EA blamiert Sony: "PS3-Madden ist minderwertig"

von Stephen Randles (16. August 2007)

Laut der Gaming-Webseite n4g.com blamiert Electronic Arts den japanischen Konzern Sony für die Kritik wegen den verschiedenen Mängel in der PS3-Version von Madden NFL 08 gegenüber der Xbox 360-Umsetzung.

Diese Woche haben viele Kritiker die Xbox 360-Version des neuen Sport-Titels bevorzugt - Ein wichtiger Punkt war die Framerate des Spiels: Auf der PS3 läuft Madden 08 nur bei 30 Bildern pro Sekunde, verglichen mit den 60 Bildern pro Sekunde auf der Xbox 360 ist dies ein ziemlicher Unterschied. Mehrere wichtige und bekannte Publikationen haben Madden NFL 08 auf der Xbox 360 als klaren Sieger ausgemacht, die populäre Zeitung USA Today drückte in der Überschrift des Testberichtes deutlich aus, dass die 360-Version "es der PS3 zeigt" und erklärte, dass das Spiel auf der PS3 "im Schneckentempo" laufe.

Das ist eine schlechte Nachricht für einen Konsolen-Hersteller, denn wenn eine sehr populäre Zeitung wie USA Today eine bestimmte Version eines multiplattform-Games boykottiert, werden viele Leser auf eine andere Plattform ausweichen und es gibt deshalb weniger Gewinn. Noch schlimmer ist es, wenn der Entwickler des Spiels öffentlich ausdrückt, dass das Spiel auf einer Plattform minderwertig sei. Das soll EA mit dem neuesten Madden auf der PS3 gemacht haben. Laut dem Artikel auf n4g wurde seitens EA folgendes gesagt:

"Viele Publisher haben schon seit drei einhalb Jahren Spiele für die Xbox 360 entwickelt. Die Entwickler von PS3-Games, mit der Ausnahme von Sony, konnten erst seit knapp über einem Jahr an Spielen für die Plattform arbeiten. Der Unterschied zwischen unseren Kenntnissen über die beiden Konsolen ist riesig und es ist schwierig, beim ersten Anlauf schon alles zu schaffen, wie es mit neuer Technologie meistens der Fall ist."

Weiter wurde im Artikel ausgedrückt, dass alle American-Football-Games auf der PS3 nur halb so schnell laufen wie auf der Xbox 360 - Dies ist auch bei NCAA Football 08 und All-Pro Football 08 von 2k Games der Fall.

Es ist nicht unbekannt, dass es schwierig ist, Spiele für die PS3 zu entwickeln - Viele sind aus diesem Grund später erschienen als auf anderen Plattformen. Microsoft hat die Dev-Kits schon im Jahre 2004 veröffentlicht und das vereinfachte Vieles für die Publisher. Auch Microsofts XNA macht die Entwicklung viel einfacher. Sony war etwas langsamer, aber stolz über ihre Ankündigung, dass letzten Juni 10.000 PS3-Devkits ausgeliefert worden sind.

Todd Sitrin, EA Sports Vorsitzender für Marketing, erklärte die Lage etwas ausführlicher: "Jeder Entwickler, der ein Football-Game entwickelt, hat sich entschieden, dass das beste Erlebnis auf der Xbox 360 bei 60 FPS und auf der PS3 bei 30 FPS laufen soll. Wir glauben aber, dass unser Spiel auf beiden Plattformen ein hervorragendes Erlebnis ist und schlagen vor, dass Gamer nicht nur auf einen Aspekt schauen sollten."

Dies wäre nicht der erste Fall, in dem sich ein PS3-Spiel als problematisch erweist (F.E.A.R. hatte starke Framerate-Probleme) und die Wahl zwischen den zwei Versionen sollte dem Käufer leicht fallen.

Madden NFL 08 ist in Nordamerika schon erschienen, in Europa wird es am 30. August erhältlich sein.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Madden NFL 08

Madden NFL-Serie



Madden NFL-Serie anzeigen

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News