The Witcher: In Deutschland ungeschnitten

von Paul Schmidt (06. September 2007)

Das heiß erwartete Rollenspiel von Atari wird hierzulande ungeschnitten über den Ladentisch gehen.

In der Welt der Computerspiele ist Deutschland berüchtigt für seine strengen Jugendschutzgesetze in Hinblick auf sogenannte Gewaltspiele. Viele Spiele, die in anderen Ländern ohne Probleme verkauft werden, landen bei uns auf dem Index. Ausländische Computerspielehersteller fragen sich bei einem neuen Titel meist schon: "Wie bekommen wir das halbwegs ungeschnitten nach Deutschland?"

Anders lief es bei Ataris düsterem Rollenspiel The Witcher. Trotz einiger Monstermetzeleien darf das Spiel ungekürzt verkauft werden und bekam von der USK sogar eine Jugendfreigabe "ab 16".

Schlechter getroffen hat es die amerikanischen Gamer. In den USA wird The Witcher nämlich geschnitten erscheinen. Zwar stören Waffengebrauch und Schwertkämpfe die US-Amerikanische Jugendschutzbehörde für Videospiele (ESRB) nicht im Mindesten, aber einige Liebesszenen mit entblößten Spielfiguren entsprechen eindeutig nicht den Moralvorstellungen der Amerikaner. Das Spiel bekam außerdem noch die Verkaufseinschränkung "Mature", ab 17, aufgedrückt.

The Witcher erscheint in Deutschland im Oktober dieses Jahres.

Hat dir "The Witcher: In Deutschland ungeschnitten von Paul Schmidt" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Witcher

Letzte Inhalte zum Spiel

The Witcher-Serie



The Witcher-Serie anzeigen

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News