Americas Army: US-Veteranen protestieren

von Benjamin Fleschenberg (06. September 2007)

Am 19. August fand in St. Louis vor einem Rekrutierungsstand der US-Army eine Protestaktion von 90 Irak Veteranen gegen Rektrutierungsmethoden der US-Army statt.

Ein angesprochenes Thema war der Online-Shooter Americas Army, der Shooter weist über 8,5 Millionen angemeldete Accounts auf und hat sich in E-Sportligen wie der ESL etabliert.

Die Veteranin Kelly Dougherty kritisierte, dass der Shooter ein sehr verzerrtes Bild von Kriegshandlungen darstellen würde und auf Gruppen wie Verdienstschwache und anderen Randgruppen zielt und ein falsches Bild bezüglich Karrieremöglichkeiten und sozialen Aufstiegschancen zeige. Dadurch würden die möglichen Konsequenzen der eigenen Rekrutierung und eines möglichen Kampfeinsatzes wie im Irak verharmlost, denn Krieg ist kein Spiel.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Americas Army
Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News