

Dieses Video zu MGS 4 - Guns of the Patriots schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots

Metal Gear-Serie



Metal Gear-Serie anzeigen

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots

Valarr
96

Ende einer Ära

von gelöschter User 3

Alle Meinungen